Notizen machen - Pro und Contra

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

ai19
Beiträge: 244
Registriert: 23.12.2018 9:50
Wohnort: Rheinland

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von ai19 » 07.11.2019 19:17

Thom hat geschrieben:
07.11.2019 1:10
Was ist denn mit so einem Stift, hast Du sowas schonmal probiert? https://www.amazon.de/NEWYES-Kugelschre ... B07XYXFJYB
Habe ich mir schon einmal überlegt, aber zum Experimentieren ist mir das zu teuer. Dann ist man festgenagelt auf einen bestimmten Stift, und das ist für mich nicht der Sinn der Sache.

Da die App offenbar die gescannten Dokumente in einer Cloud speichert, kommt das für mich nicht in Frage. Wenn ich Notizen mache, die Firmeninterna betreffen, geht das doppelt nicht. Das darf nicht in irgend eine Cloud. Höchstens unsere eigene Firmencloud, und wenn die gehackt wird, ist das nicht mein Problem, dann habe ich den Datenverlust nicht verschuldet.

Ich überlege, einen vernünftigen Buchscanner anzuschaffen. Mit diesem könnte ich sehr rationell Notizbücher scannen. Das hätte dann auch den Charme, auf dem Rechner thematisch zusammengehörige Seiten zusammenführen zu können.

Da habe ich keine Cloud im Spiel, und die Daten landen vom Scanner auf meiner verschlüsselten Festplatte.

Wie gesagt, die optimale Lösung habe ich noch nicht gefunden. Was mich nervt ist, dass ich viel schneller tippen kann als schreiben. Aber richtig Steno lernen ist richtig Aufwand, den ich im Augenblick nicht schaffe.

Beste Grüße,
Arda

Thom
Beiträge: 1295
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von Thom » 08.11.2019 1:17

Der konkrete Stift war zugegeben nicht das allerbeste Beispiel, was ist, wenn einer die Cloud klaut?
So eine digitale Handschriftenerfassung probiere ich jetzt mal aus. Ich sag immer, wir setzen auf künstliche Intelligenz.
Wir haben nichts anderes. Bild

V.G.
Thomas

ai19
Beiträge: 244
Registriert: 23.12.2018 9:50
Wohnort: Rheinland

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von ai19 » 08.11.2019 23:34

Thom, ich habe teilweise Zugriff auf sehr sensible Daten und muss strengste Vertraulichkeitserklärungen unterschreiben.

Dann kann ich nicht bei der Arbeit Notizen machen und sie dann in eine unbekannte Cloud stellen.

Ich gehöre nicht zu den Leuten, die alles bei Facebook posten und sich hinterher wundern, dass Fremde so viel über einen wissen, dass ganze Wahlen manipuliert werden können. ;)

Beste Grüße,
Arda

Thom
Beiträge: 1295
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von Thom » 09.11.2019 5:09

Arda, ich stamme aus der DDR, ich bin komplett paranoid und würde nie was in eine Cloud stellen, glaub's mir. Bei Facebook bin ich gar nicht und bei YouTube nur wegen des Penexchanges. Wenn ich sowas mache, komme normalerweise nichtmal mehr ich selbst an die Sachen ran. :)

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
reduziert
Beiträge: 2710
Registriert: 19.10.2012 16:17
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von reduziert » 11.11.2019 20:33

Ich notiere immer und überall.

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1117
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von Horsa » 07.12.2019 15:07

Ich auch.
Ich gestehe sogar, dass ich gelegentlich auch Freude an meinen Notizen habe und später darüber schmunzele. Nicht nur wegen eventueller Zeichnungen.
Meine Einkaufszettel, von denen ich ja schon welche zeigte, sind da stellvertretend für meine Einträge in Notizbücher, Arbeitszettel, Vermerke Kurzgutachtenentwürfe und Sitzungsprotokolle.
Ich glaube, ich müsste auch furchtbar viel Energie dafür aufbringen, mich ohne die Zettel an all die mir wichtigen Dinge zuverlässig und vollständig zu erinnern.

Die letzten E-Zettel:
Compressed_0706.jpg
Liebe Grüße

Horsa

Frischling
Beiträge: 1203
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von Frischling » 07.12.2019 15:29

Horsa*, ich mag deine Einkaufszettel, stell mir gerade vor, wie deine Frau los will oder dir noch ein Produkt sagen will und du seelenruhig noch eine hübsche Zeichnung fertig machst und dann die Liste fein säuberlich bunt daneben schreibst :lol:
LG
Christa

*wie heißt du eigentlich im richtigen Leben?

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1117
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von Horsa » 07.12.2019 16:04

Horsa! Ich gestehe, ein wenig selten, mein Name. Ich habe auch noch keinen lebendigen Menschen mit dem gleichen Namen kennengelernt.
Die Einkaufszettel für den kommenden Wocheneinkauf nebst Malkrams beginne ich am Samstag. Nach dem Einkauf ist vor dem Einkauf.
Da ich auch die Kochfee bin, schreibe ich die meisten Artikel entsprechend grober Kochplanung selbst auf. In der Woche kaufen wir ohne Zettel auch noch Kleinigkeiten zum aktuellen Geschehen. Am Freitag werden dann alle gefragt, was noch gewünscht wird. Samstag nach dem Frühstück gehe ich mit meinem Sohn einkaufen. Der Wochenmarkt in der Woche hat noch einen eigenen Zettel.

