Schreibwarenfachgeschäfte - jetzt erst recht

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2422
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Schreibwarenfachgeschäfte - jetzt erst recht

Beitrag von Strombomboli » 12.09.2020 15:47

vanni52 hat geschrieben:
12.09.2020 15:34
noch ausreichende Ecken, für die
die Gentrifier (Immobilienhaie, Developer, etc.) wohl noch nicht die Phantasie besitzen, ihre Renditen herauszupressen
Mir scheint, du weißt nichts von der Phantasie der sogenannten Developer. Ich will auch sagen, daß ich aus eigener Anschauung spreche. In der Orchard Street habe ich vor bereits viereinhalb Jahren einen Kaffee getrunken, der einen halben Stundenlohn der dort Beschäftigten kostete. Sicher stand die Gentrifzierung dort seinerzeit noch am Anfang, es gab auch noch ein paar Billigläden, aber der übliche Niedlichkeitskrempel, mit dem sie immer anfängt, war schon auf dem Vormarsch. Viereinhalb Jahre sind eine Ewigkeit in Manhattan, wie du sicher weißt.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1759
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Schreibwarenfachgeschäfte - jetzt erst recht

Beitrag von vanni52 » 13.09.2020 13:48

Strombomboli hat geschrieben:
12.09.2020 14:54
vanni52 hat geschrieben:
11.09.2020 10:02
bisher noch verschont von der fast überall in Manhattan zu findenden Gentrification.
in your dreams -- oder was glaubst du, warum es dort ein Bleistiftgeschäft gibt?

Und weil Tintenklecks eher underwhelmed war: eine sehr gute Auswahl an Bleistiften findest du bei Blick Art Material in der Bond Street. "Sehr gute Auswahl" bedeutet das Gesamtsortiment von Faber-Castell und Staedtler sowie japanische Bleistifte; natürlich auch Blackwing, aber das war's dann auch schon mit den amerikanischen Produkten, wenn ich mich recht erinnere.
Besten Dank für den Tipp.
Es ist allerdings schon klar, dass hier gerade Äpfel mit Birnen verglichen werden:
F1B51649-99FA-474E-951B-3396370FCBD2.jpeg
F1B51649-99FA-474E-951B-3396370FCBD2.jpeg (485.82 KiB) 492 mal betrachtet
LG
Heinrich

Benutzeravatar
lobstergirl
Beiträge: 337
Registriert: 08.08.2018 22:07
Wohnort: Wiesbaden

Re: Schreibwarenfachgeschäfte - jetzt erst recht

Beitrag von lobstergirl » 22.09.2020 14:21

In Görlitz bin ich bei "Schön & gut" am Klosterplatz 1 fündig geworden. Es ist kein ausgewiesener Schreibwarenfachgeschäft, eher ein Mitbringsel- und Spielwarenlädchen, allerdings findet man dort keinen 08/15-Billigkram, sondern ungewöhnliche (Holz-) Spielzeuge und die von mir sehr geliebten "Vokabelkarten" (diese weißen Postkarten mit ungewöhnlichen oder sehr ausdrucksstarken fremdsprachlichen Worten).

In einer kleinen Ecke gibt es eine überraschend große Auswahl an J. Herbin-Tinten, und zwar die regulären Tintengläser sowie etliche der praktischen Probiergrößen à 10 ml, sowie Herbin-Tintenpatronen. Da habe ich doch mal beherzt zugelangt :D
Eine minimalistische Papierauswahl gibt es auch.

Wie gesagt: kein Fachgeschäft, aber ein wirklich hübscher kleiner Laden mit einer sehr, sehr netten und hilfsbereiten Inhaberin.
--Silvia

He that breaks a thing to find out what it is has left the path of wisdom.
(Gandalf, to Saruman / The Two Towers)

Benutzeravatar
buecherkram
Beiträge: 386
Registriert: 17.02.2016 23:04
Kontaktdaten:

Re: Schreibwarenfachgeschäfte - jetzt erst recht

Beitrag von buecherkram » 24.09.2020 22:41

Ich habe mir die Empfehlungen aus diesem Thread mal bei Google Maps als Liste angelegt, vielleicht taugt euch die ja auch: https://maps.app.goo.gl/D11iz6GXnspddUpr7
Ich finde das immer ganz praktisch, falls ich mal z. B. beruflich irgendwo lande und mich dann frage, was ich noch so unternehmen kann.


In Bielefeld kann ich brevi manu wärmstens empfehlen, bei Herrn Hein und seiner Frau findet man eigentlich immer etwas, das begeistern kann:
Brevi Manu
Gehrenberg 18
33602 Bielefeld
papierundtinteundfüller <3

Ich blogge unter buecherkram.com über Zeugs, Klüngel & Gedöns und bin @kamerakram auf twitter | instagram.

kopjekoffie
Beiträge: 135
Registriert: 07.05.2020 19:15
Wohnort: Bayrisch Schwaben

Re: Schreibwarenfachgeschäfte - jetzt erst recht

Beitrag von kopjekoffie » 25.09.2020 8:39

Coole Idee mit der Liste. Danke Dir.

Ich kann folgende zwei Läden empfehlen:

P.W. Akkerman B.V. Vulpenspeciaalzaak
Passage 15
2511 AB Den Haag
Nederland
https://www.vulpennen.nl/nl
In einem schönen Jugendstill-Passage. Man wird erschlagen von der Auswahl der Schreibgeräte, die die vor Ort haben.

Kutscher + Gehr
Moritzplatz 4
86150 Augsburg
https://www.kutscher-gehr.de/
Auf der Website keine Füller. Aber ganz hinten im Laden im EG die übliche Verdächtigen: Montblanc, Pelikan, Kaweco, Lamy. Die Verkäufern sind sehr bemüht. Tinten auch nur die üblichen Verdächtigen ;)
Groetjes

Dolores

Antworten

Zurück zu „Füllerhandel/Service/Reparaturen“