Adventskalender 2018

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Pumukeline
Beiträge: 441
Registriert: 21.01.2016 18:13
Wohnort:

Re: Adventskalender 2018

Beitrag von Pumukeline » 14.12.2018 10:17

Heute etwas sehr einfaches, da Advent für mich mit Ruhe und Besinnlichkeit einhergehen sollte und ich die überfüllte Konsumwelt in dieser Zeit soweit es geht zurückzustellen versuche.

Ich wünsche euch schöne Advents- und Weihnachtstage und freue mich, hier zu sein!

Bild9.png
Bild9.png (656.65 KiB) 2298 mal betrachtet
Bild10.jpg
Bild10.jpg (146.25 KiB) 2298 mal betrachtet
Schriftprobe.jpg
Schriftprobe.jpg (313.76 KiB) 2298 mal betrachtet
Liebe Grüße
Manuela

Benutzeravatar
glucydur
Beiträge: 3119
Registriert: 02.06.2013 17:39
Wohnort: Peripherie von Stuttgart

Re: Adventskalender 2018

Beitrag von glucydur » 15.12.2018 0:01

Alessi.jpg
Alessi.jpg (263.87 KiB) 2181 mal betrachtet
Genfer Gaben.jpg
Genfer Gaben.jpg (307.76 KiB) 2181 mal betrachtet

Die festlichen Gaben unter einem Genfer Weihnachtsbaum...

Nach den bewundernswert kreativen Kalendertürchen 1-14 wird es nun etwas profaner und informativer, aber dafür durchaus im weihnachtlichen Sinne "festlich". Das 15. Türchen vereinigt die Erzeugnisse zweier Genfer Hersteller, die gestalterisch gut miteinander harmonieren, da sie sich in Größe und Auftritt zurücknehmen und dadurch ein Maximum an Eleganz ausstrahlen. Einzig die Manschettenknöpfe fallen bezüglich der Zurückhaltung etwas aus der Reihe. Die Uhr ist eine Calatrava Ref. 3919g, der Klassiker schlechthin aus der Uhrenmanufaktur Patek Philippe. Sie wurde im Zeitraum 1985-2006 hergestellt und unterscheidet sich vor allem in der Lünette von der Ur-Calatrava Ref. 96, deren Design bis heute in der Ref. 5196 weiterlebt. Die "Clous de Paris"-Guilloche der Lünette wurde von Patek Philippe so zum ersten Mal bei der Calatrava 3520 (1973) eingeführt. Das "g" in der Referenznummer 3919g steht für "gris". Als "or gris" (Graugold) bezeichnet man teilweise im französischen Sprachraum Weißgold, was augenscheinlich korrekter ist, weil eine Weißgold-Legierung im Originalzustand eher grau als silbern aussieht. Ihren silbernen Glanz erhält sie erst durch einen Überzug aus Rhodium. Rhodium ist auch die Überleitung zum Füllfederhalter, der auf dem Bild dargestellt ist. Es handelt sich um einen Caran d’Ache Madison 2 Ciselé mit Rhodium-Überzug und rhodinierter 18K-Goldfeder. Die Serie Madison wurde Anfang der 1970er von Caran d’Ache lanciert und wies in der ursprünglichen Version eine andere Feder und den für Caran d’Ache Schreibgeräte so typischen Schwert-Clip auf, den ich persönlich bei den aktuellen CdA-Modellen sehr vermisse. Er ist nur noch stilisiert am oberen Ende erkennbar. Die perfekte Bild-Harmonie hätte natürlich ein Madison 2 mit "Clous de Paris"-Guilloche ergeben, aber dieses Modell ist nur noch sehr selten und schwer erhältlich.

Mit einem Zitat des Genfer Philosophen und Schriftstellers Jean-Jacques Rousseau schließe ich dieses Türchen und wünsche ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, dessen Reiz nicht im hier gezeigten "Materiellen" liegt, sondern im gemütlichen Beisammensein von Menschen, die sich einander eng verbunden fühlen.

"Es ist wertvoller, stets den Respekt der Menschen, als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben." (Jean-Jacques Rousseau)

LG

Alexander
Gutta cavat lapidem.

