Füller bis ca 100€

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

broadnib
Beiträge: 3
Registriert: 16.01.2016 2:23

Füller bis ca 100€

Beitrag von broadnib » 16.01.2016 3:05

Hallo liebe Freunde des sanften Schreibens,
ich bin auf der suche nach einem geeigneten Füller bis 100€. Bisher schreibe ich mit einem Pilot Urban Midrange, ich bin super zufrieden, jetzt soll ein v.a. schönerer Füller, mit einer breiteren Feder her.
Zwar habe ich schon ein Paar Modelle im Blick (siehe unten), jedoch beantworte ich den Fragebogen ganz, damit mir optimal geholfen werden kann.

* Wozu und in welcher Umgebung möchtest du den Füllhalter einsetzen?
Ich werde den Füller v.a. zum täglichen Schreiben Benutzen, das sind teilweise bis zu 6 Stunden am Tag, ich bin Student.
* Wieviel möchtest du ausgeben?
40-100€
* Welchen Füllmechanismus möchtest du verwenden? (Kolben, Konverter/Patrone, Eyedropper, ...)
Konverter/Patrone, denke nicht, dass ein Tintenglas eine gute Idee für die Bib ist...
* Welche Eigenschaften soll die Feder haben? (rigide/flexibel, Edelstahl/Gold, ...)
In dieser Preisordung bleibt mir ja wahrscheinlich nur eine Edelstahlfeder, da ich nichts gebrauchtes möchte.
Es ist schwer zu sagen welche Eigenschaften diese haben soll, sie soll v.a. eher breiter sein, da meine Schrift unheimlich schwungvoll ist. Da ich sehr viel schreibe ist der Schreibkomfort Priorität.
* Wie groß und schwer soll der Füllhalter sein? (große oder kleine Hände, Kappe aufgesteckt oder nicht, Taschenfüllhalter, ...)
Habe sehr kleine Hände für einen Mann, es ist mir egal, ob der Füller besonders schwer, oder leicht ist, er soll sich wertig anfüllen.

* Aus welchen Materialien soll der Füllhalter bestehen, aus welchen nicht? (Acryl, Ebonit, Alu, Edelstahl, Titan, ...)
Keine besonderen Wünsche.
* Welche Farbe und Musterung soll der Füllhalter haben? (Schwarz, rot gestreift, blau transparent, silber, ...)
Klassiche, elegante Farben wären mir am liebsten, eher kühl.
* Welche Farbe sollen die Beschläge haben? (Silberfarben/Chrom, Goldfarben/Messing, ...)
Keine besonderen Vorstellungen.

* Soll der Füllhalter eher schlicht oder prestigeträchtig sein?
Er soll elegant, vielleicht sogar prestigeträchtig, aber nicht "protzig" aussehen.

* Welche Füllhalter gefallen dir oder gehen in die Richtung dessen, was du dir vorstellst?
Waterman Expert

Vorteile: Klassisch schön, wunderschöne Feder.
Nachteile: Einige berichten in diesem Forum von einem schlechten Schreibgefühl, Kratzen, Problemen beim Anschreiben.. So etwas ist frustrierend.
Außerdem nicht mehr mit einer B(L) Feder erhältlich.

Waterman Perspective

Vorteile: Das Design ist zum Verlieben, würde es nur darum gehen, dann würde ich gar nicht überlegen und zum Perspective greifen. Außerdem habe ich bisher von sehr guten Schreibeigenschaften gelesen.
Nachteile: Mir macht das (absolut spektakuläre) Griffstück sorgen. Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht? Eignet der Füller sich zum langen Schreiben? Auch hier bietet Waterman leider keine B Feder.

Lamy Studio

Vorteile: Schlichtes, modernes Design, Möglichkeit in Zukunft auf eine Goldfeder umzusteigen. Der Preis ist auch sehr gut.
Nachteile: Glitschiges Griffstück aus glattem Metall. Ich habe schwitzige Hände, was das Ganze zu einem Flopp machen könnte.

Graf von Faber Castell Ondoro

Vorteile: Sehr originelles Design, ich habe bisher von guten Schreibeigenschaften gelesen.
Nachteile: Der Füller gefällt mir zwar ohne Kappe, doch ohne Kappe sieht er für mich schrecklich aus.

Staedler Initium Resina

Vorteile: Angeblich gute Schreibeigenschaften, es soll sich um einen "echten Arbeiter" für Jahre des Schreibens handeln.
Nachteile: Die Kappe gefällt mir nicht so gut, außerdem gibt es nur sehr wenige Erfahrungsberichte, falls jemand hier ist, der einen besitzt, solle er sich zu Wort melden, wenn er denn möchte.

