Visconti HS vs. MB 149

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

TintenLöwe
Beiträge: 137
Registriert: 27.11.2016 14:05

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von TintenLöwe » 06.11.2019 11:15

Dominic mit que hat geschrieben:
06.11.2019 10:32
PROBLEM:
Der neue will nicht anschreiben!
Hallo Dominique,
hast du dir auch die Videos von Brian Goulet angesehen?
Suche in YouTube nach "goulet pens vacuum".
Brian erklärt den Füllmechanismus sehr anschaulich, wie ich finde.
Kurz zusammengefasst: Knopf aufdrehen, Kolben ganz rausziehen, in Tinte halten bis zum Schaft, da das "Tintenloch" weit oben ist, den Kolben rein drücken, bis es plopp macht, danach zieht der Füller die Tinte rein, daher in dieser Stellung etwas warten, evtl. mehrmals langsam pumpen.

In dem Video "Removing Vacuum Filler Pen o-ring" erklärt er, dass es bei diesem Füllsystem konstruktionsbedingt der Fall ist, dass nach einiger Zeit der Tintenfluss nachlässt. Dann sollte man den Füllknopf aufdrehen, damit wieder Tinte nachfließt.

Ich habe am Anfang mit Wasser geübt, um den Füllmechanismus zu verstehen und nachzuprüfen, wieviel Flüssigkeit ich aufziehe. Mittlerweile nutze ich ein Visconti Reisetintenfass, damit geht es einfacher, solange man die "Sicherheitshinweise" beachtet.

Hoffe, das hilft dir weiter.
Liebe Grüße
Claudia

DioSanto
Beiträge: 520
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von DioSanto » 06.11.2019 12:21

Ich hatte bei 2 meiner HS auch am Anfang Probleme.
diese waren aber (glaube ich) durch Fettrückstände der Produktion. Ich habe den Füller daher mit Wasser und einem Tropfen Spüli gespült. Dann viel viel Wasser damit der Spüli wieder raus geht dann waren die Anschreibprobleme gelöst...

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 893
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von HeKe2 » 06.11.2019 12:47

Dominic mit que hat geschrieben:
06.11.2019 10:32
Danke Hermann,

PROBLEM:
Der neue will nicht anschreiben!
Habe den FH 3x befüllt, doch nur wenn ich ihn einmal nach unten schüttel fällt ein Tropfen aus der Feder und er verschreibt dann die gefangene Tinte im Kanal. Ist die Menge abgeschrieben, geht es 0 weiter. :(

Ratlos. :?

Hilfe?
Kannst du den oder die Feder noch tauschen?

Wenn ja, würde ich das tun! Visconti Palladiumfedern könen zickig sein und werden dann ggf. auch mit viel Zuspruch kaum sanfter.
Beste Grüße
Hermann

Luis A. Abril Romero
Beiträge: 26
Registriert: 24.12.2013 19:03

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Luis A. Abril Romero » 06.11.2019 18:01

Die QC und der Kundenservice bei Visconti ist ... sagen wir das Gegenteil von der, was man von z.B. japanischen Anbietern wie Sailor oder Pilot kennt.

Grüße,

Luis

TintenLöwe
Beiträge: 137
Registriert: 27.11.2016 14:05

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von TintenLöwe » 06.11.2019 18:49

HeKe2 hat geschrieben:
06.11.2019 12:47
Visconti Palladiumfedern könen zickig sein und werden dann ggf. auch mit viel Zuspruch kaum sanfter.
Ja, das wurde früher oft berichtet.

Aber Regina Martini schreibt in ihrem aktuellen Verkaufsfaden hier im Forum, (der, in dem sie die beiden HS-Modelle zum Forumspreis anbietet), dass Visconti mittlerweile mit 18K Goldfeder ausliefert und sie bislang hierzu noch keine Reklamationen hatte. Also wird es sich bei dem beschriebenen Füller wahrscheinlich um einen mit Goldfeder handeln?

Außerdem würde ich vor einer Reklamation erst einmal sicherstellen wollen, dass es sich um keinen Bedienfehler handelt. Die Vac-Filler sind ja nicht so einfach zu befüllen etc., wenn man das System nicht kennt. Ging mir zumindest so, dass ich mich erst einmal mit dem Füllmechanismus anfreunden musste. Am Anfang dachte ich auch, da stimmt was nicht und habe dann erst mal ausgiebig Videos studiert ...

(... und falls der Füller bei Regina M. gekauft wurde: es wurde ja schon öfters hier im Forum berichtet, dass einem da immer geholfen wird, wenn man mal Probleme hat...)
Liebe Grüße
Claudia

Dominic mit que
Beiträge: 263
Registriert: 07.12.2015 15:06
Wohnort: NRW /SL

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Dominic mit que » 06.11.2019 19:43

@Claudia :D
hast du dir auch die Videos von Brian Goulet angesehen?
... und andere........... LIEBEN DANK für die Hinweise, die mich letztendlich als Dussel gestempelt haben.
Dieses Video hat mir geholfen den Neuzugang zum Leben zu erwecken. Ich kenne eben nicht alle Mechanismen und Füllsysteme von FH.
Dennoch hätte ich mir ggf. einen schlüssigen Weg erarbeiten können, insofern, dieses Forum ist hinsichtlich der Vielfalt und Kenntnisse eine echte Bereicherung. Danke nochmals :!:
Frau Martini schrieb mir, es würde zu 99% vermutend ein Bedienfehler sein - es scheint also, sie hatte recht behalten, zum Glück.

