Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4447
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von Killerturnschuh » 03.02.2018 14:16

Lieber Nils,

da kann ich persönlich nur einen einzigen Rat geben: unbedingt selbst testen.
Gut sind die EF auf jeden Fall, aber sie sind schon sehr fein. Mir für den Alltag definitiv zu fein.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2989
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von NicolausPiscator » 03.02.2018 18:01

Ah, danke, liebe Angi!

Blue_Monk
Beiträge: 127
Registriert: 21.02.2017 22:59

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von Blue_Monk » 13.05.2019 16:55

Liebe Rouge&Noir-Schreiberinnen und Schreiber,

vor einigen Monaten hatte ich auch das Glück, ein gebrauchtes Exemplar zu erstehen.
Für mich ist allerdings die Form der Feder gewöhnungsbedürftig: Sehen die Federn beim R&N immer so gerade aus oder ist die meine minimal nach oben verbogen?
Zwischen Tintenleiter und Feder befindet sich kein Spalt, der Füller schreibt gut und absolut mühelos. Manchmal quietscht er auf dem Papier, Aussetzer habe ich bisher keine bemerkt.
Bitte um sachdienliche Hinweise... ;)
IMG_0755.JPG
IMG_0755.JPG (659.56 KiB) 1234 mal betrachtet

Benutzeravatar
Linceo
Beiträge: 2920
Registriert: 14.03.2009 9:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von Linceo » 13.05.2019 18:22

Da müsste ich nochmal ein Bild sehen, das die Feder exakt "im Profil" zeigt. Bei meinem geht da nix "minimal nach oben".

Donate
"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" (Hilde Domin)

Beitrag in schwarz: Donate als Füllerfreundin - Beitrag in grün: Donate als Moderatorin

Blue_Monk
Beiträge: 127
Registriert: 21.02.2017 22:59

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von Blue_Monk » 13.05.2019 18:28

Extrem schwierig zu fotographieren:
Es geht auch nicht wirklich nach oben, sondern ist absolut gerade.
Alle meine anderen Füllerfedern haben eine mehr oder weniger leichte "Wölbung" nach unten
Dateianhänge
IMG_0831.JPG
IMG_0831.JPG (375.88 KiB) 1166 mal betrachtet
IMG_0822.JPG
IMG_0822.JPG (406.57 KiB) 1166 mal betrachtet

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1116
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von Horsa » 13.05.2019 19:13

Es ist in dieser Form einfach eine wunderschön weich zu schreibende Feder.
Läge sie, wie die meisten Federn, in Ihrer Form als "Rundspant", wäre sie ein "Durchschnittsnagel".
So haben ihre Schwingen die Freiheit, sich mehr zu bewegen.
Aufmerksam wurde ich auf diesen Füllhalter durch dieses Review von Nikolaus.
Der Rouge & Noir gehört durchgehend zu meinen ein/zwei Lieblingsfüllern.
Wer mit dem an sich recht schlanken Schaft zurecht kommt, wird in diesem Füller immer einen tollen Ausnahmefüller haben.
Trennung unvorstellbar.
Ohne vernünftigen Grund, ich denke über einen zweiten weiteren Rouge & Noir nach .....


LG

Horsa

Benutzeravatar
70er-Fan
Beiträge: 785
Registriert: 14.01.2018 19:41

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von 70er-Fan » 13.05.2019 19:43

Meiner sieht exakt so aus wie Deiner. Und ja, eine tolle Feder.
Gruß Claudia

Wozu hat man Tinte? Zum Verdunkeln seiner Flucht sagt der Tintenfisch. (Adolf Muschg)

Blue_Monk
Beiträge: 127
Registriert: 21.02.2017 22:59

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von Blue_Monk » 13.05.2019 22:46

It's not a bug, it's a feature 8-)

Da bin ich beruhigt, die (M-)Feder schreibt ja auch sehr weich, nass und sogar mit etwas Linienvariation.

Vielen Dank für die schnelle Klärung, man lernt doch immer wieder dazu.

Herzliche Grüße, Peter

WSG
Beiträge: 3
Registriert: 14.04.2019 12:17

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von WSG » 15.05.2019 14:33

Was für ein toller Füller...gefällt mir immer besser. Hatte den gar nicht so im Blick.
Das Forum wird langsam gefährlich.