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1374
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Adventskalender 2018

Beitrag von Will » 16.12.2018 14:41

Ihr Lieben,

früher wurde in der Adventszeit ein neues Kleid für die Lieblingspuppe des Töchterleins genäht oder die Holzeisenbahn für das Söhnchen repariert sowie neu lackiert und am Heiligabend für die staunenden und glücklichen Kinderaugen unter den Baum gelegt. Mein Papa hat mir, als ich klein war, noch einen Bauernhof aus Holz gebastelt, über welchen ich mich wahnsinnig gefreut habe.

Wenn Ihr bald gemeinsam um den Weihnachtsbaum sitzt, wünsche ich Euch etwas von diesem Gefühl von freudiger Spannung, Glück und Dankbarkeit.

Wie schön, heute Nacht fiel in der Pfalz der erste Schnee. Nun ist es soweit, wir haben den dritten Advent und die meisten Türchen unseres wunderbaren Kalenders sind bereits geöffnet. Jetzt soll sich das 16. Türchen für Euch öffnen.

IMG_20181216_141112.jpg
IMG_20181216_141112.jpg (358.58 KiB) 2005 mal betrachtet

Mit der Weihnachtszeit verbinde ich auch die Märchen von Hans Christian Andersen, welche mir meine Oma immer vorgelesen hat. Im Bild zu sehen ist eine alte Ausgabe von 1921, welche noch in Fraktur gedruckt ist und mich schon viele Jahrzehnte begleitet.

Daneben ein Wagenfeld Liegeglas mit brillantroter Tinte und ein sehr mitgenommenes Schächtelchen aus dem Hause Pelikan. Schauen wir uns das doch etwas näher an.

IMG_20181216_133019.jpg
IMG_20181216_133019.jpg (383.33 KiB) 2005 mal betrachtet

Dann wollen wir das Schächtelchen einmal öffnen und sehen, was es in sich birgt.

IMG_20181216_133114.jpg
IMG_20181216_133114.jpg (368.7 KiB) 2005 mal betrachtet

Es handelt sich um einen Pelikan 101N, mit einer wunderschönen Marmorierung.

IMG_20181216_133209.jpg
IMG_20181216_133209.jpg (353.42 KiB) 2005 mal betrachtet

Der Pelikan befindet sich noch in dem Zustand, wie er zu mir kam, ungereinigt, mit ersetzter aber qualitativ nicht minder guter Feder von Bock.

IMG_20181216_133456.jpg
IMG_20181216_133456.jpg (323.5 KiB) 2005 mal betrachtet

Eine passende EF-Feder von Pelikan habe ich bereits, doch soll diese erst zu Weihnachten ihren Weg in den 101N finden. Die Sternchen wurden mit der feinen 14 kt. Bockfeder und der alten Brillantrot gezeichnet. Geschrieben habe ich Euch mit einem 100N mit BB-Feder und der Edelstein Smoky Quarz.

Ich wünsche Euch einen herrlich winterlichen dritten Advent, auf einem Weihnachtsmarkt mit Freunden bei einem Becher Glühwein oder Punsch oder am heimeligen Herde.

Fröhliche Weihnachten und einen glückliches neues Jahr aus der Pfalz

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Tanjas
Beiträge: 49
Registriert: 30.11.2016 8:53

Re: Adventskalender 2018

Beitrag von Tanjas » 17.12.2018 3:08

Einen schönen Montagmorgen – Weihnachten naht –nur mehr 1 Woche…

Heute gestalte ich das 17. Dezember-Türchen mit einem Füllfederhalter, dessen Feder mich sehr begeistert. Mit seiner Größe im geschlossenen Zustand von 14,4mm und seinem Gewicht von 34g ist er kein kleiner Füller und mit der Größe des M1000 vergleichbar. Der Griffsektion mit 11mm ist für längere Schreibeinheiten sehr entgegenkommend das Schreibverhalten der Feder ist weich und elastisch. Sozusagen meine Füllfeder des Jahres 2018.

Ich wünsche allen, trotz des nahenden Weihnachtsfestes, das sicher noch einiges an Vorbereitungen mit sich bringt - eine besinnliche Zeit, die noch Platz für Ruhe und Einkehr lässt.

Der Frost haucht

Der Frost haucht zarte Sternenspitzen
Geheimnisvoll ans Fensterglas.
Kunstwerke zieren bis an seine Ritzen
Aus Eisblumen das Scheibenglas.

