Der Hader- und Überlegungsthread

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
70er-Fan
Beiträge: 735
Registriert: 14.01.2018 19:41

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von 70er-Fan » 04.08.2018 16:25

Tenryu hat geschrieben:
04.08.2018 0:11
Ich besitze viele Füller, die ich gar nicht oder nur selten benutze. Manche habe ich mir nur aus Neugier gekauft (viele billige Chinesen), andere als Reserve, und wieder andere, die ich zu Gunsten neuerer, die mir besser gefallen, zurückgestellt habe.
Mich stört das nicht. Es müssen doch nicht alle Dinge immer auch benutzt werden. Man kann sich auch so am Anblick einer Sammlung erfreuen. Ich besitze auch mehr Bücher als ich mein Lebtage noch lesen könnte. ;)
+1
Das kann (muss) ich vom ersten bis zum letzten Buchstaben unterschreiben 😊😞
Gruß Claudia

Wozu hat man Tinte? Zum Verdunkeln seiner Flucht sagt der Tintenfisch. (Adolf Muschg)

Tintenfinger
Beiträge: 552
Registriert: 11.02.2016 18:39
Wohnort: Bayern

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von Tintenfinger » 04.08.2018 18:02

Ich hadere mit dem Moonman, seit es den unkompliziert bei Amazon gibt. Der Füller hat alles, was ich liebe: dünne Feder, Demonstrator, Eyedropper. Die Optik ist echt mal was anderes. Aber ich fürchte halt, dass er ein guter, aber nicht aussergewöhnlicher Füller sein wird. Und von denen habe ich schon so viele. Ich kann mir aber gerade bei keinem der wirklich guten Füller vorstellen, auf ihn zu verzichten. Ist wohl auch ein Problem von Wohlfühlmenge überschritten. Man kann halt immer nur mit einem Füller schreiben.

Susi

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3894
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von bella » 04.08.2018 19:46

Susi,
Wenn Du „wirklich gute Füller“ schon hast, also welche aus Deinem Bestand so identifiziert hast, dann kaufe keinen den Du vorher schon als „nicht außergewöhnlich“ einstufst. Es macht einfach keinen Sinn .... egal wie wenig er kosten mag .... es ist Geld verbrannt.
Leg die Euros lieber ins Füllerspardöschen und für die nächsten ganz-nett-Kandidaten dann auch.
Irgendwann kommt schon wieder ein echter Haben-Wollen-Kandidat .... da ist der Grundstock schon da

Butterblume
Beiträge: 66
Registriert: 03.08.2016 0:40

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von Butterblume » 04.08.2018 22:07

meinauda hat geschrieben:
04.08.2018 14:36

Da hätte ich eine andere Idee: wie wäre ein Federtausch? Ich habe die Marietta mit einer Goldfeder in M (erst 2018 gekauft) Hast Du eine Goldfeder in B? Wir könnten ja beide die Feder des Anderen probeschreiben und uns dann für einen endgültigen Tausch oder Rücktausch entscheiden.
Wow, was für ein liebes Angebot! Meine Feder ist allerdings auch eine M, sie werden sich also sicher sehr ähnlich sein. Dennoch, tausend Dank!
Viele Grüße
Butterblume

Benutzeravatar
sanphoemo
Beiträge: 517
Registriert: 18.02.2014 14:08

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von sanphoemo » 04.08.2018 23:00

Tintenfinger hat geschrieben:
04.08.2018 18:02
Ich hadere mit dem Moonman, seit es den unkompliziert bei Amazon gibt. Der Füller hat alles, was ich liebe: dünne Feder, Demonstrator, Eyedropper. Die Optik ist echt mal was anderes. Aber ich fürchte halt, dass er ein guter, aber nicht aussergewöhnlicher Füller sein wird. Und von denen habe ich schon so viele. Ich kann mir aber gerade bei keinem der wirklich guten Füller vorstellen, auf ihn zu verzichten. Ist wohl auch ein Problem von Wohlfühlmenge überschritten. Man kann halt immer nur mit einem Füller schreiben.

