Welche Radiergummis?

Kugelschreiber, Tintenroller, Bleistifte etc.

Moderator: toni

bender

Welche Radiergummis?

Beitragvon bender » 26.11.2016 16:38

Analog zum Anspitzer-Faden wollte ich mal fragen, welche Radiergummis Ihr benutzt und welche sich als gut bzw. nicht so toll erwiesen haben.

AaWeBe
Beiträge: 82
Registriert: 03.10.2016 21:17

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon AaWeBe » 26.11.2016 16:45

Meine bevorzugten sind mittlerweile die Faber Castell Dust-Free, 187120 und Art Dust-Free, 587122.

Es gibt natürlich auch einen Test.
Wahrscheinlich von einem Mann verfasst. :wink:
http://smbhax.com/cgi-bin/newsarchive.pl?p=1197
Viele Grüße,
Alex

SimDreams
Beiträge: 1314
Registriert: 03.12.2013 23:39
Wohnort: Hamburg

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon SimDreams » 26.11.2016 17:37

Rotring B20 - gibt nix besseres. (auf meinem Tisch) :D

https://www.amazon.de/rOtring-1904794-R ... JNY9A?th=1

Grüße, Uwe
Da die Schreibgeräteakquise nicht das einzige Hobby ist - Fotografie und Dein Notizbuch nach Maß: http://www.flickr.com/photos/simdreams/

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 2685
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon bella » 26.11.2016 17:44

Derwent Art Eraser .... ich und mein Skzizzenbuch lieben sie

Benutzeravatar
reduziert
Beiträge: 2655
Registriert: 19.10.2012 16:17
Wohnort: Tauberbischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon reduziert » 26.11.2016 18:08

Staedtler Mars plastic und Pentel AIN Black.
Das Blog zur Leidenschaft: http://reduziert.tumblr.com

Benutzeravatar
Fisherman65
Beiträge: 156
Registriert: 22.12.2013 16:06
Wohnort: In Vöhrums Nachbarschaft

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon Fisherman65 » 26.11.2016 19:08

Pentel AIN Black. Und White.
Am Anfang war das Wort und nicht das Geschwätz,
und am Ende wird nicht die Propaganda sein, sondern wieder das Wort.

Gottfried Benn (1886-1956)

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4108
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon Killerturnschuh » 30.11.2016 19:43

Ich benutze ausschließlich zwei Radiergummis: Art Eraser von Faber Castell und den Equre Maped
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 3481
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon Tenryu » 30.11.2016 21:08

Bevorzugt ihr Gummi- oder Plaste-Radierer?

Da ich Bleistifte nur zum Schreiben (für Notizen) und nicht zum Zeichnen verwende, habe ich wenig Bedarf an Radierern. Die sterben bei mir an Altersschwäche und nicht an Abnutzung.
Ich habe noch einen weißen Städtler und einen no-Name aus dem Supermarkt in der Schublade. Die sind beide mindestens 10 Jahre alt und noch kaum ein Viertel abgenützt.

Was ich weniger mag, sind die Radierer, die hinten am Bleistift angebracht sind. Da ich selten Bleistifte kaufe (aber dann immer gleich schachtelweise), sind die meist uralt, bis sie gebraucht werden. Während der Bleistift selbst nicht altert, werden diese Radierer bald hart und spröde und radieren oft auch im neuen Zustand eher schlecht als recht.

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 2685
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon bella » 30.11.2016 22:27

ich bevorzuge RadierGUMMI ... nix Plaste.
Im Skizzenbuch muss es papierschonend sein. Diese Knetradierer begreife ich einfach nicht. Und ich mag definiertes Radieren. Daher rechteckige Radiergummi in normaler Größe. Die nutzen sich bei mir schnell ab. Zum einen radiere ich viel, zum anderen schneide ich sie mit einem Küchenmesser ab, sobald die Kanten und Ecken rund werden. Radiererspitzen sozusagen.
Aufgrund der viel Benutzung und des Nachschneidens .... 4-6 Wochen hält einer ungefähr

Johnson-Leser
Beiträge: 99
Registriert: 29.01.2017 7:36

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon Johnson-Leser » 05.02.2017 14:14

Aktuell am liebsten verwende ich die Radierer-Kappen von Faber-Castell. Vorne aufgesteckt schützen sie die Mine, hinten aufgesteckt fungieren sie als Verlängerer und die Radierleistung ist in Ordnung, auch eine ganze Seite auslöschen ist kein Problem. Und weil er vorne oder hinten aufgesteckt ist, fliegt er nicht herum, geht nicht verloren und ist immer griffbereit. Das finde ich sehr praktisch. Außerdem gibt es die in nahezu jedem Schreibwarenladen nachzukaufen.
"Since only God can make a tree, I insist that only God could make me. Man can no more direct these millions of know-hows to bring me into being than he can put molecules together to create a tree" (Leonard Read, I, Pencil).

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 578
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon Pelle13 » 05.02.2017 23:01

Besonders gerne nutze ich beim Zeichnen (zusätzlich zu einem old fashioned rot-blauen Radiergummis) einen doppelseitigen Radierstift von Faber-Castell (Perfection 7057).

Liebe Grüße,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

pejole
Beiträge: 1214
Registriert: 12.08.2010 1:59
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon pejole » 05.02.2017 23:31

Ich benutze liebend gerne den Radierer vom Foto, obwohl auch er wie alle anderen Radierer fusselt wie man sieht. Zum Rand hin ist dieser abgeflacht und vereinfacht so doch sehr die Radiererei von gezogenen Linien zwischen den Zeilen.Die Fussel wische ich einfach mit einem ca 6cm breiten ich sag mal Pinsel weg, ist die einfachste und sicherste Methode diese zu entfernen.

Gruß, Martin
Dateianhänge
P1030973.JPG
P1030973.JPG (78.83 KiB) 666 mal betrachtet

Gunther
Beiträge: 16
Registriert: 04.03.2011 8:12
Kontaktdaten:

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon Gunther » 08.02.2017 14:37

Mein Favorit ist der Hinodewashi Matomaru-kun aus Japan.

Igor_R
Beiträge: 40
Registriert: 14.07.2016 16:00
Kontaktdaten:

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon Igor_R » 21.02.2017 21:17

Ich hatte letzte Zeit Art eraser von Faber Castell benutzt, war sehr zufrieden! Hat sehr gut für alle meine Zwecke gepasst: Alltagsschreiben mit dem Bleistift, auch Lineatur wenn ich Kalligrafie übe und kleine Skizzen. Vor kurzem bin ich auf Rotring B30 umgestiegen. Dieses Radiergummi lässt aber meiner Meinung nach viel zu viel Fussel.
Alle Radiergummis halten bei mir ungefähr 3-4 Monaten. Dann sind sie zu klein und unangenehm zu nutzen
Mein neues Kalligraphie-Instagram-Account: PeaceCalligraphy

Johnson-Leser
Beiträge: 99
Registriert: 29.01.2017 7:36

Re: Welche Radiergummis?

Beitragvon Johnson-Leser » 22.02.2017 6:43

Die Radierer-Kappen halten bei mir lediglich 2-3 Wochen, bis sie durch sind. Ich radiere damit allerdings auch mal ganze Seiten aus um sie neu zu beschreiben.
"Since only God can make a tree, I insist that only God could make me. Man can no more direct these millions of know-hows to bring me into being than he can put molecules together to create a tree" (Leonard Read, I, Pencil).


Zurück zu „Andere Schreibgeräte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tintensäufer und 2 Gäste