Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Superburschi
Beiträge: 350
Registriert: 01.09.2017 19:32
Wohnort: Im Enzkreis

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von Superburschi » 26.04.2020 10:31

Dann bringe ich mal noch die Modelle von Achim Velte in's Spiel.
Auf dem Bild von oben, linksbündig:
MB 149, MB 146, AV XX 925, AV Art deco
Berthold
Dateianhänge
vergl..jpg
vergl..jpg (253.8 KiB) 1378 mal betrachtet

Superburschi
Beiträge: 350
Registriert: 01.09.2017 19:32
Wohnort: Im Enzkreis

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von Superburschi » 26.04.2020 10:42

Sorry,
die Veltes sind natürlich in umgekehrter Reihenfolge.

Benutzeravatar
Seraphin
Beiträge: 387
Registriert: 30.12.2018 23:51

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von Seraphin » 26.04.2020 15:18

Ich glaub mittlerweile hat der Fragesteller mehr als genug Vergleichsbilder um sich nen Überblick zu verschaffen, oder? :D
Ne kurze Rückmeldung seinerseits wär allerdings nicht verkehrt, um zu wissen, wie der aktuelle Stand ist oder ob wir doch noch weiter vergleichen müssen...
Du bist, was du willst, weil du tust, was du willst, und weil du bist, was du tust.

Halford
Beiträge: 17
Registriert: 21.02.2020 22:27

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von Halford » 07.05.2020 0:42

Ja, erst einmal vielen Dank,
also wenn, dann ist der 146 interessant; den werde ich bei Gelegenheit mal probieren.
Ich habe in den Beträgen auch etwas von einem 145 (und147, Patronenfüller; der kommt als solcher nicht in frage, aber danke für die Info) gehört. Den hatte ich bisher noch nie gesehen. Habe jetzt im Internet gesucht und dort auch den 145 nur als Patronenfüller gefunden. Gab/Gibt es den als Kolbenfüller?
Liebe Grüße, Hal

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2047
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Schimpfeck (oder so)

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von hoppenstedt » 07.05.2020 6:23

Den aktuellen 145er, den Classique, gibt es nur als Patronenfüller.
Er funktioniert aber auch immerhin mit Konverter, ist aber schon recht schmal bzw. dünn.

Wenn dir der 146 gefällt, wird dir der 145 vermutlich etwas schmächtig erscheinen...
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

Micha71
Beiträge: 179
Registriert: 17.02.2017 0:14
Wohnort: Hamburg

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von Micha71 » 08.05.2020 8:05

Moin Hal,

Da hilft eigentlich nur "in die Hand nehmen" und vergleichen. 145/146/149... ich habe es immer wieder erleben dürfen wie Interessierte, Mitarbeiter und Sammler ihre Meinung innerhalb von Sekunden veränderten oder festigen konnten. Nicht nur bei Kunden in der Montblanc Boutique durfte ich das über Jahre beobachten, sondern auch auf Sammlerbörsen. Selbst auf Verkaufsschulungen und vielen Reparaturseminaren habe ich das immer wieder feststellen können... die Haptik und Dein persönliches Gefühl sind ausschlaggebend. Hast Du Dein Schreibgerät gefunden, dann kannst Du Dich um die FederBreite kümmern.
Viel Spaß beim "Finden"...

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Michael

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2047
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Schimpfeck (oder so)

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von hoppenstedt » 16.06.2020 11:17

Halford hat geschrieben:
07.05.2020 0:42
Ja, erst einmal vielen Dank, (...)
Liebe Grüße, Hal
Eine gewisse Rückmeldung wäre zumindest für mich interessant, und ich hoffe, ich werde nicht (wieder) als Oberlehrer empfunden. :oops:

Immerhin aber haben sich einige Menschen hier recht viel Mühe bei der Entscheidungsfindung gegeben, von daher...
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
woodstock8786
Beiträge: 111
Registriert: 23.09.2018 14:19

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von woodstock8786 » 31.07.2020 21:49

hoppenstedt hat geschrieben:
16.06.2020 11:17
Halford hat geschrieben:
07.05.2020 0:42
Ja, erst einmal vielen Dank, (...)
Liebe Grüße, Hal
Eine gewisse Rückmeldung wäre zumindest für mich interessant, und ich hoffe, ich werde nicht (wieder) als Oberlehrer empfunden. :oops:

Immerhin aber haben sich einige Menschen hier recht viel Mühe bei der Entscheidungsfindung gegeben, von daher...
Ich darf mich vielleicht einfach mal einmischen und Danke sagen ;)

Ich habe nur mitgelesen, aber es war genau was ich brauchte...Nebst anderen Schreibern, habe ich einen MB 149 Calligraphy Flex, den ich absolut liebe, einfach unfassbar genial wie die Feder schreibt. So wollte ich aber sehr gern einen MB Schreiber haben, ohne Flex und stand genau vor diesem Problem...149 ist mir dann etwas zu groß für die übliche Handhabe, aber was dann? 146 oder doch kleiner?

