Loom gunmetal weniger wertig?

Johann Faber, A.W. Faber, Faber-Castell

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Andreas-54
Beiträge: 683
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Loom gunmetal weniger wertig?

Beitrag von Andreas-54 » 03.09.2018 8:56

Habe am Samstag einen Loom gunmetal-matt direkt von Faber-Castell erhalten und war spontan doch enttäuscht, obwohl ich eigentlich ein Fan des (bisherigen) Loom bin.
Ich habe ja schon vier andere Loom (zwei mit Metallic-Kappe, zwei mit Glanz-Kappe) und die wirken deutlich solider, als der Gunmetal. Gleich beim Anfassen merkt man, dass der Loom gunmetal deutlich leichter ist, als die bisherigen.
Beim Wiegen ergaben sich dann auch deutliche Unterschiede:
bisherige Loom: komplett: 30g, offen: 23g, nur Griffstück mit Feder: 13g, nur Hülse: 10g, Kappe: 7g.
gunmetal Loom: komplett: 20g, offen: 13g, nur Griffstück mit Feder: 8 g, nur Hülse: 5 g, Kappe: 7g.
Die Abmessungen sind natürlich gleich.
Sowohl das Griffstück, als auch die Hülse sind also deutlich leichter gebaut, als bisher. Entsprechend leichter und weniger wertig wirkend liegt der Gunmetal in der Hand.
Bei den bisherigen Loom sind die Hülse und das Griffstück im Kern aus Metall, die Kappe immer gut lackierter Kunststoff.
Das Gewinde im Griffstück ist offenbar in beiden Versionen aus Metall, das Gewinde in der Hülse ist jeweils aus einem Kunststoffeinsatz. Ob bei dem neueren Gunmetal das Metall dünner gearbeitet ist oder die Hülse komplett aus Kunststoff ist, konnte ich auf Anhieb nicht feststellen. Vielleicht bei den bisherigen Edelstahl, jetzt Aluminium?
Bei beiden Varianten (also den bisherigen Loom und dem Gunmetal) steht in der Beschreibung bei Faber-Castell identisch "Schaft aus Metall", Gewichtsabgaben werden keine gemacht.
Zwar wirkt der Loom gunmetal auch gut verarbeitet (auch die gunmetal-Lackierung), aber mir gefällt das geringere Gewicht nicht und mich ärgert auch, dass der Unterschied aus der Beschreibung des Füllers bei Faber-Castell in keiner Weise hervorgeht, für den Gunmetal aber 15,- Euro mehr verlangt werden!
Deshalb geht der Gunmetal-Loom heute an Faber-Castell zurück.

Andreas

Old Boy
Beiträge: 260
Registriert: 04.06.2018 14:29
Wohnort: NRW

Re: Loom gunmetal weniger wertig?

Beitrag von Old Boy » 03.09.2018 11:55

Als ich vor Eingen Tagen im Schreibwarengeschäft einen Vorrat an Lamy Tinte erstanden habe, habe ich auch die Gelegenheit genutzt, mal so einen hübschen LOOM zu probieren... und war total überrascht, wie gut der mit einer B Feder schreibt.

Spontane Entscheidung: Davon nehme ich mir einen mit!
Als ich dann verschiedene Farbausführungen ausprobiert habe (gunmetal gefiel mir spontan am besten) war mir auch aufgefallen, das da ein Gewichtsunterschied vorhanden ist... und der war ohne Feinwaage durchaus spürbar.

Ich habe mich dann für einen mattsilbernen mit blauer Krappe entschieden ...
der lag/liegt um Welten besser in der Hand als der leichtgewichtigere gunmetallene, keine Frage!
Mit dem merklich höheren Gewicht läßt sich der rutschige Griff des LOOM deutlich besser kompensieren :)
Tintenblaue Grüße ... und immer ein gutes Tröpfchen in Reserve
Old Boy

Andreas-54
Beiträge: 683
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Loom gunmetal weniger wertig?

