Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
Benutzeravatar
Wrighter
Beiträge: 303
Registriert: 30.04.2013 12:46
Wohnort: Raum Tübingen

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Wrighter » 25.08.2020 17:29

Thom hat geschrieben:
25.08.2020 17:17
Wrighter hat geschrieben:
25.08.2020 16:50
Vielleicht ist dies ja auch ein Anzeichen, für eine etwas falsche Schreibhaltung.
Das solltest Du ja kennen. viewtopic.php?f=6&t=18773&start=75#p193652

V.G.
Thomas
Jepp, ist mir absolut bekannt. Vor allem wenn man drückt, muss man da extrem aufpassen, dass man die Feder nicht quer zieht und quasi vergewaltigt. Das Kratzen kam aber eben gerade beim Schreiben ohne jeden Druck. :D
Herzliche Grüße
Ralf
Bild

Benutzeravatar
Wrighter
Beiträge: 303
Registriert: 30.04.2013 12:46
Wohnort: Raum Tübingen

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Wrighter » 25.08.2020 17:44

Horsa hat geschrieben:
25.08.2020 17:25
Ich habe mir in Kel vor drei Monaten einen 149 Flex angeschaut und ihn probiert.
Offensichtlich erkennbar war die Feder schon ungleich geteilt. Der eine Teil des Schreibkorns glich einer Axt.
Die Feder schrieb auch dem entsprechend. So eine Qualität braucht vermutlich niemand. Schon überhaupt nicht zu diesem Preis.
Damit konnte man weder schreiben noch zeichnen.
Zu meinem Erstaunen stellte ich fest, dass der Füllhalter noch immer mit eben dieser Feder in der Auslage liegt.
In Kiell wird so wohl auch keiner verkauft werden.
Tolle Idee mit dem Füller, die tatsächliche Qualität der Umsetzung macht mich zurückhaltend.
Als Katze im Sack würde ich ihn nur bei Schimpf kaufen wollen.
Am Ende ist mir der Preis für den Füller und seine Feder aber doch zu hoch.
Den Preis kann ich da nicht wiederfinden.
Alte Füllhalter haben vermutlich mehr zu bieten.

Liebe Grüße

Horsa
Hallo Horsa,

das ist ja der absolute Hammer. Und das bei so einem Nobelprodukt.

Klar, dass sich die Abverkäufe dort in Grenzen halten. :D Man fragt sich nur, was das für ein Schreibwarenhändler sein muss, der sowas seinen Kunden anbietet und nicht merkt, warum das Ding sich nicht verkauft.

Bei Schimpf müsste ich nicht mal die Katze im Sack kaufen, liegt ja bei mir vor der Haustüre. :) Mein MB stammt aber von einem Mitforisten hier, der ihn auch schon von einer der Füllerverrückten (im positivsten Sinne!) hier gekauft hatte und dem er auch nicht wirklich lag. Ursprünglich wurde er vom Hause Schimpf verkauft und ich habe ihn jetzt quasi aus zweiter Hand. Da aber beide Vorbesitzer sehr erfahrene Füllerfans sind, habe ich da keinerlei Bedenken und der Füller ist sicherlich völlig in Ordnung, auch wenn er mir nicht oder vielleicht auch nur noch nicht, ganz so doll liegt. Womöglich hätte es evtl. Passendere gegeben, aber es war eben ein gutes Angebot und ich wollte das teil unbedingt haben. :)

Sicherlich haben manche alten Füller da das eine oder andere mehr zu bieten. Aber die muss man erst mal finden und meist auch repaieren oder sie haben irgendwelche Zipperlein, darum hoffte ich ja darauf, nun endlich einen quasi Fabrikneuen (er hat noch ein Jahr Garantie) zu bekommen, der aber die Eigenschaften der alten Schätzchen aufweist. Beim Probe schreiben kam mir das auch so vor, aber wie gesagt, da war ich bestimmt auch etwas von dem wundervollen Teil benebelt. :D

Liebe Grüße

Ralf
Herzliche Grüße
Ralf
Bild

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1961
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von vanni52 » 25.08.2020 17:51

Horsa hat geschrieben:
25.08.2020 17:25
Ich habe mir in Kel vor drei Monaten einen 149 Flex angeschaut und ihn probiert.
Offensichtlich erkennbar war die Feder schon ungleich geteilt. Der eine Teil des Schreibkorns glich einer Axt.
Die Feder schrieb auch dem entsprechend. So eine Qualität braucht vermutlich niemand.