Danke euch für die Bilder, dadurch hatte ich mir dann fast gedacht, dass ein 146 LeGrand schon richtig ist, war heute aber nochmal in Geschäft. Dort habe ich probiert und auch gleich gesagt, dass ich spezfisch einen 146 und den 146 LeGrand testen möchte. Es war sehr gut, dass ich nochmal getestet habe. Der Classique war ok, aber ich hatte den LeGrand in der Hand und wusste sofort, der ist genau richtig! Saß einfach perfekt. ich mag den 149 für die Kalligraphie, aber zum normalen schreiben war der LeGrand wie gemacht für meine Hand 😍

Jetzt muss ich mal schauen, denn die 500+€ waren jetzt eigentlich nicht wirklich eingeplant 😆 aber Vorfreude ist ja die schönste Freude und ein wenig kann ich mich noch gedulden...

Eine Frage habe ich da noch, wenn ihr da helfen könntet. Ich hatte M und F ausprobiert, EF leider nicht, weil die Dame dann einen vollen Laden hatte und bedienen musste und ich dann gegangen bin. Jedenfalls kam mir die M sehr breit vor, auch die F. Ist das bei MB ähnlich wie bei Pelikan, dass die so viel breiter sind als man erwarten würde?
Ist natürlich aber auch, dass er getunkt war und ich leider kein eigenes Papier dabei hatte. Sonst würde ich da fast zu einer EF tendieren...


Also nochmals danke an euch, auch wenn die Hilfe eigentlich nicht für mich bestimmt war 😅
______________________________

Beste Grüße aus der Marzipanstadt,

Franziska

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2047
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Schimpfeck (oder so)

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von hoppenstedt » 31.07.2020 22:43

Hallo Franziska, ja, da hast du ja eine schöne Entscheidung vor dir :)
Die Variationen der Federbreite sind wohl bei Montblanc nicht ganz so ausgeprägt wie bei Pelikan, aber durchaus vorhanden.
Auch wenn ich vermute, dass du eher zu schmaleren Federn tendiert könntest (denn du hast einen 149 Flex), so ist es wohl unabdingbar, dass du ausprobierst, welche dir passt. Wenn es viel Kundschaft gibt in deinem Geschäft, mach einen Termin aus. Wie du selbst schreibst, ist das für die meisten von uns (& so auch für dich) doch eine recht nennenswerte Investition, und die möchte doch in Ruhe und mit gutem Gefühl getätigt werden...
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
woodstock8786
Beiträge: 111
Registriert: 23.09.2018 14:19

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von woodstock8786 » 31.07.2020 22:51

Ja genau, so denke ich mir das dann auch. Es war eigentlich auch ein bisschen spontan heute und dann würde ich das eher nochmal mit etwas mehr Zeit und eigenem Papier wiederholen.
Wie du schon so richtig sagst Alfred, für den Fließtext, also zum Beispiel in meinen Notizbüchern, schreibe ich am liebsten mit dünner Feder.

Wie gesagt, überstürzen muss ich es nicht, ich werde es nochmal in Ruhe mit eigenem Papier im Geschäft testen. Aber auf jeden Fall weiß man schon mal was am besten von der Größe passt 😉
______________________________

Beste Grüße aus der Marzipanstadt,

Franziska

Benutzeravatar
eisbaer-kiel
Beiträge: 609
Registriert: 11.04.2006 14:27
Wohnort: Lübeck

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von eisbaer-kiel » 01.08.2020 7:02

Hallo Franziska,
aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Kombination aus 149 Flex und 146 EF schon ziemlich gut ist. 8-) Der 146er ist mit schwarzer Tinte mein Notizenfüller. Die EF-Feder mit ca. 0,3 bis 0,4 mm Strichstärke ist deutlich feiner als die EF von Pelikan oder Lamy, die ich bisher hatte. Allerdings läuft der 146er beim längeren Schreiben etwas trockener. Und das macht sich bei der feinen Feder doch sehr bemerkbar, da die Feder mit geringerem Tintefluss etwas „kratzig“ wird.
Viele Grüße
Manfred

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4548
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von Killerturnschuh » 01.08.2020 10:02

Hallo Franziska,

da die Federn von Hand gemacht sind besteht eine gewisse Toleranz, aber sie sind in der Regel doch deutlich schmaler als die Federn von Pelikan.

