O-Ringe

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
newlife
Beiträge: 853
Registriert: 05.05.2010 22:19
Wohnort: Bad Salzuflen

O-Ringe

Beitrag von newlife » 21.03.2015 13:30

Hallo allerseits!

Ich verwende ja gern O-Ringe als Ersatz für Kork bei Reparaturen. Das Problem ist nur, ich finde im www fast ausschließlich O-Ringe mit Standardschnurstärken von 2 mm bzw. 2,5 mm etc., wobei immer die Zwischenstärken fehlen. Manchmal behelfe ich mir mit Unterlagen aus Teflonband, aber das Gelbe von Ei ist das nicht. Weiß jemand von euch eine Quelle, die auch feinere Abstufungeungen liefert?
Grüße von Klaus!

Benutzeravatar
Cepasaccus
Beiträge: 2923
Registriert: 29.08.2012 18:31
Wohnort: Nürnberg

Re: O-Ringe

Beitrag von Cepasaccus » 21.03.2015 13:39

Ich denke mal IR-Dichtungstechnik kennst Du? Bis jetzt konnte ich alles durch Mischbestueckung abdichten. Vgl. http://www.penexchange.de/pen-wiki/index.php/O-Ringe

Cepasaccus

newlife
Beiträge: 853
Registriert: 05.05.2010 22:19
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: O-Ringe

Beitrag von newlife » 21.03.2015 13:51

Hallo Cepasaccus

Danke für den Tipp, aber dort finde ich auch nur 2,0, 2,5 und 2,64, keine weiteren Zwischenwerte . . . :(
Grüße von Klaus!

Benutzeravatar
Cepasaccus
Beiträge: 2923
Registriert: 29.08.2012 18:31
Wohnort: Nürnberg

Re: O-Ringe

Beitrag von Cepasaccus » 21.03.2015 14:20

Es gibt auch 2,4 mm Fadenstaerke. Die Ringe druecken sich auch etwas hin. So genau muss es also nicht wirklich sein. Ausserdem koennte man einen etwas kleineren Innendurchmesser nehmen und dadurch den Faden verjuengen, oder einfach aussen etwas abschmirgeln. Du koenntest auch noch in den USA schauen. Die haben mit ihren Zoll-System bestimmt noch andere Masse.

Cepasaccus

Blautiger
Beiträge: 165
Registriert: 27.10.2013 16:43
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: O-Ringe

Beitrag von Blautiger » 21.03.2015 23:58

Ich bestelle meine O-Ringe meist bei http://www.lelebeck.de/dichtungselemente.htm, oder bei http://www.hug-technik.com/shop/index.p ... RINGE.html

Meine Schnurstärken liegen aber meist bei 0,8-1,5mm, zumindest bei meinen Kawecos und dem Melbi, die ich damit ausgestattet habe.
Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Cepasaccus
Beiträge: 2923
Registriert: 29.08.2012 18:31
Wohnort: Nürnberg

Re: O-Ringe

Beitrag von Cepasaccus » 22.03.2015 1:08

Hab ich im Wiki eingefuegt.

newlife
Beiträge: 853
Registriert: 05.05.2010 22:19
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: O-Ringe

Beitrag von newlife » 22.03.2015 10:57

Da gibt's auch noch die Firma http://www.ralicks.de/deutsch/o-ringe.htm, die allerdings keine Angaben darüber macht, ob sie Kleinmengen an Privat liefert. An Schnurstärken bietet sie alles nur Erdenkliche.
Grüße von Klaus!

newlife
Beiträge: 853
Registriert: 05.05.2010 22:19
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: O-Ringe

Beitrag von newlife » 22.03.2015 22:54

Eben noch angeschrieben, bin ich gespannt, ob die Firma liefert. Ich halte euch auf dem Laufenden!
Grüße von Klaus!

Antworten

Zurück zu „Füllerhandel/Service/Reparaturen“