Horsa
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Feder in diesem Zustand die Endkontrolle bei MB durchlaufen hat.
Meine Vermutung: Ein Probeschreiber mit Austesten des Grenzbereiches.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Wrighter
Beiträge: 303
Registriert: 30.04.2013 12:46
Wohnort: Raum Tübingen

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Wrighter » 25.08.2020 17:56

vanni52 hat geschrieben:
25.08.2020 17:51
Horsa hat geschrieben:
25.08.2020 17:25
Ich habe mir in Kel vor drei Monaten einen 149 Flex angeschaut und ihn probiert.
Offensichtlich erkennbar war die Feder schon ungleich geteilt. Der eine Teil des Schreibkorns glich einer Axt.
Die Feder schrieb auch dem entsprechend. So eine Qualität braucht vermutlich niemand.

Horsa
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Feder in diesem Zustand die Endkontrolle bei MB durchlaufen hat.
Meine Vermutung: Ein Probeschreiber mit Austesten des Grenzbereiches.
Und selbst das müsste der Händler bemerken und den Füller aus der Auslage nehmen. :!:

Wobei eine ungleich geteilte Feder kriegt man ja wohl beim Testen, selbst mit Gewalt nicht hin.
Herzliche Grüße
Ralf
Bild

Thom
Beiträge: 1638
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Thom » 26.08.2020 0:00

Wrighter hat geschrieben:
25.08.2020 17:29
Das Kratzen kam aber eben gerade beim Schreiben ohne jeden Druck. :D
Das Kratzen kann man schon weg bekommen. Preis/Leistung muss jede/r selbst abwägen. Was Martin da zeigt, liegt nicht am Füller,
das kann er auch mit Feder und Federhalter für 5€.

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
Wrighter
Beiträge: 303
Registriert: 30.04.2013 12:46
Wohnort: Raum Tübingen

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Wrighter » 28.08.2020 22:45

Wird der MB MS 149 Calligraphy Flex jetzt eigentlich noch hergestellt oder war das eine einmalige Serie, die inzwischen ausgelaufen ist :?:

Auf der MB Webseite findet man ihn inzwischen nicht mehr, Fritz Schimpf schreibt "Artikel nicht auf Lager" und bei eBay wollen sie jetzt schon über 1200€ für das Teil. Doch nirgendwo finde ich ne Info dazu, ob MB nur zur Zeit Produktionsstops oder Lieferschwierigkeiten hat oder ob der Füller, bzw. die besondere Feder, ganz eingestellt wurde.

Wissen unsere gewerblichen Mitglieder da vielleicht mehr?
Herzliche Grüße
Ralf
Bild

Bauchnabelfussel
Beiträge: 52
Registriert: 08.08.2020 18:40

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Bauchnabelfussel » 29.08.2020 12:32

Den ich daheim habe stammt laut Marker von 07/20. Mehr kann ich nicht sagen, bei Schimpf ist er bestimmt ausverkauft derzeit.
In diesem Sinne,
Marcel

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1670
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Will » 29.08.2020 15:52

Lieber Ralf,

der Montblanc 149 Calligraphy ist eine Special Edition. Damit gibt es keine vorher limitierte Stückzahl. Allerdings wird eine Special Edition nur eine beschränkte Zeit angeboten, wie z. B. auch der Heritage 1912. Entsprechend gibt es diesen Füllhalter irgendwann nicht mehr. Ich hatte in meiner Vorstellung schon erwähnt, dass der Calligraphy kaum noch erhältlich ist. Sollte Montblanc keine Nachproduktion mehr starten, worauf ich meine Hoffnung nicht unbedingt bauen würde, ist der Füllhalter nahezu ausverkauft. Über Idealo wird er schon nicht mehr gefunden. Auch Tante Google findet nur noch vereinzelte Angebote und auch da die wenigsten noch zum Originalpreis, sondern bereits mit einem Preisaufschlag. Lange wird es den Calligraphy sicher nichtmehr geben, so denke ich.

Schöne Grüße ins Wochenende

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4543
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Killerturnschuh » 29.08.2020 16:03

Lieber Gerd,

genau so ist es. Der Flex war nur der Auftakt der Calligraphy Serie. In den kommenden Jahren sind eine Reihe Spezialfedern geplant. Und in ein paar Wochen sollte eigentlich der Nachfolger erscheinen.
Wer also einen Flex möchte sollte sich definitiv ranhalten.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
Benny
Beiträge: 520
Registriert: 08.03.2013 12:06
Wohnort: Am Teutoburger Wald

