Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Johann Faber, A.W. Faber, Faber-Castell

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Matthias MUC
Beiträge: 739
Registriert: 07.11.2017 11:07

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von Matthias MUC » 11.07.2019 10:42

Scheint so daß es (hier gehen wir wieder in die "Benutzen oder Sammeln"-Philosophiediskussion) Füller gibt, die, wenn sie ständig genutzt werden, lieb sind, aber bei auch nur kurzer Mißachtung beleidigt sind. Nach dem Motto "Du sollst neben mir keine anderen Götter Füller haben". Wo die einschlägig bekannten GvFC-Kandidaten als Hauptfüller ständig in Benutzung sind, wohl kein Problem.

lG Matthias

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4782
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von Tenryu » 11.07.2019 12:35

Von einem Markenprodukt einer gewissen Preisklasse erwarte ich, daß es mehr taugt, als ein 3,50€-Füller aus China. Wenn das nicht der Fall ist, wandert mein Geld halt ins Reich der Mitte. :| Wirtschaft ist Demokratie in Reinstform. Ich stimme mit dem Geldbeutel ab. (Und das nicht nur alle 4 Jahre.)

Mark \_o.o_/
Beiträge: 207
Registriert: 12.06.2018 19:00
Wohnort: Berlin

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von Mark \_o.o_/ » 11.07.2019 18:17

Also ich erleb da wirklich eine Tintenabhängigkeit. Bei mir schreibt er mit besagter Tinte gerade ohne Probleme nach Tagen des Liegens gleich an. Macht den mal nich so schlecht, der weiß halt, welche Tinten er mag. Ist doch ok, oder? Ihr lasst doch sicher auch nicht jedes Bier durchlaufen, oder?! ;)
Zuletzt geändert von Mark \_o.o_/ am 11.07.2019 19:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sommer
Beiträge: 449
Registriert: 23.09.2017 14:58
Wohnort: Flensburg

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von sommer » 11.07.2019 18:58

Tenryu hat geschrieben:
11.07.2019 12:35
Von einem Markenprodukt einer gewissen Preisklasse erwarte ich, daß es mehr taugt, als ein 3,50€-Füller aus China. Wenn das nicht der Fall ist, wandert mein Geld halt ins Reich der Mitte. :|
Alle meine vier Jinhao trocknen schneller aus als man Piep sagen kann, sind schwer, haben eine mäßige Gewichtsverteilung, mäßige bis durchaus brauchbare Federn (also eine gewisse Schwankung hier), und einer davon leckt. Der Ondoro taugt also durchaus mehr als ein Jinhao aus China.
Axel

Benutzeravatar
patta
Beiträge: 2254
Registriert: 06.09.2012 15:08
Wohnort: Köln

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von patta » 11.07.2019 19:05

Ein wenig OT, aber dennoch passend: Heute habe ich einen Aurora Optima wiedergefunden, den ich seit einem Jahr vermisste. Und? Er schrieb sofort an. Ohne eine dickere erste Zeile und ohne gebrochene Buchstaben.
Nein, einfach so, als ob nichts gewesen wäre.
Tinte = Aurora blue.

Gruß patta

Die Hälfte dessen, was man schreibt, ist schädlich, die andere Hälfte unnütz. - Friedrich Dürrenmatt

Mark \_o.o_/
Beiträge: 207
Registriert: 12.06.2018 19:00
Wohnort: Berlin

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von Mark \_o.o_/ » 11.07.2019 19:09

Ist ja optima...l

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2507
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von Strombomboli » 11.07.2019 19:21

patta hat geschrieben:
11.07.2019 19:05
Aurora Optima [...], den ich seit einem Jahr vermisste. Und? Er schrieb sofort an. Ohne eine dickere erste Zeile und ohne gebrochene Buchstaben.
Diese Erfahrung mache ich mit meinem Aurora Ipsilon auch. Den benutze ich selten, aber er schreibt auch immer sofort, als wäre nichts gewesen, als hätte ich ihn gerade erst beiseite gelegt. Ich hatte ihn zuletzt mit Noodler's Burgundy befüllt, jetzt mit Iroshizuku yama-budo, kein Unterschied.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

V-Li
Beiträge: 453
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von V-Li » 24.07.2019 8:05

Kürzlich habe ich meinen ondoro mit Monteverde Horizon Blue befüllt und damit überhaupt keine Probleme, selbst in der Hitze und liegen lassen über mehrere Tage. Sache wie Yama-Dori von Sailor haben sich da ganz anders verhalten.

Mark \_o.o_/
Beiträge: 207
Registriert: 12.06.2018 19:00
Wohnort: Berlin

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von Mark \_o.o_/ » 27.07.2019 21:03

Vielleicht sollten wir mal ne Liste machen, was gut geht?

