Visconti HS vs. MB 149

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Dominic mit que
Beiträge: 263
Registriert: 07.12.2015 15:06
Wohnort: NRW /SL

Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Dominic mit que » 01.11.2019 17:54

Lieeeebe Experten.

Ich besitze den Rollerball HS Lava Steel von Visconti und bin seeehr happy mit dem Stift.
Ich besitze neben diesen auch 2 MB 149 Platinum, einen mit Feder M und den anderen in Feder B.
Schreibe 99,859% aber mit dem B und den M (mehr als neuwertig-Tausch,-Verkaufsanzeige wird dann folgen) würde ich gern gegen einen Visconti HS Steel tauschen (oder nach Abverkauf des MB dann erwerben).

Aber meine Frage:
Ich habe leider den HS von Visconti auf Grund von Ermangelung der Lagerbestände diverser Händler noch nicht in real anfassen können, besser, seine Größe im Vergleich zum MB 149er erfahren dürfen.

- welches Modell (anscheinend bin ich echt zu doof es aus der Visconti Seite zu lesen) hinsichtlich der Beschläge müsste das passende zum Rollerball sein? Bez.: ????
- welche Größe wäre die an dem des 149er von MB angelehnt?
- Hat ggf. jemand beide Pen´s in Nutzung und könnte mir ein Bild vom Größenvergleich einstellen?, und wenn er mag, mir auch noch weitere Hinweise auf den Unterschied, wenn vorhanden, im Schreibverhalten aufzeigen?

Für eure Ratschläge und Hilfe vorab meinen besten Dank.
Dateianhänge
Visconti RB.jpg
Visconti RB.jpg (165.68 KiB) 798 mal betrachtet
Gruß Dominique

Mesonus
Beiträge: 373
Registriert: 11.07.2017 22:34
Wohnort: Hannover

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Mesonus » 01.11.2019 21:34

Hallo Dominic,

nur ganz fix, da ich noch anderweitig beschäftigt bin: ich kann den Füller - ich denke mal, Du suchst den Homo Sapiens Lava Steel Age Oversize - auf der Visconti-Seite auch nicht mehr finden. Der Steel Age scheint nicht mehr im Programm zu sein, schaut man in den aktuellen Katalog, gibt es auch bei den anderen HS-Lava-Füllern keine kleinen Versionen (Regular Size) mehr, nur noch beim Rollerball.

Daher hier fix erstaml ein Größenvergleich, der Visconti ist in Größe Oversize... in den nächsten Tage ggf. mehr...

FF Jan

Bild
Bild
Die Tinte macht uns wohl gelehrt, doch ärgert sie, wo sie nicht hingehört.
Geschrieben Wort ist Perlen gleich; Ein Tintenklecks ein böser Streich. - Johann Wolfgang von Goethe

Dominic mit que
Beiträge: 263
Registriert: 07.12.2015 15:06
Wohnort: NRW /SL

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Dominic mit que » 02.11.2019 8:05

Jan,
DANK für die Mühe.

Nach Sichtung der gegenwärtigen Modelle scheint es wirklich so zu sein, die Steelvariante gibt es nicht mehr, :cry:
Das silberne Erscheinungsbild gibt m.E. dem Füller ein sehr stilvolles Gesicht. Nun gut, nichts desto trotz werde ich weiter suchen müssen oder auch die Option auf den Homo Sapiens Dark Age OVERSIZE zurück greifen ins Auge fassen. Plööd.

Den Bildern nach zu urteilen schient die Größe beider Modelle wohl annähernd gleich. Warum abseits der RB und KS die Füllfederhalter nicht mehr in Steel produziert werden :?:
Gruß Dominique

TintenLöwe
Beiträge: 137
Registriert: 27.11.2016 14:05

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von TintenLöwe » 02.11.2019 8:54

Dominic mit que hat geschrieben:
02.11.2019 8:05
Nach Sichtung der gegenwärtigen Modelle scheint es wirklich so zu sein, die Steelvariante gibt es nicht mehr, :cry:
Hallo Dominique, soviel ich weiß, wurde die Steel-Variante vor einiger Zeit (2016?) aus dem Programm genommen. Regina Martini hatte damals einige Restexemplare zum Sonderpreis, hier im Forum angeboten. (da habe ich meinen gekauft und ich finde diese Variante auch sehr schön)
Du könntest also bei Regina nachfragen, ob sie noch ein Restexemplar hat oder du hast Glück hier im Forum.
Ich drücke dir die Daumen!
P. S.: zum Vergleich mit MB 149 kann ich leider nichts sagen, den habe ich nicht.
Liebe Grüße
Claudia

Kadran1
Beiträge: 455
Registriert: 18.05.2014 13:46

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Kadran1 » 02.11.2019 9:07

Hallo Dominique,

ich habe beide, den 149 als auch den HS Oversize bei mir. Wenn man mit der Größe eines 149 gut zurecht kommt, wird man den HS Oversize lieben. Die kleinere HS Größe ist eher mit einem 146er vergleichbar.