Susi
Ich finde ihn immer noch ungewöhnlich und sehr schön, aussergewöhnlich ob der Optik. :) Zuverlässig ist er auch. Er kullerte schon Wochen im Schulrucksack herum und war immer brav, ohne Anschreibprobleme oder Undichtigkeiten. Wir mussten leider über 2 Wochen warten, da er direkt aus fernen Ländern kam.

Dass du haderst, verstehe ich aber, wenn du schon so viele Füller hast. Dann ist der Tipp, es zu lassen und auf anderes zu warten bestimmt gut.

Man kann die anderen Füller aber anschauen "Mein Schatzssss" :lol: und mehrere dabei haben, um zu wechseln.

Füchschen
Beiträge: 863
Registriert: 11.10.2014 12:52

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von Füchschen » 07.08.2018 12:04

Brauche ich einen Lamy 2000 mit OB oder OBB??? :|
Tintige Grüße Vanessa

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2374
Registriert: 17.07.2015 8:45

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von MarkIV » 07.08.2018 12:21

sanphoemo hat geschrieben:
04.08.2018 23:00
Tintenfinger hat geschrieben:
04.08.2018 18:02
Ich hadere mit dem Moonman, seit es den unkompliziert bei Amazon gibt. Der Füller hat alles, was ich liebe: dünne Feder, Demonstrator, Eyedropper. Die Optik ist echt mal was anderes. Aber ich fürchte halt, dass er ein guter, aber nicht aussergewöhnlicher Füller sein wird. Und von denen habe ich schon so viele. Ich kann mir aber gerade bei keinem der wirklich guten Füller vorstellen, auf ihn zu verzichten. Ist wohl auch ein Problem von Wohlfühlmenge überschritten. Man kann halt immer nur mit einem Füller schreiben.

Susi
Ich finde ihn immer noch ungewöhnlich und sehr schön, aussergewöhnlich ob der Optik. :) Zuverlässig ist er auch. Er kullerte schon Wochen im Schulrucksack herum und war immer brav, ohne Anschreibprobleme oder Undichtigkeiten. Wir mussten leider über 2 Wochen warten, da er direkt aus fernen Ländern kam.

Dass du haderst, verstehe ich aber, wenn du schon so viele Füller hast. Dann ist der Tipp, es zu lassen und auf anderes zu warten bestimmt gut.

Man kann die anderen Füller aber anschauen "Mein Schatzssss" :lol: und mehrere dabei haben, um zu wechseln.
ich bin in Würzburg während des letzten Treffens mit einem Moonman angefüttert worden. Ist jetzt nicht der aussergewöhnlichste stift, aber zumindest die Optik is schon recht einzigartig. Da ist halt nichts, was den Blick vom Tintentank ablenkt.
Mit persönlich ist die Feder doch arg fein, obwohl ich schon einen 0,5er genommen habe, aber dafür fließt er sehr gut.

Und, und das ist ein und mit dem er, zumindest für mich dann doch recht speziell und einzigartig ist, in meinem M2 läuft bisher jede Glitzertinte mit dem ich ihn befüllt habe, sogar die Widerspenstigen, wie Brandy Dazzle oder Blue Moon. Er verteilt auch den Glitzer ziemlich gleichmäßig. Das ist doch mal was, mittlerweile verteile ich so mit schön nassem Strich fast allen Glitzer den ich verteilen möchte mit meinem Moonman.

Mark

PS.: Fliegen mag er aber nicht, ich hatte auf dem letzten Hin- wie Rückflug Tinte in der Kappe.
Fortis Fortuna Adiuvat

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)

Benutzeravatar
Rotschreiber
Beiträge: 80
Registriert: 04.07.2017 23:25

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von Rotschreiber » 07.08.2018 12:42

Füchschen hat geschrieben:
07.08.2018 12:04
Brauche ich einen Lamy 2000 mit OB oder OBB??? :|
Du brauchst ihn nicht.

