Classic Anello Elfenbein

Johann Faber, A.W. Faber, Faber-Castell

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Joe Schlendrian
Beiträge: 209
Registriert: 08.01.2019 15:17

Classic Anello Elfenbein

Beitrag von Joe Schlendrian » 23.11.2019 15:27

Warum auf Weihnachten hoffen da gibts eh nur SOCKEN.
Ich habe mir nun einen in EF Graf von Faber Castell gegönnt und die Hazelnut Brown dazu das macht mich ganz wuschelig weil ich endlich losschreiben will.
Bei PENOBLO in Herrenberg haben die mal richtig Ahnung und beraten einem ganz toll man fühlt sich da echt gut weil Fachwissen haben die Jungs wirklich absolut. Wir sind alle Marken durch und haben ettliche Tinten und Füller ohne Eile Probe geschrieben.
Beim Grafen sind wir gelandet weil die Guillioche farblich für meine Bedürfnisse endlich das RICHTIGE sind. Und zum SCHorSCH passt eben nur ELFENBEIN OPTIK!!!! :mrgreen: :mrgreen:

Joe Schlendrian
Beiträge: 209
Registriert: 08.01.2019 15:17

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von Joe Schlendrian » 13.12.2019 8:42

So Rot, Grün & Blau hat man nun auch und die Federn 18 ct. sind natürlich ein Traum.

Dank Penoblo kann ich nun für meine Kunst endlich das richtige SCHREIBEN betreiben.

Super.

Joe Schlendrian
Beiträge: 209
Registriert: 08.01.2019 15:17

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von Joe Schlendrian » 13.12.2019 8:44

So Rot, Grün & Blau hat man nun auch und die Federn 18 ct. sind natürlich ein Traum.
Der Pen in Black ist schon auf der Leine.
Dank Penoblo kann ich für meine Kunst endlich das richtige SCHREIBEN betreiben.

Super.

Benutzeravatar
ASNiederberger
Beiträge: 341
Registriert: 12.01.2017 13:51
Wohnort: Meckenheim
Kontaktdaten:

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von ASNiederberger » 25.12.2019 17:04

Hallo Joe,
darf man vielleicht nach dem einen oder anderen Foto des Elfenbein-Füllers fragen ?
Ich schleiche auch schon ne Weile um den Füller herum....
Allerdings sind die Farben auf der GvFC-Homepage teils in Realität ganz anders.

Und schöne Füller sehen wir doch alle gerne..... :-D
Gruß
Bild

Joe Schlendrian
Beiträge: 209
Registriert: 08.01.2019 15:17

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von Joe Schlendrian » 26.12.2019 10:28

Hallo ich würde gerne mal Fotos einstellen nur sind die Dateien wohl alle zu gross für hier da muss ich noch lernen was zu tun ist.
Dann kann ich auch Fotos von den Guilloche, in Viper green, Indian red und Gulf blue machen obwohl die ja nur die Rodinierten Kappen und Federn haben kein Platin und zweifarbige Goldfeder aber bei den Fingerprints ist das unerheblich das stört mich an Beiden und man ist ständig am putzen was den Spass an solchen tollen Geräten etwas trübt. Ich versuche immer auf dem Edelharz zu bleiben aber nach mehreren Metern Buchstabenhintereinanderstellerei rutscht man unweigerlich nach unten, weshalb ich nun öfters als früher Baumwollhandschuhe trage.

Frohe Weihnachten und guten Rutsch an Alle.

Gruss Joe

Joe Schlendrian
Beiträge: 209
Registriert: 08.01.2019 15:17

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von Joe Schlendrian » 26.12.2019 13:05

Nun nochmal mit Fotos
SCHorSCH Anello.jpg
SCHorSCH Anello.jpg (243.92 KiB) 1844 mal betrachtet
Mei  Faber Familie 2.jpg
Mei Faber Familie 2.jpg (287.68 KiB) 1844 mal betrachtet

Joe Schlendrian
Beiträge: 209
Registriert: 08.01.2019 15:17

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von Joe Schlendrian » 26.12.2019 13:23

Damit man weiss wo von ich spreche wenn ich SCHorSCH sage, das ist ER der in der POLYscusion die Feder führt.
Dateianhänge
SCHorSCH him self.jpg
SCHorSCH him self.jpg (354.17 KiB) 1831 mal betrachtet

Benutzeravatar
ASNiederberger
Beiträge: 341
Registriert: 12.01.2017 13:51
Wohnort: Meckenheim
Kontaktdaten:

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von ASNiederberger » 05.01.2020 16:15

Nach den wunderschönen Fotos oben.....

Meiner ist nun auch bestellt, und (hoffentlich bald) auf dem Weg zu mir.
Vielen Dan für die Inspiration.
Gruß
Bild

Benutzeravatar
ASNiederberger
Beiträge: 341
Registriert: 12.01.2017 13:51
Wohnort: Meckenheim
Kontaktdaten:

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von ASNiederberger » 09.01.2020 19:04

Hallo zusammen,

gestern ist mein kleiner Stoßzahn dann auch eingetroffen.

Erster haptischer eindruck: "Prima, der ist ein wenig größer als die Guilloche".

Dann aber irgendwie.... hmm.... "Ernüchterung" mag ich es nicht nennen.....

