Linienabstand bei Notizbüchern

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten

Welchen Linienabstand bevorzugt Ihr? (2 Antw. möglich) Eine weitere Antwort für die letzten Punkte!

4 mm
0
Keine Stimmen
5 mm
12
21%
6 mm
5
9%
7 mm
12
21%
8 mm
7
13%
9 mm
1
2%
10 mm
3
5%
> 10 mm
1
2%
liniertes Papier
7
13%
Linienblatt
8
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 56

drjokl
Beiträge: 204
Registriert: 11.02.2013 23:02

Linienabstand bei Notizbüchern

Beitrag von drjokl » 08.02.2019 18:32

Ich suche im Internet immer wieder die Information, welche Lineatur eigentlich welches Notizbuch hat. (Bisher benutze ich meistens Blankopapier (meist ohne Linienblatt), bin aber erschreckt, wie schief dann manches doch gerät...)

Bisher habe ich folgende Informationen
  • Hobonichi Techo A6 4mm (Karo)
  • Leuchtturm A5 1917 6mm
  • Leuchtturm Master 8mm
  • Nanami Writers Notebook 7mm
  • Paperblanks Ultra 8mm
  • Schulhefte 10mm (?)
Ich dachte es könnte durchaus von Nutzen sein, das mal in einen Thread zu sammeln.

Gruß
Jörg

Tintenklex

Re: Linienabstand bei Notizbüchern

Beitrag von Tintenklex » 08.02.2019 19:22

Aus der Erinnerung meine ich, die normale Lineatur in Schulheften hätte einen Linienabstand von 9mm - meine Schulzeit ist aber schon was her.

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4476
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Linienabstand bei Notizbüchern

Beitrag von Tenryu » 08.02.2019 20:10

Ich bevorzuge mindestens sieben, besser acht Millimeter. Mehr geht natürlich auch, aber ist dann eher eine Verschwendung von Platz, weil meine Schrift nicht so groß wird und ich stets feine bis mittelfeine Federn nutze.
Aus dem Grunde hadere ich auch mit den Notizbüchern von Leuchtturm, weil ich sie eigentlich sehr gerne mag, aber die Linien mir einfach zu eng sind.
In letzter Zeit nutze ich vermehrt Blanko-Bücher. Darin sieht meine Schrift zwar nicht so regelmäßig aus, aber für schnelle Notizen ist es in Ordnung, und für ausführlichere Texte lege ich dann halt ein Linienblatt unter.

mirosc
Beiträge: 604
Registriert: 12.12.2012 15:36

Re: Linienabstand bei Notizbüchern

Beitrag von mirosc » 08.02.2019 20:50

gar keine Linien - das stört nur die Klarheit und Sauberkeit. Blanko ist mir am liebsten, weil ich auch nicht durch Linien gegängelt werden möchte.
Falls etwas drin ist, dann akzeptiere ich noch am ehesten feine Punkte - da ist der Abstand dann allerdings egal, weil ich mich entweder nicht dran halte oder anpassen kann.
Gruß, Michael

Frischling
Beiträge: 865
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Linienabstand bei Notizbüchern

Beitrag von Frischling » 08.02.2019 22:40

Hallo Jörg,

gute Idee :)

Ergänzend
Midori 7mm
Clairfontaine Bind'O Block A5 8mm
Oxford A5 Business Journal 6mm
Kokuyo Campus B5 6mm

LG
Christa

drjokl
Beiträge: 204
Registriert: 11.02.2013 23:02

Re: Linienabstand bei Notizbüchern

Beitrag von drjokl » 09.02.2019 11:06

Rhodia Yellow Pad A4+ 7mm

bebna
Beiträge: 146
Registriert: 07.05.2016 9:04
Wohnort: Leipzig

Re: Linienabstand bei Notizbüchern

Beitrag von bebna » 01.03.2019 16:31

Empfehlung: Bei Blanko Heften für die Schule liegen oft nicht nur Löschpapier, sondern auch ein Papier mit Linien zum Drunterlegen dabei. Einfach zuschneiden, bleibt eigentlich meist von Selbst im Notizbuch. Sonst gibt es sowas sogar aus Plastik, so hat man dann auch eine feste Unterlage, wenn man im Stehen schreibt.

Meine selbst gedruckten Einlagen besitzen ein 3mm dotgrid, liniert mag ich überhaupt nicht bei Notizbüchern. Benutze liniert nur für Briefe und da nehme ich einfach das, was ich hab, zum drunter legen.

SimDreams
Beiträge: 1849
Registriert: 03.12.2013 23:39
Wohnort: Hamburg

Re: Linienabstand bei Notizbüchern

Beitrag von SimDreams » 02.03.2019 2:34

Mein Linienblatt für breite Federn (IB, OBB usw.) ist asymetrisch und sieht so aus:
20190302_022408.jpg
20190302_022408.jpg (174.33 KiB) 239 mal betrachtet
An regelmäßigen Linien stört mich, dass entweder die Schrift zu gedrängt oder zu weit auseinander ist. Mein Linienblatt hat als Schreibhöhe 7 mm (aufgeteilt in 4 mm unten und 3 mm oben) und einen Reihenabstand von 6 mm (5 mm hätten auch gereicht). Das ist für mich ziemlich perfekt. Ich würde aber nicht ein ganzes Heft so drucken.

Grüße, Uwe
Da die Schreibgeräteakquise nicht das einzige Hobby ist - Fotografie und Dein Notizbuch nach Maß: http://www.flickr.com/photos/simdreams/

Antworten

Zurück zu „Papiere“