Waterman Leverbox und Co.

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Zollinger
Beiträge: 1742
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von Zollinger » 26.05.2019 8:15

Hallo Andi
Das hast du super hingekriegt. Gratuliere.
Der Füllhebel von Waterman ist meiner Meinung nach einer der bestkonstruierten überhaupt - deshalb wurde er auch oft kopiert.
Danke für den spannenden Beitrag!
Z.
Bild

fountainbel
Beiträge: 331
Registriert: 27.01.2006 21:58
Wohnort: Belgiën

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von fountainbel » 26.05.2019 8:55

Excellenter Arbeit Andi, kongratuliert !
Francis

fountainbel
Beiträge: 331
Registriert: 27.01.2006 21:58
Wohnort: Belgiën

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von fountainbel » 26.05.2019 8:56

Excellenter Arbeit Andi, kongratuliert !
Francis

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 478
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von pelikanjog » 26.05.2019 9:56

Das zu sehen und bald wieder in Händen zu haben, ist für mich wie Weihnachten und Ostern zusammen!

Das mit der Achse: Ich habe beim gebrochenen Teil einfach eine Pin-nadel abgezwickt. Der Durchmesser der Achse ist also reiner Zufall, aber sie ist hart, kein Draht, Bastelei eines Diletanten eben.

Ich hatte mich damit abgefunden, dass der 2-teilige Mechanismus (genauer die Druckstange) sogar ohne Hebel funktioniert, einfach durch Hinunterdrücken. Aber das wäre eine resignative Lösung gewesen. Hier geht es ja nicht nur um die reiner Funktion, sondern auch um eine technische Ästhetik.

Jetzt ist das erste Sahne. Nach über 100 Jahren voll funktionsfähig und schön. Danke!

Der Füller bekommt eine # 5 Feder flex aus einem Ideal # 55 und gehört dann zu meinen Edelstücken.

Es ist ja einfach toll, dass sich hier im Forum Leute mit Sachverstand und Können ohne Interesse an Kommerz finden.
Abgesehen davon, dass ich der Nutznieser bin, ist das bemerkenswert und alles andere als selbstverständlich.
Und Andi behält es nicht für sich, sondern bietet eine Art "Fernstudium" an. Es gibt sogar noch mehr Leute, die teilen, was sie wissen (z.B. Frodo über Hartgummi, Zelluloid, "Kunstharz", Francis als Konstrukteur und Reparateur ). Ich meine sogar, dass penex in dieser Hinsicht noch besser (ausführlicher in der Beschreibung der Reparaturen) als das (größeren) FPN sei.

Hansjürgen

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 799
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von HeKe2 » 26.05.2019 11:14

Einfach genial. Diese Vielseitigkeit bei Material und Techniken ist wirklich bewundernswert. Auch die Sache mit der experimentellen Archäologie ist Klasse. Ich nehme an, die Idee aus rund eckig zu machen kam Dir nach einer genauen Analyse des Originalteils und wo da gelötet wurde. Und dennoch: Darauf muss man erst einmal kommen! Und dann die Umsetzung in Stecknadelkopfbreite.
Sagenhaft.
Beste Grüße
Hermann

Benutzeravatar
Wurmbunt
Beiträge: 232
Registriert: 19.10.2018 1:42
Wohnort: Mittelfranken

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von Wurmbunt » 26.05.2019 14:42

Hallo und vielen Dank für die Rückmeldungen!
Ich bin auch ein bisschen stolz, und finde, dass die Leverbox ganz schön geworden ist.
Das mit der experimentellen Archäologie war aber nur ein Vergleich und bezog sich auf die Querverbindung der Längsbanden. Ich glaube nicht, dass die Firma Waterman ihre Hebelkaesten aus Rundmaterial hergestellt hat - soweit ich weiß, waren sie gegossen!
Trotzdem - geschmiedet gefällt mir besser.
Der Füller ist wieder zusammengesetzt und der Füllmechanismus tut was er soll - sehr schön.
15588682384680.jpg
Funktioniert wieder
15588682384680.jpg (127.54 KiB) 521 mal betrachtet
Jetzt leere ich den Tintensack wieder, wasche alles aus und schicke morgen den Füller zurück.
Vielen Dank für euer Interesse - so etwas motiviert!
Grüße Andi

Dirac
Beiträge: 48
Registriert: 21.01.2019 19:49
Wohnort: Ingolstadt

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von Dirac » 26.05.2019 15:07

Hallo Andi,
ich habe den Thread gespannt verfolgt und ziehe meinen Hut vor deinem Wissen und handwerklichen Geschick.
Ganz großes Kino!