Plötzlich scheint ein Zauber durch diese weisse Hülle,
Herzen öffnen sich und horchen seiner Stille.
Träume von Weihnachten sind endlich aufgewacht,
Leise fällt der Schnee in eine einsame Nacht.

(© Monika Minder)
Dateianhänge
Adventkalender 2018 ganze Seite 1.JPG
Adventkalender 2018 ganze Seite 1.JPG (129.41 KiB) 1877 mal betrachtet
Adventkalender 2018 der Frost.JPG
Adventkalender 2018 der Frost.JPG (107.12 KiB) 1877 mal betrachtet
Adventkalender 2018 Plötzlich scheint ein Zauber.JPG
Adventkalender 2018 Plötzlich scheint ein Zauber.JPG (123.12 KiB) 1877 mal betrachtet
Adventkalender 2018 Scribo.JPG
Adventkalender 2018 Scribo.JPG (110.71 KiB) 1877 mal betrachtet
Adventkalender 2018 Scribo 2.JPG
Adventkalender 2018 Scribo 2.JPG (150.08 KiB) 1877 mal betrachtet

Tanjas
Beiträge: 49
Registriert: 30.11.2016 8:53

Re: Adventskalender 2018

Beitrag von Tanjas » 17.12.2018 3:15

..und noch Eindrücke der Feder...

Schöne Weihnachten!


das zweite Foto hat mein, bereits mit dem Füllervirus infiziertem Töchterlein :mrgreen: fotografiert und bearbeitet
Dateianhänge
Adventkalender 2018 Frohe Weihnachten.JPG
Adventkalender 2018 Frohe Weihnachten.JPG (44.45 KiB) 1874 mal betrachtet
Adventkalender 2018 Feder.JPG
Adventkalender 2018 Feder.JPG (22.64 KiB) 1874 mal betrachtet

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3578
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Adventskalender 2018

Beitrag von bella » 18.12.2018 6:49

Heute präsentiere ich Euch eine Füllergeschichte im Adventskalender
65FC59DC-237F-4796-86B0-33B9EFCAA266.jpeg
65FC59DC-237F-4796-86B0-33B9EFCAA266.jpeg (714.5 KiB) 1683 mal betrachtet
Das heutige Türchen widme ich einem Sorgenfüller, der sehr lange ein trauriges Dasein in der Schublade geführt hat.

Ganz am Anfang meiner Zeit hier im Forum, es war 2015, habe ich hier über die Tauschbörse einen wunderschönen Montegrappa Emblema in grau gekauft. Ich war überglücklich, nur die M-Feder wollte mich nicht so begeistern. Also habe ich mir eine Stubfeder, die passen sollte, besorgt .
Und beim Ausbau den Ebonit-Tintenleiter ruiniert. Ein besorgter „kompatibler“ Tintenleiter wollte mit der Stub zusammen aber auch nicht passen. War die Feder zu lang, der Leiter falsch oder ich zu ungeschickt das zu montieren?

So legte ich die unpassenden Teile unglücklich in die Schublade. Nahm es immer mal in die Hand, als ob es auf wundersame Weise nun zusammengewachsen wäre.

Schließlich verkaufte ich die Stub, inzwischen hatte ich auch noch eine BB über in gleicher Größe.
Den schönen grauen Emblema nahm ich immer mal in die Hand, putzte das angelaufene Silber und schaute wieder traurig an die Stelle wo eigentlich eine Feder auf einem Ebonitleiter sitzen sollte.

Und in diesem Herbst, nachdem wieder mal die Ferien in Italien vorbei waren, tat ich endlich das naheliegende .... über den deutschen Distributor sendete ich den schimmernden grauen nach Italien. Lieber 3 Monate warten als ihn in dem Zustand weitere Jahre rumliegen zu lassen.
Der Kostenvoranschlag kam recht schnell ....
„nein, die mitgelieferte Feder passt nicht, er braucht eine neue. Und die ursprüngliche Bicolor mit Mäandermuster gibt es nicht mehr, Sie können eine vollrhodinierte BB haben ... Foto anbei“
Wieder Enttäuschung, dann ist er ja nicht mehr original. Aber auch die Überlegung das diese Feder zu grauem Zelluloid und Sterlingsilber doch ganz gut aussehen könnte.
„Dann möchte ich aber eine Stub, auch wenn das vermutlich nochmal Aufpreis kostet“
„Kann gemacht werden, der Preis bleibt gleich.“

Also überwiesen und auf 3 Monate Wartezeit eingestellt, wie beim letzten Montegrappa.

