Aurora Penclub

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

joergd
Beiträge: 31
Registriert: 07.12.2007 9:46
Wohnort: Remstal

Beitrag von joergd » 30.10.2008 20:41

Hallo Aurora-Freunde,
habe mich nun auch angemeldet. Ich werfe seit einiger Zeit immer wieder mal ein scheues Auge auf Aurora. Horizont-Erweiterung tut immer gut! Ich finde die Idee sehr gut, auf diese Art und Weise die „Beziehung“ zu unseren geliebten Schreibgeräten zu festigen.
Bis jetzt habe ich noch keinen Aurora, aber wie gesagt... Und dann geht es wahrscheinlich wie immer: Den grünen Füllhalter mit blauer Tinte? Geht natürlich nicht, da sollten ich dann das Modell in blau auch noch... Und den Kugelschreiber braucht man dann noch passend dazu...
Eigentlich hatte ich vor einem Jahr meine alte Leidenschaft für Schreibgeräte wieder aufleben lassen, um mir das Rauchen abzugewöhnen etwas zu erleichtern bzw. mich für diesen weisen Entschluß zu belohnen. Das funktioniert zwar, ich kann es nur empfehlen (für Milderung der Entzugserscheinung: die Haptik eines Stiftes ist eigentlich ähnlich dem eines Glimmstengels, irgendwie hat man ja auch etwas zwischen den Fingern). Ich habe zwar seitdem nicht eine Zigarette geraucht, aber das „gesparte“ Geld mehr oder weniger in Schreibgeräte, Tinten, Papiere etc. gesteckt.
Ich wünsche dem Aurora-Penclub/-Magazin viel Erfolg und denjenigen, die daran mitarbeiten ein gutes Gelingen und viel Freude,
Jörg

paco
Beiträge: 22
Registriert: 29.02.2008 15:33
Wohnort: Rhh

Beitrag von paco » 31.10.2008 12:59

Dirk Barmeyer hat geschrieben:nächste Woche, also noch ganz knapp im Oktober, müsste nach der bisherigen Planung der Versand erfolgen. Ich danke für Eure Geduld !
Mein Exemplar ist gestern geliefert worden.
Die erste Ausgabe ist prima gelungen. Das Warten hat sich gelohnt. Danke an die Herausgeber und an Aurora.

Gruß
Karl

hotap

Beitrag von hotap » 31.10.2008 20:28

.
Hallo zusammen,
paco hat geschrieben: Mein Exemplar ist gestern geliefert worden.
ja, die erste Ausgabe habe ich auch gestern bekommen und war angenehm überrascht. Ich will jetzt keine Rezension über diese Ausgabe schreiben, aber doch schon ein „bisken“ davon kundtun. :oops:

Das Heft (Format 21x29,7cm und 28 Seiten Inhalt inkl. Umschlag ) kam gut verpackt in einer Versandtasche mit Papprücken an, sodass ein Knicken des Heftes (fast) ausgeschlossen ist/war.

Was erwartete mich anschließend beim ersten Durchblättern und Lesen der ersten Ausgabe?
Natürlich das Vorwort, in dem kurz über „was ist der APC“ (APC=Aurora Pen Club) und „die Geschichte des APC“ berichtet wird, durfte nicht fehlen.
Die Artikel im Heft, z.B. über historische und aktuelle Schreibgeräte, Geschichte der Firma Aurora, usw. sind kurz, aber informativ geschrieben.
Vorwiegend farbige Abbildungen der beschriebenen Schreibgeräte, historische und aktuelle Aurora Werbung runden das innere und äußere Erscheinungsbild des Heftes positiv ab.
Eine Aurora Shop Seite (eigentlich sind es zwei), auf der schöne Aurora- Accessoires sehr preisgünstig (meine Meinung) angeboten werden, darf selbstverständlich auch nicht fehlen. Einen Artikel davon habe ich bereits bestellt. :salut:

Wie heißt es doch so schön? „Lange Rede – kurzer Sinn“. Ich finde das Heft sehr gelungen und es ist, wie die Mitgliedschaft im Club, kostenlos für Mitglieder/Innen und ich freue mich schon, auf die 2te Ausgabe.