* Welche Bezugsquelle (Laden, Onlineshop national, Onlineshop international)?
Höchstwahrscheinlich Onlineshop international


Ich danke jetzt schon für die Hilfe :)

Leibe Grüße, Adam

Dying-Flutchman
Beiträge: 155
Registriert: 26.07.2015 16:10

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von Dying-Flutchman » 16.01.2016 5:00

Hallo Adam,

zum Studio gibt es aber auch ein weniger glitschendes schwarzes Griffstück.

Du könntest dich auch mal bei Kaweco umsehen. Ein Aluminium Sport macht was her und der Dia 2 ist auch ganz hübsch.

Meine bessere Hälfte hat drei Watermans, darunter auch einen Perspective und ist sehr angetan.
Ich finde, die sehen immer etwas lüttig und schlecht verarbeitet aus - sogar der Exception.
Mir liegt gerade der Perspective nicht gut in der Hand.
Für das Geld gibt es schon fast einen Lamy Accent Brilliant.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5048
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von Tenryu » 16.01.2016 5:45

Schau dich mal bei den Japanern um. Den Pilot Custom 74 bekommst du bei japanischen Händlern über Amazon.de schon für weniger als 70€. Er hat eine angenehme Größe. Er besitzt eine 14k. Goldfeder. Und es gibt ihn in verschiedenen Farben. z.B. diesen hier: http://www.amazon.de/Pilot-Fountain-Cus ... 001AX5SR6/

Benutzeravatar
dr.snooze
Beiträge: 908
Registriert: 12.01.2013 16:16
Kontaktdaten:

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von dr.snooze » 16.01.2016 8:27

Zu meinen Anfängen habe ich mir hier im Forum einen Diplomat Excellence gekauft. Ein toller Füller, angenehmes Schreibgefühl.
Schwarzer Korpus, silberne Kappe. Alles aus Metall. Klassisch, kühl und doch hochwertig. Und das alles für unter €100,- .

Benutzeravatar
stefan-w-
Beiträge: 3140
Registriert: 23.08.2012 19:24
Wohnort: Wien

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von stefan-w- » 16.01.2016 8:28

hallo adam,

dann werfe ich mal den pelikan p205 in die runde.
die pelikan stahlfedern sind gut und der p205 kann mit patronen/konverter betrieben werden.
preislich liegt er unter deiner 100 euro marke.
liebe grüße,

stefan.

sollten die hier abwesenden versalien zu unwohlsein führen, empfehle ich, diesen beitrag zu überlesen.

Benutzeravatar
Tombstone
Beiträge: 2781
Registriert: 03.01.2012 19:02

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von Tombstone » 16.01.2016 9:07

Ich hab hier noch einen Bellus mit schöner B-Feder...

Ich muss mal kucken, dass ich mal eine Schreibprobe mache...
Ciao - Peter

Handle stets so, dass die anderen sich wundern, warum sie Dir noch keine reingehauen haben...

Benutzeravatar
amarti
Beiträge: 1771
Registriert: 25.03.2014 19:38

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von amarti » 16.01.2016 10:00

Da schon die üblichen Verdächtigen von Lamy und Pelikan erwähnt wurden, würde ich auf jeden Fall noch für den Pilot Custom 74 stimmen. Ich habe ihn als hellblauen Demonstrator mit einer fantastischen Feder.

Die Bestellung aus Japan ist bei Amazon überhaupt kein Problem. Japanische Federn sind schmaler als Federn von Lamy/Pelikan, also ruhig breiter wählen. Beim Preisvergleich achte darauf, ob ein Konverter schon dabei ist oder dazu gekauft werden muss. (Aus dem Kopf müsste das der CON-50 sein.)

Andreas

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5048
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von Tenryu » 16.01.2016 10:05

Ich würde mir auf jeden Fall einen Con-70 separat bestellen. Das ist der beste Converter mit einem großen Volumen und sehr guter Handhabung.

