Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

chriborg
Beiträge: 7
Registriert: 06.05.2007 15:29

Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von chriborg » 30.07.2019 20:23

Hallo an Euch alle

ich beobachte bei Ebay schon seit langem einen Verkäufer bei welchem ich vor einiger Zeit selbst etwas ersteigert hatte und ein (sehr gutes) Plagiat erhalten habe.

Sollte einer von Euch hier irgendwo zugeschlagen haben kann ich Euch nur raten Eure Schreibgeräte oder Etuis... ganz genau anzusehen:

LINK DURCH MODERATION ENTFERNT


Diese Angebote werden seit Monaten regelmäßig immer wieder eingestellt.


Ich wünschen einen schönen Abend,
Christopher

Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 495
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von Mario Be » 30.07.2019 21:37

Sicher, dass es ein Plagiat ist?
Wenn ich mir den Händler so anschaue hat er durchweg gute Rezessionen, verkauft sehr viel gebrauchtes.
Aktuell hat er 84 Artikel, wovon 14 als Neu deklariert sind.

Und wenn es ein Plagiat ist, hast Du den Händler kontaktiert?
Hast Du es eBay gemeldet oder sonstige schritte unternommen?

tt-trommler
Beiträge: 180
Registriert: 09.08.2013 22:15

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von tt-trommler » 30.07.2019 21:47

sehe ich auch so ....
(Konkurrenzneid ?)

Benutzeravatar
Lamynator
Beiträge: 1206
Registriert: 04.06.2014 10:42

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von Lamynator » 30.07.2019 22:08

Moin,
ich habe den Link mal entfernt. Unter dem genannten Thema soll kein Link von der Pelikanplattform ins Netz führen.
Beitrag in schwarz: Lamynator als Füllerfreund - Beitrag in grün: Lamynator als Moderator

chriborg
Beiträge: 7
Registriert: 06.05.2007 15:29

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von chriborg » 31.07.2019 10:09

Mario Be hat geschrieben:
30.07.2019 21:37
Sicher, dass es ein Plagiat ist?
Wenn ich mir den Händler so anschaue hat er durchweg gute Rezessionen, verkauft sehr viel gebrauchtes.
Aktuell hat er 84 Artikel, wovon 14 als Neu deklariert sind.

Und wenn es ein Plagiat ist, hast Du den Händler kontaktiert?
Hast Du es eBay gemeldet oder sonstige schritte unternommen?

Hallo Mario,
ja, er verkauft für einen "privaten" Verkäufer sehr viel - 84 "Montblanc" Artikel - in den letzten 3 Monaten - davon alleine 44 Meisterstücke 163 & 164, sowie immer wieder das gleich "Siena" Etui und Manschettenknöpfe - und diese gleichen Artikel werden immer wieder neu eingestellt...

Und ja, zumindest das "Meisterstück" welches ich bekommen habe war definitiv eine Fälschung - eine nahezu perfekte, für einen Laien eigentlich nicht mehr vom Original zu unterscheiden.
Klar, Bewertungen sind gut - so lange man nicht merkt dass man ein Plagiat erhalten hat gibt es an dem Verkäufer auch nichts weiter zu meckern, freundlicher Kontakt, schneller Versand usw...

Ich habe ihn diesbezüglich noch 2 oder 3mal angeschrieben - er verkauft fröhlich weiter (klappt ja auch bestens)...
Wer Ebay kennt weiss dass diese bei einer entsprechenden Meldung nur in den seltensten Fällen reagieren...


Von daher dachte ich dass es Sinn macht hier auf einen im größeren Stil handelnden Plagiatsverkäufer aufmerksam zu machen; da der Link aber entfernt wurde und Antworten kommen wie:
tt-trommler hat geschrieben:
30.07.2019 21:47
(Konkurrenzneid ?)
hat sich das Thema hier wohl erledigt.

Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 495
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von Mario Be » 31.07.2019 11:32

Mahlzeit,

also hast Du eBay gar nicht informiert weil es ja eh nichts bringt?
In Deutschland hat man so viele Möglichkeiten gegen derartige Dinge vorzugehen.
Und wenn ich einen MB gekauft hätte, und der sich als Plagiat erweist, würde ich auch mehrere dieser Wege zeitgleich einschlagen.
  • eBay informieren
  • Anzeige stellen
  • MB selber kontaktieren
Klar wird hier jeder der gerne MBs aus der Bucht fischt froh sein über solch eine Warnung, aber ohne Nachweis des Ganzen (z.B. Photo auf dem man erkennen kann, dass es ein Plagiat ist) ist es erst einmal nur eine Anschuldigung.
Und solch eine Warnung ist zwar nett hier in der Runde, bringt aber nichts gegen die Sache an sich. Daher die oben genannten Schritte einleiten.

