Brieföffner

Etuis, Mäppchen, Sammelvitrinen, Tintengläschen,
Füllerständer

Moderatoren: desas, Linceo, toni, DanielH

Benutzeravatar
Beginner
Beiträge: 653
Registriert: 15.10.2007 9:22

Re: Brieföffner

Beitrag von Beginner » 29.11.2018 23:08

Vor Jahren bei ebay erstanden auf der gezielten Suche nach einem schönen Brieföffner. Besteht offenbar aus Kupfer, beschichtet mit ... irgendwas. Jugendstil geht einfach immer!
20181129_230047.jpg
20181129_230047.jpg (100.48 KiB) 732 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sumgai
Beiträge: 535
Registriert: 08.08.2010 11:14

Re: Brieföffner

Beitrag von Sumgai » 04.12.2018 15:45

Für die Hoplophoben wirds jetzt ganz hart, fürchte ich.
Neben den beiden eher zivilen Modellen habe ich noch ein Werbegeschenk von Wilkinson Sword vom Flohmarkt ( taucht ab und bei ebay auf ) sowie meinen Nowill Fairbairn Sykes in der Präsentationausführung. Da er ohne Scheide kam und nicht wirklich scharf ist, verbringt er die meiste Zeit am (heimischen) Schreibtisch.
brieföffner.JPG
brieföffner.JPG (111.31 KiB) 629 mal betrachtet
Wer seine Schwerter zu Pflugscharen macht, wird für die pflügen, die das nicht getan haben.

Sugaldago
Beiträge: 80
Registriert: 18.05.2014 3:00
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Brieföffner

Beitrag von Sugaldago » 22.12.2018 17:22

pipejoe hat geschrieben:
06.11.2018 20:34
Hier ist meiner. Ich weiß nicht, wie alt er ist und ob er aus Familienbesitz stammt. Der Brieföffner hat jahrzehnte im Keller gelegen zwischen alten Steinen. Ich habe ihn jetzt mal poliert und auf den Schreibtisch gelegt.

Beste Grüße
Christoph

Dieses Geräte kenne ich, den hatte mein Opa früher. Ich erinnere mich, daß er sehr groß und schwer war und Opa in eigentlich nicht aus der Hand gab. Es war sein Heiligtum.

Muß mal in der Familie fragen, ob der noch existiert bzw. wer ihn jetzt hat.

Gruß,
Martin
Es gibt Tage, da frißt du den Bären und es gibt Tage, da frißt dich der Bär. - Der Dude

pipejoe
Beiträge: 31
Registriert: 03.10.2018 13:03
Wohnort: Langenfeld

Re: Brieföffner

Beitrag von pipejoe » 22.12.2018 20:16

Sugaldago hat geschrieben:
22.12.2018 17:22
Dieses Geräte kenne ich, den hatte mein Opa früher. Ich erinnere mich, daß er sehr groß und schwer war und Opa in eigentlich nicht aus der Hand gab. Es war sein Heiligtum.

Hallo Martin,

er ist ca. 150 gr. schwer. Weißt Du wie alt er sein könnte?

Beste Grüße
Christoph

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4390
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Brieföffner

Beitrag von Tenryu » 23.12.2018 0:15

Ist das noch ein Brieföffner oder schon ein Bajonett? :o

Benutzeravatar
Tintenklex
Beiträge: 1056
Registriert: 13.03.2014 18:04

Re: Brieföffner

Beitrag von Tintenklex » 23.12.2018 16:10

Tenryu hat geschrieben:
23.12.2018 0:15
Ist das noch ein Brieföffner oder schon ein Bajonett? :o
Ein Brieföffner... extra für Feldpost! :twisted:

Sugaldago
Beiträge: 80
Registriert: 18.05.2014 3:00
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Brieföffner

Beitrag von Sugaldago » 08.01.2019 11:04

pipejoe hat geschrieben:
22.12.2018 20:16
Sugaldago hat geschrieben:
22.12.2018 17:22
Dieses Geräte kenne ich, den hatte mein Opa früher. Ich erinnere mich, daß er sehr groß und schwer war und Opa in eigentlich nicht aus der Hand gab. Es war sein Heiligtum.

Hallo Martin,

er ist ca. 150 gr. schwer. Weißt Du wie alt er sein könnte?

Beste Grüße
Christoph
Hallo Christoph,

mein Opa ist 1977 gestorben, also ist dieser Brieföffner mindesten 50 Jahre alt. Mehr weiß ich nicht, dazu war ich dann doch zu klein (jung).

Gruß,
Martin
Es gibt Tage, da frißt du den Bären und es gibt Tage, da frißt dich der Bär. - Der Dude

Antworten

Zurück zu „Accessoires“