Zum einen dsa Tintenleiter/Feder-Stück....
Vorne bei der Feder ist ja der schwarze Kunststoff-"Kragen", der in der Kappe abdichtet.
Beim aufdrehen bzw rausdrehen des Füllers aus der Kappe dreht dieser Kragen dann aber oft die Feder locker.
Ist mir bei den Guilloche nie aufgefallen, daß die Feder einge-dreht wäre....

Ist das bei den Classic normal, daß sich das so leicht raus dreht ?

Weiter das Anschreiben...
Ich hatte zuerst GvFC-Patronen Royal-Blau drin.... da wars ganz schlimm.
Entweder schrieb der Füller gar nicht, oder er matschte auf dem Papier rum.
Dann habe ich mal ne Weile lauwarmes Wasser "durchlaufen" lassen, und bin auf GvFC-Patronen Hazelnut-Brown (mit denen ich im Guilloche Cognac gute Erfahrungen gemacht habe) eingesetzt.
Schreibverhalten war ein wenig besser als zuvor.
Gerade eben nochmal gespült... und Konverter mit Pilot AsaGao .
Aber so richtig "imponieren" will mir das noch nicht....

Muss sich die Feder noch "einschreiben? ??
Oder gibts sonst nen Trick, der Feder Manieren beizubringen ?
Bei den beiden Guilloche und dem Tamitio hatte ich diese Schwierigkeiten nicht....
Gruß
Bild

Benutzeravatar
Pruppi
Beiträge: 1157
Registriert: 21.02.2016 9:55
Wohnort: München

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von Pruppi » 09.01.2020 19:13

Hallo Alexander,
einschreiben muss man einen Grafen nicht. Oder sollte man nicht müssen. Ich persönlich erwarte von einem Füller in dieser Preisklasse, dass er sofort und ohne Mucken schreibt. Ansonsten geht er zurück.
Spülen kann man probieren aber wenn das nicht wirklich hilft.....s.o.
Liebe Grüße
Nicole

Benutzeravatar
ASNiederberger
Beiträge: 341
Registriert: 12.01.2017 13:51
Wohnort: Meckenheim
Kontaktdaten:

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von ASNiederberger » 09.01.2020 19:18

Nachtrag
Wo steht bei den Classic Anello eigentlich die Seriennummer ?
Beim Tamitio und den Guilloche steht die auf dem Rand unter dem Gewinde Griffstück/Schaft.

Bzw bin ich mir da nicht sicher, obs eine Seriennummer, oder "nur" das Produktionsdatum ist.

Aber beim Classic Anello steht bei mir nix.....
Gruß
Bild

Joe Schlendrian
Beiträge: 209
Registriert: 08.01.2019 15:17

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von Joe Schlendrian » 12.01.2020 20:46

Also bei meinen Guilloche ist da das Datum & beim Anello ist da das Datum und " PT " eingraviert. Wo hast Deinen denn gekauft.
Weil meine Feder hat sich noch nie gedreht.
Ich würde den zurück senden.

Gruss Joe

Benutzeravatar
ASNiederberger
Beiträge: 341
Registriert: 12.01.2017 13:51
Wohnort: Meckenheim
Kontaktdaten:

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von ASNiederberger » 14.01.2020 16:45

Ich hatte den Griffel von einem eBay-Verkäufer erworben, der mit hier im Forum als vertrauenswürdig empfohlen wurde.

Wenn bei Deinem tatsächlich eine Nummer (Vermutlich Abschluss-Prüfungs-Datum) graviert ist, und die Feder fest ist, könnte es sich bei meinem um ein "mitten aus der Produktion rausgefallen"-Modell handeln, was die abschluss-Prüfung noch nicht erlebt hat.

Oder eine Fälschung... dann aber eine gute.

Ich glaube, ich schicke den tatsächlich mal zu GvFC ein, und hör mal, was die so sagen.


Nebenbei....
Nachdem ich das Kopfteil am 9.1. abends noch durch den Ultraschall-Reiniger gejagt habe, ist es etwas besser....
Aber der Mega-Knaller ist (verglichen mit den im Laden gekauften Guilloche) der Anello dennoch nicht....
Gruß
Bild

Superburschi
Beiträge: 318
Registriert: 01.09.2017 19:32
Wohnort: Im Enzkreis

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von Superburschi » 15.01.2020 7:55

Ich habe jetzt auf meinem schwarzen Anello nachgeschaut.
Der kommt übrigens vom selben Anbieter.
Auf dem Hand-/Mundstück ist das Datum 020517 eingraviert.Berthold
Berthold

Joe Schlendrian
Beiträge: 209
Registriert: 08.01.2019 15:17

Re: Classic Anello Elfenbein

Beitrag von Joe Schlendrian » 15.01.2020 10:29

Hi wenn den zu den Grafen sendest und es ist ein Fake dann ist er weg und Du kannst Dein Geld einklagen.
Bei einen Füller der 450 Euro kostet darf nix komisch sein.
Und man sollte so Händler auch nicht unterstützen es gibt auch Rolex für 100 Euro aber die wird kein ernsthafter Mensch je kaufen geschweigen denn tragen. :twisted:

Gruss Joe

Antworten

Zurück zu „Graf von Faber-Castell“