Pilot Capless / Vanishing Point: Wiederherstellung nach Unfall

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2387
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pilot Capless / Vanishing Point: Wiederherstellung nach Unfall

Beitrag von JulieParadise » 18.03.2019 14:12

Zollinger hat geschrieben:
18.03.2019 13:44
hast du eine stricknadel in cns? das würde ev. auch gehen. Und als werkzeug das hinterteil einer häkelnadel...
könnte klappen, zudem schreiben tut er ja.
Hihi, Klischee, ick hör dir trapsen! ;)

Danke auch von mir für die Zeichnung, das wird sicherlich helfen!
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 3024
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Pilot Capless / Vanishing Point: Wiederherstellung nach Unfall

Beitrag von stift » 18.03.2019 15:04

Aber trotzdem habe ich wenn der Schlitz zu weit war, das vorsichtig mit einer Zange zusammen gedrückt,ist ein Tanz wie auf rohen Eiern.

Hat aber immer noch funktioniert,wo mir dann schon etwas leichter war und die Federschenkel wieder in der richtigen Position waren.

In der Feder innen nehme ich auch einen Bohrer verkehrt und daneben habe ich Essstäbchen zum schlichten,und wenn nötig kommt auch mein kleiner Hammer zum Einsatz wenn eine Feder einen Drücker hat sprich Beule.
Und mein keiner Amboss.

Liebe Grüße
Harald
#Non, je ne regrette rien#

Benutzeravatar
blackboro
Beiträge: 689
Registriert: 11.02.2016 10:28
Wohnort: NRW

Re: Pilot Capless / Vanishing Point: Wiederherstellung nach Unfall

Beitrag von blackboro » 19.03.2019 18:44

Zollinger hat geschrieben:
18.03.2019 13:53
Gerne Manfred.

Ich komme gerade von youtube.... Hier eine Anleitung wie man es NICHT machen sollte:

https://www.youtube.com/watch?v=x_KSfptiVhs

1. Niemals mit einer Stahlzange an einer Feder anpacken. Bei einer Stahlfeder gibt das üble Macken. Eine Goldfeder...kann man danach wegschmeissen.
2. Im zweiten Teil (ab Minute 5), dachte ich jetzt kommt's, das mit dem Glätten .... und dann fängt er an auf der Feder herumzuhämmern :twisted:

Gold ist ein sehr weiches Material, das verzeiht kaum was.

Z.
Bis auf das Hämmern kann ich das aus eigener leidigen Erfahrung bestätigen, meine versaute Feder schmerzt meine Augen noch immer :cry:
~Stefan

thobie
Beiträge: 852
Registriert: 30.10.2005 13:21
Wohnort: Detmold

Re: Pilot Capless / Vanishing Point: Wiederherstellung nach Unfall

Beitrag von thobie » 28.04.2019 4:36

JulieParadise hat geschrieben:
17.03.2019 12:27
Danke! Perfekt ist sie noch nicht, jedenfalls optisch, aber ziemlich toll schreiben kann sie jetzt wieder.
Dann wäre es für mich in Ordnung. Ich würde da nicht mehr machen.

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2387
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pilot Capless / Vanishing Point: Wiederherstellung nach Unfall

Beitrag von JulieParadise » 29.04.2019 12:52

Der Besitzer wollte sie auch nicht mehr rausrücken und ist immer noch zufrieden. Falls er es sich zukünftig anders überlegen sollte, gehe ich aber gern noch mal bei. ;)
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Darwin666
Beiträge: 10
Registriert: 29.01.2019 10:05

Re: Pilot Capless / Vanishing Point: Wiederherstellung nach Unfall

Beitrag von Darwin666 » 29.04.2019 17:26

Hier eine kleine An­ek­do­te am Rande:
Meinen Capless habe ich neulich mit offener Feder mit dem Ärmel erwischt und vom Schreibtisch gefegt. Nach einem Hechtsprung erwischte ich ihn und er mich. Die Spitze steckte komplett in meiner Handinnenfläche. Glück im Unglück! Er war heile. Was habe ich daraus gelernt?
1. Er schreibt auch mit Blut
2. Pelikan 4001 Königsblau ist nicht zum Tätowieren geeignet. Die Farbe ist inzwischen komplett neutralisiert.

Viele Grüße
Peter
_____________________________________________________________
Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.
Charles Darwin (1809 - 1882), englischer Naturforscher

Antworten

Zurück zu „Füllerhandel/Service/Reparaturen“