Und dann die erste Freude, zum ersten Advent lag da ein kleines Paket mit Montegrappa-Klebeband. Und in der Kaweco-Blechdose die ich zum Versand verwendet hatte. Mein Emblema.
Mit akkurat geputztem Silber und einer traumhaften Stub. Optisch so schön und sie schreibt sich auch vorzüglich. Eine etwas schmalere Stub mit sattem Tintenfluss.

Und warum ist er nun im Adventskalender ..... weil er zum einen mein Weihnachtsgeschenk an mich ist und ich zum anderen sehr froh bin ihn nie hergegeben zu haben.
Er ist zwar in einem Sinne neu, andererseits aber wohlvertraut, weil ich mich so oft mit ihm gedanklich beschäftigt habe.
Und hier ist er
AA41F58D-28E0-41F5-A570-6A22905FF4EF.jpeg
AA41F58D-28E0-41F5-A570-6A22905FF4EF.jpeg (632.65 KiB) 1683 mal betrachtet
62EF8706-EF40-4C38-9230-7291932E9E54.jpeg
62EF8706-EF40-4C38-9230-7291932E9E54.jpeg (671.38 KiB) 1683 mal betrachtet
547B7021-59AD-4940-8611-656CD3C200D0.jpeg
547B7021-59AD-4940-8611-656CD3C200D0.jpeg (575.3 KiB) 1683 mal betrachtet
8D08885B-07B6-4AF0-A35A-299A0D9A1BD7.jpeg
8D08885B-07B6-4AF0-A35A-299A0D9A1BD7.jpeg (577.39 KiB) 1683 mal betrachtet
Ich wünsche Euch einen schönen 18. Dezember

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2313
Registriert: 17.07.2015 8:45

Re: Adventskalender 2018

Beitrag von MarkIV » 19.12.2018 9:43

Ich habe dieses Jahr wieder um ein Fenster sehr weit hinten im Kalender gebeten. Einfach weil ich wußte, das Jahr wird lang und anstrengend und vorher werde ich keine Zeit dafür haben. Das war auch genau wie erwartet, wie eigentlich jedes Jahr um diese Zeit. Die Zeit der Andacht und Ruhe hat für mich damit erst mit dem 17.12. angefangen und die "Entschleunigung" dauert immer noch an, es dauert bis man wieder im Ruhepol angekommen ist.....

Ich hatte eigentlich etwas mit Farbe vorbereitet, mich aber dann doch dagegen entschieden, aus mehr oder weniger aktuellem Anlass. Ich möchte euch einen kleinen Spießgesellen aus meiner Federmappe vorstellen, einen TWSBI Micarta.

Bild

Ich habe drei davon, zwei ohne Clip und einen mit Clip. Ich mag die Form des Stiftes sehr, das Material hat etwas eigenes und er liegt sehr gut in der Hand.
Dieser kleine Kollege hier kam von einem sehr geschätzten Forenmitglied zu mir und war echt eingesaut. Richtig komplett sauber ist er immer noch nicht, was mich aber nicht mehr wirklich stört. Es ist halt ein Stift, den ich sehr gern umhertrage und gern überall benutze. Er kamm mit einer vergoldeten B-Feder zu mir, was eher ein Problem war, als der grundsätzliche Zustand. Und hier kommt der Punkt warum ich genau diesen Stift für den Adventskalender ausgewählt habe, die Feder.

Bild

Da ich ungern an der B-Feder rumschleifen wollte, da ein ungewisser Ausgang, habe ich denjenigen befragt, von dem ich wußte er kann mit TWSBI und er kann noch viel besser mit Federn, Volker Köhl.

Bild

Leider gibt es in #6 keine vergoldeten Federn von TWSBI mehr, nur noch polierte, für den VAC700. Aber Volker war da so freundlich, mir eine dieser Federn, eine M-Feder, auf Stub umzuschleifen und sie in ein entsprechendes Triple zu transplantieren, denn der Micarta ist JoWo, nicht Bock.