Liebe Grüße
Liebe Grüße,
Michael

Dominic mit que
Beiträge: 263
Registriert: 07.12.2015 15:06
Wohnort: NRW /SL

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Dominic mit que » 02.11.2019 9:40

Claudia, Michael,

danke für die Informationen.
Silberne Beschläge sind doch in meinen Augen Klassiker und lassen es ungeachtet des Gegenstandes hinsichtlich der Designsprache immer aktuell erscheinen. Welcher Schmuckhersteller würde Stahl/Silbervarianten aus dem Programm nehmen?????

Zu einer Uhr mit Edelstahlgehäuse und silbernen Zahnersatz paast doch nur ein HS mit Silberberingung, oder kann mir auch hier jemand von euch per Bild die abweichende Komptabilität aufzeigen :evil:

Okay, ich denke zu viel nach. 8-)
Gruß Dominique

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1443
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Edelweissine » 02.11.2019 9:46

Dominic mit que hat geschrieben:
02.11.2019 9:40
Zu einer Uhr mit Edelstahlgehäuse und silbernen Zahnersatz[...]
Jetzt habe ich Bilder im Kopf. Menno!
https://images.app.goo.gl/V3YZQakiVpf8s3157
Gruß,
Heike

Dominic mit que
Beiträge: 263
Registriert: 07.12.2015 15:06
Wohnort: NRW /SL

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Dominic mit que » 02.11.2019 10:25

Edelweissine hat geschrieben:
02.11.2019 9:46
Dominic mit que hat geschrieben:
02.11.2019 9:40
Zu einer Uhr mit Edelstahlgehäuse und silbernen Zahnersatz[...]
Jetzt habe ich Bilder im Kopf. Menno!
https://images.app.goo.gl/V3YZQakiVpf8s3157
........... gut, dass es immer noch Foren mit Humor gibt :D
Gruß Dominique

Dominic mit que
Beiträge: 263
Registriert: 07.12.2015 15:06
Wohnort: NRW /SL

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Dominic mit que » 03.11.2019 8:26

So ihr Lieben, kleiner Zwischenstand.

Am Samstag war ich noch in meinem bevorzugten Fachgeschäft in Bochum, leider kein HS Lava auf Lager. Keines der HS Lava Modelle. Ein Versuch war es wert.
Silberne Beschläge, ich erwähnte es, ja, mein Favorit aber wenn ich mir die unzähligen Bilder im Netz von der Bronce Ausführung so ansehe, "gold" sieht anders aus. Was ich sagen will, richtig einschätzen kann ich das Finish nicht, die Unterschiede in Farbgebung auf Bildern lässt keine eindeutigen Rückschlüsse für einen Entscheid zu.
Und der DarkAge mit der PVD Beschichtung (?) scheint ja nicht sonderlich angekommen zu sein (?). Jaja, und ich soll der erste mit Dokutinte geächtete Käufer sein?, neee......... wobei ich dieses doch leichte unauffällige, subtile Gesicht des Füllers mag aber andererseits fehlt der Kontrast vom Korpus zu seinen Beschlägen,......... schwierig.
Gruß Dominique

DioSanto
Beiträge: 520
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von DioSanto » 05.11.2019 12:07

Dominic mit que hat geschrieben:
03.11.2019 8:26
fehlt der Kontrast vom Korpus zu seinen Beschlägen
Gerade das finde ich bei dem DarkAge gut, das matte Lava mit den glatten schwarzen Beschlägen meiner Meinung nach eine super Combi mit Understatement.

Dominic mit que
Beiträge: 263
Registriert: 07.12.2015 15:06
Wohnort: NRW /SL

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Dominic mit que » 05.11.2019 13:36

Gerade das finde ich bei dem DarkAge gut, das matte Lava mit den glatten schwarzen Beschlägen meiner Meinung nach eine super Combi mit Understatement.
............. also nach dem Feststellungsverfahren, es gibt keine Steelvarianten mehr, habe ich mich mit den bestehenden Modellen per Internetbilder auseinander gesetzt.

Da zum bestehenden Steel RB für mich kein BroncePen passt, wurde der darkAge lange bildanalytisch untersucht. Und ja, ich stimme dir zu, die an sich schlichte Fassung gibt dem Stift eine sehr unaufdringliche aber subtile Art sich in Aufmerksamkeit zu wiegen. Unauffällige Präsenz? Er schält sich mehr in den Vordergrund.

