Wie alt ist dieser 149?

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

leon123442
Beiträge: 1
Registriert: 23.09.2020 7:50

Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von leon123442 » 23.09.2020 7:57

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
patta
Beiträge: 2427
Registriert: 06.09.2012 15:08
Wohnort: Köln

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von patta » 23.09.2020 14:25

Guten Tag,

ich bin neu hier, stelle mich vor und hab eine Frage.
Hier die Antwort: 23 Jahre, 7 Monate, 19 Tage und 37 Minuten.

Gruß patta

Die Hälfte dessen, was man schreibt, ist schädlich, die andere Hälfte unnütz. - Friedrich Dürrenmatt

Benutzeravatar
Reformator
Beiträge: 326
Registriert: 31.03.2013 22:11

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von Reformator » 23.09.2020 17:14

Hallo,

ich glaub', ich weiß es. Habe ich jetzt etwas gewonnen?
Sieh mal hier nach:
http://www.fountainpennetwork.com/forum ... try4253119
Bitte selber durch die Grafiken fummeln.
Bis demnächst...
Helge

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2035
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Schimpfeck (oder so)

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von hoppenstedt » 23.09.2020 21:41

patta hat geschrieben:
23.09.2020 14:25
Guten Tag,

ich bin neu hier, stelle mich vor und hab eine Frage.
Hier die Antwort: 23 Jahre, 7 Monate, 19 Tage und 37 Minuten.

Gruß patta
:lol: :lol: :lol:
Ich würde auf etwas älter tippen, und die Feder sieht auf den Bildern nach Monocolor aus.
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

fountainpen.de
Beiträge: 1677
Registriert: 02.10.2003 11:24
Kontaktdaten:

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von fountainpen.de » 23.09.2020 22:38

"Monocolor" beim 149er ... also abgenutzt/die Platinierung abgerieben ...
Astoria, Nakaya, Pelikan und Montblanc Sammler
http://www.fountainpen.de

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2035
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Schimpfeck (oder so)

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von hoppenstedt » 24.09.2020 4:50

fountainpen.de hat geschrieben:
23.09.2020 22:38
"Monocolor" beim 149er ... also abgenutzt/die Platinierung abgerieben ...
Ok... gab es die 149er tatsächlich ausschließlich mit Bicolor-Feder? War mir nicht bewusst. Danke :idea:
Ich selbst habe einen 146er aus 1984, meinen Abi-Füller, und der ist eben mit einer einfarbig gelbgoldenen Feder versehen; deshalb meine Vermutung bzw mein Eindruck.

Was der TS zu all dem wohl sagen wird... :?:
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

fountainpen.de
Beiträge: 1677
Registriert: 02.10.2003 11:24
Kontaktdaten:

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von fountainpen.de » 24.09.2020 10:28

Ja, beim 146 gab es die Monocolor-Feder ... beim 149er nicht.

Bei mir war es so, dass ich vor etlichen Jahren auch mal einen "einfarbigen" 149er ergattert hatte und darauf ganz stolz war; später wurde mit bei der Füllerbörse in Köln von den Experten dann doch gesagt, dass einfach die Platinierung ab war ... :cry: Beim 149er gab es also keine monocolor Feder.
Astoria, Nakaya, Pelikan und Montblanc Sammler
http://www.fountainpen.de

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2035
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Schimpfeck (oder so)

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von hoppenstedt » 24.09.2020 11:44

Danke... wobei ich mich immer noch frage, was man mit einem Füllfederhalter anstellen muss, um eine Platinierung komplett abzureiben... :shock: es sei denn, man hätte das beabsichtigt.
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3844
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von bella » 24.09.2020 11:52

Vielleicht hat das irgendwer mal so beabsichtigt weil er keine bicolor Feder mochte

fountainpen.de
Beiträge: 1677
Registriert: 02.10.2003 11:24
Kontaktdaten:

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von fountainpen.de » 24.09.2020 15:04

wobei ich mich immer noch frage, was man mit einem Füllfederhalter anstellen muss, um eine Platinierung komplett abzureiben
das geht eigentlich ganz einfach... benutz einfach mal das hier über einen längeren Zeitraum
https://www.manufactum.de/federputzer-leder-a65499/
Astoria, Nakaya, Pelikan und Montblanc Sammler
http://www.fountainpen.de

Benutzeravatar
Zollinger
Beiträge: 2208
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von Zollinger » 24.09.2020 15:42

fountainpen.de hat geschrieben:
24.09.2020 15:04
wobei ich mich immer noch frage, was man mit einem Füllfederhalter anstellen muss, um eine Platinierung komplett abzureiben
das geht eigentlich ganz einfach... benutz einfach mal das hier über einen längeren Zeitraum
https://www.manufactum.de/federputzer-leder-a65499/
Ja, bei mechanischer Reinigung geht das ganz fix. Das sieht man auch bei den vergoldeten Stahlfedern. Ausserdem dürfte der Füller aus den späten 80'er sein. Das sind dann immerhin an die 30 Jahre.
Z.

Benutzeravatar
Reformator
Beiträge: 326
Registriert: 31.03.2013 22:11

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von Reformator » 24.09.2020 17:45

Hallo,
hoppenstedt hat geschrieben:
24.09.2020 11:44
wobei ich mich immer noch frage, was man mit einem Füllfederhalter anstellen muss, um eine Platinierung komplett abzureiben
Das geht sehr schnell. Bei meinem Pelikan 120 hat 2-3 mal mit Micromesh darüberstreichen gereicht. Ich hab das damals gemacht, da
weite Teile der Vergoldung schon weg waren und die Feder teilweise schon Rost angesetzt hatte. Ich glaube nicht, daß eine Platinierung mehr Widerstand leistet.
fountainpen.de hat geschrieben:
24.09.2020 10:28
Ja, beim 146 gab es die Monocolor-Feder ... beim 149er nicht.
Und worin besteht der Unterschied zur Vollgoldfeder, die Du auf Deiner Homepage zeigst?
http://www.fountainpen.de/old-80er-149- ... dfeder.htm
Oder ist das der mit der ehemaligen Platinierung?
Bis demnächst...
Helge

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2035
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Schimpfeck (oder so)

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von hoppenstedt » 24.09.2020 18:19

:o Danke euch für die Erläuterungen :idea:
Dann scheine ich ja ganz ordentlich mit meinen Füllfederhaltern umzugehen... ;)

Mir war tatsächlich nicht bewusst, dass Platinierungen so empfindlich sein können.
Gilt das dann prinzipiell auch für Rhodinierungen :?:
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4545
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von Killerturnschuh » 24.09.2020 18:51

Ja

@Helge,

warum bist du mit Micromesh über die Feder gegangen? :o
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
Reformator
Beiträge: 326
Registriert: 31.03.2013 22:11

Re: Wie alt ist dieser 149?

Beitrag von Reformator » 24.09.2020 19:36

Hallo,

ich hatte es geschrieben:
Die Feder hatte teilweise schon zu rosten angefangen oder es war sonstiger Schmodder, der sich anders nicht löste und die Vergoldung war weitenteils auch schon weg. Da kam es nicht mehr darauf an.
Bis demnächst...
Helge

Antworten

Zurück zu „Montblanc“