Bild

Ich schreibe im Moment meine Teile meiner Weihnachtspost mit der Feder, Organics Studio Jane Austen, und muss öfter an Volker denken. Gesundheit ist etwas sehr wertvolles, was von einen auf den anderen Moment verschwinden kann und alles für immer verändern kann. Ich kämpfe jetzt schon seit fast zwei Jahren gegen mich um wieder dahin zu kommen wo ich einmal war. Da trifft es mich schon sehr zu sehen das es Volker, den ich persönlich kennenlernen durfte, wieder zurück geworfen hat und es hoffentlich wieder bergan geht.

Weihnachten ist dann für mich immer mehr ein Fest nach innen , nicht nach außen. Ich habe für mich nichts spezielles zu Weihnachten gekauft oder im Auge, mir war es eher eine Freude meinen Kindern und meiner Frau zu schenken.
Für mich sind die Sauna und Spa Besuche jeden zweiten Tag wichtiger als der Rest, Entschleunigung eben.

Bild

Am Ende, euch allen ein frohes Fest und Gesundheit, Gesundheit, Gesundheit. Ganz besonders denen die nur langsam wieder aus dem Kanninchenbau kommen und ganz besonders für dich Volker ;) .

Mark
Fortis Fortuna Adiuvat

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)

Benutzeravatar
Brunnen Stift
Beiträge: 169
Registriert: 08.01.2015 9:56
Wohnort: Hamburg

Re: Adventskalender 2018

Beitrag von Brunnen Stift » 20.12.2018 0:09

Moin,

ich habe lange an meinem Türchen überlegt und dann kam der Zufall dazu. Ich saß mit einem meiner Kinder über seinen Hausaufgaben, er musste einen ziemlich langen Text schreiben und die Hand fing schon an zu krampfen. Ich empfahl ihm etwas Schwungübungen zu machen und stieß durch den bereits erwähnten Zufall auf ein Bild, auf dem ein Weihnachtsbaum in Form einer Spirale abgebildet war.

Und dann kam es, wie es kommen musste. Wir begannen damit, die Spiralen nachzuahmen, fügten Sterne, Kugeln, Lametta und Baumstümpfe hinzu, testeten verschiedene Farben, verschiedene Füller bzw. Federn und hatten eine Menge Spaß. Dadurch wurden die beiden anderen Kinder auf unser Treiben aufmerksam und wollten gleich mitmachen. So entstand eine große Menge an Weihnachtsbäumen auf der Rückseite von einseitig bedrucktem Papier, das ich vor der Altpapiertonne gerettet hatte. Anbei noch ein Bild mit einigen der Bäume und den Füllern, die zum Einsatz kamen.

Ich wünsche euch allen ruhige und erholsame Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr!

Viele Grüße,
David
Dateianhänge
Adventskalender02.jpg
Bäume und Füller
Adventskalender02.jpg (468.33 KiB) 1407 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pruppi
Beiträge: 1124
Registriert: 21.02.2016 9:55
Wohnort: München

Re: Adventskalender 2018

Beitrag von Pruppi » 21.12.2018 9:28

Nun bin ich an der Reihe ein Fenster für euch zu öffnen.
Was verbinde ich mit Weihnachten?
Ich erinnere mich daran, dass wir, meine Mama, meine beiden älteren Geschwister und ich, viele Weihnachtslieder in der Adventszeit gesungen haben. Weihnachtsgeschichten und -gedichte durften auch nicht fehlen.
Wer kennt nicht „Von draußen vom Walde...“ oder „Als ich die Christtagsfreude holen ging“?
In den 70er Jahren lag meist noch viel Schnee im Dezember in München und so haben wir oft stundenlang vor unserem Haus Iglus gebaut. So richtig große, wo wir sogar mit den Nachbarskindern reingepasst haben. Meist waren wir zu fünft. Wir haben Schneemänner gebaut und natürlich gab es Schneeballschlachten ohne Ende.
Wenn wir dann irgendwann mit rotgefrorenen Händen nach Hause kamen, klitschnass, mit riesigen Schneekugeln an den Wollhandschuhen, hat eine heimelige, warme Wohnküche auf uns gewartet. Es gab heißen Kakao, selbstgemachte Plätzchen, ein paar Kerzen wurden angezündet und dann hat unsere Mama uns eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Manchmal auch zwei. Wie ich das geliebt habe. Ich bin sofort in die Geschichte eingetaucht. Und während unsere Hände und Füße langsam aufgetaut sind, der Kakao bereits leer war und die Geschichte zu Ende, wurden uns Weihnachtsgedichte vorgelesen. Das untenstehende ist eines meiner Lieblingsweihnachtsgedichte weil ich sofort die Bilder vor Augen habe von dieser wunderschönen weihnachtlichen Winterlandschaft und den geschmückten Fenstern.
Ich bin dankbar für die vielen, wirklich schönen Weihnachtstage in meiner Kindheit. Vor allem für die Lieder, Gedichte und Geschichten die ich später meinen Kindern erzählt und vorgesungen habe.
Ich wünsche euch allen eine gesegnete und besinnliche Weihnachtszeit.