Beitrag von Andreas-54 » 03.09.2018 14:50

Heute Mittag habe ich mir jetzt spontan einen anderen Loom bei Kaufhof geholt.
Und zwar aus der auch etwas neueren Serie mit silber-glossy Schaft und Griffstück und metallic lackierter Kappe, in meinem Fall als hellblau bezeichnet. Ist aber ein schönes, dezentes, helles grau-blau-metallic. Finde ich ganz schick. Und mit einer EF-Feder, die ich gerade schon ausprobiert habe und die mit der gerade vorhandenen Pelikan schwarz Patrone ganz wunderbar schreibt. Mit deutlichem Feedback und typischem Geräusch, aber völlig kratzfrei und flüssig.
Und das Gewicht scheint wieder das gewohnte zu sein, wie ich es von meinen bisherigen Looms gewohnt bin. Jedenfalls deutlich "schwerer", als der Gunmetal, der jetzt als Retoure zurück an Faber-Castell unterwegs ist.
Viele Händler scheinen diese Gewichtsunterschiede auch gar nicht zu kennen oder wahrzunehmen. Man findet auch nur selten detaillierte Gewichtsangaben. Bei Goulet Pens z.B. sind bei diesen Loom-Modellen zwar detaillierte Gramm-Angaben zu den einzelnen Bauteilen der Füller vorhanden, aber bei allen Modellen mit den gleichen Werten, was definitiv nicht stimmt.
Naja, der neue, wieder gewichtigere Loom gefällt mir jetzt jedenfalls sehr gut und das ist für mich ja die Hauptsache.
Trotzdem aber bemerkenswert, dass von einem bekannten Füllermodell neue Modellvarianten erscheinen, die von den Abmessungen genau gleich sind, aber auf einmal mit deutlich leichteren Materialien verarbeitet werden, ohne dass das irgendwo erwähnt wird. Und dann noch zu einem deutlichen Aufpreis, weil die Lackierung vielleicht ein bischen aufwändiger ist.

Andreas

V-Li
Beiträge: 465
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Loom gunmetal weniger wertig?

Beitrag von V-Li » 03.09.2018 20:17

Von den Looms kenne ich nur den Gunmetal und er hat mich sehr enttäuscht. Name und Aussehen schreien förmlich nach einem etwas schwereren Füller.

Andreas-54
Beiträge: 683
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Loom gunmetal weniger wertig?

Beitrag von Andreas-54 » 04.09.2018 7:48

V-Li hat geschrieben:
03.09.2018 20:17
Von den Looms kenne ich nur den Gunmetal und er hat mich sehr enttäuscht. Name und Aussehen schreien förmlich nach einem etwas schwereren Füller.
Wie gesagt, die bisherigen Loom sind ein Drittel schwerer (ca 30g gegenüber 20g; jew. leer).
Wobei ich das nur über den Gunmetal-matt sagen kann, den Gunmetal-glanz hatte ich noch nicht in der Hand.
Die 10g Unterschied machen schon einiges aus, wenn man die in der Hand hält.

Bei Faber-Castell direkt gibt es leider einige der früheren Varianten gar nicht mehr, im Handel und natürlich im Netz schon noch, z.B. die Metallic-Farbvarianten mit dem durchgehend matt-silbernen Schaft oder einzelne farbige Glossy-Varianten.
Die sind bei Faber-Castell wohl leider am Auslaufen.
Ich habe bisher den komplett in matt-silber, den matt-silbernen mit orange-metallic Kappe, die beiden Glossy-Varianten in Lila und Lime und eben jetzt einen neueren mit komplett glanz-silber Schaft und Griffstück und matt-silberblauer Kappe.
Die neueren, bzw. aktuell bei Faber-Castell erhältlichen Varianten mit Metallic-Kappe haben alle einen durchgehend glänzenden Schaft und Griffstück. Vielleicht auch deshalb, weil die silber-matten Hülsen recht empfindlich sind für Kratzer etc. die im normalen Gebrauch recht schnell entstehen. Bei den Glanz-Varianten konnte ich das noch nicht beobachten. Und interessanterweise ist das glänzende Griffstück für mich weniger glatt, als die matten. An den glänzenden "haften " die Finger irgendwie besser. ;)

Andreas

Luis A. Abril Romero
Beiträge: 26
Registriert: 24.12.2013 19:03

Re: Loom gunmetal weniger wertig?

Beitrag von Luis A. Abril Romero » 03.06.2019 9:30

Besitze sowohl den Gunmetal Matte als auch den Metallic Olive und kann nur bestätigen, dass der Gunmetal leichter ist und sich weniger wertig anfühlt.

Antworten

Zurück zu „Graf von Faber-Castell“