Gute Etuis - Schlechte Etuis

Etuis, Mäppchen, Sammelvitrinen, Tintengläschen,
Füllerständer

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1687
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von Pelle13 » 06.11.2019 23:04

Schlechte Etuis besitze ich eigentlich keine, gute sammeln sich dafür umso mehr an. 8-)
Reißverschlussetuis sind bei mir nicht darunter, weil ich immer Angst habe, die Füller am Reißverschluss entlangzuscheuern (Ausnahme: Sammelmappen).
Dafür liebe ich "Zigarrenetuis", z.B. das tolle "Riviera" von Recife.
Auch das 3er Etui von Pelikan und die Stifterolle von Manufactum habe ich sehr gerne im Einsatz.
Absolut empfehlenswert finde ich das Kaweco Classic 2er Etui, was bei mir seit 3 Jahren wirklich täglich mitgeschleppt wird und trotzdem noch aussieht wie neu.

Liebe Grüße,
Dagmar

Kaweco AL Sport plus Kaweco Etui.jpg
Kaweco AL Sport plus Kaweco Etui.jpg (199.55 KiB) 1412 mal betrachtet
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2474
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von JulieParadise » 07.11.2019 0:17

Sonnenleder. Mein Sombart habe ich seit 3 Jahren, hatte es oft dabei und sehe nicht, wo es eine Schwachstelle haben sollte. Auch bei dem Schlüsseletui Chopin, welches ich mir vor einem Jahr geleistet habe und das auch bis vor kurzem täglich mehrfach auf- und zugeratscht wurde, kann ich keinerlei Abnutzung erkennen. Das Leder riecht bei beiden Teilen auch immer noch fantastisch. Eine wahre Freude und offenbar tasächlich Anschaffungen für eine lange, lange Zeit.
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

V-Li
Beiträge: 464
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von V-Li » 07.11.2019 9:45

stefan-w- hat geschrieben:
06.11.2019 21:23
dieses etui gab es mal von pelikan deutschland, das wurde dann aber vom markt genommen (aus welchen gründen auch immer).

pelikan japan vertreibt dieses etui und sogar ein tg51 (richtig; für 5 stifte) aber noch. :)
Ist der deutsche Markt so unbedeutend, dass man das nicht in kleinen Mengen ins Programm nehmen kann? Das macht ja traurig.

DioSanto
Beiträge: 518
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von DioSanto » 07.11.2019 11:28

was für ein Teufelsthread :x

Recife wurde ja schon genannt, die sind echt super!
Das Reiseetui von Kaweco liebe ich auch!
und von GalenLeather die Zipper!
Die klassischen 2er Etuis von FaberCastell sind auch sehr schön :-)

und jetzt brauche ich auch noch so ein Timetex :x

Benutzeravatar
Seraphin
Beiträge: 152
Registriert: 30.12.2018 23:51

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von Seraphin » 07.11.2019 12:30

Also ich hab bereits meine Etuis in einem anderen Thread vorgestellt, möchte hier aber dennoch nochmal folgenden Hersteller/Verkäufer vorstellen, da ich bereits mehrere seiner Etuis besitze und bislang absolut zufrieden bin. Sie befinden sich im täglichen Gebrauch und schlagen sich hierbei sehr gut. Besonders wichtig war mir, dass sich die Stifte nicht gegenseitig berühren. Naja, könnt ja selber mal schauen ob ihr was interessantes findet: https://www.ebay.de/usr/bling-eclat?_tr ... 2749.l2754
Ich selber besitze ausschließlich die mit Magnetverschluss. Wirkt für mich eleganter und nach getaner Arbeit kann man sie mit einem Schwung ausm Handgelenk zuschnappen lassen.

(Der ebay-Link geht doch klar, oder?)
Du bist, was du willst, weil du tust, was du willst, und weil du bist, was du tust.