Chris29
Beiträge: 74
Registriert: 18.03.2016 11:13

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von Chris29 » 07.02.2020 17:00

Hallo liebe Leute,

auch ich kann nun ein "Rouge et Noir" mein Eigen nennen! Der Spinnen-Füller wurde erst heute Nachmittag von mir gekauft. Ich freue mich einfach riesig darüber.
... in den letzten Wochen, hatte es mich gepackt und ich habe wieder viel mitlesen können, Bilder betrachtet, und und und. So kam es nun, dass eine Neuanschaffung unbedingt folgen musste! Im Kopf hatte ich die Marken Graf von Faber-Castell und Montblanc. Eigentlich wollte ich nicht gleich so in die Vollen gehen – doch es kam, wie es kommen musste: Ein Füllfederhalter mit weißem Stern sollte es sein. Seit jeher hatte es mich fasziniert und irgendwann wollte ich einen neu kaufen. Die Wahl fiel heute, im Schreibwarengeschäft meines Vertrauens, auf den Montblanc Heritage Rouge et Noir Spider Metamorphosis (WOW, was für ein Name!) mit einer traumhaft weich schreibenden F-Feder. Ich war überrascht, wie gut er in der Hand liegt und wie schwer er ist, was ich bei diesem eher schmalen Füller nicht erwartet hätte. Die Feder gleitet nur so über das Papier, was ich einfach nur sagenhaft fand. Ich musste ihn mitnehmen, obwohl ich es mir eigentlich noch mal in Ruhe überlegen wollte. Besonders gut gefallen mir die Details des Füllers, die erst bei genauerem Hinsehen faszinieren. Im Prinzip ist er durch seinen schwarz-glänzenden Korpus doch sehr schlicht und gar nicht opulent, was ich toll finde. Der Clip mit der oben thronenden Spinne und die Feder sehen besonders aus. Ich wollte auch unbedingt einen Füller, der ohne Patronen funktioniert, also einfach Tinte aus dem Fass aufsaugen kann. Dazu habe ich die passend angebotene Tintenfarbe, ein Grauton, gleich mit dazu genommen.Leider war das passende Notizbuch nicht mehr vorrätig, was ich aber noch bestellt habe. <E>:)</E> Glücklicher kann ich heute gar nicht sein. Ich erfreue mich an meinem neuen – und ersten! – Montblanc.

Viele Grüße,
Christoph
Montblanc_Heritage_Spider.jpeg
Montblanc_Heritage_Spider.jpeg (76.87 KiB) 504 mal betrachtet

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4447
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von Killerturnschuh » 07.02.2020 17:40

Hallo Christoph,

du "zwingst" einen ja förmlich dazu sich mit dir zu begeistern.
Wie schön mal endlich wieder von jemand zu lesen der sich wirklich von Herzen über sein Beutestück freut und diese Freude auch mit anderen teilen möchte.
Als ebenfalls begeisterte Rouge et Noir Schreiberin wünsche ich dir sehr lange Freude mit deinem Hanseaten. Sie sind wahrlich einzigartig.

Man kann sie übrigens auch wunderbar artgerecht in Einzelhaltung glücklich machen. Weniger ist manchmal mehr ;)
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Chris29
Beiträge: 74
Registriert: 18.03.2016 11:13

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von Chris29 » 07.02.2020 19:48

Killerturnschuh hat geschrieben:
07.02.2020 17:40
Hallo Christoph,

du "zwingst" einen ja förmlich dazu sich mit dir zu begeistern.
Wie schön mal endlich wieder von jemand zu lesen der sich wirklich von Herzen über sein Beutestück freut und diese Freude auch mit anderen teilen möchte.
Als ebenfalls begeisterte Rouge et Noir Schreiberin wünsche ich dir sehr lange Freude mit deinem Hanseaten. Sie sind wahrlich einzigartig.

Man kann sie übrigens auch wunderbar artgerecht in Einzelhaltung glücklich machen. Weniger ist manchmal mehr ;)
Guten Abend Angi :D Vielen Dank für deine lieben Worte. Hast du den Rouge et Noir mit der Schlange – oder ebenfalls den mit der Spinne? Bei mir wird es erst mal der Einzige mit dem Stern bleiben ;) alleine schon des Geldes wegen.

Chris29
Beiträge: 74
Registriert: 18.03.2016 11:13

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von Chris29 » 07.02.2020 19:54

Würdet ihr euch mal einen Moment meine Schriftprobe anschauen bitte? Ich wollte den neuen Rouge et Noir mal einschreiben... aber die Aussetzer am Anfang beunruhigen mich jetzt doch etwas. :o

Grüße,
Christoph
Schreibprobe_Montblanc_Heritage_Spider.jpg
Schreibprobe_Montblanc_Heritage_Spider.jpg (559.9 KiB) 404 mal betrachtet

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3685
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von bella » 07.02.2020 21:15

Lass ihm mal etwas Zeit ... wenn das die Spider Tinte ist ... die läuft etwas zickig, sprich trocken.
Am Papier kann es auch liegen.
Probier ruhig auch mal ne andere Tinte, ggf die klassische Königsblau 4001 von Pelikan ... und andere Papiere😜
Ich hatte schon gelesen das Du die Spider Web dazugekommen hast und dachte mir ... o weh, hoffentlich geht das mit der Tinte gut. Ich liebe grau, aber die hat mir jeden(!!) Füller zum Verhungern gebracht

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2989
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Review: Montblanc Heritage Rouge et Noir Füller

Beitrag von NicolausPiscator » 07.02.2020 21:19

Königsblau würde ich nicht nehmen, weil Du die Garantie verlierst, wenn Du den Füller umtauschen möchtest.

Antworten

Zurück zu „Montblanc“