Benutzeravatar
woodstock8786
Beiträge: 80
Registriert: 23.09.2018 14:19

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von woodstock8786 » 07.11.2019 15:14

Das ist ja interessant, ich habe das gleiche Problem mit meinem e-motion pure black. Ein toller Füller und schreibt traumhaft, aber hat extreme Startschwierigkeiten. Selbst wenn man ihn nur mal 15min liegen lässt. Gerade hat er noch gut geschrieben, dann liegt er kurz und es kommt nix mehr.

Sauber gemacht hab ich ihn schon öfters, aber vielleicht muss ich mir einfach wirklich mal eine Ohrenspritze besorgen und nochmal ordentlich durchspülen.

Es ist übrigens auch eine F-Feder und da muss man wirklich flüssige Tinten benutzen, aber selbst dann ist er schnell trocken... :(
______________________________

Beste Grüße aus der Marzipanstadt,

Franziska

V-Li
Beiträge: 453
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von V-Li » 07.11.2019 16:37

woodstock8786 hat geschrieben:
07.11.2019 15:14
Es ist übrigens auch eine F-Feder und da muss man wirklich flüssige Tinten benutzen, aber selbst dann ist er schnell trocken... :(
Pelikan Edelstein Topaz oder Monteverde Horizon Blue laufen problemlos im ondoro und im e-motion (beides kleine Zicken), nur der Konverter leert sich von alleine.

Damian
Beiträge: 118
Registriert: 29.05.2019 17:55

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von Damian » 07.11.2019 17:39

Ich habe seit einigen Wochen die in anderen Füllern gern Probleme machende BLUE permanent von Montblanc (in einem LAMY Studio zB trocknet die innert eines Tages ein, da schreibt nix mehr) in einem KaWeCo Supra, und selbst nach einer Woche des Herumliegens schreibt der sofort an. Was mich freudig überrascht, hatte ich doch bei dem beidseitigen Messinggewinde keinen so dichten Abschluss erwartet.

SpurAufPapier
Beiträge: 1096
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von SpurAufPapier » 07.11.2019 21:17

Ich habe mit meinem E-motion pure black mit M-Feder keine Probleme gehabt. Er war über Wochen mit der Pelikan 4001 Schwarz betankt, jeden oder jeden zweiten Tag ein bisschen geschrieben. Nach diesen Wochen wurde der Tintenfluss schlechter, und er musste gereinigt werden, hat aber dazwischen gut funktioniert. Dafür, dass er perfekt in der Hand liegt, sei es ihm verziehen.
Wie ist die Oberfläche Deines Pure black? Nutzt sich die schwarze Beschichtung stellenweise ab?



Damian hat geschrieben:
07.11.2019 17:39
Probleme machende BLUE permanent von Montblanc (in einem LAMY Studio zB trocknet die innert eines Tages ein, da schreibt nix mehr)
Oh-oh... gerade wollte ich sie in verschiedenen Füllern ausprobieren. Zum Glück hatte ich dafür billige und gut zu reinigende vorgesehen :o .
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Benutzeravatar
woodstock8786
Beiträge: 80
Registriert: 23.09.2018 14:19

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von woodstock8786 » 07.11.2019 23:03

Ich muss ihn wirklich nochmal reinigen und noch mehr Tinten ausprobieren. Schreiben tue ich damit doch eherne, aber das Anschreibproblem nervt, was dazu führt, dass man ihn liegen lässt...ein Teufelskreis 😂

Aber stimmt, er schreibt eigentlich super und liegt toll in der Hand.

Das ist eine gute Frage mit der Abnutzung, ich sehe nämlich schon das Silber teilweise etwas hervorblitzen, allerdings hauptsächlich am Gewinde bisher...
______________________________

Beste Grüße aus der Marzipanstadt,

Franziska

SpurAufPapier
Beiträge: 1096
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Mein Ondoro macht mich wahnsinnig!

Beitrag von SpurAufPapier » 08.11.2019 7:39

woodstock8786 hat geschrieben:
07.11.2019 23:03
Das ist eine gute Frage mit der Abnutzung, ich sehe nämlich schon das Silber teilweise etwas hervorblitzen, allerdings hauptsächlich am Gewinde bisher...
Hast Du ihn unterwegs dabei? Im separaten Etui oder zusammen mit anderen Stiften und Kontakt? Am Gewinde ist es ja kein Problem, das sieht man nicht. Aber bei meinem Lamy cp1 (auch schwarz) ist die Beschichtung an den Stirnseiten von Kappe und Endstück abgerieben.

Schau Die die Feder an: siehst Du einen Mini-Spalt zwischen den Federschenkeln (wenn der Füller nicht betankt ist)? Wenn nicht, könnten sie zu eng stehen und die Tinte (auch) deshalb schlechter fließen. Dann wird ein kleines Austrocknungsproblem zu einem größeren.
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Antworten

Zurück zu „Graf von Faber-Castell“