Ich will Dich hier in keiner Weise persönlich angreifen oder so, ich möchte Dir nur nahe legen wieso auf deine Warnung nur wenig und eigentlich gar keine positive Resonanz kommt.

Mir persönlich könnte das ganze vollkommen egal sein, da MB nicht zu meinem Beuteschema gehört.

Gruß Mario

Melmac
Beiträge: 519
Registriert: 25.05.2014 8:00
Wohnort: Samtgemeinde Bad Nenndorf

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von Melmac » 31.07.2019 18:25

Grüß euch,

um eine absolute Sicherheit zu haben, bleibt nur, den Füller an Montblanc zu schicken mit der Bitte um ein >Gutachten<. Das selbst zu entscheiden, würde ich mir nicht zutrauen. In einem ähnlichen Fall (mit einem Parfümhersteller) bekam ich das Plagiat von der Hersteller auch zurück mit der Bestätigung eines Plagiats.

Selbstverständlich gab es dann das Geld von dem Plagiatsverkäufer zurück. Wie Montblanc dann verfahren würde, weiß ich jedoch nicht.

Viele Grüße
Peter

Melmac
Beiträge: 519
Registriert: 25.05.2014 8:00
Wohnort: Samtgemeinde Bad Nenndorf

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von Melmac » 31.07.2019 18:25

Melmac hat geschrieben:
31.07.2019 18:25
Grüß euch,

um eine absolute Sicherheit zu haben, bleibt nur, den Füller an Montblanc zu schicken mit der Bitte um ein >Gutachten<. Das selbst zu entscheiden, würde ich mir nicht zutrauen. In einem ähnlichen Fall (mit einem Parfümhersteller) bekam ich das Plagiat von dem Hersteller auch zurück mit der Bestätigung eines Plagiats.

Selbstverständlich gab es dann das Geld von dem Plagiatsverkäufer zurück. Wie Montblanc dann verfahren würde, weiß ich jedoch nicht.

Viele Grüße
Peter

tt-trommler
Beiträge: 180
Registriert: 09.08.2013 22:15

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von tt-trommler » 31.07.2019 18:28

chriborg hat geschrieben:
31.07.2019 10:09
Mario Be hat geschrieben:
30.07.2019 21:37
Sicher, dass es ein Plagiat ist?
Wenn ich mir den Händler so anschaue hat er durchweg gute Rezessionen, verkauft sehr viel gebrauchtes.
Aktuell hat er 84 Artikel, wovon 14 als Neu deklariert sind.

Und wenn es ein Plagiat ist, hast Du den Händler kontaktiert?
Hast Du es eBay gemeldet oder sonstige schritte unternommen?

Hallo Mario,
ja, er verkauft für einen "privaten" Verkäufer sehr viel - 84 "Montblanc" Artikel - in den letzten 3 Monaten - davon alleine 44 Meisterstücke 163 & 164, sowie immer wieder das gleich "Siena" Etui und Manschettenknöpfe - und diese gleichen Artikel werden immer wieder neu eingestellt...

Und ja, zumindest das "Meisterstück" welches ich bekommen habe war definitiv eine Fälschung - eine nahezu perfekte, für einen Laien eigentlich nicht mehr vom Original zu unterscheiden.
Klar, Bewertungen sind gut - so lange man nicht merkt dass man ein Plagiat erhalten hat gibt es an dem Verkäufer auch nichts weiter zu meckern, freundlicher Kontakt, schneller Versand usw...

Ich habe ihn diesbezüglich noch 2 oder 3mal angeschrieben - er verkauft fröhlich weiter (klappt ja auch bestens)...
Wer Ebay kennt weiss dass diese bei einer entsprechenden Meldung nur in den seltensten Fällen reagieren...


