x17 Mind Papers

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

pelikaniac
Beiträge: 1046
Registriert: 18.01.2006 11:48

Re: x17 Mind Papers

Beitrag von pelikaniac » 02.03.2015 21:27

Da seid Ihr aber mal wieder ganz weit OT. Zurück zu den Mindpapers: Passt in den Din A5 ein Vokabelheft?
Gruß,
der Jörg

HeiJa
Beiträge: 492
Registriert: 19.02.2009 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: x17 Mind Papers

Beitrag von HeiJa » 02.03.2015 21:59

Na, Karteikarten sind doch genormt, also müsste doch auch ein Vokabelheft passen oder?

Benutzeravatar
amarti
Beiträge: 1771
Registriert: 25.03.2014 19:38

Re: x17 Mind Papers

Beitrag von amarti » 02.03.2015 22:07

DIN A6 Vokabelheft passt spielend in DIN A5 rein.

Andreas

Benutzeravatar
annajo
Beiträge: 73
Registriert: 06.10.2004 12:20
Wohnort: im moselfränkischen Teil des Saarlandes
Kontaktdaten:

Re: x17 Mind Papers

Beitrag von annajo » 03.03.2015 10:21

yahourti hat geschrieben:Irgendwie gefällt mir das Konzept. Lediglich der Verschluss kann mich noch nicht so richtig überzeugen. Ist das auf Dauer nicht etwas fummelig und nervig immer erst den Stift herausnehmen zu müssen?
Ich könnte mir das Format A5 gut vorstellen. In den Bildern sieht es immer so aus , als ob die Hülle bündig mit den Karten abschließt. Kann man auch minimal größere Blätter einordnen?
Welche Karten eignen sich besonders für Füllfederhalter? Gibt es da Unterschiede bei den Herstellern?
Ich finde dieses Ding, wie heißt das Mind-Papers, ist einfach ... (ich will das Wort jetzt nicht schreiben)

Man nimmt ein Stück Leder, in der Länge und Breite 1 cm größer als DIN A5, faltet es in der Mitte, verschließt mit einem Papierclip und fertig ist das DIN A6 Mind-Paper.
Für 24,90€ mache ich euch das auch :-)

Kopfschüttelnder,
Edwin
Die Natur hat zehntausend Farben,
und wir haben uns in den Kopf gesetzt, die Skala auf zwanzig zu reduzieren.
Hermann Hesse

pelikaniac
Beiträge: 1046
Registriert: 18.01.2006 11:48

Re: x17 Mind Papers

Beitrag von pelikaniac » 03.03.2015 10:25

Sorry hab natürlich Din A6 gemeint...
Freudscher Verschreiber, mag halt den Audi A5 lieber als den A6...
Gruß,
der Jörg

Benutzeravatar
reduziert
Beiträge: 2808
Registriert: 19.10.2012 16:17
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: x17 Mind Papers

Beitrag von reduziert » 03.03.2015 10:45

annajo hat geschrieben:
Ich finde dieses Ding, wie heißt das Mind-Papers, ist einfach ... (ich will das Wort jetzt nicht schreiben)

Man nimmt ein Stück Leder, in der Länge und Breite 1 cm größer als DIN A5, faltet es in der Mitte, verschließt mit einem Papierclip und fertig ist das DIN A6 Mind-Paper.
Für 24,90€ mache ich euch das auch :-)
Schön, dass du dich gemäßigt hast ....

Und, die Welt steht dir offen, verwirkliche dich.

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3928
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: x17 Mind Papers

Beitrag von bella » 03.03.2015 13:33

Lieber Edwin,
Das ist im Prinzip erstmal richtig ....
aber das Stück Leder muss man auch erstmal haben ....
Und einen vernünftigen Winkel, einen guten Cutter.
Wenn man es richtig machen will versiegelt man noch die Kanten ....
Dann eine Klemme mit der Stifthalterung

Man kann viel Selbermachen und es macht Spaß, aber finanziell rechnen würde
Ich das nicht unbedingt...

Zurück zu den Mindpapers .... Ich mag das Konzept und überlege immer noch
wo ich es einsetzen könnte ..... Tintenkärtchen wäre so eine Idee

Rabe
Beiträge: 26
Registriert: 01.01.2009 17:46

Re: x17 Mind Papers

Beitrag von Rabe » 03.03.2015 21:19

Hallo, bella,

die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten von Mind Papers ist nach meiner Erfahrung recht groß. Ich verwende sie nicht nur im Job, sondern auch privat, z.B. schreibe ich mir gerne Sinnsprüche, Zitate und sonstige "schöne Sätze" auf, die es sich zu behalten lohnt.
Während der Studentenzeit nutzte ich Karteikarten zum Lernen und habe gute Erfolge damit erzielt. Es gibt so viele Bereiche (vor allem im Job), wo man schnell irgendwelche Infos griffbereit (!) haben muss, nicht nur in Besprechungen. Ein paar Stichworte genügen meist schon. Auch erinnert man sich leichter an einen Vortrag, wenn man - reduziert auf das Wesentliche - seine Mitschriften auf den Karten notiert. Die Homepage des Herstellers bietet darüber hinaus noch weitere Anregungen.

Gruß,
Rabe

Benutzeravatar
Gunther
Beiträge: 26
Registriert: 04.03.2011 8:12
Kontaktdaten:

Re: x17 Mind Papers

Beitrag von Gunther » 21.04.2015 14:14

Ich habe mir mal ein paar Gedanken zur Stiftklemme gemacht und eine verbesserte gebastelt; sie ist hier zu sehen.

miel
Beiträge: 1474
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: x17 Mind Papers

Beitrag von miel » 21.04.2015 15:32

Danke Gunther!

Ich hab mir vor ein paar Tagen Lefa und eine Klammer besorgt ... genau um das nachzubauen. (Materialkosten für 1x Format A6 und 1x Format A7: 7,00 Euro ...)

Liebe Grüsse,

miel

Mr.Eyedropper

Re: x17 Mind Papers

Beitrag von Mr.Eyedropper » 21.04.2015 15:58

Liebe bella, mag sein, aber man muss schon zugestehen, dass die Schöpfungshöhe, Herstellungs- und Materialaufwand bei diesem Produkt eher niedrig anzusiedeln sind.

Ich habe im Studium statt Lernkarten die 160-Blatt-Kollegblöcke in A6 benutzt. Die Blätter habe ich entlang der vier Blattseiten in bis zu vier Bereiche geteilt und sodass ich den Platz auf dem Blatt optimal ausnutzen konnte. So konnte ich mit einem einzigen Block bis zu 600 "items" lernen, hatte immer alles platzsparend beieinander, nichts konnte verloren gehen, kein Gefummel mit Klammer, Gummi und Einzelkarten und ich hatte immer alle relevanten Lernitems, z.T. aus mehreren Semestern in einem Block dabei und parat. Mit 600 Karten wäre das unmöglich.

Bei Vokabeln waren es bis zu vier Bereiche, bei komplexeren Sachverhalten mal auch nur zwei oder einer.

Antworten

Zurück zu „Papiere“