Wenn die Feder zum testen nur ins Tintenfass getaucht wird kannst du über den tatsächlichen Tintenfluss beim schreiben gar nichts sagen, dazu müsste der Füller richtig gefüllt sein.
Auch solltest du in Ruhe mindestens ein- bis zwei Seiten schreiben.

Was du jedoch gut feststellen kannst ist, ob dir die Größe des Stifts liegt und ob du ihn in der Hand als angenehm empfindest.

@Manfred,
wenn der Tintenfluss beim längeren schreiben nachlässt sollte dein 146 mal zum Service. Der Tintenfluss sollte nämlich durchgängig gleichbleibend sein.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2047
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Schimpfeck (oder so)

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von hoppenstedt » 01.08.2020 11:20

Vielleicht kann ich noch etwas zur Entscheidungsfindung beitragen: ich hatte an einem meiner 149er ( :shock: wie protzig das klingt!) ursprünglich eine F und fand die auch wirklich fein - für meinen Einsatzzweck zu fein, mit einer Strichstärke von ca. 0,4 mm. Das wäre eventuell fast schon eine EF.

An einem 146er habe ich eine OM, die ebenfalls beinahe als OF durchgehen könnte - eine sehr, sehr schöne Tagebuch- und Notizbuch-Feder. :) Aber eben wieder mit der Tendenz zu etwas feiner...

Je nachdem wie fein du es dir nun also vorstellst, läuft das womöglich tatsächlich für dich auf eine EF hinaus, aber nochmal: bitte tu dir selbst den Gefallen und schreibe in Ruhe Probe, wie Angi richtig sagt, möglichst mindestens 2 Seiten, und mit real gefülltem Tintenreservoir.
Es kommt auf die real existierende Feder an, welche eben ein handmade Manufakturprodukt ist.

Im übrigen: dieses Dippen taugt nicht wirklich für ein echtes Bild, auch wenn es einigen Händlern schwer fällt...
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
woodstock8786
Beiträge: 111
Registriert: 23.09.2018 14:19

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von woodstock8786 » 01.08.2020 14:18

Tatsächlich gar nicht so einfach, aber ich würde mir wohl dann schon etwas wünschen, dass so in die Richtung meiner Flex Feder geht, also im ungeflexten Zustand. Muss ich nachher mal messen, wie breit der Strich ist, obwohl der wirklich sehr fein ist.

Das ist mir bei uns im Laden schon aufgefallen, die Damen sind da sehr widerwillig, was das Schreiben angeht. Ich würde aber sagen, wenn man nun so ein Stück kauft, würde ich es auch aufgezogen testen wollen. Es ist ja nun kein Lamy Safari und man kann nicht ohne Aufwand die Feder umstecken, wenn sie nicht zusagt...

Vielleicht fahre ich dann doch nochmal nach Hamburg, direkt zu Montblanc? Die haben sicher noch etwas mehr Auswahl und sind da vielleicht nicht ganz so pingelig mit dem Probeschreiben? 😅
______________________________

Beste Grüße aus der Marzipanstadt,

Franziska

Benutzeravatar
woodstock8786
Beiträge: 111
Registriert: 23.09.2018 14:19

Re: Montblanc Meisterstück 146 oder 149

Beitrag von woodstock8786 » 01.08.2020 14:20

Killerturnschuh hat geschrieben:
01.08.2020 10:02
Hallo Franziska,

da die Federn von Hand gemacht sind besteht eine gewisse Toleranz, aber sie sind in der Regel doch deutlich schmaler als die Federn von Pelikan.
Das ist schon mal etwas, das für mich positiv klingt, denn es kann gerne feiner sein auch etwas Feedback ist absolut willkommen...ohne irgendwem auf den Fuß treten zu wollen, ich war mit dem ersten Pelikan den ich mir gekauft hatte, alles andere als glücklich, die Feder war gar nicht meins, die Haptik auch nicht und er hat nun ein neues Zuhause gefunden 😬 Aber ich habe auch nicht so viele Pelikane in der Hand gehabt, wie die meisten Anderen hier, also nix für ungut 😂
______________________________

Beste Grüße aus der Marzipanstadt,

Franziska

Antworten

Zurück zu „Montblanc“