Montblanc 146 - Vorstellung realistisch?

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
Cramo
Beiträge: 3
Registriert: 22.06.2020 12:57

Montblanc 146 - Vorstellung realistisch?

Beitrag von Cramo » 22.06.2020 13:32

Hallo zusammen,

ich habe einen Montblanc 146 Meisterstück Füller "vererbt" bekommen. Mein Vater hatte ihn vor vielen vielen Jahren (+30) bei einer Firmentombola als Hauptpreis gewonnen,mal ausprobiert und seitdem liegt er im Keller. Jetzt habe ich ihn.

Da es als Linkshänder aber immer etwas nervig ist, mit einem Füller zu schreiben, würde ich ihn gern gegen einen Montblanc Kugelschreiber oder Rollerball tauschen.

Ich tue mich aber schwer, bei der genauen Preisdefinition, da die Füller z. B. bei ebay sehr unterschiedlich im Preis sind.

Mein Füller müsste aus den 80ern sein, da er mit "W. - Germany" graviert ist.

Daher meine Frage an die Community:
Ist es realistisch, den Füller gegen einen Kugelschreiber zu tauschen? Oder ist der Füller viel mehr bzw. weniger Wert?

Anbei ein paar Bilder.

Ich hoffe der Beitrag hier ist ok, da in der Tauschbörse keine Posts ohne Preisvorstellung rein sollen.
Dateianhänge
Screenshot_20200622_133105.jpg
Screenshot_20200622_133105.jpg (357.26 KiB) 1624 mal betrachtet

Marco77
Beiträge: 55
Registriert: 13.04.2020 0:42

Re: Montblanc 146 - Vorstellung realistisch?

Beitrag von Marco77 » 22.06.2020 23:59

Moin,

beim ersten Beitrag sollte man sich nach der Etikette, schon erst mal vorstellen ;)

Naja, wie auch immer....

Der Füller ist gebraucht, da beisst die Maus keinen Faden ab.
Ist das richtige Zertifikat noch vorhanden ?
Damit meine ich nicht ein Blanko, welches dem Füllfederhalter beiliegt.
Mehrere Bilder, besonders von der Feder wären sinnvoll.

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, gegen einen Kugelschreiber oder Rollerball zu tauschen.
Es kommt halt immer darauf an, gegen welches Modell man tauschen will.
Ist es ein 164er Meisterstück (Kugelschreiber), dann gegen Aufpreis.
Dann gibt es auch Modelle, bei denen du ein Aufpreis zahlen kannst.
Dann kommt es noch auf den Erhaltungszustand an.
Da spielen halt einige Faktoren mit.
Für jemanden, der sich damit nicht auskennt, ist es nicht einfach.
Da wäre ein Tausch riskant.
Dann verkaufe lieber das gute Stück und hole dir dann einen Kugelschreiber oder Rollerball deiner Wahl.

Viele Grüße

Marco

Lordarsch
Beiträge: 50
Registriert: 25.05.2018 8:50

Re: Montblanc 146 - Vorstellung realistisch?

Beitrag von Lordarsch » 23.06.2020 12:50

Zum tauschen musst Du erstmal jemanden finden.
Ich schließe mich Marco77 aber an, der einfachste Weg ist der Verkauf, dann die Suche nach einem geeigneten KS oder BP. Letztere sind, sofern man bei den Meisterstücken bleibt, günstiger zu bekommen.

Wenn Du verkaufst, sind vernünftige Bilder Pflicht. Aussagen zum Zustand sind notwendig, dazu zählen auch Gravuren, die irgendwo auf dem Korpus sind -> Du sprachst an, dass es sich um Firmentombolagewinn handelt; nicht abwegig, dass sich hier der Sponsor verewigt hat.
Du wirst sicher eine Preisvorstellung haben - ohne Angabe bekommst Du nur Basarangebote. Du hast keine Ahnung, was Du aufrufen solltest? -> schaue hier im Forum oder alternativ abgelaufene/verkaufte Ebayangebote.

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2141
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Schimpfeck (oder so)

Re: Montblanc 146 - Vorstellung realistisch?

Beitrag von hoppenstedt » 23.06.2020 14:41

@"Cramo" ohne Namen: Willkommen.

Der zum gegenwärtigen Zeitpunkt zu sagende Rest ist gesagt.
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

Cramo
Beiträge: 3
Registriert: 22.06.2020 12:57

Re: Montblanc 146 - Vorstellung realistisch?

Beitrag von Cramo » 24.06.2020 12:21

Hallo zusammen,

danke für die Antworten. Ich habe meinen Beitrag erst etwas ausführlicher am PC geschrieben und dann beim Übertragen der Fotos vom Handy auf den PC dummerweise den Tab geschlossen. Da war ich dann genervt und habe den Beitrag "eben schnell" vom Handy aus geschrieben. Fotos wollte ich mehr hinzufügen, aber das Forum hat leider gemeckert, dass diese zu groß sind, daher nur eins.

