Brieföffner

Etuis, Mäppchen, Sammelvitrinen, Tintengläschen,
Füllerständer

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
Beginner
Beiträge: 670
Registriert: 15.10.2007 9:22
Wohnort: intestinum civitas

Re: Brieföffner

Beitrag von Beginner » 29.11.2018 23:08

Vor Jahren bei ebay erstanden auf der gezielten Suche nach einem schönen Brieföffner. Besteht offenbar aus Kupfer, beschichtet mit ... irgendwas. Jugendstil geht einfach immer!
20181129_230047.jpg
20181129_230047.jpg (100.48 KiB) 1599 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sumgai
Beiträge: 543
Registriert: 08.08.2010 11:14

Re: Brieföffner

Beitrag von Sumgai » 04.12.2018 15:45

Für die Hoplophoben wirds jetzt ganz hart, fürchte ich.
Neben den beiden eher zivilen Modellen habe ich noch ein Werbegeschenk von Wilkinson Sword vom Flohmarkt ( taucht ab und bei ebay auf ) sowie meinen Nowill Fairbairn Sykes in der Präsentationausführung. Da er ohne Scheide kam und nicht wirklich scharf ist, verbringt er die meiste Zeit am (heimischen) Schreibtisch.
brieföffner.JPG
brieföffner.JPG (111.31 KiB) 1496 mal betrachtet
Wer seine Schwerter zu Pflugscharen macht, wird für die pflügen, die das nicht getan haben.

Sugaldago
Beiträge: 80
Registriert: 18.05.2014 3:00
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Brieföffner

Beitrag von Sugaldago » 22.12.2018 17:22

pipejoe hat geschrieben:
06.11.2018 20:34
Hier ist meiner. Ich weiß nicht, wie alt er ist und ob er aus Familienbesitz stammt. Der Brieföffner hat jahrzehnte im Keller gelegen zwischen alten Steinen. Ich habe ihn jetzt mal poliert und auf den Schreibtisch gelegt.

Beste Grüße
Christoph

Dieses Geräte kenne ich, den hatte mein Opa früher. Ich erinnere mich, daß er sehr groß und schwer war und Opa in eigentlich nicht aus der Hand gab. Es war sein Heiligtum.

Muß mal in der Familie fragen, ob der noch existiert bzw. wer ihn jetzt hat.

Gruß,
Martin
Es gibt Tage, da frißt du den Bären und es gibt Tage, da frißt dich der Bär. - Der Dude

pipejoe
Beiträge: 46
Registriert: 03.10.2018 13:03
Wohnort: Langenfeld

Re: Brieföffner

Beitrag von pipejoe » 22.12.2018 20:16

Sugaldago hat geschrieben:
22.12.2018 17:22
Dieses Geräte kenne ich, den hatte mein Opa früher. Ich erinnere mich, daß er sehr groß und schwer war und Opa in eigentlich nicht aus der Hand gab. Es war sein Heiligtum.

Hallo Martin,

er ist ca. 150 gr. schwer. Weißt Du wie alt er sein könnte?

Beste Grüße
Christoph

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4578
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Brieföffner

Beitrag von Tenryu » 23.12.2018 0:15

Ist das noch ein Brieföffner oder schon ein Bajonett? :o

Tintenklex

Re: Brieföffner

Beitrag von Tintenklex » 23.12.2018 16:10

Tenryu hat geschrieben:
23.12.2018 0:15
Ist das noch ein Brieföffner oder schon ein Bajonett? :o
Ein Brieföffner... extra für Feldpost! :twisted:

Sugaldago
Beiträge: 80
Registriert: 18.05.2014 3:00
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Brieföffner

Beitrag von Sugaldago » 08.01.2019 11:04

pipejoe hat geschrieben:
22.12.2018 20:16
Sugaldago hat geschrieben:
22.12.2018 17:22
Dieses Geräte kenne ich, den hatte mein Opa früher. Ich erinnere mich, daß er sehr groß und schwer war und Opa in eigentlich nicht aus der Hand gab. Es war sein Heiligtum.

Hallo Martin,

er ist ca. 150 gr. schwer. Weißt Du wie alt er sein könnte?

Beste Grüße
Christoph
Hallo Christoph,

mein Opa ist 1977 gestorben, also ist dieser Brieföffner mindesten 50 Jahre alt. Mehr weiß ich nicht, dazu war ich dann doch zu klein (jung).