Liebe Grüße

Horsa

Benutzeravatar
Parsley
Beiträge: 267
Registriert: 29.07.2019 7:41

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von Parsley » 07.12.2019 17:10

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Horsa

Dabei erscheinst Du mir so friedlich.
Viele Grüße, Sebastian

bildr

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1117
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von Horsa » 07.12.2019 17:23

Parsley hat geschrieben:
07.12.2019 17:10
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Horsa

Dabei erscheinst Du mir so friedlich.
Oh, das freut mich. Ganz so friedlich und pflegeleicht bin ich aber wohl leider doch nicht ganz.
Die große Leidenschaft für Pferde blieb unerwähnt.Die mag ich besonders, mit denen kann ich gut und sie sind mir wichtig.

Liebe Grüße

Horsa
Zuletzt geändert von Horsa am 07.12.2019 18:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1117
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von Horsa » 07.12.2019 17:37

Doppelpost ...

MobyDick
Beiträge: 196
Registriert: 11.08.2018 17:18
Wohnort: Heidelberg

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von MobyDick » 09.12.2019 6:01

Thom hat geschrieben:
07.11.2019 1:10
Was ist denn mit so einem Stift, hast Du sowas schonmal probiert? https://www.amazon.de/NEWYES-Kugelschre ... B07XYXFJYB
Solche (Kamera-)Stifte funktionieren aber nur auf Spezialpapier, ist bei Livescribe (https://www.livescribe.com) genauso. Man ist immer auf das Papier angewiesen, das der Hersteller gerade anbietet. Livescribe bietet aber immerhin noch Vorlagen, mit denen man eigenes Papier bedrucken kann. Wenn man nur ein Digitalisat braucht, ist es wahrscheinlich sinnvoller, die Notizen auf den Scanner zu legen oder ein Foto der Seite zu machen (ich glaub, Moleskine hat so eine Lösung?).

Ich arbeite jetzt seit über 1 1/2 Jahren mit der ersten Generation des Apple Pencils und dem iPad 6. Was mich daran begeistert, ist die Möglichkeit, handschriftlichen Text nachträglich bearbeiten, umstellen, ergänzen und weiterschreiben zu können. Das entspricht genau meiner Vorstellung von lebendigen Texten. Der zweite riesige Vorteil hängt mit einer App namens LiquidText zusammen. Deren Grundidee finde ich so brillant wie einfach: Im Gegensatz zum Papierbuch wächst die Arbeits- und Schreibfläche beliebig mit, wenn man es braucht. Ich schreibe gerne ausgiebig in meine Bücher, da ist diese App eine Offenbarung.

Clouds finde ich für nicht-kritische Daten sehr praktisch. Bei Apple muss man die Cloud aber nicht zur Datenablage nutzen.

Tintenklecks
Beiträge: 151
Registriert: 01.01.2015 19:51
Wohnort: Süddeutschland / Singapure

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von Tintenklecks » 09.12.2019 6:08

@Horsa: Deine Zeichnungen sind absolut sehr bemerkenswert!

Ich gäbe viel, wenn ich nur ansatzweise so schön zeichnen könnte.

Schönen Start in die Woche & VG
Tintenklecks
Wer schreibt, der bleibt!

ai19
Beiträge: 244
Registriert: 23.12.2018 9:50
Wohnort: Rheinland

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von ai19 » 14.12.2019 11:14

Thom hat geschrieben:
09.11.2019 5:09
Arda, ich stamme aus der DDR, ich bin komplett paranoid und würde nie was in eine Cloud stellen, glaub's mir. Bei Facebook bin ich gar nicht und bei YouTube nur wegen des Penexchanges. Wenn ich sowas mache, komme normalerweise nichtmal mehr ich selbst an die Sachen ran. :)

V.G.
Thomas
Der frühere Chef von Intel, Andy Groves, Gott hab ihn selig, hat sogar mal ein Buch geschrieben mit dem Titel: "Nur die Paranoiden überleben". :)

Wenn man schaut, wo Intel heute noch steht, dann hat diese Philosophie zumindest nicht geschadet.

Er erzählte, wie freundlich lächelnde, sehr höfliche Japaner immer sehr verständnislos taten, alles fotographierten, und dann Intel auf einmal in deren eigenen Kerngeschäft plattmachten: Der Herstellung von Speicherchips.

Dass die dann massiv auf Prozessoren umgeschwenkt sind, war eine Reaktion darauf, dass deren Kerngeschäft auf einmal kaputt war.

Schönes Adventswochenende,
Arda :)

Thom
Beiträge: 1295
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Notizen machen - Pro und Contra

Beitrag von Thom » 14.12.2019 12:25

ai19 hat geschrieben:
14.12.2019 11:14
Der frühere Chef von Intel, Andy Groves, Gott hab ihn selig, hat sogar mal ein Buch geschrieben mit dem Titel: "Nur die Paranoiden überleben". :)
Soweit würde ich gar nicht gehen. Von mir stammt aber:
Thom hat geschrieben:
21.07.2014 16:00
... Heute schleppen sich die Leute Kamera und Mikro selber ins Haus und schließen's auch noch an. Wenn das der Mielke noch erlebt hätte!

V.G.
Thomas
:)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“