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße
Nicole

Benutzeravatar
Querkopf
Beiträge: 599
Registriert: 27.08.2016 16:10
Wohnort: SW-Deutschland

Re: Adventskalender 2018

Beitrag von Querkopf » 22.12.2018 1:14

Fast schon vierter Advent.
Nur noch zwei Tage bis Heiligabend.
Magische Daten, die wie von selbst Kindheits-Bilder wachrufen.
1 Adventskalender-8669-klein.jpg
1 Adventskalender-8669-klein.jpg (104.89 KiB) 1077 mal betrachtet
Für mich ist das Erinnern gerade besonders lebhaft. Denn beim Aufräumen stieß ich dieser Tage auf Wunschzettel, die ich als Kind verfertigt habe (meine Mutter hatte sie verwahrt). Schulanfänger-Bleistift-Schönschrift, die Füller-Ära hatte für mich noch nicht begonnen; Buntstiftzeichnungen; adressiert an "lieber Weihnachtsmann". Und weil ich fest dran glaubte, dass der Rotbemäntelte, unterstützt von ein paar Engeln, sich persönlich um alle Kinder-Weihnachtsgeschenke dieser Welt kümmere, waren die Wünsche bescheiden (man durfte den vielbeschäftigten Engeltrupp ja nicht überfordern!): eine neue Bluse für die Lieblingspuppe, eine Reparatur für den regelmäßig kaputtgeliebten Teddy, das war's.
Unterm Weihnachtsbaum – für sich schon Objekt des Staunens, auch den brachte fixfertig der Weihnachtsmann :) - geschahen dann kleine Wunder: Da lag stets mehr, als auf dem Wunschzettel gestanden hatte.

Mit dem Glauben an den Weihnachtsmann war's rasch vorbei. Aber nicht mit dem Staunen und den kleinen Wundern: In den vergangenen Wochen sind mir Füller begegnet, die ich auf keinem Wunschzettel hatte.

Drei Kerzen brennen – drei Stifte möchte ich euch zeigen.
2 Adventskalender-8707-klein.jpg
2 Adventskalender-8707-klein.jpg (72.04 KiB) 1077 mal betrachtet
Nichts Besonderes eigentlich.

Aber hier stecken sie die Köpfe, pardon: die Federn zusammen; und eben um die geht's.
3 neu Adventskalender-8711-klein.jpg
3 neu Adventskalender-8711-klein.jpg (109.36 KiB) 1077 mal betrachtet
Der Pelikan M320 ist schon länger bei mir. Die rote Schönheit machte aber beim Anschauen mehr Freude als beim Schreiben, die F-Feder war ein bisschen bockig. Jüngst durfte der Füllerzwerg mit nach Vöhrum. Eine kleine Korrektur dort hat die Feder so besänftigt, dass sie herrlich flüssig schreibt.

Der Montblanc Heritage 1912 war beim Tübinger Treffen Liebe auf den ersten Strich. Wider Erwarten schmiegte sich das schwere Ding in meine Hand, als habe es da seit je hingehört, und der hinreißend weichen F-Feder konnte ich nach zwei, drei Zeilen nicht mehr widerstehen. Nur zu breit war sie mir; ein 1912er mit EF-Feder musste erst noch aus Hamburg anreisen. Nun ist er da. Und die Feder ist ihrer Schwester ebenbürtig.