Gruß,
Martin
Es gibt Tage, da frißt du den Bären und es gibt Tage, da frißt dich der Bär. - Der Dude

JE50
Beiträge: 128
Registriert: 04.08.2017 15:24
Wohnort: Klagenfurt a. W.

Re: Brieföffner

Beitrag von JE50 » 15.02.2019 16:10

Der neueste Fund! Perfekte Kombination - Brieföffner, Manikürzeug und Messer!
Schönes Wochenende und beste Grüße - Joachim
20190215_160058 - kl.jpg
20190215_160058 - kl.jpg (293.1 KiB) 779 mal betrachtet

Benutzeravatar
ASNiederberger
Beiträge: 389
Registriert: 12.01.2017 13:51
Wohnort: Meckenheim
Kontaktdaten:

Re: Brieföffner

Beitrag von ASNiederberger » 09.03.2019 17:15

Skotty hat geschrieben:
06.11.2018 18:24
Hi,

vernünftige Post verlangt vernünftiges Werkzeug:


IMG_9941.JPG

Gruß
Stephan
Geil geil geil.....
wo bekommt man denn SOWAS ????

Highlander Schwert
Conans Vater Schwert
Valerias Schwert (auch aus Conan)
Conans Schwert
das vierte kenne ich nicht.

Auch haben will !!!
Gruß
Bild

Benutzeravatar
Skotty
Beiträge: 241
Registriert: 22.09.2018 11:38
Wohnort: OWL

Re: Brieföffner

Beitrag von Skotty » 09.03.2019 17:40

Hi,

richtig. Das sind die Conan Schwerter. Es gibt noch einen hölzernen Hammer von Thorgrim und die Keule von Bombata aus dem 2. Teil, nebst Ständer für das komplette Set. Der Hersteller ist Marto. Die Miniaturen gibt es als Stahl und Bronze-Version.

Das letzte ist eine Claymore-Replik. Die habe ich mal in irgendeinem Nippes-Laden entdeckt.
An sowas kann ich immer nur schwer vorbeigehen.

Pakete werden übrigens immer hiermit fachgerecht geöffnet:

IMG_0333.JPG
IMG_0333.JPG (242.55 KiB) 599 mal betrachtet

Gruß
Stephan

Benutzeravatar
Grimbart
Beiträge: 597
Registriert: 14.03.2016 18:50
Wohnort: Berlin

Re: Brieföffner

Beitrag von Grimbart » 09.03.2019 22:21

Also wenn die Polizei hier mitliest, bekommst Du bald Besuch ...
Bestell Dir schon mal 'ne neue Wohnungstür.

Sowas fällt doch bestimmt unter das Waffengesetz, oder?
Gruß von Gernot

batteur
Beiträge: 28
Registriert: 27.01.2019 20:59

Re: Brieföffner

Beitrag von batteur » 10.03.2019 11:46

§42a WaffG (2008) regelt die Länge von feststehenden Klingen hauptsächlich nur für den Fall, dass du sie führst. Wenn du das Schwert daheim an die Wand hängst führst du es aber nicht; und wenn du es (daheim) für Pakete oder die Gartenarbeit nutzt, dann hat auch niemand was dagegen, weil es dann nicht als Waffe benutzt wird und du nicht in der Öffentlichkeit bist. Fechtübungen wären eher Sport oder Brauchtumspflege, so wie das Tragen bei Ritterspielen auch. Mit einem gezogenen Schwert zum Spaß Samstag Mittag durch die Fußgängerzone zu rennen wäre allerdings erklärungsbedürftig, da hättest du ganz schnell Gesellschaft in Uniform.

Zum Transport sollte eine Klinge von mehr als zwölf Zentimetern in einem „verschlossenen“ (= abgeschlossenen, nicht nur geschlossenen) Behältnis sein. Ein Auto gilt nicht als solches, ein Koffer mit Schloss schon. Das Ziel ist, dass du es nicht aus einem spontanen Impuls sofort ziehen kannst, um jemandem damit vor der Nase herumzufuchteln. Verstöße gelten als Ordnungswidrigkeit. Wenn du ein großes Küchenmesser grad frisch gekauft hast und jetzt nach Hause transportierst müsstest du es eigentlich auch so transportieren.