Er braucht dich!
Gruß

Michael :D

Pumukeline
Beiträge: 428
Registriert: 21.01.2016 18:13
Wohnort:

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von Pumukeline » 07.08.2018 22:25

MarkIV hat geschrieben:
07.08.2018 12:21
ich bin in Würzburg während des letzten Treffens mit einem Moonman angefüttert worden. Ist jetzt nicht der aussergewöhnlichste stift, aber zumindest die Optik is schon recht einzigartig. Da ist halt nichts, was den Blick vom Tintentank ablenkt.
Mit persönlich ist die Feder doch arg fein, obwohl ich schon einen 0,5er genommen habe, aber dafür fließt er sehr gut.

Und, und das ist ein und mit dem er, zumindest für mich dann doch recht speziell und einzigartig ist, in meinem M2 läuft bisher jede Glitzertinte mit dem ich ihn befüllt habe, sogar die Widerspenstigen, wie Brandy Dazzle oder Blue Moon. Er verteilt auch den Glitzer ziemlich gleichmäßig. Das ist doch mal was, mittlerweile verteile ich so mit schön nassem Strich fast allen Glitzer den ich verteilen möchte mit meinem Moonman.
Außergewöhnlich, das ist die Frage. Für mich persönlich ist er schon außergewöhnlich: die direkte Sicht auf die Tinte gepaart mit feinen Federn, die wie geschaffen für Glitzertinten sind.
Ich mag die feinen Federn und verwende ihn ebenfalls für Glitzertinten. Ich musste feststellen, dass ihm Glitzer- und Schimmerpartikel - trotz der feinen Feder - absolut nichts ausmachen. Wenn ich denke, wie schnell da andere Füller schon gestreikt habe, da lobe ich mir den Moonman M2.
Liebe Grüße
Manuela

Tintenfinger
Beiträge: 552
Registriert: 11.02.2016 18:39
Wohnort: Bayern

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von Tintenfinger » 08.08.2018 21:44

MarkIV hat geschrieben:
07.08.2018 12:21
sanphoemo hat geschrieben:
04.08.2018 23:00
Tintenfinger hat geschrieben:
04.08.2018 18:02
Ich hadere mit dem Moonman, seit es den unkompliziert bei Amazon gibt. Der Füller hat alles, was ich liebe: dünne Feder, Demonstrator, Eyedropper. Die Optik ist echt mal was anderes. Aber ich fürchte halt, dass er ein guter, aber nicht aussergewöhnlicher Füller sein wird. Und von denen habe ich schon so viele. Ich kann mir aber gerade bei keinem der wirklich guten Füller vorstellen, auf ihn zu verzichten. Ist wohl auch ein Problem von Wohlfühlmenge überschritten. Man kann halt immer nur mit einem Füller schreiben.

Susi
Ich finde ihn immer noch ungewöhnlich und sehr schön, aussergewöhnlich ob der Optik. :) Zuverlässig ist er auch. Er kullerte schon Wochen im Schulrucksack herum und war immer brav, ohne Anschreibprobleme oder Undichtigkeiten. Wir mussten leider über 2 Wochen warten, da er direkt aus fernen Ländern kam.

Dass du haderst, verstehe ich aber, wenn du schon so viele Füller hast. Dann ist der Tipp, es zu lassen und auf anderes zu warten bestimmt gut.

Man kann die anderen Füller aber anschauen "Mein Schatzssss" :lol: und mehrere dabei haben, um zu wechseln.
ich bin in Würzburg während des letzten Treffens mit einem Moonman angefüttert worden. Ist jetzt nicht der aussergewöhnlichste stift, aber zumindest die Optik is schon recht einzigartig. Da ist halt nichts, was den Blick vom Tintentank ablenkt.
Mit persönlich ist die Feder doch arg fein, obwohl ich schon einen 0,5er genommen habe, aber dafür fließt er sehr gut.

Und, und das ist ein und mit dem er, zumindest für mich dann doch recht speziell und einzigartig ist, in meinem M2 läuft bisher jede Glitzertinte mit dem ich ihn befüllt habe, sogar die Widerspenstigen, wie Brandy Dazzle oder Blue Moon. Er verteilt auch den Glitzer ziemlich gleichmäßig. Das ist doch mal was, mittlerweile verteile ich so mit schön nassem Strich fast allen Glitzer den ich verteilen möchte mit meinem Moonman.