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 998
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von hoppenstedt » 08.11.2019 3:29

Vielleicht bin ich nicht repräsentativ, aber sehr zufrieden mit meinen Etuis bzw. Aufbewahrungsmöglichkeiten.
Da ich so ein bisschen ein Originalitäts-F...reund bin, habe ich folgende verschiedene Etuis:

- für meine Montblancs von der Reihe "Siena" das 1er, 2er und 3er (superklassisch, ehrlich gesagt völlig überteuert bezüglich Neupreis, schwarzes festes typisches Montblanc-Leder)
- von der Reihe "Selection" ein 1er in dunklem Moccabraun für einen 149er

- von Montegrappa 2 identische Leder-Etuis, schwarz, mit Samt ausgepolstert und mit Magnetverschluss sowie dezenter Montegrappa-Prägung
- diese kleinen Taschen von Sonnenleder: "Busch" und "Weill" (ich glaube auch "Banktasche" genannt)

- und das Beste immer noch: eine ganz schlichte homemade Stifterolle für diverse Füller etc. verschiedener Durchmesser, graues Leinen außen und graue Baumwolle innen, ohne jeglichen Schnickschnack, mit Überwurfklappe ohne Verschluss, von meiner Frau 2007 oder so genäht 8-)

- von Lamy ein 3er-Etui, Klappdeckel mit Magnetverschluss, würde wahrscheinlich bei Montblanc das 4-fache kosten :)
- von Pelikan noch ein 1er-Softlederetui für meinen M1000

Alles sehr wohlüberlegt und hoffentlich wenigen Schwankungen bezüglich des Inhalts unterworfen...
---
Bezüglich Langstrecken-Qualitäten kann ich (auch) nur Gutes von Sonnenleder berichten: seit mehreren Jahren im Einsatz, eigentlich keine erkennbaren Verschleißerscheinungen, wunderbares Leder!

Die Montblanc-Etuis schlagen sich sehr gut, zumal ich bis auf das "Selection" und das 1er "Siena" gebraucht gekauft hatte und das stabile widerstandsfähige Leder eine ganz dezente Patina annimmt. Das "Selection" sieht immer noch aus wie neu, wobei das auch eigentlich nie das Haus verlässt.
Das Lamy habe ich erst seit ca. 1 Jahr, fast täglich im Einsatz und sieht noch wie neu aus.
Das Pelikan ist ein schönes sehr weiches Lederetui, mit Logo, und sieht auch noch aus wie neu, nach 6 Jahren Einsatz, oft mit draußen.
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4798
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von Tenryu » 08.11.2019 12:48

Hat jemand Erfahrungen mit den Etuis und Rollen von Pilot? Die sehen sehr schön aus, sind aber schwer zu bekommen. (Wobei ich Etuis vorziehen. Bei Rollen habe ich irgendwie ein ungutes Gefühl. (Vielleicht zu unrecht?))

Von Online gibt es recht preiswerte Etuis. https://www.amazon.de/dp/B002ZT4DTI/ Empfehlenswert?

V-Li
Beiträge: 464
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von V-Li » 08.11.2019 13:11

Tenryu hat geschrieben:
08.11.2019 12:48
Von Online gibt es recht preiswerte Etuis. https://www.amazon.de/dp/B002ZT4DTI/ Empfehlenswert?
Ich fand Sie auch in der Optik und Haptik recht billig, habe ich dann weiterverkauft (1er-Etui).

Tanjas
Beiträge: 71
Registriert: 30.11.2016 8:53

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von Tanjas » 08.11.2019 13:24

@Tenryu: ich habe insgesamt 3 Pilot Etuis. Ein schwarzes 3er Etui mit Reißverschluß und zwei Rolletuis - ein 5er mit Zip-Fach in schwarz und ein 3er in braun und bin total begeistert!

Wobei ich die Rolletuis bevorzuge.
Das 5er Rolletui ist immer mit und die FFH sind perfekt geschützt.

Schöne Grüße Tanja

Benutzeravatar
Faith
Beiträge: 1652
Registriert: 29.11.2011 23:04
Kontaktdaten:

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von Faith » 08.11.2019 21:53

Meine Stifterolle von Brunnen ist seit über 6 Jahren bei mir im Einsatz. Ich glaube, ich habe sie damals bei Volker gekauft. Innen besteht die Rolle, im Gegensatz zu der von manufactum, aus Textil statt Leder. Bei meinem Exemplar sieht alles makellos aus.
Ich hatte immer wieder überlegt, ob ich mir so eine Rolle aus Leder nachnähe, habe dann aber die aktuell von Volker angebotene Rolle entdeckt und werde die mal probieren.