Ähnliche Regeln gelten für einhändig zu öffnende und gleichzeitig verriegelnde Klappmesser (Einhandmesser) egal welcher Länge. Einseitig geschliffene seitlich aufklappend Springmesser sind analog zu Einhandmessern, alle anderen Springmesser sind absolut illegal. Faustmesser, Fallmesser, Balisongs („Butterfly“) sind auch illegal, sie zu besitzen, auch wenn sie daheim tief in einer Schublade oder einem Waffenschrank vergraben sind, ist eine Straftat. Bei allem anderen was du explizit als Waffe führst, auch wenn es ein stabiler Füller mit spitzer Feder wäre, erntest du auch ernste Blicke vom dich befragenden Polizisten.

Problemlos sind dagegen nicht verriegelnde oder zweihändig zu öffnende Klappmesser, also z.B. die typischen Schweizer Messer. Bis zu einer Klingenlänge von sechs Zentimeter sind die sogar oft bei (innereuropäischen) Flügen erlaubt (siehe EU-Verordnung 185/2010). Ich hab schon mehrfach ein Victorinox Classic erfolgreich durch die Kontrolle gebracht.

Meine Briefe werden übrigens normalerweise mit dem Taschenmesser geöffnet das gerade dabei ist. Ich könnte eigentlich mal ein Messer explizit für Briefe am Schreibtisch platzieren.

(Das Ganze ist übrigens keine Rechtsberatung und ich bin kein Jurist)

Benutzeravatar
Skotty
Beiträge: 241
Registriert: 22.09.2018 11:38
Wohnort: OWL

Re: Brieföffner

Beitrag von Skotty » 10.03.2019 13:56

Moin,

keine Sorge! Noch ist nicht alles verboten. 8-)
Danke an batteur für die exakte Beschreibung
Das ist eine Dekowaffe mit stumpfer Schneide.

Dieses Schwert sieht auch einfach nur gut aus. Kämpfen läßt sich damit überhaupt nicht.
Eine typische Hollywood-Kreation, die nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat.

Sollte ich mal unliebsamen Besuch bekommen, bin ich trotzdem vorbereitet:

IMG_0337.JPG
IMG_0337.JPG (94.83 KiB) 438 mal betrachtet

:twisted: :D

Gruß
Stephan

Benutzeravatar
Grimbart
Beiträge: 597
Registriert: 14.03.2016 18:50
Wohnort: Berlin

Re: Brieföffner

Beitrag von Grimbart » 10.03.2019 22:02

Wenn man bedenkt, wie harmlos diese Rubrik angefangen hat ...
Und jetzt wurden uns nicht nur diverse martialische Gegenstände präsentiert, sondern wir haben auch noch eine schöne waffenrechtliche Erklärung bekommen!

Aber im Grunde lässt sich doch alles, was spitz, scharf und/oder lang und schwer ist, als Waffe benutzen, also auch so ein Theaterschwert - und sogar ein schön scharf geschliffener Brieföffner wie dieses Mini-Katana aus meinem Beitrag. Auch eine Billardkugel kann wirkungsvoll zur Gefahrenabwehr eingesetzt werden!
Die Gefahr des Damokles-Schwertes liegt ja nicht in seiner Schärfe, sondern in der Haltbarkeit des Fadens. Und so geht die Gefahr auch weniger von der Waffe aus als vielmehr von demjenigen, der sie führt.
Gruß von Gernot

Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 492
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: Brieföffner

Beitrag von Knorzenbach » 01.04.2019 21:48

Hallo liebe Freunde alles Schönen und Guten,

nach dem ganzen Talk-Talk um die mögliche Nutzbarkeit von Brieföffnern möchte ich meinen mal vorstellen. Ich habe ihn 1975 in Griechenland erstanden, und er tut noch heute brav seine Dienste. Er ist aus Messing und wurde nach alter Tradition am Griff mit der Cloisonnée-Technik bearbeitet. Einmal rot und einmal grün. Und der byzantinische Doppeladler gemahnt an große Zeiten. Mir macht er nach so vielen Jahren immer noch viel Spaß bei seiner ureigenen Funktion, nämlich dem Briefe öffnen (und sonst zu gar nix).


2019_03_30_Brieföffner_1_red.jpg
2019_03_30_Brieföffner_1_red.jpg (147.23 KiB) 223 mal betrachtet
2019_03_30_Brieföffner_2_red.jpg
2019_03_30_Brieföffner_2_red.jpg (131.48 KiB) 223 mal betrachtet

Gruß,
Tomm

Antworten

Zurück zu „Accessoires“