Benutzeravatar
toni
Beiträge: 1818
Registriert: 12.05.2010 22:41
Wohnort: Hannover

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von toni » 16.01.2016 10:11

Guten Morgen und herzlich Willkommen hier im Penexchange :-)

Ich werfe meinen Hut für den Lamy Studio in den Ring. Ein echtes Arbeitstier, sehr günstig, super einfacher Federwechsel, ordentliche Konverter oder große Patronen. Der einzige Nachteil, den Du anführst, ist das Griffstück aus Metall - dann nimm doch das aus Kunststoff ;-) (http://www.lamy.com/ger/b2c/studio/065)
Der Kunststoff ist sehr gut gearbeitet und absolut hochwertig, fängt also nicht gleich nach ein paar Wochen oder Monaten an, spöde oder porös zu werden. Wenn Du Lust bekommst, mit verschiedenen Federn rumzuspielen, ist das kein Problem, die Federn sind sehr günstig und der Federwechsel auch vom Laien innerhalb einer Minute erledigt.
Viele Grüße
Toni

Benutzeravatar
amarti
Beiträge: 1771
Registriert: 25.03.2014 19:38

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von amarti » 16.01.2016 10:16

Wo ich gerade toni im Anzug sehe:

Was ist denn mit dem Kaufhof Pelikan mit 10% Rabattcode für 110,- Euro?

Kolbenfüller, Goldfeder und eigentlich ein Füller aus dem 250,- Euro Bereich. Schon hunderte zufriedene Benutzer hier im Forum.

Andreas

Benutzeravatar
toni
Beiträge: 1818
Registriert: 12.05.2010 22:41
Wohnort: Hannover

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von toni » 16.01.2016 10:26

Der M605 ist natürlich IMMER ein guter Tipp und mein Alltagsbegleiter seit vielen Monaten.
Hier wollte ich mich aufgrund des gummierten Griffstücks für den Studio aussprechen. Wenn der Suchende wirklich recht schwitzige Finger hat, kann es mit dem Pelikan auf die Dauer unkomfortabel werden.
Viele Grüße
Toni

Benutzeravatar
Henning60
Beiträge: 100
Registriert: 19.04.2015 12:25

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von Henning60 » 16.01.2016 10:41

Hallo,
wie wär´s mit einem Lindauer.

Wenn du in den Notizen auch mal eine Skizze machen musst, bietet sich dann sogar eine Italic Feder an.
z. Bsp: http://www.pen-paradise.de/shop/shpSR.p ... 255&p2=356

Dann hast du auf einer Feder 2 Strichstärken, mit etwas Übung auch auch mehr.
Grüße
Henning


Ihr habt alle eine Uhr - und wir haben die Zeit.

Benutzeravatar
amarti
Beiträge: 1771
Registriert: 25.03.2014 19:38

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von amarti » 16.01.2016 11:37

Lindauer ist natürlich eine sehr gute Idee. Ich habe diesen hier:
http://www.pen-paradise.de/shop/shpSR.p ... 255&p2=356

Feder: F, M, B, OB, Italic kursiv 1.1 1.5 1.9. Was willst du mehr???

(Du kannst dir aber auch hier im Forum in der Tauschbörse verschiedene gebrauchte Füller anbieten lassen. Oder aus den Angeboten was auswählen. Den roten Pelikan M205 Kolbenfüller habe ich aber schon gerade genommen.)

Andreas

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3818
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von bella » 16.01.2016 11:41

Er sucht aber explizit Patrone/Konverter und keinen Kolben ... Womit Lamy 2000 und der Kaufhofer raus sind ....

Bei den schönen Japanern ist der Nachteil das sie ein proprietäres Patronenformat nutzen .... Schnell mal an der Uni im Kiosk Patronen kaufen, ist da nicht.

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1639
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Füller bis ca 100€

Beitrag von Edelweissine » 16.01.2016 11:42

Hallo Adam,
mein Vorschlag ist ein Faber Castell e-motion. Das Design hat nichts mit dem Waterman Expert zu tun, aber Du bekommst für 100,-€ einen Füller, der mit Standardpatronen oder Konverter betrieben werden kann, der schwer und wertig ist und der in B einen sehr guten Tintenflusses hat. Außerdem hat er eine Schraubkappe aus Metall und ist in vielen verschiedenen Ausführungen zu bekommen. Wenn Du Glück hast, so wie mir das ging, bekommst Du ihn noch bei Kaufhof für 29,99€ in der Sonderaktion. Der Füller ist etwas "moppelig", das muss man mögen, aber trotzdem für kleinere Hände geeignet.
Lamy Studio, Diplomat Excellence und Pelikan 605 sind aber auch sehr gute Tipps, wobei der Pelikan ein Kolbenfüller ist, der aber ja auch in vorausschauender Weise zu Hause betankt werden kann.
Wenn es gar nicht rutschig sein darf und auch etwas preiswerter, ist der Parker Frontier empfehlenswert. Allerdings sieht er nicht ganz so wertig aus. Tja, es ist schon schwierig mit der eierlegenden Wollmilchsau...
Gruß,
Heike

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“