Faber-Castell Buntstiftrecherchebitte

Kugelschreiber, Tintenroller, Bleistifte etc.

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
duckrider
Beiträge: 555
Registriert: 21.02.2014 11:51
Wohnort: nahe Wiesbaden

Faber-Castell Buntstiftrecherchebitte

Beitrag von duckrider » 11.05.2019 14:49

Meine Große hat eine Bitte an Euch:
Sie besitzt einen Farbstiftstummel von Faber-Castell:
Durchmesser ca. 8mm, Minendurchmesser ca. 4mm. Die Mine ist sehr weich und etwas "fett auftragend".
Der Stift war nach Ihrer Aussage am oberen Ende nicht lakiert, die Mine ist sichtbar.
DSCF8567.JPG
DSCF8567.JPG (176.53 KiB) 408 mal betrachtet
DSCF8566.JPG
DSCF8566.JPG (172.61 KiB) 408 mal betrachtet
DSCF8565.JPG
DSCF8565.JPG (185.46 KiB) 408 mal betrachtet
Hat einer von Euch evtl. die genaue Modellbezeichnung und weiß, ob der Stift noch im Lieferprogramm erhältlich ist.
Meine Tochter ist recht fit, was Internetrecherche angeht, sie kann ihn aber nicht finden.

wir sagen schon mal Herzlichen Dank vorab
Thomas
Scribere qui nescit, nullum putat esse laborem.

kilian
Beiträge: 42
Registriert: 24.02.2019 18:09

Re: Faber-Castell Buntstiftrecherchebitte

Beitrag von kilian » 11.05.2019 15:22

hm, die Pitt Pastellstifte sehen so aus, allerdings würde ich die nicht unbedingt als "fett auftragend" bezeichnen ... aber als sehr weich, Durchmesser tät passen und es gibt sie ganz regulär im Programm von Faber-Castell.
Zuletzt geändert von kilian am 11.05.2019 15:34, insgesamt 1-mal geändert.
LG Kilian

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1291
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Faber-Castell Buntstiftrecherchebitte

Beitrag von Edelweissine » 11.05.2019 15:27

Gruß,
Heike

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2253
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Faber-Castell Buntstiftrecherchebitte

Beitrag von JulieParadise » 11.05.2019 16:00

Es gibt auch Kreide- und Rötelstifte mit "fettiger" Mine von FC, einzeln und in den speziellen Zeichensets. Wenn ich daheim bin, gucke ich mal.
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

SpurAufPapier
Beiträge: 626
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Faber-Castell Buntstiftrecherchebitte

Beitrag von SpurAufPapier » 12.05.2019 16:12

JulieParadise hat geschrieben:
11.05.2019 16:00
Es gibt auch Kreide- und Rötelstifte mit "fettiger" Mine von FC, einzeln und in den speziellen Zeichensets. Wenn ich daheim bin, gucke ich mal.
Solche?
https://www.google.com/search?q=faber+c ... YSe4OzD6oM

Die müsste es jetzt nur noch in Schwarz mit hellem Holz geben... Oder ist der Stift der Tochter dunkelbraun (Sepia)? Das kann ich auf dem Foto nicht erkennen.
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Benutzeravatar
duckrider
Beiträge: 555
Registriert: 21.02.2014 11:51
Wohnort: nahe Wiesbaden

Re: Faber-Castell Buntstiftrecherchebitte

Beitrag von duckrider » 12.05.2019 16:43

Tochter und ich danken Euch!

Sie hat das mit der lacklosen Endkppe wohl nur so in Erinnerung, ich hatte gleich den Verdacht, dass hier der Lack einfach abgesplittert war.

Das müssen die Pitt pastellstifte sein, die Tage geht's ins Schreibwarengeschäft in der Großstadt ;)

guten Wochenstart Euch allen
Thomas
Scribere qui nescit, nullum putat esse laborem.

Antworten

Zurück zu „Andere Schreibgeräte“