Mark

PS.: Fliegen mag er aber nicht, ich hatte auf dem letzten Hin- wie Rückflug Tinte in der Kappe.
"Arg feine Feder" und "Glitzertinte" waren die richtigen Stichwörter. Das Ding ist bestellt. Und Fliegen mag ich auch nicht.

Na ja, die Wing Sung 3008 im Viererpaket sind ungefähr genauso zu mir gekommen, und die bereue ich jetzt wo sie in Verwendung sind ja auch nicht, im Gegenteil. Der Wing Sung funktioniert übrigens auch bestens mit Glitzertinte, nämlich mit der Magenta Flash die mir einen Preppy heillos ruiniert hat.

Susi

V-Li
Beiträge: 436
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von V-Li » 26.08.2018 20:42

Ich denke darüber nach, mir den Conklin Mark Twain Crescent anzuschaffen. Mich reizen andere Füllsysteme und es wäre der erste mit Tintensack für mich. Auf Grund meiner Handgröße müssten Durchmesser und vor allem Länge aber im oberen Bereich der Skala sein und ein Probe schreiben wird bei dieser Marke auf Grund der Verfügbarkeit schlecht klappen.
Die Länge scheint zu einem TWSBI Eco zu passen, der für mich schon ganz gut liegt.

Wie sind Conklin-Federn denn so? Ein bisschen Nachgiebigkeit find ich sehr angenehm.

Benutzeravatar
Robbes
Beiträge: 231
Registriert: 07.09.2018 23:17
Wohnort: Hochrhein

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von Robbes » 16.10.2018 22:29

Heute geriet ich regelrecht ins Schwärmen als ich den Nakaya-Event bei Landolt-Arbenz in Zürich besuchte (einschließlich Mittwoch). Ich konnte mich nicht nur an all den vielen Urushi und Maki-e Füllern satt sehen, sondern alle Federstärken inklusive den Flex-Federn ausprobieren. Das glich einer kleinen Offenbarung - die Federn sind extrem präzise. Man spürt jeden Federstrich und mit den extrem feinen Federn läßt sich winzig klein und dennoch absolut lesbar schreiben. Das machte so richtig viel Spaß :) .
Dazu muß ich sagen, daß ich die breiten Federn liebe, weil die Tinte dann erst so richtig zur Geltung kommt. Meine japanischen Federn sind bis jetzt Medium, entsprechen also einer europäischen Fein, was für ein schwungvolles und schnelles Schreiben perfekt ist. Dafür bevorzuge ich dann auch die feinen Federn. Anderer Einsatzzweck, andere Feder. Jetzt bin ich aber am grübeln, ob es nicht doch einmal auch eine ultra extra fein sein sollte. Was könnte ich damit schreiben? Winzige Geheimbotschaften, am besten verschlüsselt, natürlich :lol: . Am besten geeignet wären dafür dann wohl die wunderschönen Nakaya mit Urushi. Der Preis läßt mich dann aber erst recht grübeln :? . Noch befinde ich mich nicht im Endstadium - der Erleuchtung :D .
Beste Grüße
Robbes
Avatar aus Calvin and Hobbes: "Nothing to do?! You could read a book! Or write a letter! Or take a walk!"

Thom

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von Thom » 17.10.2018 2:32

Robbes, wenn Du klein schreiben willst, kann ich immer wieder den EG-Thread empfehlen, da gibt's nichts, was es nicht gibt. :) download/file.php?id=43545

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
Robbes
Beiträge: 231
Registriert: 07.09.2018 23:17
Wohnort: Hochrhein

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von Robbes » 17.10.2018 11:20

Hallo Thomas, was genau ist der EG-Thread? Im Forum bin ich noch relativ neu. Da brauche ich noch den einen oder anderen zusätzlichen Hinweis ;) . Danke Dir.
Beste Grüße
Robbes
Avatar aus Calvin and Hobbes: "Nothing to do?! You could read a book! Or write a letter! Or take a walk!"

agathon
Beiträge: 2291
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Der Hader- und Überlegungsthread

Beitrag von agathon » 17.10.2018 11:42

Robbes,
Den findest du hier:

viewtopic.php?f=8&t=8142


Grüße

Agathon

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“