Gruß
Christian

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3001
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von Andi36 » 26.05.2019 15:49

Tolle Arbeit. Respekt!

Andi
Don't feed the troll.

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1123
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von Will » 27.05.2019 6:17

Hallo Andi,

das ist einfach nur der Hammer, Du hast ein super Restaurationsergebnis erzielt! Weder hätte ich dazu die Maschinen, noch das Wissen, geschweige die Fähigkeit. Der Füllhalter war bei Dir in besten Händen und die neuen Teile werden sicher wieder an die 100 Jahre halten, wenn wir schon den Weg alles irdischen gegangen sind.

Ich danke Dir sehr herzlich, dass wir an der Entstehung teilhaben durften und ich werde auch Deine weiteren Projekte in Wort und Bild mit dem gleichen gespannten Interesse verfolgen.

Nochmals Chapeau!

Liebe Grüße aus der Pfalz

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1548
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von Pelle13 » 27.05.2019 8:42

Nun sitze ich hier mit Kulleraugen und kriege den Mund einfach nicht wieder zu ...

... ich bewundere den schönen Waterman, freue mich für den glücklichen Besitzer und ziehe - wie alle anderen hier - meinen Hut ganz tief vor Deiner Leistung!

Es hat viel Freude gemacht, diesen Thread zu verfolgen, Danke sagt,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 478
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von pelikanjog » 27.05.2019 10:09

Ja, was soll ich noch dazu sagen - außer dem, was andere und ich schon oben geäußert haben?
Ich sage an dieser Stelle einfach noch einmal ein nachdrückliches: Danke !

Was ich aber erst jetzt so langsam beim Surfen in penex merke, der Andi macht auch noch ganz andere Sachen: Nicht nur eine Versuchsreihe, HR zu kleben, sondern auch Dichtungen für Kolben(füller) gießen. Und ich bin nicht sicher, ob das schon alles ist.

Schön, wenn man kann, was man macht /machen will.
Ich komme da schnell an Grenzen meines Könnens, finde allerdings glücklicherweise immer wieder mal jemand, der mir hilft, der kann und macht was ich nicht kann - nicht nur bei Füllern.

Hansjürgen

Benutzeravatar
Wurmbunt
Beiträge: 232
Registriert: 19.10.2018 1:42
Wohnort: Mittelfranken

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von Wurmbunt » 27.05.2019 23:15

Hallo nochmal, und Danke für euer Lob!
Das freut mich wirklich sehr!
Der Waterman ist mittlerweile schon auf dem Weg zu Hansjürgen, nach den ganzen Vorschusslorbeeren, hoffe ich, dass das Ergebnis seinen Erwartungen entspricht.
Nach Hansjürgen's/Pelikanjog's letztem Post bin ich ein bisschen verunsichert...
pelikanjog hat geschrieben:
27.05.2019 10:09
Was ich aber erst jetzt so langsam beim Surfen in penex merke, der Andi macht auch noch ganz andere Sachen: Nicht nur eine Versuchsreihe, HR zu kleben, sondern auch Dichtungen für Kolben(füller) gießen. Und ich bin nicht sicher, ob das schon alles ist.
Hansjürgen
Also wirklich Hansjürgen - Du hast aber Gottvertrauen!
Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass Du die Möglichkeiten im Forum ausgeschöpft hast, um ein fragliches Mitglied (mich) zu durchleuchten!
Wenn Du den Mitgliedsnamen oben anklickst, zeigt das Forum Dir ein paar Infos zum User. Zeitpunkt seiner/ihrer Anmeldung, letzte Beiträge, am meisten Aktiv im Unterforum...
Also dachte ich, dass Du über die Sachen, die ich so mache informiert bist.
Mir, ohne Hintergrundinformationen, einem Mitglied im Forum seit einem halben Jahr, Deinen wertvollen Füllfederhalter zu schicken...
Nun Danke für Dein Vertrauen!
Grüße Andi

