X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
Holunderbeere
Beiträge: 709
Registriert: 17.01.2011 15:54

X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von Holunderbeere » 10.10.2013 17:05

Heute berichte ich über das "MaBook A5" von X47. Ich glaube, dass einige hier dieses System nutzen, aber da es noch keiner vorgestellt hat, mache ich das mal. ;) Einige kennen den Artikel vielleicht schon vom blog.

Bild

X47 ist wohl sowas wie der große Bruder von X17. Es ist ein modulares Notizbuch- und Kalendersystem, das Platz für mehrere Einlagehefte bietet. Die X47-Notizbücher sind aus Leder gefertigt, man kann zwischen mehreren Farben und Oberflächen wählen. Meines heißt "Premium Kastanie" und hat eine recht glänzende Oberfläche. Trotzdem fühlt sie sich hochwertig an und riecht gut.

Bild

Das Leder ist recht dünn und aufwendig in Handarbeit (und zwar, so sagt der Hersteller, in Deutschland) vernäht. Die Deckel haben innen eine Versteifung, damit das Buch nicht labbrig wirkt. Auf der Innenseite des vorderen Deckels ist Platz für eine A6-Einlage (die auf dem Bild ist was kleiner als A6) und darüber noch ein kleines Fach. Laut Website ist es für Briefmarken oder Speicherkarten gedacht.
Auf der Innenseite des Rückendeckels sind noch drei Kartenfächer.

Bild

Die Einlagen werden mit einem speziellen System mit Aluschienen befestigt. Die gebogenen Enden gehören zum MaBook, die geraden Mittelteile sind mit zwei Dornen mit den Einlagen verbunden und können mittels Feder in das Notizbuch eingehängt werden. Ich finde das System sehr schlank und optisch total elegant.

Es gibt von X47 fertige Einlagen zu kaufen, bei denen die Aluteile schon fest montiert sind, diese sind aber recht einfallslos und vom Papier her zwar okay, aber nicht perfekt. Kalendarien gibt's auch.
Ich nutze lieber meine eigenen Hefte und bastele die Aluschienen da dran. Das geht leicht, man muss nur Löcher schaffen, wo die "Dornen" durchkönnen. Im Moment habe ich ein Rhodia, ein Semikolon und ein Midori MD-Heft drin.

Bild

Den Kleberrest auf dem Bild habe ich in natura gar nicht gesehen. Er ließ sich einfach wegrubbeln.
Wie man sieht, gibt es 3 eingenähte Lesebändchen. Nette Idee, wie ich finde.

Bild

Eine Stiftschlaufe gibt es auch, in die ein schlanker Füller passt.

Ein sehr edles und "gediegenes" Produkt mit einer völlig anderen Ausstrahlung als ein Midori oder meine selbstgemachten Bücher. Ich find's toll, dass man es mit etwas Einfallsreichtum trotzdem modifizieren kann. Am schönsten jedoch finde ich das Leder und die Handwerkskunst.

Was meint ihr?

Bis bald,
Barbara

P. S.: Dekofüller: Omas Extra Lucens.
Füllerliebhaberin, Vollblutbibliophile & halbseidene Buchbinderin. Internetpräsenz inner Mache. :)
Der Füllerblog der Holunderbeere: http://thesebeautifulpens.blogspot.com

Benutzeravatar
Tombstone
Beiträge: 2781
Registriert: 03.01.2012 19:02

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von Tombstone » 10.10.2013 17:32

Hallo Barbara,

dank Dir für den Hinweis mit den anderen, von Dir genutzten Einlagen!

Gefallen tut mir das System schon lange - aber die Original-Einlagen fand ich immer etwas unschön, was die Papierqualität angeht...

Da werde ich es mir wohl doch mal näher ansehen müssen...
Ciao - Peter

Handle stets so, dass die anderen sich wundern, warum sie Dir noch keine reingehauen haben...

Benutzeravatar
reduziert
Beiträge: 2712
Registriert: 19.10.2012 16:17
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von reduziert » 10.10.2013 17:45

Peter, hättest du mal was gesagt, hätte dir einen X47-Einer in A7 und einen A6 mit 2 Schienen gestern mal mitbringen können. Kerle!

Benutzeravatar
Tombstone
Beiträge: 2781
Registriert: 03.01.2012 19:02

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von Tombstone » 10.10.2013 18:21

... und ich hätte Dich gestern gefragt, was ich damit soll...

Nene, im Dezember gibts die nächste Re-Union - oder im November, wenn Ihr weiter so stimmt... ;)
Ciao - Peter

Handle stets so, dass die anderen sich wundern, warum sie Dir noch keine reingehauen haben...