Zum Ende möchte ich mich den Worten meines obigen Vorschreibers anschließen
paco hat geschrieben: Danke an die Herausgeber und an Aurora.
Ach halt: etwas möchte ich doch noch loswerden.
Besonders gefallen hat mir, dass ich in einem Artikel erfahren habe, dass von Aurora in den 1950er Jahren ein Patronenfüller „mit eingebauter Alarmanlage“ produziert worden ist. Der Patronenfüller “Duocart“. Er ist für zwei Patronen konzipiert und besitzt am Ende im Schaft eine kleine Kette mit einem Kügelchen daran. Befinden sich beide Patronen im Schaft, so sitzt die Kugel mit Kette fest. Fehlt eine Patrone – macht nun die sich bewegende Kugel ganz einfach Krach, da die Kugel gegen die Innenseite des „Duocart“ klopft. So wird das Füllerherrchen oder Füllerfrauchen daran erinnert eine Ersatzpatrone einzuführen.
Nicht das der Füller auf einmal sagt: Ätschebätsche – Tinte ist aus! :P

Viele Grüße
Günter

Dirk Barmeyer

Beitrag von Dirk Barmeyer » 01.11.2008 19:11

Hallo zusammen,
leider sind manche der Duo-Cart-Bilder nicht ganz optimal. Ich freue mich aber, daß bislang noch keine Kritik an meinen Foto-Künsten aufkam. Insbesondere das große Riflessi-Kappen-Bild hat viel Arbeit gemacht!
Mich würde insbesondere hierzu Eure Meinung interessieren:
- Wie beurteilt Ihr das verwendete Papier ?
- Was haltet Ihr vom Schreibstil der Beiträge Riflessi und Demonstrator ?
- Welche Produkte oder Produktarten würden den Shop bereichern ?

Viele Grüße
Dirk

yoda
Beiträge: 329
Registriert: 19.07.2004 20:04
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von yoda » 02.11.2008 12:52

Hallo Dirk
Zu Deinen Fragen.
Das verwendete Papier war für mich unauffälig, also völlig ok. Die Lackierung bringt die Farben gut hervor und alles in allem "fühlt" sich das Magazin so an wie andere Magazine auch.

Die Berichte: Mir persönlich gefallen beide Berichte recht gut. Sie heben sich im Schreibstil wohltuend von den Berichten in anderen Zeitschriften ab, die irgendwie alle den gleichen Stil drauf haben. Man merkt - und das meine ich im positiven Sinne - dass der Schreiber keine der üblichen Journalistenschreiberschulen durchlaufen hat.
Dass sich einiges an persönlicher Meinung wiederfindet, die ich zum Teil nicht teile, macht gar nichts. Vielleicht sollte man dann aber den Namen des Schreibers besser nennen. Die Amerikaner nennen den Namen am Anfang eines Artikels. Bei euch taucht er zum Teil gar nicht auf und man muss raten dass es wohl der "Chefredakteur" geschrieben hat. Das sollte, vor allem wenn sich der im Heft geäusserte Wunscht erfüllt dass von mehreren Leuten Beiträgen kommen, beherzigt werden.
Wie gesagt: Mir gefällt der Stil und man merkt, dass der Schreiber hier nicht mit fixen Spaltenvorgaben und maximaler Wortanzahl gearbeitet hat. Das fand ich angenehm.

Generell ist mir aufgefallen, dass das Heft nahezu frei von Werbung ist. Man kann also auch die rechte Seite lesen und bekommt da nicht nur lachende Menschen und smarte Geschäftsleute mit hohlen Sprüchen gezeit, wie das in anderen Heften der Fall ist. Sondern die Seiten haben auch Inhalt. Da darf dann der Heftumfang ruhig auch kleiner sein.

Also: Ein tolles Heft und ein tolles Projekt, dem ich nur viel Erfolg wünschen kann. Ein Problem wird es sein weitere Beiträge auf solch hohem Niveau zu bekommen. Ich selbst habe zum Beispiel an dieser Ecke so gar keine Ahnung und auch keine Quellen - ausser dem Heft hier :)

Alles Gute noch
Hugo

Cori
Beiträge: 950
Registriert: 31.01.2007 12:20
Wohnort: Wien

Beitrag von Cori » 04.11.2008 7:31

Hallo Dirk,

ich bin ja nicht so fachmännisch... aber, ich kann Dir sagen, wirklich gelungen. Der Bericht über den "Demonstrator" ist ein wenig subjektiv, aber ich mag das sowieso. Ich bin durch Dich sowieso ein großer Aurora Fan geworden und dafür bin ich sehr dankbar. Alles in Allem ein sehr schönes Magazin. Liebe Grüße cori

Dirk Barmeyer

Beitrag von Dirk Barmeyer » 04.11.2008 7:51

Liebe Cori,
der Demonstrator-Bericht ist bewußt sehr subjektiv verfasst. Einen "objektiven" Vergleichstest kann ich sowieso nicht erstellen. Aber Yodas Vorschlag, die Verfasser der Texte mitzuteilen, werde ich gerne beherzigen.
Viele Grüße
Dirk

penparadise
Beiträge: 470
Registriert: 18.02.2008 13:21

Beitrag von penparadise » 10.11.2008 18:07

Dirk Barmeyer hat geschrieben:... Aber Yodas Vorschlag, die Verfasser der Texte mitzuteilen, werde ich gerne beherzigen.
Viele Grüße
Dirk
Moin Dirk,

dies wäre auch mein einziger Kritikpunkt. Ansonsten kann ich nur sagen: SPITZE - weitermachen!
;)