Darum habe ich ihn auch bestellt und hoffe, er lehnt sich an meinen Gedankengängen an. Die Feder hätte aber doch bicolor sein dürfen(?).
Gruß Dominique

Dominic mit que
Beiträge: 263
Registriert: 07.12.2015 15:06
Wohnort: NRW /SL

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Dominic mit que » 05.11.2019 20:02

.................. darf ich eine an sich bedenkliche (ja, plööde) Frage stellen..... :twisted:
Ich versteh das Füllsystem - und das als Techniker - des HS nicht.

Verstehe das Power Filler System nicht vollständig. Der Ladevorgang als solches ist ja verständlich. Doch muss ich nun, wenn der Füller den Anscheine erweckt, keine Tinte mehr im Tank zu haben, also leer zu scheinen scheint, neue Tinte vom Haupttank in des Reservoir mit lösen der Drehkappe und einstufiges Abziehen nachlaufen lassen?
Visconti Seite und Tubefilmchen helfen auch nicht sooo wirklich weiter :?

Ansonsten, ja, das gute Stück ist angekommen und scheint doch wirklich mit seinen zurück haltenden Finish sehr interessant.
Allerdings hatte ich mir den Oversize etwas größer vorgestellt, was aber nicht bedeuten soll, er wäre zu klein. Ich halte einen wirklich satten FH in meinen Händen, schönes Stück. Die Verpackung allerdings ist dem FH nicht ebenbürtig :(. Da scheinen die Schatullen, oder wie in meinem Fall, die "Pappschachteln" sich ein Stelldichein zu geben. Schade.
Gruß Dominique

DioSanto
Beiträge: 520
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von DioSanto » 06.11.2019 8:16

Dominic mit que hat geschrieben:
05.11.2019 20:02

Verstehe das Power Filler System nicht vollständig. Der Ladevorgang als solches ist ja verständlich. Doch muss ich nun, wenn der Füller den Anscheine erweckt, keine Tinte mehr im Tank zu haben, also leer zu scheinen scheint, neue Tinte vom Haupttank in des Reservoir mit lösen der Drehkappe und einstufiges Abziehen nachlaufen lassen?
Visconti Seite und Tubefilmchen helfen auch nicht sooo wirklich weiter :?
gibt doch keine blöden Fragen...

nein das musst du bei dem Powerfiller nicht! Die Tinte kann ungehindert in den Tintenleiter fließen bis der Füller leer ist!
nach den Tanken und zudrehen des Knopfes entsteht ein Spalt zwischen der Dichtung und dem Mundstück da fließt die Tinte vorbei!

Anders ist es bei dem DoubleReservoir Power Filler z.B. Visconti Watermark. Da musst du wenn der kleine Tank vorne leer ist, den Knopf aufdrehen damit sich dieser wieder mit Tinte füllt.

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 893
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von HeKe2 » 06.11.2019 10:07

Dominic mit que hat geschrieben:
05.11.2019 20:02
... wenn der Füller den Anscheine erweckt, keine Tinte mehr im Tank zu haben, ...

... Die Verpackung allerdings ist dem FH nicht ebenbürtig :(. Da scheinen die Schatullen, oder wie in meinem Fall, die "Pappschachteln" sich ein Stelldichein zu geben. Schade.
Die Sache mit dem Füllsystem hatte Max ja schon beantwortet.
Da der HS einer der Füller ohne Tintenfenster ist, bekommt man oft nicht mit, dass er leer ist. Meiner hat eine Stubfeder mit reichlichem Tintenfluss. So reichlich, dass man ihn auch als Tintensäufer bezeichnen kann. Also bei entsprechender Feder nicht wundern, wenn er schnell leer ist, trotz des großen Tintenreservoirs.

Meiner, gebraucht gekauft, kam in einer braunen, recht großen Klappbox aus Kunststoff, die wiederum in einer gelb bedruckten Pappschachtel verpackt war.
Beste Grüße
Hermann

Dominic mit que
Beiträge: 263
Registriert: 07.12.2015 15:06
Wohnort: NRW /SL

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Dominic mit que » 06.11.2019 10:32

Danke Hermann,

PROBLEM:
Der neue will nicht anschreiben!
Habe den FH 3x befüllt, doch nur wenn ich ihn einmal nach unten schüttel fällt ein Tropfen aus der Feder und er verschreibt dann die gefangene Tinte im Kanal. Ist die Menge abgeschrieben, geht es 0 weiter. :(

Ratlos. :?

Hilfe?
Gruß Dominique

Antworten

Zurück zu „Omas, Aurora, Montegrappa, Visconti, Stipula, Delta und andere ital.Marken“