LiSiMi
Beiträge: 84
Registriert: 17.03.2013 11:49

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von LiSiMi » 10.10.2013 20:01

Hallo Barbara,
finde ich wirklich schön und durchaus elegant. Auch der optische Eindruck ist
sehr hochwertig ( die Haptik steht diesem sicherlich in nichts nach...).
Ich für meinen Teil habe mich für einen Taschenbegleiter von Roterfaden entschieden
( Format iPad, außen schwarzes Leder und innen hellgrüner Filz ). Eigentlich war dieser für
die Arbeitswelt gedacht, jedoch tausche ich einfach meine Leuchtturm Hefte aus und nutze ihn somit ebenso in meiner Freizeit.
Was mir besonders gut gefällt ist die ebene Auflagefläche nach beiden Seiten und das mögliche einheften irgendwelcher Zettel oder dergleichen ( auch immer wieder schön : meine Tochter legt mir Bild ein ohne das ich es merke :wink: und freut sich riesig wenn ich am Abend mit Ihr telefoniere und jedesmal ganz überrascht war...).
Ok, der Taschenbegleiter und das von dir vorgestellte sind zwei verschiedene Dinge, fast in jeder Hinsicht, aber sollte ich einen zweiten "Begleiter" anschaffen, werde ich mir den x47 mit Sicherheit genauer ansehen :lol:

Grüße von
LiSiMi

Benutzeravatar
karlimann
Beiträge: 868
Registriert: 10.01.2013 7:38
Wohnort: Sunshine City

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von karlimann » 11.10.2013 7:32

Ich hab einen X47 in A6. Beim Mabook hat mich immer der relativ dicke Einband gestört, aber auch mit dem normalen Terminplaner in A5 bin ich nicht warm geworden, mal ganz abgesehen vom Preis, der schon sehr sportlich ist.

Aber die Qualität der Produkte ist über jeden Zweifel erhaben.
___________________________________
"a killer key change is all you'll ever need"

Ex Libris
Beiträge: 2019
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von Ex Libris » 20.10.2013 20:19

Hallo Barbara,

auch wenn ich persönlich für diese ganze Abteilung Notizbücher/Kladden usw. im Grunde keinen Bedarf habe (und daher auch nur geringes Interesse), wollte ich nur mal - quasi ganz Off-Topic - anmerken, dass Deine Vorstellungen und vor allen Dingen auch Deine Bilder eine Wucht sind. Ich schaue die mir immer sehr gerne an.

Viele Grüße,
Florian

Benutzeravatar
Holunderbeere
Beiträge: 709
Registriert: 17.01.2011 15:54

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von Holunderbeere » 20.10.2013 20:24

Hi Florian,

Das geht runter wie Öl. ;) Vielen Dank.

Worauf schreibst Du denn so - loses Papier?

Viele Grüße,
Barbara
Füllerliebhaberin, Vollblutbibliophile & halbseidene Buchbinderin. Internetpräsenz inner Mache. :)
Der Füllerblog der Holunderbeere: http://thesebeautifulpens.blogspot.com

Ex Libris
Beiträge: 2019
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von Ex Libris » 21.10.2013 0:35

Hallo Barbara,
Holunderbeere hat geschrieben:
Worauf schreibst Du denn so - loses Papier?
Im Grunde: fast ganz ausschließlich. Ich habe noch ein paar alte Clairefontainehefte in A5, in die ich die Rohfassungen von Exzerpten eintrage, aber ich benutze am liebsten loses Papier. Ich habe, wie in dem Faden zum 5. Würzburger Stammtisch zu sehen gewesen ist, mir extra ein Ledermappe anfertigen lassen, in der ich loses A5-Papier mit mir herumtragen kann. Ich habe irgendwann festgestellt, dass ich diese zwangsläufige Kante nicht leiden kann - und die lässt sich nur mit losem Papier vermeiden, wenn lediglich maximal zwei Blätter übereinander zu liegen kommen (Schreibblatt und Unterlegblatt mit Linien).

Viele Grüße,
Florian

P.S.: Gerne auch noch mehr Öl; ich wäre gerade eben fast verschmachtet, als ich den Omas Paragon in 'Herbstfarben' gesehen habe.

QuixNoux
Beiträge: 212
Registriert: 28.02.2013 21:30

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von QuixNoux » 21.10.2013 18:31

Ex Libris hat geschrieben:Ich habe irgendwann festgestellt, dass ich diese zwangsläufige Kante nicht leiden kann - und die lässt sich nur mit losem Papier vermeiden, wenn lediglich maximal zwei Blätter übereinander zu liegen kommen (Schreibblatt und Unterlegblatt mit Linien).
Mir geht das genauso mit den Kanten. Hast du mal sowas wie Atoma oder Staples Arc M ausprobiert? Damit komme ich recht gut klar, weil man Blätter mal eben herausnehmen kann, wenn man mehr als drei Wörter schreibt. Das Staples Papier ist relativ preiswert, leider gibt es nur eine (dicke) Qualität -- mir ist es ein wenig zu glatt. Daher werde ich wohl wieder zu Collegeblöcken zurückgehen, die ich dann so aufblätter, dass ich auf zwei bis fünf Blättern schreibe.

