Montblanc Boutique Köln

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
Haptograpsus
Beiträge: 100
Registriert: 26.09.2016 19:58
Wohnort: Köln

Montblanc Boutique Köln

Beitrag von Haptograpsus » 14.09.2019 15:15

Gestern kam ich an der Montblanc Boutique am Wallrafplatz vorbei und konnte einen Eindruck vom aktuellen Zeitgeist bei Montblanc gewinnen.

Zentrales Element der kargen Schaufensterauslage - eine Handtasche.

Sollen damit jetzt Emotionen bei mir geweckt werden, fragte ich mich?
Meine Abneigung als Mann einen Handtaschenladen zu betreten, könnte nur noch bei einem Miederwarengeschäft gesteigert werden.
Füllfederhalter, Fehlanzeige!
Noch 2 Uhren und 3 Lederetuis, auch das liegende Teil ist ein Etui und kein Füller.
Tiefer im Laden dann erst mal Uhren.
Ganz hinten, Ledernotizbücher und vereinzelte Füller, wohl mehr zur Dekoration.
Kundenandrang, keiner. Im Gegensatz zu wirklich jedem anderen Laden am Wallrafplatz, auf dem es vor Touristen nur so wimmelte.

P1040014.jpg
P1040014.jpg (84.38 KiB) 910 mal betrachtet

Fazit: Sollte ich nochmal einen Montblanc Füller kaufen, dann nicht dort. Eine Boutique ist auch nicht viel anders als ein Bistro. In der einen gibt es nichts Gescheites zu kaufen, in dem anderen nichts Gescheites zu essen.

Anschließend habe ich mich mit 2 Damen getroffen und wir haben in einem alt eingesessenen Brauhaus Kölner Bodenständigkeit genossen.

Gruß Helmut

Mesonus
Beiträge: 340
Registriert: 11.07.2017 22:34
Wohnort: Hannover

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von Mesonus » 14.09.2019 15:36

Hallo Helmut,

interessant finde ich ja, dass Du extra betonst, Dich mit 2 Damen getroffen zu haben - die Information ist ja nicht wirklich relevant für das Thema - aber scheinbar mit einem Miederwarengeschäft nichts anfangen kannst ;)

Aber zum Thema, Deinen Eindruck kann ich hier aus Hannover nicht bestätigen. Unsere Boutique ist etwas größer und hat in der Auslage auch immer wieder Füllfederhalter, die Vitrinen im Laden beginnen zwar auch mit Lederwaren und Uhren, die 2. Hälfte des Ladens gehört aber den Füllfederhaltern inklusive eines Schreibtisches zum Ausprobieren. Vielleicht liegt es daran, ausnahmslos alle Damen und Herren, mit denen ich dort bisher zu tun hatte, sind selber - natürlich sehr markenbezogen - füllerverrückt. Keine Ahnung, wie sehr die Mitarbeiter da auf die Auslagengestaltung Einfluß haben...

FF Jan
Die Tinte macht uns wohl gelehrt, doch ärgert sie, wo sie nicht hingehört.
Geschrieben Wort ist Perlen gleich; Ein Tintenklecks ein böser Streich. - Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Haptograpsus
Beiträge: 100
Registriert: 26.09.2016 19:58
Wohnort: Köln

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von Haptograpsus » 14.09.2019 15:44

Mesonus hat geschrieben:
14.09.2019 15:36
Hallo Helmut,
interessant finde ich ja, dass Du extra betonst, Dich mit 2 Damen getroffen zu haben - die Information ist ja nicht wirklich relevant für das Thema - aber scheinbar mit einem Miederwarengeschäft nichts anfangen kannst ;)
Nun Jan,
die Relevanz liegt darin, dass die Enttäuschung bei Montblanc keine Füller vorgefunden zu haben, vom Brauhaus und den beiden Damen wieder wett gemacht wurden und meine Stimmung keinen Schaden genommen hat...
Gruß Helmut

Damian
Beiträge: 62
Registriert: 29.05.2019 17:55

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von Damian » 14.09.2019 17:52

In Köln besteigt man ja auch nicht den Montblanc, sondern den Dom... ob dann nach 533 Stufen allerdings noch Luft für zwei Damen vorhanden sein würde?

