Tinte und Flugsicherheitskontrolle

Technikfragen zum Forum, Fotothemen, Kaufberatung, Brieffreude, etc.

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Antworten
Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3040
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Tinte und Flugsicherheitskontrolle

Beitrag von NicolausPiscator » 15.05.2017 18:03

Liebe vielfliegende Tintenbegeisterte!

Über den Umgang mit Füllern beim Fliegen haben wir nun gesprochen. Mir stellt sich nun die Frage, was die Tintenfans machen, wenn sie ihre Lieblingstintengläschen mit auf dem Flug ins Handgepäck nehmen! Ich bin in diese Situation noch nie gekommen, weil ich fleißig die Füller betankt habe und gegebenenfalls die Fläschchen in den Koffer gesteckt und aufgegeben habe. Aber was wäre mit einem feinen Gläschen Herbin oder Robert Oster?

Viele Grüße!

Nils

ew742
Beiträge: 227
Registriert: 10.03.2013 9:08

Re: Tinte und Flugsicherheitskontrolle

Beitrag von ew742 » 15.05.2017 22:50

Hallo Nils,

ich hatte bisher kein Tintenglas dabei, nur betankte Füller. Aber ich würde die Tinte wie die Hygenie-Artikel ins Handgepäck tun, siehe hier:http://www.hand-gepaeck.de/fluessigkeiten.

Gruß
Christoph

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3040
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Tinte und Flugsicherheitskontrolle

Beitrag von NicolausPiscator » 15.05.2017 23:18

Danke Christoph! Der Grund, weshalb ich mir diese Gedanken mache, ist vor allem das Tintenglas!

Benutzeravatar
toni
Beiträge: 1819
Registriert: 12.05.2010 22:41
Wohnort: Hannover

Re: Tinte und Flugsicherheitskontrolle

Beitrag von toni » 15.05.2017 23:41

Bis 100 ml pro Glas im geschlossenen Beutel gibt es kein Problem. Alles darüber dürfte im Handgepäck aussortiert werden.
Viele Grüße
Toni

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3040
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Tinte und Flugsicherheitskontrolle

Beitrag von NicolausPiscator » 15.05.2017 23:57

Danke! Und gerade habe ich in den Tiefen des Forums einen alten thread gefundenen, der dazu auch Antwort und Erfahrung bereithält.

Benutzeravatar
hessi
Beiträge: 684
Registriert: 25.12.2013 22:19
Wohnort: Germering

Re: Tinte und Flugsicherheitskontrolle

Beitrag von hessi » 16.05.2017 9:05

Jetzt wo Du's sagst, fällt mir ein, dass ich seit Monaten mit einem Visconti Reisetintenfass im Handgepäck reise. Ist in meiner Nockco Hülle zusammen mit den gerade betankten Füllern. Noch nie habe ich damit in irgendeiner Kontrolle ein Problem gehabt.

Zweimal habe ich auch ein kleines Delta Fässchen (30ml) lose im Handgepäck gehabt - auch hier, kein Problem, kein Vorzeigen, gar nichts.
Gruß hessi

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4692
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Tinte und Flugsicherheitskontrolle

Beitrag von Killerturnschuh » 16.05.2017 10:13

Probleme hatte ich wegen Tinte im Handgepäck bisher noch nie. Allerdings halte ich mich auch an die 100ml Vorschrift.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“