Die Stecketuis von Online sind auch gut, ich habe ein 3er und ein 1er, die beide auch nach mehreren Jahren Gebrauch noch wie am ersten Tag aussehen. Ich habe bloß den Eindruck, dass sie etwas kürzer und schmaler sind als beispielsweise Pelikan.
Viele Grüße
Faith

Meine Blog: www.tintenpfote.de

Tintenfinger
Beiträge: 557
Registriert: 11.02.2016 18:39
Wohnort: Bayern

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von Tintenfinger » 08.11.2019 22:31

Ich muss leider was zum Thema 'schlechte Etuis' beitragen. Ich habe mir die Stifterolle von SenseBag gekauft. Eine einfache, funktionelle Stifterolle aus innen gummiertem Leinenstoff mit Gummischlaufen für die Stifte und Laschen gegen Rausrutschen oben und unten, soweit so gut. Sie war als Schlampermäppchen-Ersatz für Alltags- Schribkram gedacht, nicht als Aufbewahrung für Edelfüller, und den Zweck erfüllte sie ganz wunderbar - bis ich feststellte, dass die roten Gummischlaufen auf einem Lamy Safari rötliche Spuren hinterlassen haben, die sich auch nicht mehr abwaschen lassen. Unverzeihlich meiner Meinung nach, da kommen nur noch Bleistifte hinein.

Susi

Nicole G.
Beiträge: 8
Registriert: 28.10.2019 9:24

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von Nicole G. » 09.11.2019 21:53

Liebe Dagmar,
du hast oben ein Foto von dem Kaweco 2er Etui Classic gepostet. Würde das auch für einen Steel Sport und einen Liliput passen?
Danke!
Gruß
Nicomr

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1687
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von Pelle13 » 09.11.2019 23:50

Liebe Nicole,

das von mir gezeigte Classic Etui ist eigentlich für zwei moderne Kaweco Sport Füller (ohne Clip!) gemacht, die alle von den Abmessungen her gleich sind, egal aus welchem Material sie hergestellt wurden. Das Etui hat keinen Mittelsteg, aber die Sportler sitzen so passgenau darin, dass sie sich nicht gegenseitig bereiben können (was mich bei meinen Kawecos allerdings auch nicht weiter stören würde).
Die Liliputs sind gegenüber den Sportlern deutlich schmaler und kürzer. Klar kann man in das Etui auch einen Sport und einen Liliput einschieben, aber die beiden zusammen sitzen nicht so richtig fest - und da das Etui ja oben immer offen ist, können die Stifte auch leicht einmal rausrutschen, wenn man es nicht sicher senkrecht transportiert.
Man kann allerdings statt zwei Kaweco Sport Füllern auch drei Kaweco Liliput Füller in das Classic Etui einschieben, die dann zwar etwas tiefer drin, aber bombenfest sitzen.

Liebe Grüße,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1441
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von Edelweissine » 10.11.2019 8:28

Optisch wäre es nicht die beste Lösung (aber sicherheitstechnisch ;) ), für dieses kleine Etui ein Innenlenen selbst zu basteln. Aus Pappe oder Filz könntest Du eine Einlage, ggf. mit Trennstegen, herstellen und in das Leder schieben. Oben könnte es noch zusätzlich gekürzt werden, dann wäre auch die Optik gewährt.
So ein Innenleben habe ich mal für eine kleine Kameratasche zum Transport von Sportlern gemacht:
Dateianhänge
20190812_085714-768x1280.jpg
20190812_085714-768x1280.jpg (193.79 KiB) 769 mal betrachtet
Gruß,
Heike

Luis A. Abril Romero
Beiträge: 26
Registriert: 24.12.2013 19:03

Re: Gute Etuis - Schlechte Etuis

Beitrag von Luis A. Abril Romero » 15.11.2019 0:37

Tenryu hat geschrieben:
08.11.2019 12:48
Hat jemand Erfahrungen mit den Etuis und Rollen von Pilot? Die sehen sehr schön aus, sind aber schwer zu bekommen. (Wobei ich Etuis vorziehen. Bei Rollen habe ich irgendwie ein ungutes Gefühl. (Vielleicht zu unrecht?))

Von Online gibt es recht preiswerte Etuis. https://www.amazon.de/dp/B002ZT4DTI/ Empfehlenswert?
Von Pilot habe ich ein Somes Dreier-Etui und zwei Pensemble Stiftrollen aus Leder für fünf Stifte mit kleiner zusätzlicher Tasche. Qualität ist exzellent, Haptik auch sehr schön, und das zu einem hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis. Würde ich ohne Zögern wieder kaufen.

Grüße,

Luis

Antworten

Zurück zu „Accessoires“