Mit bestem Dank,
Axel
Mit besten Grüßen
Axel
________________________

werner
Beiträge: 2946
Registriert: 10.04.2007 17:26
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Beitrag von werner » 01.12.2008 13:40

Hallo Dirk,

nun ist auch mein Exemplar des Aurora-Magazins angekommen. Das Warten hat sich gelohnt. Aufmachung und Papierqualität sind meiner Ansicht nach hervorragend. Ich werden nun auch gleich mit der "Horizonterweiterung beginnen und freue mich darauf.

Vielen Dank und viele Grüße und weiterhin einen so guten Erfolg
Werner

hotap

Beitrag von hotap » 01.12.2008 18:08

werner hat geschrieben: Ich werden nun auch gleich mit der "Horizonterweiterung beginnen und freue mich darauf.
Lieber Werner,
liebe Freundinnen und Freunde,
vorsicht, es könnte gefährlich werden. :oops:

Ich weiß nicht wie es bei euch aussieht oder ihr es seht - aber für mich sind die Berichte vom Chefred. (Dirk) und Shopangebote im Aurora-Magazin sehr, sehr gefährlich.

Gefährlich??
Jawohl!! Gefährlich für meinen Geldbeutel… :lol:
Etwas schönes Tickendes hängt ja schon seit einiger Zeit in unserem Wohnzimmer an der Wand.
Etwas weiter oben habe ich schon geschrieben, dass mich der Artikel über den Aurora Duo-Cart begeistert hat. Ergebnis:
Heute ist unser Duo-Cart Exemplar aus Italien angekommen. Hach, wie schön. Die Alarmanlage bimmelt zwar nicht Glockenhell – macht aber trotzdem Krach.

Bild

Und Dirk hat den Optima-Demonstrator Füllfederhalter mit dem roten Innenleben auch so schön im Heft beschrieben… :wink:

Viele Grüße
Günter

rote_pappkiste
Beiträge: 147
Registriert: 24.10.2008 22:33
Wohnort: Erfurt

Anmeldung

Beitrag von rote_pappkiste » 04.12.2008 13:32

Hm, habe mich ein vor ein paar Tagen angemeldet. Bekommt man noch eine Bestätigungs-Email?
LG
Marcel

Martini.de
Beiträge: 387
Registriert: 13.11.2003 12:42
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Aurora Penclub

Beitrag von Martini.de » 30.01.2017 20:11

Sind mir doch gerade die ersten 2 Ausgaben des Aurora Pen Club Magazins in die Hände gefallen...wieviele Ausgaben hat es denn da überhaupt gegeben? Weiss das einer? Dirk Barmeyer vielleicht?
Lieben Dank,
Regina
Vielen Dank für den Besuch meiner http: http://www.martiniauctions.com - eine Auktionsplattform für historische und moderne Schreibgeräte. Kontakt via email: regina.martini@t-online.de

Frodo
Beiträge: 663
Registriert: 16.10.2005 0:31

Re: Aurora Penclub

Beitrag von Frodo » 31.01.2017 21:41

natürlich Dirk....wer sonst? Der Kontakt über Penex wird allerdings nicht mehr gehen.
Gruss F

cremona
Beiträge: 1
Registriert: 16.03.2018 15:09

Re: Aurora Penclub

Beitrag von cremona » 16.03.2018 15:30

Cari Appassionati della Penna AURORA,
Hallo Forum,

wenn ich mir so das Datum des letzten Eintags im Forum ansehe frage ich mich, ob es Euch noch gibt. Dennoch eine Frage in den Raum gestellt:
Als Feinspitz für das stilsichere Handwerk, Design und Savoir-vivre en general, allesamt aus Italien, bin ich einfach auch bei Aurora "hängengeblieben" -
War schon dreimal in Turin, wobei ich das letzte Mal in der Fabbrica AURORA im Oktober letzten Jahres, im Besonderen im neuen Museo Stilografico, hervorheben möchte - ein Must !

Nun tauchte bei mir im Freundeskreis eine Aurora mit herausschraubbarer Feder auf. Schwarz/Gold. Klipps fehlt leider. Bitte in der Sammlergemeinde um Hinweise und Tipps bez. Alter, Stückzahl, Handelswert unter Brüdern und Schwestern, etc.( ein Foto war nicht zu machen) -

Grazie
Christoph
Wien

Antworten

Zurück zu „Omas, Aurora, Montegrappa, Visconti, Stipula, Delta und andere ital.Marken“