Vergleich Visconti Homo Sapiens vs. Homo Sapiens Lava Color

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
julian.hro
Beiträge: 11
Registriert: 14.12.2019 0:27
Wohnort: Rostock

Vergleich Visconti Homo Sapiens vs. Homo Sapiens Lava Color

Beitrag von julian.hro » 20.11.2020 22:07

Guten Abend,

Visconti hat einen neuen Homo Sapiens herausgebracht, den, wie ich finde, wunderbar anzusehenden Homo Sapiens Lava Color. Mich würde interessieren, ob jemand die beiden Versionen vergleichen kann. Insbesondere interessiert mich eure Meinung zur neuen Feder und zum neuen magnetischen Verschlusssystem.

Ich bin gespannt!

Herzliche Grüße
Julian

DioSanto
Beiträge: 499
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Vergleich Visconti Homo Sapiens vs. Homo Sapiens Lava Color

Beitrag von DioSanto » 21.11.2020 13:16

Hallo Julian,

anbei mal ein Vergleich, der natürlich rein subjektiver Natur ist.

1. 14kt. AU
2. 18kt. AU
2. 23kt. Pd

die 14 kt. Feder ist eine gute Schreibfeder, kein Feedback, nahezu keine Linienvarianz. Normal läuft Sie nicht ganz so satt wie auf dem Scan, hatte gerade nachgetankt.
Mein Favorit ist die 18kt. Feder! Zuverlässig und ausdrucksstark, wenn man will.

Zu der Farbe kann ich dir nur voll zustimmen und auch die Haptik ist mega!
Der Magnetverschluss ist sehr cool, finde ihn aber bei Pineider besser gemacht! Das die Kappe von alleine abgeht, kann ich mir nicht vorstellen, der Magnet ist sehr stark. Ich habe aber das Gefühl, dass nur den Magnet bzw. auch wo anders an der Kappe Luft kommt und damit der Füller definitiv regelmäßig geschrieben werden will, sonst kann es zu Anschreibproblemen kommen.
Dateianhänge
IMG_20201121_0001.jpg
IMG_20201121_0001.jpg (556.99 KiB) 544 mal betrachtet
IMG_20201121_125336.jpg
IMG_20201121_125336.jpg (88.76 KiB) 544 mal betrachtet
Unbenannt.jpg
Unbenannt.jpg (27.79 KiB) 544 mal betrachtet

julian.hro
Beiträge: 11
Registriert: 14.12.2019 0:27
Wohnort: Rostock

Re: Vergleich Visconti Homo Sapiens vs. Homo Sapiens Lava Color

Beitrag von julian.hro » 21.11.2020 13:28

Lieber Max,

ganz herzlichen Dank für deine ausführliche und hilfreiche Rückmeldung! Dein Hinweis, dass der Magnetverschluss nicht vollständig luftdicht sein könnte, ist interessant! Hat jemand anders ebenfalls dahingehende Erfahrungen gesammelt?

Noch schwanke ich zwischen einem Dark Age und einem Lava Color Inferno...

Herzliche Grüße
Julian

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1971
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Vergleich Visconti Homo Sapiens vs. Homo Sapiens Lava Color

Beitrag von vanni52 » 21.11.2020 13:35

DioSanto hat geschrieben:
21.11.2020 13:16

anbei mal ein Vergleich, der natürlich rein subjektiver Natur ist.
Sehr informativer Vergleich, besten Dank dafür.
LG
Heinrich

josi
Beiträge: 561
Registriert: 14.02.2013 22:01
Wohnort: Berlin

Re: Vergleich Visconti Homo Sapiens vs. Homo Sapiens Lava Color

Beitrag von josi » 21.11.2020 16:24

Die Kappe vom Color schließt in der Tat nicht luftdicht. Das ist wohl der Steckkappen-Funktion geschuldet. Da, wo der Clip befestigt ist, der sich anders als bei den übrigen Homo Sapiens bei mir auch nicht so stark bewegen lässt, sind zwei (Luft)löcher zu erkennen, wenn man gegen das Licht in die Kappe hinein schaut. Je nach Tinte unterschiedlich kommt es dann leider nach 1-2 Tagen Liegezeit zu anfänglichen Aussetzern. Längere Zeiten habe ich noch nicht ausprobiert, schätze aber, dass das dann problematisch werden könnte. Bei der Diamine Jodhpur hat er bei mir auch mal schon nach einigen Stunden zunächst nicht mehr richtig angeschrieben.

