POTY2019 Samurai

Johann Faber, A.W. Faber, Faber-Castell

Moderatoren: desas, Linceo, toni, DanielH

Antworten
DioSanto
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2015 10:59

POTY2019 Samurai

Beitrag von DioSanto » 04.01.2019 7:32

Hallo zusammen,

habe gerade gesehen, dass der POTY vorgestellt wurde.

https://www.graf-von-faber-castell.de/p ... /poty-2019

Wie gefällt er euch?

Ich bin hin und her gerissen auf der einen Seite finde ich Ihn total spannend auf der anderen schon fast ein wenig überladen.
Dafür finde ich die Feder genial!!

V-Li
Beiträge: 247
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: POTY2019 Samurai

Beitrag von V-Li » 04.01.2019 9:03

Wenigstens kein Samurai, der die Augen schließt und öffnet.

Benutzeravatar
Rokebyrose
Beiträge: 825
Registriert: 01.12.2016 19:04
Wohnort: Berlin

Re: POTY2019 Samurai

Beitrag von Rokebyrose » 04.01.2019 9:52

Die Black Edition finde ich zumindest interessant und optisch sogar ganz gelungen, Ruthenium und japanische Ästhetik in Kombination sind für mich immer eine Verfühung. Die sich häufende martialische Thematik und Symbolik bei Gegenständen des Alltagsgebrauchs stößt mich allerdings ab. Montblanc mit dem neuesten Gewehrfetisch (James Purdey oder James Dean S.E.) ist auch so ein Beispiel. Obwohl ich sonst kein Anhänger von Verschwörungstheorien bin, fühlt sich das immer so an, als sollten wir für den nächsten Krieg eingebuttert werden. Die Samurai zu romantisieren ist in meinen Augen schlichtweg absurd.
"Everybody's got something to hide except me and my monkey"

Benutzeravatar
Beginner
Beiträge: 653
Registriert: 15.10.2007 9:22

Re: POTY2019 Samurai

Beitrag von Beginner » 04.01.2019 22:15

Graf von Faber Castell POTY 2019 hat geschrieben:Mit großem handwerklichem Geschick ist auf die Endkappe der Black Edition ein gleichmäßiges, wellenartiges Dekor gelasert
Soso, handwerklich gelasert. Aus DEM POTY sind DIE POTY geworden. Wieso muss es eine Sonderedition der Sonderedition geben?

Die Ausführung aus Magnolienholz gefällt mir besser als die Black Edition. Aber der Graf die Grafen lassen mich ein wenig ratlos zurück.

Roberto

Cataleya
Beiträge: 96
Registriert: 26.09.2015 0:17

Re: POTY2019 Samurai

Beitrag von Cataleya » 10.01.2019 18:31

Ehrlich gesagt ist das erste was mir einfällt "warum denn alles auf einmal"... :geek:

Der Plattenkorpus ist eine Idee, mächtig (nichts für mich) aber durchaus elegant und anders.
Das Griffstück sieht aufwändig aus, tendiert farblich aber gefühlt Richtung anthrazit/silber/kalt und passt damit und mit den vielen Details überhaupt nicht zu den quadratischen Platten mit warmem Gold.
Soweit der Stilmix. Warum zum Zenmeister musste dann noch das Wassermuster auf die Endkappe??

Leider erinnert mich der gesamte Füller mit seinem wilden Mix an ein Objekt aus der Abteilung "fernöstliche Deko" von Nanu-Nana, einfach, weil jede mögliche Anlehnung an Samurai verarbeitet werden musste. Offenbar ohne Rücksicht darauf, ob die einzelnen Elemente zusammenpassen. Ich versuche mir gerade noch das Designmeeting dazu vorzustellen...es klappt nicht.

Was ich mir gut vorstellen könnte wären:
ein schwarzer Lackfüller mit dem Griffstück
ein Füllhalter mit dem Korpus und schlichten Griff- und Endstücken
ein Füllhalter mit einem Korpus mit dem "handwerklich gelaserten" Wassermuster

Somit schließe ich mich Roberto an und bleibe ratlos zurück. Die Wunschliste der unerreichbaren Füller bleibt also heute unangetastet. 8-)

Paperclip
Beiträge: 36
Registriert: 05.03.2017 14:28

Re: POTY2019 Samurai

Beitrag von Paperclip » 10.01.2019 19:29

Meiner Meinung nach kommt sowas dabei raus, wenn Designer das Gestaltungsprinzip von Werkzeugen, japanischen zumal, nicht verstanden haben. Die Geräte von Manupropria sind da um Längen näher an dem Thema.

Benutzeravatar
Skotty
Beiträge: 99
Registriert: 22.09.2018 11:38
Wohnort: Löhne

Re: POTY2019 Samurai

Beitrag von Skotty » 10.01.2019 21:27

Hallo,

Musashi! Warum muß es immer Musashi sein? :roll:

Find ich nicht toll.

Gruß
Stephan

Antworten

Zurück zu „Graf von Faber-Castell“