Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

(älter als 30 Jahre)

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1783
Registriert: 02.03.2016 17:57

Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von vanni52 » 16.10.2020 14:27

Viele Jahre interessierten mich fast ausschließlich die jeweiligen Neuheiten des Füllermarktes.
In diesem Sommer kamen dann auch Vintage-Füller in mein Blickfeld.
Aber was passierte eigentlich zwischendurch im Hinblick auf Design und Funktion?
Eine herzliche Einladung, hier Beispiele zu zeigen.


Mein Beispiel: Pelikan P 1 RG Rubinrot mit Walzgoldkappe (14k OF)
BCF0CA53-C9DB-4AE1-9044-8EA3F8396F96.jpeg
BCF0CA53-C9DB-4AE1-9044-8EA3F8396F96.jpeg (400.29 KiB) 1108 mal betrachtet
E7207B58-AC68-4C7F-A34D-CBF42DBAAA68.jpeg
E7207B58-AC68-4C7F-A34D-CBF42DBAAA68.jpeg (437.81 KiB) 1108 mal betrachtet
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Blue Fox
Beiträge: 365
Registriert: 05.06.2020 17:47
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von Blue Fox » 16.10.2020 16:24

Ein sehr spannendes Thema, lieber Heinrich! Das Design der Sechziger Jahre zum Beispiel bei Uhren hat mir schon immer sehr gefallen. Wahrscheinlich weil ich ein Kind der Sechziger bin und mal Uhrmacher gelernt habe. Ist lange her. :)
Dein bordeauxfarbener Pelikan ist jedenfalls ein richtiges Schmuckstück! Vielen Dank fürs Zeigen! Hast du noch mehr solche Schätze?
Liebe Grüße
Susanne
minskij auf Instagram

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1783
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von vanni52 » 16.10.2020 19:40

Neben den Füllern fallen mir beim Thema Design der 60iger auch eher Twiggy und Colani ein.
Freut mich, liebe Susanne, dass wir auch hier ein gemeinsames Interesse haben.
Bei Füllern dieser Epoche sortiere ich gerade und sicherlich kommt noch etwas.🙂
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Blue Fox
Beiträge: 365
Registriert: 05.06.2020 17:47
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von Blue Fox » 16.10.2020 20:12

Da freue ich mich sehr auf das, was da noch kommt, wenn du fertig sortiert hast! :) Ich muss mich entschuldigen, natürlich ist es Rubinrot und nicht bordeauxfarben.
Liebe Grüße
Susanne
minskij auf Instagram

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1783
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von vanni52 » 17.10.2020 11:41

Nach dem oben gezeigten Pelikan P1 mit dem an den Parker 51 angelehnten Design (Stromlinienform
und verdeckte Feder) jetzt ein weiterer Kolbenfüller:

Pelikan M30 Doublé Streifenguilloche 14k BB
412197C5-96B3-411C-AA45-0424286A5B55.jpeg
412197C5-96B3-411C-AA45-0424286A5B55.jpeg (346.73 KiB) 860 mal betrachtet
24576CB1-8A71-4A0A-ACF3-5D38114D5176.jpeg
24576CB1-8A71-4A0A-ACF3-5D38114D5176.jpeg (397.06 KiB) 860 mal betrachtet
LG
Heinrich

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1783
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von vanni52 » 17.10.2020 11:59

9367D773-4A55-4EDF-80AE-CD75B8E9A4A0.jpeg
9367D773-4A55-4EDF-80AE-CD75B8E9A4A0.jpeg (765.35 KiB) 847 mal betrachtet
Nachtrag zur Feder des M30.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Blue Fox
Beiträge: 365
Registriert: 05.06.2020 17:47
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von Blue Fox » 17.10.2020 15:14

Wunderschön und sehr elegant, lieber Heinrich! Das blaue Sichtfenster gefällt mir sehr gut! Und sogar noch mit Preisschild! Dankeschön fürs Zeigen! :)
Liebe Grüße
Susanne
minskij auf Instagram

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1783
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von vanni52 » 18.10.2020 13:27

C698EC41-A2A6-47F5-A17D-4332AA17C23F.jpeg
C698EC41-A2A6-47F5-A17D-4332AA17C23F.jpeg (745.95 KiB) 691 mal betrachtet
Pelikan M 60 Doublé Streifenguilloche 18k EF Feder
56D8C698-A179-400E-AAE7-774F528A5D99.jpeg
56D8C698-A179-400E-AAE7-774F528A5D99.jpeg (713.95 KiB) 691 mal betrachtet
23CFCB5C-E7E2-4F2A-9DAD-E4848CE46AE0.jpeg
23CFCB5C-E7E2-4F2A-9DAD-E4848CE46AE0.jpeg (787.05 KiB) 691 mal betrachtet
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Blue Fox
Beiträge: 365
Registriert: 05.06.2020 17:47
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von Blue Fox » 18.10.2020 17:40

Noch so ein Schmuckstück, lieber Heinrich! Danke! :)
Liebe Grüße
Susanne
minskij auf Instagram

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 1298
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von HeKe2 » 18.10.2020 20:20