Das ist eigentlich auch das einzig Negative, was mir zu dem Color einfällt (ich habe das rote Modell). Die F-Feder schreibt gut mit sattem Tintenfluss, ohne großes Feedback und vielleicht ein wenig "langweilig". Meine 18kt F ist ein wenig schmaler und etwas "eleganter" in der Strichführung. Das kann man aber möglicherweise nicht verallgemeinern. Ich habe auch eine 23kt PD, die nicht wesentlich flexibler ist als die 18kt und 14kt. Alle sind aber keine "Nägel" und schreiben bei mir allesamt recht nass, die 23kt (M) mit geringem Abstand am nassesten.

Die Haptik des Color mit der Kappe (die schwerer ist als beim Bronze und Dark Age) und dem fehlenden Gewinde finde ich toll. Optisch ist er auch klasse und wenn die undichte Kappe nicht wäre, hätte ich auch noch mit dem Weißen geliebäugelt.
Zuletzt geändert von josi am 21.11.2020 17:14, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Martin

josi
Beiträge: 561
Registriert: 14.02.2013 22:01
Wohnort: Berlin

Re: Vergleich Visconti Homo Sapiens vs. Homo Sapiens Lava Color

Beitrag von josi » 21.11.2020 17:12

Noch ein kleiner Schriftvergleich auf die Schnelle.
Dateianhänge
HS Color_002.jpg
HS Color_002.jpg (218.13 KiB) 450 mal betrachtet
Gruß, Martin

DioSanto
Beiträge: 499
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Vergleich Visconti Homo Sapiens vs. Homo Sapiens Lava Color

Beitrag von DioSanto » 25.11.2020 8:00

Ich will mal zu dem Thema Undichtigkeit noch was ergänzen:

Habe jetzt die Tinte gewechselt. Bin auf Diamine Gingerbread umgestiegen.
Hatte bis jetzt (3 Tage) jeweils ca. 18 Stunden Pause keine Probleme.
Werde mich nach dem Wochenende nochmal melden.

Illoran
Beiträge: 280
Registriert: 26.01.2015 22:21
Wohnort: Kiel

Re: Vergleich Visconti Homo Sapiens vs. Homo Sapiens Lava Color

Beitrag von Illoran » 26.11.2020 16:46

Moin,

ich wollte mich auch mal kurz in die Diskussion einklinken. Ich liebäugel auch ein wenig mit den neuen Homo Sapiens Color Schreibern. Der rote und der weisse sehen super aus. Weiß jemand wie das da inzwischen mit der Qualitätskontrolle bei Visconti aussieht? Zu der Zeit als ich meinen Steel-Age mit Pd-Dreamtouchfeder gekauft habe, also vor 5 Jahren, war das ja eine ziemliche Wundertüte. Und tatsächlich habe ich meinen Homo-Sapiens insgesamt 3 mal im Service gehabt wegen Anschreibproblemen und Ink-Starvation. Inzwischen schreibt er ganz ordentlich, aber das war ne Odysee. Wirklich toll schreibt er immer noch nicht, aber er tut was er soll.

Weiß jemand ob die das durch die Verlegung der Federproduktion ins eigene Haus und den Umstieg auf Gold inzwischen im Griff haben?

mfg Illo

julian.hro
Beiträge: 11
Registriert: 14.12.2019 0:27
Wohnort: Rostock

Re: Vergleich Visconti Homo Sapiens vs. Homo Sapiens Lava Color

Beitrag von julian.hro » 26.11.2020 21:13

Also, Danke für eure Rückmeldungen! Bei mir ist es nun auch ein Homo Sapiens Lava Color in rot geworden. Was soll ich sagen? Ich bin schwer begeistert! Er liegt toll in der Hand, schreibt butterweich, mit sattem Tintenfluss und sieht umwerfend aus. Ein toller Füller! Was mir auffällt ist, dass die Federn sehr breit schreiben, man muss den Vergleich mit Pelikan nicht scheuen... Meine EF-Feder schreibt wie eine japanische M. Wenn ich ihn mit meiner EF-Feder von Sailor vergleiche, liegen da Welten dazwischen.

Dennoch ein ganz wunderbarer Füller!

Liebe Grüße
Julian

Antworten

Zurück zu „Omas, Aurora, Montegrappa, Visconti, Stipula, Delta und andere ital.Marken“