Womit schreiben unsere Politiker?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
moep
Beiträge: 144
Registriert: 17.07.2016 22:25
Wohnort: Berlin

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von moep » 28.07.2018 14:10

Auch die verwendete Tinte (Tanzanite) brachte ich von zu Hause mit ins Amt.
Ich bin recht erstaunt, dass man bei uns (Gericht) überhaupt Tintenfässer (Pelikan 4001) bestellen kann. Der Katalog sieht es jedenfalls vor. Die Materialstelle hat aber "nur" eine sicher Jahrzehnte alte 2l Glasflasche auf Lager. Die lass ich dort lieber stehen :ugeek:
Liebe Grüße
Maik

KaEff
Beiträge: 276
Registriert: 28.09.2016 9:13

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von KaEff » 28.07.2018 16:10

agathon hat geschrieben:
28.07.2018 13:23
Ach, mir ist völlig egal, wer womit schreibt. So ernsthaft kritisch wird‘s ohnehin erst beim „was“.

Grüße

agathon
Ihren "Friedrich-Willem" unter zweifelhafte Ausdrucke... :x
Frank
* * *
Am Grunde der Moldau wandern die Steine. / Es liegen drei Kaiser begraben in Prag. / Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine. / Die Nacht hat zwölf Stunden, dann kommt schon der Tag. [...] B. Brecht

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2799
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von NicolausPiscator » 24.12.2018 15:03

Bei der Queen von unserem Politiker zu sprechen, wäre doch ein bisserln zu viel, aber sie scheint einen Füller in der Verwendung zu haben, den sie zur Weihnachtansprache mitgebracht hat:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/g ... 45325.html

Was mag das denn wohl sein? Ein Conway Stewart Kingsmen wird es jedenfalls nicht sein.

Benutzeravatar
Grimbart
Beiträge: 624
Registriert: 14.03.2016 18:50
Wohnort: Berlin

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Grimbart » 25.12.2018 11:31

Parker Duofold, I presume?
Gruß von Gernot

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3456
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von meinauda » 25.12.2018 13:10

moep hat geschrieben:
28.07.2018 14:10
Auch die verwendete Tinte (Tanzanite) brachte ich von zu Hause mit ins Amt.
Ich bin recht erstaunt, dass man bei uns (Gericht) überhaupt Tintenfässer (Pelikan 4001) bestellen kann. Der Katalog sieht es jedenfalls vor. Die Materialstelle hat aber "nur" eine sicher Jahrzehnte alte 2l Glasflasche auf Lager. Die lass ich dort lieber stehen :ugeek:
Oh, die würde ich versuchen einzutauschen gegen eine gute Anzahl von kleinen Pelikan 4001 Fässchen und sie zu überzeugen versuchen, dass die 2Liter Flasche ja nicht ganz praktisch u n d bestimmt uralt ist.
Eine 2Liter Flasche wie toll ist das denn. Eventuell ist sie noch aus Glas? Ich würd sie nehmen!
Gruß

Else Marie

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2799
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von NicolausPiscator » 26.12.2018 11:55

Ah! Parker wäre ja klassisch für die Queen!

Benutzeravatar
Grimbart
Beiträge: 624
Registriert: 14.03.2016 18:50
Wohnort: Berlin

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Grimbart » 26.12.2018 22:40

Auf den Parker Duofold bin ich wegen der Größe des Stiftes und der Form des Clips gekommen - soweit ich den erkennen kann. Bei ausreichender Vergrößerung wird das Bild leider sehr unscharf.
Interessant finde ich aber auch den Unterschied zwischen der Queen von damals (Foto auf dem Schreibtisch) und der von heute. Wie das Amt einen Menschen doch verändern kann!
Gruß von Gernot

Vespafahrer
Beiträge: 76
Registriert: 18.02.2018 13:21

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Vespafahrer » 27.12.2018 7:38

Das amt oder das Alter?
Das Baby auf dem Foto zwischen der Queen und ihrem Mann ist Prince Charles. Die Veränderung, wäre er im Bild, fände ich noch imposanter.

Gruß
Holger

Benutzeravatar
Sumgai
Beiträge: 566
Registriert: 08.08.2010 11:14

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Sumgai » 28.12.2018 19:05

Hallo,
womit schreibt E. Jünger hier ?
Ich weiss, das er kein Politiker war, doch fand ich keinen besseren Thread.
Dateianhänge
ej.jpg
ej.jpg (47.36 KiB) 1098 mal betrachtet
Wer seine Schwerter zu Pflugscharen macht, wird für die pflügen, die das nicht getan haben.

Zollinger
Beiträge: 1802
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Zollinger » 28.12.2018 19:39

sieht für mich aus wie ein schwarzer Pelikan (M200, M250...).
Z.
Bild

Superburschi
Beiträge: 225
Registriert: 01.09.2017 19:32

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Superburschi » 12.02.2019 12:35

Von der Waldmann Edelfeder hat sich Herr Duda mal eine Sonderedition, mit den Nationalfarben seines Landes, bestellt.
Ob der polnische Staatspräsident auch einen selber nutzt, oder alle verschenkt hat, kann ich allerdings nicht sagen.
Berthold
Dateianhänge
duda 1.jpg
duda 1.jpg (100.92 KiB) 873 mal betrachtet
duda 2.jpg
duda 2.jpg (117.15 KiB) 873 mal betrachtet

Benutzeravatar
patta
Beiträge: 2223
Registriert: 06.09.2012 15:08
Wohnort: Köln

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von patta » 12.02.2019 18:29

Das ist mal eine gute Idee, um einen passenden Füller zu erstellen. Wertig, klassisch und individuell; gut gemacht.

Gruß patta

Die Hälfte dessen, was man schreibt, ist schädlich, die andere Hälfte unnütz. - Friedrich Dürrenmatt

Thom
Beiträge: 696
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Thom » 22.05.2019 21:53

Ich muss sagen, ich interessiere mich neuerdings für österreichische Infrastrukturpolitik.
Guck dir das an, die Bundesministerin Hackl mit einem Montblanc Meisterstück.

Bild
(Quelle: https://i0.web.de/image/526/33753526,pd ... gung-v.jpg)

V.G.
Thomas

Frischling
Beiträge: 1047
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Frischling » 03.06.2019 19:53

Diese Meisterstück wird derzeit viel verwendet :roll:

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4733
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Tenryu » 03.06.2019 21:25

Steuerzahler sind eine nachwachsende Ressource. Da muß man nicht sparen. :P

A propos Meisterstück: Neulich lag doch neben Jens Riewa in der Tagesschau gut sichtbar ein Montblac auf dem Tisch. Ist das noch Unachtsamkeit oder schon Schleichwerbung? :lol:

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“