Der Etikette halber ein paar Infos zu mir:
Ich heiße Marco (daher das Anagramm Cramo), bin 35, wohne in München und bin Werkscontroller.

Ich habe heute die Tinte (Montblanc Royal Blue) bekommen und ein bisschen "rumprobiert". Da ich außer ein paar Notizen und Unterschriften nicht viel schreibe, ist es eigentlich doch recht angenehm mit dem Füller. Ich werde ihn auf jeden Fall erstmal behalten und weiter testen. Eventuell schaue ich mich mal nach schnell trocknendem Papier o.ä. um.

Zum Füller: Ein Zertifikat (außer das Blanko Ding) habe ich nicht. Aber da er mit W.-Germany graviert ist und eine goldene Feder hat, gehe ich davon aus, dass er aus den 80er Jahren stammt. Wenn die Auflösung weit genug reduziert ist, folgen jetzt auch noch zwei Fotos.

Gruß,

Marco
Dateianhänge
2.JPG
2.JPG (42.01 KiB) 1159 mal betrachtet
1.JPG
1.JPG (32.23 KiB) 1159 mal betrachtet

Cramo
Beiträge: 3
Registriert: 22.06.2020 12:57

Re: Montblanc 146 - Vorstellung realistisch?

Beitrag von Cramo » 24.06.2020 13:26

Sorry für den Doppelpost, aber ich finde keinen "Bearbeiten" Knopf...
Zum Thema Papier habe ich jetzt viel im Forum gefunden, was die Füllertauglichkeit angeht, aber kann mir wer ein Notizbuch/ -block (A5 oder A4) empfehlen mit möglichst schnell trocknenden Papier?

Danke

Benutzeravatar
Seraphin
Beiträge: 373
Registriert: 30.12.2018 23:51

Re: Montblanc 146 - Vorstellung realistisch?

Beitrag von Seraphin » 24.06.2020 16:55

Ich benutze sigel Conceptum. Ist ne gute Mischung aus tintenfreundlich und arbeitstauglich. Kann ich dir nur empfehlen.
Du bist, was du willst, weil du tust, was du willst, und weil du bist, was du tust.

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2457
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Montblanc 146 - Vorstellung realistisch?

Beitrag von Strombomboli » 24.06.2020 17:13

Cramo hat geschrieben:
24.06.2020 13:26
aber ich finde keinen "Bearbeiten" Knopf...
Bearbeiten ist in diesem Forum leider nur eine Stunde lang möglich, darum hast du keinen Knopf gefunden.

Es freut mich, daß dir das Schreiben mit dem Füller gefällt, auch wenn du nicht viel mir der Hand schreibst. Ich würde ihn einfach behalten, wenn er schon im Haus ist. (Unsereins wäre komplett aus dem Häuschen, wenn sich plötzlich irgendwo ein funktionierender alter Montblanc-Füller einfände, lechz.)
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

kassjoe
Beiträge: 88
Registriert: 18.07.2017 14:24

Re: Montblanc 146 - Vorstellung realistisch?

Beitrag von kassjoe » 24.06.2020 18:16

Genau, behalten. Ist sicher ein wunderbares Teil. Vielleicht kommst du schwer auf den Geschmack :)

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2141
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Schimpfeck (oder so)

Re: Montblanc 146 - Vorstellung realistisch?

Beitrag von hoppenstedt » 25.06.2020 13:27

kassjoe hat geschrieben:
24.06.2020 18:16
Genau, behalten. Ist sicher ein wunderbares Teil. Vielleicht kommst du schwer auf den Geschmack :)
Ja, soll ja schon einigen so gegangen sein, gell ;) ?
Im Grunde müsste dieses Forum Provision einstreichen dürfen von diversen Herstellern diverser Schreibgeräte :lol:

@Marco: Schöner Füller übrigens. Behalte ihn doch einfach... 8-)
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

kassjoe
Beiträge: 88
Registriert: 18.07.2017 14:24

Re: Montblanc 146 - Vorstellung realistisch?

Beitrag von kassjoe » 25.06.2020 20:48

Geeeeenau! :)


hoppenstedt hat geschrieben:
25.06.2020 13:27
kassjoe hat geschrieben:
24.06.2020 18:16
Genau, behalten. Ist sicher ein wunderbares Teil. Vielleicht kommst du schwer auf den Geschmack :)
Ja, soll ja schon einigen so gegangen sein, gell ;) ?
Im Grunde müsste dieses Forum Provision einstreichen dürfen von diversen Herstellern diverser Schreibgeräte :lol:

@Marco: Schöner Füller übrigens. Behalte ihn doch einfach... 8-)

Antworten

Zurück zu „Montblanc“