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 686
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von Horsa » 14.09.2019 18:00

Ich muss gestehen, in so einer Boutique von Montblanc war ich noch nie.
Das habe ich bisher aber auch noch nicht bedauert.

Liebe Grüße

Horsa

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3890
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von bella » 14.09.2019 20:15

In Frankfurt liegen, meine ich, schon immer Füller im Fenster. Die Boutique ist eher schmal und hat wenig Fensterfläche.
Ist mir auch egal ... man kann diese Geschäfte ja betreten und drinnen die Auslage in den Vitrinen bewundern, anfassen, probeschreiben und sogar kaufen.

Ich verstehe den Sinn des Threads nicht. Ja, da stand eine Tasche in der Auslage.... es sollte hinlänglich bekannt sein das Montblanc mehrere Sparten hat, unter anderem auch Lederartikel.

So wie Louis Vuitton, die man eigentlich als Taschenlabel kennt, auch Schreibgeräte im Portfolio hat.
Und fast jedes Schreibwarengeschäft heutzutage jede Menge Geschenkartikel führt.... und diese auch ins Fenster stellt.

Also was hat Montblanc in Köln jetzt schlimmes gemacht?

Benutzeravatar
patta
Beiträge: 2223
Registriert: 06.09.2012 15:08
Wohnort: Köln

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von patta » 14.09.2019 20:17

Helmut, den Wallraffplatz kenne ich wohl, schon seit ich vor vielen vielen Jahren den riesigen Teddybär (gleich neben einem Brauhaus) bestaunte. In der Boutique war ich noch nicht. Die fussläufigen Brauhäuser kenne ich schon eher.
Die Abneigung gegen Handtaschenladen kann ich nachvollziehen, aber bei Miederwaren geht das gar nicht! Da gibt es Geschenke, mit denen du fast alles erreichen kannst ;)
Zum Beispiel einen wundervollen Urlaub beginnen ...

Gruß patta

Die Hälfte dessen, was man schreibt, ist schädlich, die andere Hälfte unnütz. - Friedrich Dürrenmatt

Benutzeravatar
lobstergirl
Beiträge: 252
Registriert: 08.08.2018 22:07
Wohnort: Wiesbaden

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von lobstergirl » 14.09.2019 20:19

Ich kann Helmuts Eindruck von der MB-Boutique in Köln bestätigen. Ich war im Juni dort, glaube ich, und kam mir mit meiner Frage nach Patronen der Farbe Petrol-Blau völlig fehl am Platze vor, beinahe, als hätte ich in einem Brautmodengeschäft nach einem Paar Jeans gefragt.

Als Vergleich habe ich nur die Frankfurter MB-Boutique, in der es immer relativ voll ist (viele fernöstliche Touristen), aber in der neben Lederwaren etliche Füller ausliegen und deren Angestellte nicht aus allen Wolken fallen, wenn man nach Tinte fragt.

Ein eigenartiger Laden, diese Kölner "Dépendance".
--Silvia

He that breaks a thing to find out what it is has left the path of wisdom.
(Gandalf, to Saruman / The Two Towers)

vanni52
Beiträge: 455
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von vanni52 » 14.09.2019 20:59

Über das Füller -Handtaschenverhältnis in Essen (Limbecker Platz) kann ich mich weniger beschweren. Was das Thema Kundenpflege anbetrifft, wird man z.B. per Mail zum Probeschreiben der neuen 149er Flexfeder eingeladen,und in den Schubladen unter der Probe-Schreib-Theke kann man sogar Exmusiker wie Brahms und Solti vorfinden.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 836
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von hoppenstedt » 14.09.2019 22:10

Vielleicht habe ich jetzt den Thread nicht ganz verstanden, aber so ein bisschen fühle ich mich beim Lesen an meine Begegnungen mit der Stuttgarter Boutique erinnert.
Das finde ich allerdings nicht mehr so erheblich, da ich glaube, dass durch dieses Konzept der Boutiquen ein anderer Kundenkreis angesprochen werden soll als die reinen Liebhaber von guten Schreibgeräten.
Deshalb hadere ich nicht (mehr) damit und bin einmal mehr recht froh, Fritz Schimpf in der Nähe zu haben.
Da brauche ich keine Boutique...