Ex Libris
Beiträge: 2019
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von Ex Libris » 22.10.2013 9:21

Hallo QuixNoux,

Du wirst lachen, erst vor ein paar Wochen, als mich Marianne (alias Mariannchen hier) besucht hatte, hat sie mir ihre Atoma-Sachen vorgestellt und mir zu Testzwecken ein paar Notizhefte hiergelassen. Das hat schon was Praktisches, dass man die einzelnen Seiten herausnehmen kann. Ich weiß aber dennoch nicht, ob ich auf Dauer damit warm werde, da das System über die eigene Lochung doch wieder relativ hermetisch ist. Da bleibe ich im Zweifelsfall doch lieber bei normalem Papier und einem ganz normalen handelsüblichen Locher und kann modular schalten und walten wie ich will. Aber gestorben ist die Sache mit Atoma noch nicht.

Viele Grüße,
Florian

Conandoyle
Beiträge: 76
Registriert: 11.02.2009 10:34
Wohnort: München

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von Conandoyle » 20.01.2014 11:33

Vielen dank fuer deine schoene Vorstellung des x47. Ich ueberlege schon laenger mir so ein system wie x17/47/roterfaden zu holen da ich viel zu viele notizbuecher fuer verschiedene sachen mit mir rumtrage bzw. rumtragen muesste. Allerdings wollte ich fragen ob dir nicht ein verschluss fehlt bei deinem x47? Und kann man die Hefte leicht/schnell raus und reinnehmen? Koennte man auch lose blaetter wie beim roterfaden taschenbegleiter einklemmen?

Benutzeravatar
Holunderbeere
Beiträge: 709
Registriert: 17.01.2011 15:54

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von Holunderbeere » 20.01.2014 17:33

Moin Anna,

Mir fehlt der Verschluss nicht! Aber ich trage auch nicht viel loses Papier spazieren.

Zu dem Einlagesystem habe ich im Beitrag einiges geschrieben, auch zum Thema Wechsel selbiger... vielleicht scrollst Du einfach nochmal hoch. ;)
Lose Blätter einklemmen geht nicht, da anders als beim roterfaden oder Midori kein Band oder Haken durch die Mitte der Einlage geht, sondern das System über die beschriebenen Aluschienen, die am Rücken des Hefts befestigt werden, funktioniert.

Viele Grüße,
Barbara
Füllerliebhaberin, Vollblutbibliophile & halbseidene Buchbinderin. Internetpräsenz inner Mache. :)
Der Füllerblog der Holunderbeere: http://thesebeautifulpens.blogspot.com

Conandoyle
Beiträge: 76
Registriert: 11.02.2009 10:34
Wohnort: München

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von Conandoyle » 21.01.2014 8:37

Moien Barbara,

vielen Dank für deine Antwort. Ich hatte vorher irgendwie den Eindruck bekommen dass das Klammersystem vom Roterfaden und vom X47 sehr ähnlich wären und hatte noch nicht die Signifikanz der Schienen an den Heften vom X47 verstanden! Aber nun ist mir alles klar, da gefallen mir die Klammern vom Roterfaden schon eher da sie für meine Bedürfnisse deutlich flexibler wären. Allerdings finde ich sieht das x47 sehr viel schicker aus!! Mal sehen was es wird aber werde versuchen mir alles nochmal in Natura anzugucken.

Danke
Viele Grüsse

Benutzeravatar
karlimann
Beiträge: 868
Registriert: 10.01.2013 7:38
Wohnort: Sunshine City

Re: X47 Notizbuch-/Kalendersystem

Beitrag von karlimann » 16.03.2014 9:25

Mir fällt gerade zum Thema X47 noch was ein.

Bei meinem A6 X47 kann ich nur vernünftig mit meinem Nemosine 0.6 schreiben. Sobald der Füller etwas mehr Tinte herauslässt, kann man das Papier der X47 Teile vergessen.

Im Vergleich dazu, ist das Papier der Midoris ein Traum und absolut Füllertauglich, auch für dickere Modelle.

Und ich will momentan nur größere Federn verwenden, wie sonst soll man seinen Tintenbestand verkleinern können? Der Nemosine hält mit einer Füllung gefühlt ewig. Mein Omas ist nach drei Tagen im Büro wieder leer :D.
___________________________________
"a killer key change is all you'll ever need"

Antworten

Zurück zu „Papiere“