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 478
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von pelikanjog » 28.05.2019 9:46

Ja, Andi,

Ich gestatte mir eine sehr persönlichen Antwort:

ich habe Gottvertrauen - und bin bisher gut damit gefahren.

Ich selber bin kein "Hand"werker, vielmehr ein durch Studium und Beruf verhinderter Handwerker / Ingenieur.
Der jüngere Sohn hat diese Sparte gewählt.
Aber ich habe in allen meinen Hobbybereichen (Motorrad, Musik, Fotografie, Rennräder) Fach-Leute gefunden, die mir (teilweise sogar sehr gerne) geholfen haben. Ich musste sie nur fragen. Mein Interesse an ihnen und ihren Fähigkeiten (und meine Hilfsbedürftigkeit) haben ausgereicht, eine nicht materiell dominierte Beziehung aufzubauen. Ich bin nie (!) enttäuscht, ausgenutzt oder betrogen worden, sondern (im nichtmateriellen Sinn) bereichert worden.
Dafür bin ich einfach dankbar.

Es tut mir leid, wenn du durch meinen post unsicher geworden bist. Das zu provozieren, war gar nicht meine Absicht. Im Gegenteil: Ich wollte meine Bewunderung für deine Fähigkeiten und den "Biss", Ehrgeiz und Durchhaltevermögen (Böhler) signalisieren.

Soviel outing heute hier.

MfG Hansjürgen

Thom
Beiträge: 575
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von Thom » 28.05.2019 12:26

pelikanjog hat geschrieben:
28.05.2019 9:46
Es tut mir leid, wenn du durch meinen post unsicher geworden bist.
Nun lasst mal nicht das Herz in die Hosentasche rutschen, ich lasse Dich schon nicht in's offene Messer laufen.
Ich bin schon Handwerker (und habe außerdem 7000 Penexchange-Beiträge geschrieben).
Der Dank für diesen Reparatur-Thread gebührt aber Euch allen beiden!

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 478
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Waterman Leverbox und Co.

Beitrag von pelikanjog » 28.05.2019 18:41

Hallo allerseits,

so, das gute Stück ist wieder bei mir eingetroffen.

Was bei mir mit einem Unfall (Sturz vom Rad als ich ihn vor 3 Wochen zur Post bringen wollte und Krankenhaus-Aufenthalt) begann, hat ein sehr gutes Ende genommen. Alles ist oder wird wieder heile.
Der PSF 15 bekommt jetzt noch eine flexible Feder # 5 aufgesteckt, dann schreibe ich damit einen Dankesbrief an Andi.

Ich überlege schon, ob ich meine Sammel"wut" auf Waterman konzentriere. Ich habe auch andere Füller aus jener Zeit (als übrigens meine Mutter geboren wurde), aber ich kenne in diesem Bereich nichts Besseres was Feder und unkomplizierte Technik betrifft als die HR von Waterman. Unübertroffen bisher der Patrician.
Die wirklich alten Montblancs kenne ich allerdings nicht. Ich habe nur Nach-WK-II Modelle, einige mit semiflexiblen Federn. Die Marke ist mir zu teuer und zu Flohmärkten habe ich keinen einfachen Zugang (@ Harald).

So, irgendwie auch schade, dass der Faden nun zum Ende kommt. Aber das war doch mal spannend, was der Andi da vorgelegt hat. Ich werde seine Taten, soweit er sie hier veröffentlicht, verfolgen und ich bin sicher, das wird genauso spannend.

Schönen Abend in die Runde,

Hansjürgen

Antworten

Zurück zu „Füllerhandel/Service/Reparaturen“