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Benny » 29.08.2020 16:16

Wrighter hat geschrieben:
28.08.2020 22:45
Wird der MB MS 149 Calligraphy Flex jetzt eigentlich noch hergestellt oder war das eine einmalige Serie, die inzwischen ausgelaufen ist :?:
ist ausgelaufen, aber ... im Händlerkatalog für 2020/2021 ist wieder einer drin und zwar in Bordeaux für das letzte Quartal 2020. Der Vertreiber sagte mir die Feder sei aber anders. Die Startstrichbreite ohne Druck soll richtig M tendieren und sich ohne Druck wie ein normaler Füllhalter mit Spring schreiben lassen, leicht nachgiebig und ohne kratzen. Wird auch wieder Calligraphy heißen. Aber ... der Katalog war schon vor Corona gedruckt. Direkt aus der Vertriebskette weiß ich aber auch, das Montblanc aktuell immer noch kurzarbeitet und sich die geplanten Veröffentlichungen ungewiss verzögern. Kurzarbeit ist zwar nicht bei 100% aber trotzdem spürbar, so dass auch der Service-Einsendungen länger als normal dauern dürfte. Im Katalog stehen noch andere schöne Sachen, wie zB eine gänzlich neue Farbe bei den 60ml Standard-Tinten (habe ich mir schon vorbestellt). Und die Namen und Nuancenabstimmung bei den Standard-Tinten werden teilweise erneut geändert. ZB wurde aus Oyster Grey zu Cool Grey und wird zu Blue Grey. Inwieweit der gedruckte Katalog seine Gültigkeit durch Corona und Kurzarbeit behält weiß ich nicht. Victor Hugo und Starwalker Blue Planet kam auch etwas später als Plan.

Gruß - Benny

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1961
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von vanni52 » 29.08.2020 16:40

Benny hat geschrieben:
29.08.2020 16:16
Im Katalog stehen noch andere schöne Sachen, wie zB eine gänzlich neue Farbe bei den 60ml Standard-Tinten (habe ich mir schon vorbestellt).

Gruß - Benny
Darf man erfahren, um welche Tinte es genau geht?
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4543
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Killerturnschuh » 29.08.2020 16:51

@ Benny,

Der rot tranluzente Calligraphy wird ein 146er Solitaire sein, mit verschiedenen Federoptionen. Das preiswertere 149er Model wird es nur in einer Ausführung geben.

Ja, bei den Tinten haut MB in der Tat noch einen raus....

Was die Wartezeit beim Service angeht kann ich beruhigen. Ich hatte erst jüngst einen Füller in Hamburg und incl. Versand nach Hamburg und zurück war das gute Stück nach knapp zwei Wochen wieder in München.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
Benny
Beiträge: 520
Registriert: 08.03.2013 12:06
Wohnort: Am Teutoburger Wald

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Benny » 29.08.2020 17:21

vanni52 hat geschrieben:
29.08.2020 16:40
Benny hat geschrieben:
29.08.2020 16:16
Im Katalog stehen noch andere schöne Sachen, wie zB eine gänzlich neue Farbe bei den 60ml Standard-Tinten (habe ich mir schon vorbestellt).

Gruß - Benny
Darf man erfahren, um welche Tinte es genau geht?
eine türkis-grün-blaue. Namen habe ich schon wieder vergessen. Ich meine Paradise Blue. Aber das soll es meinerseits hier in diesem Faden "off-topic" gewesen sein. Es soll ja um die Calligraphy Füllhalter gehen.

@Killerturnschih - ja tranzluzent. Für mich sah er im Katalog wie die früheren Bordeaux Varianten nur mit deutlich mehr Farbfacetten aus. Ich bin schon gespannt weil ich in meiner Familie jemanden habe, die sich diesen unbedingt kaufen möchte, zu mal die 146er Größe kleine-hände-freundlicher ist. Für mich selbst kommt der nicht in Frage, auch wenn die Feder alltagstauglicher sein soll als die bisherige.

Gruß - Benny

Benutzeravatar
Wrighter
Beiträge: 303
Registriert: 30.04.2013 12:46
Wohnort: Raum Tübingen

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Wrighter » 29.08.2020 18:04

Benny hat geschrieben:
29.08.2020 16:16
Wrighter hat geschrieben:
28.08.2020 22:45
Wird der MB MS 149 Calligraphy Flex jetzt eigentlich noch hergestellt oder war das eine einmalige Serie, die inzwischen ausgelaufen ist :?:
ist ausgelaufen, aber ... im Händlerkatalog für 2020/2021 ist wieder einer drin und zwar in Bordeaux für das letzte Quartal 2020. Der Vertreiber sagte mir die Feder sei aber anders. Die Startstrichbreite ohne Druck soll richtig M tendieren und sich ohne Druck wie ein normaler Füllhalter mit Spring schreiben lassen, leicht nachgiebig und ohne kratzen. Wird auch wieder Calligraphy heißen. Aber ... der Katalog war schon vor Corona gedruckt. Direkt aus der Vertriebskette weiß ich aber auch, das Montblanc aktuell immer noch kurzarbeitet und sich die geplanten Veröffentlichungen ungewiss verzögern. Kurzarbeit ist zwar nicht bei 100% aber trotzdem spürbar, so dass auch der Service-Einsendungen länger als normal dauern dürfte. Im Katalog stehen noch andere schöne Sachen, wie zB eine gänzlich neue Farbe bei den 60ml Standard-Tinten (habe ich mir schon vorbestellt). Und die Namen und Nuancenabstimmung bei den Standard-Tinten werden teilweise erneut geändert. ZB wurde aus Oyster Grey zu Cool Grey und wird zu Blue Grey. Inwieweit der gedruckte Katalog seine Gültigkeit durch Corona und Kurzarbeit behält weiß ich nicht. Victor Hugo und Starwalker Blue Planet kam auch etwas später als Plan.