So schön poliert wie die von Heinrich sind meine 60er Exponate leider nicht. Bei mir müssen die auch nicht Vitrinenzustand sein. Aber es sieht schon klasse aus, wenn Feder und Füller so schön glänzen. Hier mal das, was sich bei mir so aus den 60ern angesammelt hat:
60er-1-PE.jpg
60er-1-PE.jpg (744.07 KiB) 579 mal betrachtet
.
Es sind von links nach rechts:
  • Lamy 27-30
  • Lamy 27-30n
  • Pelikan M30 Schwarz Rolled Gold (halbverdeckte Feder, vor 1970)
  • Pelikan P25 Saphierblau doublé
  • Pelikan Pelikano Modell 2 "Milch"
  • Pelikan Pelikano Modell 3
  • Pelikan P472 "Happy Pen" Yellow
Die Füller sind teilweise befüllt, insbesondere die beiden Lamys. Der Lamy 27-30n mit einer roten Tinte (Sailor Irory), wie man deutlich erkennen kann.

Auch die Federn glänzen nicht gar so schön, wie bei Heinrich. Der Pelikano Modell 2 hat allerdings etwas Wasser auf der Feder, was mir beim Fotografieren nicht aufgefallen ist, sosass ich die Fefer noch einmal separat fotografiert habe.
60er-2-PE.jpg
60er-2-PE.jpg (736.07 KiB) 579 mal betrachtet
.
Ich muss sagen, dass mir bei den Füllern der 60er von Pelikan die halbverdeckten Federn der 2. Hälfte der 60er vom Schreibgefühl her besser gefallen, als die verdeckten davor oder die offenen Federn danach aus frühen 70er. Alle schreiben gut, aber die halbverdeckten eben noch besser und etwas satter als die anderen. Besonders gut lässt sich das bei einem Vergleich der Pelikanos feststellen. Es sind auch die deutlich elastischen Federn, wenn man die Pelikane vergleicht. Kein Wunder, sind doch die verdeckten Feern kleiner und die Federschenkel der Halbverdekten Federn schmaler als die der offenen Federn.
Beste Grüße
Hermann

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1783
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von vanni52 » 20.10.2020 16:28

HeKe2 hat geschrieben:
18.10.2020 20:20
So schön poliert wie die von Heinrich sind meine 60er Exponate leider nicht. Bei mir müssen die auch nicht Vitrinenzustand sein.
Im Gegensatz zu den Pelikanen, die zugegebenermaßen noch nie Tinte gesehen haben,
gehört der Sheaffer mit der perfekt schreibenden Feder zu den permanent unter Tinte stehenden Arbeitern:
70DBA339-76E5-429B-825C-EEA154A4BD5A.jpeg
70DBA339-76E5-429B-825C-EEA154A4BD5A.jpeg (679.67 KiB) 464 mal betrachtet
C03AD49A-C3CA-4441-882E-8977ACFED7DC.jpeg
C03AD49A-C3CA-4441-882E-8977ACFED7DC.jpeg (608.16 KiB) 464 mal betrachtet
LG
Heinrich

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 1298
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von HeKe2 » 20.10.2020 17:07

vanni52 hat geschrieben:
20.10.2020 16:28
HeKe2 hat geschrieben:
18.10.2020 20:20
So schön poliert wie die von Heinrich sind meine 60er Exponate leider nicht. Bei mir müssen die auch nicht Vitrinenzustand sein.
Im Gegensatz zu den Pelikanen, die zugegebenermaßen noch nie Tinte gesehen haben,
gehört der Sheaffer mit der perfekt schreibenden Feder zu den permanent unter Tinte stehenden Arbeitern:
Aber auch sehr schön und glänzend. Vielleicht liegt es ja auch an meinen Fotografierkünsten. Die beiden Pelikanos sind NOS, was man ihnen auf den Fotos kaum ansieht. ;)
Beste Grüße
Hermann

Benutzeravatar
Blue Fox
Beiträge: 365
Registriert: 05.06.2020 17:47
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von Blue Fox » 20.10.2020 17:44

Was für eine schöne Feder, lieber Heinrich! Danke auch dir, lieber Hermann für die tollen Fotos!
Liebe Grüße
Susanne
minskij auf Instagram

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1783
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von vanni52 » 22.10.2020 13:58

390DE779-610B-48B5-B469-F1E9F5C5FA42.jpeg
390DE779-610B-48B5-B469-F1E9F5C5FA42.jpeg (714 KiB) 302 mal betrachtet
55CFF833-177A-4E8F-A1ED-6BB2335084B9.jpeg
55CFF833-177A-4E8F-A1ED-6BB2335084B9.jpeg (717.63 KiB) 302 mal betrachtet
Der Parker Duofold NS (New Style) in Chocolate Brown.

Auch wenn er bereits in GB ab 1946 produziert wurde, gehört er m.M. mit seinem Design hierhin.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Blue Fox
Beiträge: 365
Registriert: 05.06.2020 17:47
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die Swinging Sixties - Füller zwischen Vintage und Moderne

Beitrag von Blue Fox » 22.10.2020 16:28

Lieber Heinrich, d e r ist ja schön!
Liebe Grüße
Susanne
minskij auf Instagram

Antworten

Zurück zu „Alte Schreibgeräte/Oldies“