@Max
Ich habe den Füller daher mit Wasser und einem Tropfen Spüli gespült.
.... auch das habe ich befolgt, merci, rein zur Vorbeugung. Ja, rein produktions,-und montagetechnisch könnte sich ein Störfaktor in den Bauteilen beheimatet haben. Sicher keine Seltenheit (?)

@Hermann
Kannst du den oder die Feder noch tauschen?
... könnte ich, scheint aber angesichts der gegenwärtigen guten Laune des HS nicht notwendig und ich hoffe, seine Stimmung bleibt :P
Feder ist eine 23k.

Für den Moment scheint alles in Ordnung, morgen weiß ich mehr, da ich dann mit dem netten Pen ein parr Stunden gearbeitet habe.
Fakt ist aber, die Feder unterscheidet sich schon sehr von den mir bekannten MB Federn. Viel weicher, sie verlangt m.E. eine definiertere Führung, gleitet sanft und spricht schnell an, die Tinte ist satter im Fluss. Ganz abweichendes, sachteres Schreibgefühl.

Das evtl. mit der Zeit von Tinte eingesaute Griffstück (poröse Oberfläche des Lava Mat füllt sich mit Tinte?) bekomme ich wie sauber?
Dateianhänge
HS Feder.jpg
HS Feder.jpg (705.7 KiB) 325 mal betrachtet
Gruß Dominique

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 893
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von HeKe2 » 06.11.2019 20:19

Dominic mit que hat geschrieben:
06.11.2019 19:43

@Hermann
Kannst du den oder die Feder noch tauschen?
... könnte ich, scheint aber angesichts der gegenwärtigen guten Laune des HS nicht notwendig und ich hoffe, seine Stimmung bleibt :P
Feder ist eine 23k.

Für den Moment scheint alles in Ordnung, morgen weiß ich mehr, da ich dann mit dem netten Pen ein parr Stunden gearbeitet habe.
Fakt ist aber, die Feder unterscheidet sich schon sehr von den mir bekannten MB Federn. Viel weicher, sie verlangt m.E. eine definiertere Führung, gleitet sanft und spricht schnell an, die Tinte ist satter im Fluss. Ganz abweichendes, sachteres Schreibgefühl.

Das evtl. mit der Zeit von Tinte eingesaute Griffstück (poröse Oberfläche des Lava Mat füllt sich mit Tinte?) bekomme ich wie sauber?
Ja, klasse. Dann herzlichen Glückwunsch zu dem neuen HS. Bei Frau Marini hätte tauschen sicher geklappt, aber umso besser, wenn es nicht nötig ist.

Ja, die Palladiumfedern sind weich aber sie schreiben traumhaft, wenn sie funktionieren. Ich warte immer noch auf einen Vergleich der Palladiumfedern mit den neuen Goldfedern.

Das mit dem Griffstück und der Tinte habe ich auch schon mal gelesen, kann das Phänomen bei meinem HS aber bisher nicht wirklich feststellen. Die einzige Vorbeugemaßmahme, die ich treffe, ist zügig auftanken und danach Griffstück sofort abputzen.
Beste Grüße
Hermann

Dominic mit que
Beiträge: 263
Registriert: 07.12.2015 15:06
Wohnort: NRW /SL

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Dominic mit que » 06.11.2019 20:46

Danke für die G-Wünsche, Hermann,
Die einzige Vorbeugemaßmahme, die ich treffe, ist zügig auftanken und danach Griffstück sofort abputzen.
oder den altbekannten Tintenkiller (Stiftform) nutzen? Rein theoretisch dürfte das im Ansatz helfen (?)
Gruß Dominique

Dominic mit que
Beiträge: 263
Registriert: 07.12.2015 15:06
Wohnort: NRW /SL

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Dominic mit que » 07.11.2019 6:18

............. noch früh,......... und es geht schöner........... dennoch...........
Dateianhänge
DANKE.jpg
DANKE.jpg (452.73 KiB) 267 mal betrachtet
Gruß Dominique

DioSanto
Beiträge: 520
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von DioSanto » 07.11.2019 7:56

Dominic mit que hat geschrieben:
06.11.2019 19:43

Das evtl. mit der Zeit von Tinte eingesaute Griffstück (poröse Oberfläche des Lava Mat füllt sich mit Tinte?) bekomme ich wie sauber?
Nach dem Auftanken abwischen und gut ists... ich hatte damit noch nie Probleme!

Dominic mit que
Beiträge: 263
Registriert: 07.12.2015 15:06
Wohnort: NRW /SL

Re: Visconti HS vs. MB 149

Beitrag von Dominic mit que » 08.11.2019 7:36

............. kann es sein, dass der HS nicht auf jedem Papier schreiben möchte :?:
Und das er wollen sollen geschieht meist nur durch anstupsen............. :roll:
Gruß Dominique

Antworten

Zurück zu „Omas, Aurora, Montegrappa, Visconti, Stipula, Delta und andere ital.Marken“