Auch beim rotgestreiften Pelikan M600 erwies sich eine F-Feder als zu breit. Ich buchte einen Wünschdirwas-Feder-Termin, um einer schmalen Italic-Feder willen. Die ist wirklich grazil geworden (0,55 mm/ 0,2 mm Strichbreite haben die Schliff-Fachleute gemessen), und ich habe sie ins Herz geschlossen. Obwohl – oder weil? – sie mich fordert: Sie will exakt gehalten sein. Wir mussten uns aneinander gewöhnen. Mittlerweile verstehen wir uns ausgezeichnet, ich kann lange und mühelos mit ihr schreiben; und ich mag das Bild, das sie schafft.
4 Adventskalender-8682-klein.jpg
4 Adventskalender-8682-klein.jpg (108.59 KiB) 1077 mal betrachtet
Staunen: So geht Schreiben. Genau so.
Kleine Wunder – waren da etwa (Weihnachtsmanns) Engel am Werk?!
5 Adventskalender-8681-klein.jpg
5 Adventskalender-8681-klein.jpg (175.7 KiB) 1077 mal betrachtet
OK, ok, wir sind erwachsen. Doch Magie bleibt :).
6 Adventskalender-Engel-6792-klein.jpg
6 Adventskalender-Engel-6792-klein.jpg (111.93 KiB) 1077 mal betrachtet
Schöne Grüße
Doris

Benutzeravatar
Reformator
Beiträge: 231
Registriert: 31.03.2013 22:11

Re: Adventskalender 2018

Beitrag von Reformator » 23.12.2018 0:12

Hallo,
wir sind fast schon am Ende des Adventskalenders angekommen. Es öffnet sich das 23. Türchen.
kiste.jpg
kiste.jpg (356.67 KiB) 881 mal betrachtet
Ein dunkles Holzkästchen mit Blumendekor.
offen.jpg
offen.jpg (339.28 KiB) 881 mal betrachtet
Ein Glas Tinte, ein Zettel, der von etwas zusammengehalten wird. Was mag das wohl sein...?
front.jpg
front.jpg (392.03 KiB) 881 mal betrachtet
Ein Füller, klar von Pelikan, ohne Kappenlogo, sieh an.
silvexa.jpg
silvexa.jpg (238.23 KiB) 881 mal betrachtet
silvexa2.jpg
silvexa2.jpg (73.61 KiB) 881 mal betrachtet
Ein Pelikan P1 Silvexa.
Und schreiben kann man damit (jetzt) auch.
gedicht.jpg
gedicht.jpg (395.04 KiB) 881 mal betrachtet
Wenn man bedenkt, daß der P1 und der Conway Stewart 73, den ich vor ein paar Jahren gezeigt habe, aus der gleichen Zeit stammen. Was für ein Unterschied im Design.
Frohe Weihnachten. Aber ein Türchen haben wir ja noch.
Bis demnächst...
Helge

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2929
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Adventskalender 2018

Beitrag von NicolausPiscator » 24.12.2018 14:45

Liebe Füller-, Feder-, Papier- und Tintenbegeisterte,

der 24. Dezember ist da! Und ich bin an der Reihe, meinen post zu unserem Adventskalender beizutragen.

Einige werden es wohl schon im Gespür gehabt haben, dass da etwas in der Vorbereitung ist. Immerhin schweigen meine Beiträge zur Tinte der Woche schon seit geraumer Zeit, das hatte zunächst Zeitgründe, aber am Ende wurde es Absicht, weil mir die Idee zu meinem Türchen kam. In der Mitte des Jahres wurde ich auf die Pure Pen-Tinten aufmerksam gemacht, da ich aber der Ansicht war, dass ich genügend schöne Tinten besitze, sparte ich mir die weitere Auseinandersetzung. Dann kam im Herbst eine Tintenprobe ins Haus geflattert, versehen mit der Frage, was ich denn davon halte. Ganz einfach: Großartig. Ich nannte das "Achtungserfolg", aber ich habe die Tinten dann ausgetestet und muss mich da präziser ausdrücken. Denn sie offenbaren noble Eigenschaften. Meisterstücke würde ich sie jetzt nennen. Denn jede Tinte an sich ist nicht nur wunderschön (sheen, shading, die Tinteneigenschaften großartig), sondern auch noch zusammen herrlich. Das ist aus meiner Sich die hohe Tintenkunst, nicht nur überzeugende Einzelwerke zu produzieren, sondern in der Zusammenschau zu überzeugen. Aber seht es selbst in meinem Gruß an Euch:

IMG_3521.jpeg
Adventskalendertürchen am 24. Dezember 2018
IMG_3521.jpeg (234.83 KiB) 690 mal betrachtet

Gesperrt

Zurück zu „Sonstiges / Other“