Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

(älter als 30 Jahre)

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
glucydur
Beiträge: 3275
Registriert: 02.06.2013 17:39
Wohnort: Peripherie von Stuttgart

Re: Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

Beitrag von glucydur » 23.09.2016 18:29

Er kann noch mehr als fotografieren... Das meinte ich damit als ich vor ein paar Tagen schrieb: Ein kleiner Prozentsatz der Mitglieder hier hat wirklich etwas drauf...

Klasse!
Gutta cavat lapidem.

Zollinger
Beiträge: 1750
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

Beitrag von Zollinger » 24.09.2016 11:52

Danke für die Blumen - aber so würde ich das nicht ausdrücken.
Ich glaube es geht weniger darum wer wieviel "draufhat" sondern vielmehr wie sich jeder einzelne hier investieren möchte.
Oder anders ausgegrückt: geht es um Unterhaltung und den schnellen Zeitvertreib zwischendurch, der sich in oberflächlichen Kommentaren ausdrückt, oder nimmt man sich etwas Zeit, um Inhalte und Informationen zu vermitteln. Natürlich braucht's für ein lebendiges Forum beides, aber irgenwie sollte die Balance stimmen.
Das Darstellen und Illustrieren von Dingen ist Bestandteil meines Berufs. Es fällt mich leicht.
Es gibt aber andere hier im Forum die viel mehr über Füller und Geschichte wissen. Ich würde das nicht in Konkurrenz zueinander setzen.
Mein Ideal wäre deshalb das alle sich entsprechend Ihren Fähigkeiten und Ihres Wissens hier einbringen. Das wäre toll.
Und da ich ja nun FPN meinen Quasi-Austritt gegeben habe (aber das ist eine andere Geschichte - heisst: gehört nicht hierher) hoffe ich etwas mehr Zeit auf das Forum meiner Muttersprache aufwenden zu können. Immerhin habe ich bald mein Zehnjähriges hier!
Z.
Bild

Benutzeravatar
glucydur
Beiträge: 3275
Registriert: 02.06.2013 17:39
Wohnort: Peripherie von Stuttgart

Re: Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

Beitrag von glucydur » 24.09.2016 13:32

Jeder hat bestimmte Fähigkeiten. Deine Talente (zu denen ich die Fotografie zähle) in Konkurrenz zu den Fähigkeiten anderer, die bspw. aus Praxis- oder theoretischen Kenntnissen im Bereich Füller bestehen, zu setzen, käme mir gar nicht in den Sinn. Jedes Talent hat seine Daseinsberechtigung. Das Ganze soll auch keine Lobhudelei sein. Nein. Vielmehr geht es mir darum, Qualitäten als solche anzuerkennen und Freude über das Gezeigte auszudrücken. Wir leben in einer Zeit, in der viele Menschen ohne Talent sich für Genies oder große Künstler halten. Schau einfach mal auf YouTube. Dann siehst Du, was ich meine. Allein darum geht es mir: Echte Fähigkeiten anzuerkennen. Ich habe auch kein Problem mit Beiträgen, die keine Tiefe haben, solange die Menschen Freude an dem haben, was sie tun. Ein Forum wie dieses lebt vom Enthusiasmus und der Teilnahme, egal auf welcher Ebene das geschieht. Womit ich allerdings stellenweise ein Problem habe ist, wenn normale/durchschnittliche Fähigkeiten extrem überhöht werden. Eben das besagte YouTube- bzw. Casting Show-Phänomen. Dieses ist ein Spiegel einer Gesellschaft, die echte Fähigkeiten nicht mehr anerkennt.

Deinem Ideal, dass jeder sich entsprechend seiner Talente und Kenntnisse hier einbringen soll, kann ich mich absolut anschließen. Das geschieht meiner Meinung nach bereits zu einem großen Teil.

Ende OT

VG

Alexander
Gutta cavat lapidem.

Frodo
Beiträge: 623
Registriert: 16.10.2005 0:31

Re: Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

Beitrag von Frodo » 24.09.2016 22:43

Zollinger hat geschrieben:................ Immerhin habe ich bald mein Zehnjähriges hier!
Ey! Stark! Wir könnten für "10 Jahre bei Penex durchgehalten" ein Symposium abhalten. Du darfst Dir dazu ein Thema raussuchen und auch gleich einsteigen. Die guten Themen über historische Füller werden ja manchmal über Jahre hinweg immer wieder aufgegriffen und werden nie langweilig!
Gruss, Frodo

Zollinger
Beiträge: 1750
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

Beitrag von Zollinger » 11.06.2019 21:36

Irgendwie finde ich keinen passenderen Faden an welchen ich anknüpfen könnte. Deshalb versuche ich's mal hier. (...sind ja erst knappe drei Jahre her seit dem letzten Beitrag.)