Erst recht die Begegnung mit den Technikern von Montblanc (bei Schimpf am 31.8. 8-) :D ) hat mich davon überzeugt, dass es die alten Tugenden auch in der Neuzeit bei Montblanc gibt. Ich habe den Eindruck bekommen, dass sich Montblanc seiner alten Kunden in Europa und vielleicht auch Amerika erinnert...
naja, und dass es in China so weitergeht wie bisher, steht eben nicht in Stein gemeißelt ;)

Von daher, lieber TS, lass die Boutique wo sie ist, geh mit den Damen ins Miedergeschäft und lasst es euch gut gehen ;)
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Benutzeravatar
Brunnen Stift
Beiträge: 165
Registriert: 08.01.2015 9:56
Wohnort: Hamburg

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von Brunnen Stift » 15.09.2019 7:41

Moin,

irgendwie reift in mir gerade die Idee, einen Ledermiederwaren-Laden im Köln zu eröffnen... :idea:

Viele Grüße,
David

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2799
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von NicolausPiscator » 15.09.2019 15:30

Mit der Kölner Boutique habe ich keine Probleme, wenn ich dort etwas anschauen oder kaufen möchte, dann gehe ich einfach hinein. Das, was ich dort am häufigsten hole, sind Tinten, auch Tintenpatronen. Ich fühle mich da nicht gehemmt. Das Geschäft und das Schaufenster sind in der Tat klein und, wenn Touristen kommen, dann kann es in dem Raum echt eng sein. Die minimalistische Auslage, die dort derzeit da ist, hat mich auch gestern etwas verblüfft, da wirklich nicht ein Schreibgerät da war. Aber in Ordnung, so ist das mit dem Minimalismus. Aber, so weit ich weiß, so klein die Boutique ist, so gut steht sie im Montblanc-internen ranking.

noses
Beiträge: 85
Registriert: 13.02.2017 17:47

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von noses » 15.09.2019 22:38

Brunnen Stift hat geschrieben:
15.09.2019 7:41
irgendwie reift in mir gerade die Idee, einen Ledermiederwaren-Laden in Köln zu eröffnen... :idea:
Da bist Du jetzt aber ca. 30 Jahre zu spät dran, derartige Spezialisten hat die Stadt schon seit Jahrzehnten und selbst in Köln ist der Markt begrenzt. Falls Du einen suchst: Mauritiuskirchplatz. Nur wenige Schritte entfernt kannst Du dann deinen dazu passenden Montblanc im Kaufhof beschaffen -- das ist schließlich der richtige Ort dafür.

noses.

rst
Beiträge: 28
Registriert: 13.05.2014 22:44

Re: Montblanc Boutique Köln

Beitrag von rst » 16.09.2019 20:55

Hallo,

als Kölner kenne ich die Boutique recht gut, schaue dort ab und zu mal vorbei - und habe auch schon einige Schreibgeräte dort erworben.

Der Schwerpunkt der Boutique liegt tatsächlich nicht unbedingt bei Füllern. Man merkt dort deutlich, dass Montblanc sein Sortiment inzwischen deutlich erweitert hat. Aber: Die Boutique ist ja auch sehr klein, genauer: winzig. Möchte man dort das gesamte Sortiment abbilden, kann man eigentlich gar keinen Schwerpunkt auf irgendetwas legen.

Und das Einkaufserlebnis ist sehr abhängig vom Verkäufer/Berater, der dort gerade arbeitet. Das ist sehr schwankend - und reicht von sympathisch-kompetent bis zu abweisend-ahnungslos :)

Viele Grüße,
Rainer

Antworten

Zurück zu „Montblanc“