Von daher dachte ich dass es Sinn macht hier auf einen im größeren Stil handelnden Plagiatsverkäufer aufmerksam zu machen; da der Link aber entfernt wurde und Antworten kommen wie:
tt-trommler hat geschrieben:
30.07.2019 21:47
(Konkurrenzneid ?)
hat sich das Thema hier wohl erledigt.
Worauf soll man schließen wenn ein Neuling einen solchen Post lanciert gegen einen nach den Bewertungen unbescholtenen Verkäufer ohne den offiziellen Weg der Bucht zu beschreiten ?
Glaubst Du allen Ernstes dass alle Käufer blind sind ?
hast Du Ihn wenigstens wegen Betrugs angezeigt ? (Geht sogar online .... und kostet kaum mehr Zeit als hier einen Post zu platzieren der den Verkäufer ohne Beweise in ein schräges Licht setzt.
Habe fertig

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3957
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von bella » 31.07.2019 18:53

gegen einen als Privatverkäufer, der offensichtlich gewerblich handelt, gibt es noch ganz andere Möglichkeiten 😎
Das verstößt gleich gegen ganz viele Gesetze und Regeln

Das eBay gegen Plagiate wenig unternimmt ist hinlänglich bekannt .... genauso wenig wie eBay Kleinanzeigen gegen den illegalen Welpenhandel Flagge zeigt. Die ruhen sich fein auf ihren AGB aus ....

Leider hilft die Rückfrage woher die MB Artikel stammen meist auch nicht ... da kommt immer die lapidare Antwort „Geschäftsauflösung“
Wenn mir der Gesamteindruck komisch vorkommt lasse ich die Finger weg.

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 797
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von Horsa » 31.07.2019 19:10

Naja, ein Plagiat bleibt was es ist, in der Regel schlicht Betrug.
Und mit diversen Vertößen gegen Vorschriften zum zulässigen Gewerbes ist es bestimmt auch noch gut zu würzen.
Das ist strafbar und ein jeder darf oder sollte es anzeigen. Dann kommt auch E-B.. in die Füße.
Sollen sich die damit beschäftigen, die dazu berufen sind.
Ein ausführliches Schreiben an die Staatsanwaltschaft nebst Strafantrag kann erstaunlich viel bewirken.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 495
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von Mario Be » 31.07.2019 19:27

Meine Rede,wenn da einer gezielt und im großen Stil Plagiate verkauft, sollte man ihm das Handwerk legen.
Und er sicher ist, dass er dort ein Plagiat gekauft hat, sollte er dringlichst diese Schritte gehen, allein schon des Schadensersatzes wegen. Anonym einen Post in einem Forum verfassen bringt nicht viel.
Bisher wurde auch nicht geschildert, woran man das Teil als Plagiat erkennen kann, es wurde kein Photo gezeigt, nichts....

Denn ich wäre mit der Plagiatkäule etwas vorsichtig, vielleicht ist es auch eine Besondere Serie, ein Unikat oder sonstwas was von der Norm abweicht, ohne ein Plagiat zu sein.
Hier im Unterforum zum Thema Füllererkennung ist es ja auch nicht so selten, dass Leute die schon eine gewisse Erfahrung haben Teile zeigen, die sie nicht genau zuordnen können weil irgendein Detail anders als bekannt ist.

Matthias MUC
Beiträge: 760
Registriert: 07.11.2017 11:07

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von Matthias MUC » 31.07.2019 20:12

Mi anderen Worten: Wenn es entsprechender Umfang ist, bei MB das gute Stück prüfen lassen, ob echt, und wenn es ein Plagiat ist, wird doch wohl MB die scharfen Hunde loslassen, oder ist denen das egal?

Benutzeravatar
Mario Be
Beiträge: 495
Registriert: 20.01.2019 8:27
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von Mario Be » 31.07.2019 20:42

Kann mir nicht vorstellen dass es denen egal ist.
Gerade einer Marke wie MB ist meist an sowas gelegen.

chriborg
Beiträge: 7
Registriert: 06.05.2007 15:29

Re: Warnung vor regelmäßig eingestellten Ebay Angeboten

Beitrag von chriborg » 01.08.2019 20:02

Möglicherweise war mein Ursprungspost in dem ich einfach nur auf die Angebote des Verkäufers verlinkt habe noch nicht optimal und ausreichend genug; manche werden aber verstehen dass einem, so wie man hier sofort angebellt wird, die Lust vergeht weiter auf das Thema einzugehen oder gar noch extra Fotos anzufertigen.
Zumal der Bezug zu den Angeboten sowieso nicht mehr gegeben und "Beweisfotos" somit sinnlos wären...

Damit mein Post nicht komplett sinnlos war:
Eines haben seine, sowie andere Plagiate in dieser Qualität alle gemeinsam: die “individuelle” Seriennummer: 1W1666858
Solltet Ihr diese Nummer auf Eurem jüngst ersteigerten Meisterstück 163 oder 164 vorfinden habt Ihr höchstwahrscheinlich ein Plagiat in der Hand.

Antworten

Zurück zu „Montblanc“