Im Ffranzösischen Forum styylo-plume.org wird jeden Sonntag ein Fotofaden zu irgend einem Thema oder Füller gestartet. Das Thema von letztem Sonntag war das Modell 52 von Waterman's. ich habe deshlab ein paar neue Bilder von meinem Lieblings -52 geschossen, welche ich Euch nicht vorenthalten möchte:

BildWaterman's 52 RHR 2 by C.M.Z, auf Flickr
BildWaterman's 52 RHR 3 by C.M.Z, auf Flickr
BildWaterman's 52 RHR 4 by C.M.Z, auf Flickr
BildWaterman's 52 RHR 5 by C.M.Z, auf Flickr
BildWaterman's 52 RHR 6 by C.M.Z, auf Flickr
BildWaterman's 52 RHR 7 by C.M.Z, auf Flickr

Ich bin immer wieder verzückt von der Schönheit dieses Materials und frage mich jedesmal weshalb sich rotes Hartgummi dichter und schwerer anfühlt als Schwarzes....? (Frodo??)

Z.
Bild

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1126
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

Beitrag von Will » 11.06.2019 22:04

Wow Christof,

einfach nur fantastisch! Da weiß man gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Der wunderbare Füllhalter, die spitzenmäßige Zeichnung, die schöne charaktervolle Handschrift, die so hervorragend passende Tinte, die professionellen Fotos - in solch einer Kombination wird ein Forenbeitrag zur Kunst!

Danke, dass Du diesen mit uns teilst.

Herzliche Grüße

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

ostfüller
Beiträge: 1595
Registriert: 02.07.2012 19:00
Wohnort: Dresden

Re: Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

Beitrag von ostfüller » 11.06.2019 22:41

Wow, da bleiben mir die Buchstaben weg.
Vielen Dank, Christof!

Ich habe schon viele Bilder gesehen, die mich wahrhaftig beeindrucken. Deine Bilder vom Waterman und der Zeichnung jetzt gehören dazu.

Viele Grüße
Marco

Benutzeravatar
Schaumburger
Beiträge: 207
Registriert: 10.03.2018 5:14
Wohnort: Norddeutschland

Re: Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

Beitrag von Schaumburger » 12.06.2019 0:31

Moin,

herrlich, legendäre Federn in schönen Stiften...
Unter der Lupe sieht man die komplexe Form der Federspitzen.
Scheint neben dem Flex etwas "Stubbizität" zu haben, wenn ich mir die "e"s ansehe.

...und dann noch Deine schönen Zeichnungen. :-)

Danke für's Zeigen
Jens


Zollinger hat geschrieben:
11.06.2019 21:36
Irgendwie finde ich keinen passenderen Faden an welchen ich anknüpfen könnte. Deshalb versuche ich's mal hier. (...sind ja erst knappe drei Jahre her seit dem letzten Beitrag.)

Im Ffranzösischen Forum styylo-plume.org wird jeden Sonntag ein Fotofaden zu irgend einem Thema oder Füller gestartet. Das Thema von letztem Sonntag war das Modell 52 von Waterman's. ich habe deshlab ein paar neue Bilder von meinem Lieblings -52 geschossen, welche ich Euch nicht vorenthalten möchte:
...
BildWaterman's 52 RHR 7 by C.M.Z, auf Flickr

Ich bin immer wieder verzückt von der Schönheit dieses Materials und frage mich jedesmal weshalb sich rotes Hartgummi dichter und schwerer anfühlt als Schwarzes....? (Frodo??)

Z.
.....................................................................................................
was mich sonst so interessiert:
https://www.flickr.com/photos/136145166@N02/albums

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3855
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

Beitrag von bella » 12.06.2019 1:24

ich sag auch Danke .... die Bilder sind so schön das ich sie mir kopiert habe.
Nein, ich habe damit nichts rechtbrechendes vor, aber auch meinen Mobilgeräten einen Ordner mit Bildern die ich schön finde .... verkleckste Aquarellkästen, Vintage Lederaccessoires, schöne Füller, tolle Handschriften... mein persönliches Mini Spa im Bus oder der Kantine.
Füller toll, Zeichnungen toll und die Tinte farblich so perfekt zum Füller. Das liebe ich.....

Irgendwann finde ich auch nochmal einen Füller in rotem Ebonit.

Zollinger
Beiträge: 1750
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

Beitrag von Zollinger » 12.06.2019 17:51

Danke für die netten Worte. Es freut mich wenn‘s gefällt.
Ich frage mich ob man hier auch so einen Fotofaden gründen könnte, oder welcher bereits bestehende Faden geeignet wäre um ab und an ein paar Füllerbilder einzustelle . Einen eigenen Faden wie ich ihn auf FPN lange Zeit unterhalten habe wäre zuviel. Ich suche eher etwas wo alle sich beteiligen könnten. Gibt es das schon irgendwo hier?
Z.
Bild

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1358
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

Beitrag von Edelweissine » 12.06.2019 18:20

"Fine Fountain art" kennst Du schon, oder? Allerdings geht es da hauptsächlich um die schönen Federn.
Gruß,
Heike

Zollinger
Beiträge: 1750
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Vintage Flat Top-Füllhalter und ihre Schreibeigenschaften

Beitrag von Zollinger » 12.06.2019 21:01

Danke Heike.
ja, den kenne ich. habe dort auch schon gepostet. Den möchte ich aber nicht mit zuvielen Bildern von mir kapern...
Vielleicht eröffne ich dann einfach einen neuen Faden wenn ich wieder was habe.
Z.
Bild

Antworten

Zurück zu „Alte Schreibgeräte/Oldies“