Gruß - Benny
Hallo Benny,

was soll das nun heissen? Wird die Feder also wieder rückwärts, Richtung weniger Flex gebaut? Die jetzige war ja für meinen Geschmack schon viel zu breit. Ohne Flex wäre eine wirklich feine EF wünschenswert, die dann aber bei leichtestem Druck schon nachgibt und dann beim ganz normalen Schreiben bereits Linienwariationen liefert. Das was da anscheinen geplant ist hört sich ja schon fast wieder, wie eine ganz normale M-Feder an, der man dann mit entsprechender Kraft, ein wenig Flex abnötigt. Vom Nanen Calligraphy, wäre das aber noch weiter entfernt, als die jetzige Feder.

Ich hatte gehofft, dass nach den wohl positiven Abverkäufen – immerhin scheint die Serie ja schon so gut wie ausverkauft zu sein – die Nachfolgerin vielleicht noch etwas mehr in Richtung Kalligraphie geht. Immerhin sind ja wohl Nachfolgeprodukte in genau diesem Bereich geplant, was MB ja wohl nicht machen würde, wenn die Serie kein Erfolg gewesen wäre. Schade, aber so kann man sich wohl täuschen.

Ergo wird es wohl auch keine wirklich flexible Feder in einem anderen Halter, als dem unergonomischen und relativ unangenehm zu schreibenden 149er geben. Dann muss ich mich doch wohl eher nach einem historischen Füller umsehen. Denn damals wurden nicht nur tolle Federn gemacht, da wusste man auch noch wie ein Stift gebaut sein muss, damit man angenehm und ermüdungsfrei damit schreiben kann. Heute scheinen die Hersteller solcher Luxusobjekte wohl schon gar nicht mehr davon auszugehen, dass mit diesen Prestigeobjekten tatsächlich noch mehr als eine Grußkarte oder hauptsächlich Unterschriften geschrieben werden und Ergonomie und Schreibleistung somit weit hinter Optik und Status rangiert.

Liebe Grüße

Ralf
Herzliche Grüße
Ralf
Bild

Benutzeravatar
Wrighter
Beiträge: 303
Registriert: 30.04.2013 12:46
Wohnort: Raum Tübingen

Re: Montblanc 149Flex, 146 Calligraphy, 146 Stub

Beitrag von Wrighter » 29.08.2020 18:10

Will hat geschrieben:
29.08.2020 15:52
Lieber Ralf,

der Montblanc 149 Calligraphy ist eine Special Edition. Damit gibt es keine vorher limitierte Stückzahl. Allerdings wird eine Special Edition nur eine beschränkte Zeit angeboten, wie z. B. auch der Heritage 1912. Entsprechend gibt es diesen Füllhalter irgendwann nicht mehr. Ich hatte in meiner Vorstellung schon erwähnt, dass der Calligraphy kaum noch erhältlich ist. Sollte Montblanc keine Nachproduktion mehr starten, worauf ich meine Hoffnung nicht unbedingt bauen würde, ist der Füllhalter nahezu ausverkauft. Über Idealo wird er schon nicht mehr gefunden. Auch Tante Google findet nur noch vereinzelte Angebote und auch da die wenigsten noch zum Originalpreis, sondern bereits mit einem Preisaufschlag. Lange wird es den Calligraphy sicher nichtmehr geben, so denke ich.

Schöne Grüße ins Wochenende

Gerd
Lieber Gert,

vielen Dank für diese Info.

Das bedeutet dann ja wohl, dass wer einen hat, diesen auch gut hüten sollte, da wohl eher von einem Wertzuwachs, als einem Wertverfall auszugehen ist? Nachdem die letzten "Neugeräte" zu mitlerweile überhöhten Preise abverkauft sein werden, dürften die Nachfrage und damit auch die Preise für gut erhaltene Gebrauchte dann vermutlich anziehen. Oder liege ich da falsch?

Liebe Grüße

Ralf
Herzliche Grüße
Ralf
Bild

Antworten

Zurück zu „Montblanc“