Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Kritzelchen
Beiträge: 4
Registriert: 03.07.2018 15:10

Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von Kritzelchen » 03.07.2018 15:21

Hallo Forum!

Ich hab mich hier mal angemeldet in der Hoffnung, dass ihr mein Gedächtnis gerade rücken könnt... Hatte einen Flashback in meine Kindheit. Frühe 80er, Grundschule gerade vorbei und in der Realschule wurde uns endlich die Wahl des Schreibwerkzeugs freigestellt. Juchu! In einem Akt der Rebellion hatte ich mir dann im örtlichen Schreibwarengeschäft einen Parker Füller gekauft, der in meiner Erinnerung aussieht wie der Jotter Füller. Er hatte aber einen sehr dicken Strich, deutlich dicker als mit der M-Feder möglich.

Jetzt würde ich den Füller gerne erneut kaufen nach vielen Jahren des Kugelschreiber-Schreibens, aber ich finde den Jotter Füller nur mit F- oder M-Feder. Die möchte ich aber immer noch nicht, denn ich mag es schon sehr, wenn der Strich schön breit ist.

Nun meine Frage an euch: Erinnere ich mich überhaupt richtig? Gab es den Jotter Füller jemals mit B- oder EB-Feder? Und wenn ja, wann hat Parker die Produktion eingestellt? Wieso? Gibt es noch irgendwo Restposten? Oder spielt mir mein Gedächtnis einen Streich, und es gab den Jotter Füller immer nur mit F- oder M-Feder?

Vielen Dank und viele Grüße!

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1203
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von Edelweissine » 03.07.2018 16:54

Hallo Kritzelchen,
zwar bin ich weder Paker- noch Jotter-Expertin, aber vielleicht kann ich Dir trotzdem helfen. In meiner Erinnerung gibt es den Jotter sogar nur mit M-Feder...
Zum 11. Geburtstag habe ich einen roten Pelikano bekommen, mit dem ich immer geschrieben habe, alle Briefe, alle Hausaufgeben, Referate, Abiturklausuren. Im Laufe der Zeit schrieb er immer besser: weicher, sanfter, aber auch nasser und breiter. Klar, ich habe ihn ja auch jahrelang brav eingeschrieben! Die Feder sah später auch eindeutig abgeschrägt aus, obwohl es keine oblique Federn für den Pelikano gibt und auch nie gegeben hat. Und nein, es war auch keine Linkshänderfeder!
Vielleicht hast auch Du Deinen Jotter im Laufe der Zeit auf Dich ein- und damit auch etwas breitgeschrieben.
Ja, ich bin ein Verfechter des Einschreib-Mythos :!: !
Gruß,
Heike

Kritzelchen
Beiträge: 4
Registriert: 03.07.2018 15:10

Re: Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von Kritzelchen » 03.07.2018 17:39

Hallo Heike!

Ja gut, das möchte ich nicht gänzlich ausschließen, dass ich den Füller damals eingeschrieben hatte. War ja jung und unerfahren und hatte bestimmt stärker aufgedrückt als ich gemusst hätte.

Viele Grüße!

Cristina
Beiträge: 1
Registriert: 05.07.2018 8:34

Re: Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von Cristina » 05.07.2018 8:44

Hallo kritzelchen,
mir ist nicht bekannt, dass es Füller von Parker jemals mit einer B oder EB Feder gab. Es gab mal einen Parker Füller Vector Standard mit F-Spitze. Aktuell bietet Parker nur den Füller Jotter mit M-Spitze,wie z.B. hier an: aw-print.de/fuellfederhalter-parker-jotter-1955311

Mag sein, dass Pelikan B-Spitzen anbietet oder angeboten hat. Man muss hier aber berücksichtigen, dass Pelikan auch für den Schulbedarf produziert. So wäre es denkbar, dass vor allem Schreibanfängern Füller mit B-Spitze angeboten werden.
Die richtig hochwertigen Füller, egal ob von Pelikan oder Parker zielen auf den Business-Bereich ab und hier wäre eine B-Spitze nicht sinnvoll. Geschäftsleute wollen nicht malen, sondern schreiben bzw. Geschäftspapiere unterschreiben. Anders verhält sich das bei Kugelschreibern wo es auch B oder EB-Minen gibt, die aber nie so breit ausfallen wie das beim Füller der Fall wäre. Ist auch eine Frage der Technologie.

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2754
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von desas » 05.07.2018 9:55

Ich habe meinen Jotter von ~1987 noch, der schon sehr breit schreibt. Nur eine Prägung kann ich nicht entdecken. Leider.

B im Business ist immer gut (Unterschriften), insofern kann ich die Argumentation nicht nachvollziehen.
Allerdings schweift das auch vom eigentlichen Thema ab.
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

Tintenklex

Re: Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von Tintenklex » 05.07.2018 12:35

Ich hatte insgesamt 2 Jotter mit M-Feder, und der Eindruck einer B-Feder rührt meiner Erfahrung mit den beiden nach wohl eher auf Serienstreuung denn Angebotsvielfalt... ;-)

Benutzeravatar
ddss
Beiträge: 290
Registriert: 14.08.2016 15:28

Re: Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von ddss » 05.07.2018 17:30

Auch wenn es nicht speziell den Jotter betrifft, muss ich Parker jetzt aber doch einmal in Schutz nehmen: Das ist eine Seite aus dem Parker-Katalog 1988/89:
Parker-Katalog_1988-89 10-02.jpg
Parker-Katalog_1988-89 10-02.jpg (398.41 KiB) 1550 mal betrachtet
Man sieht: Parker war einmal ein "richtiger" Hersteller von Füllfederhaltern :) .
Sie bieten aber auch heute noch Austauschfedern an: http://www.parkerpen.com/en-GB/nib-exchange-pgm

VG
Michael

Benutzeravatar
Axel63
Beiträge: 877
Registriert: 31.08.2014 12:47
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von Axel63 » 25.07.2018 7:49

Hallo,

ich selber hatte einen Jotter mit B-Feder im Eigenbestand, der ging leider schon über Ebay an einen Interessenten :(
Habe leider nur noch die Fotos....
Es gab bzw. gibt ihn tatsächlich!

Gruß
Axel
"Die Qualität bleibt, wenn der Preis längst vergessen ist." Henry Royce

Kritzelchen
Beiträge: 4
Registriert: 03.07.2018 15:10

Re: Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von Kritzelchen » 25.07.2018 10:54

Axel63 hat geschrieben:
25.07.2018 7:49
Hallo,

ich selber hatte einen Jotter mit B-Feder im Eigenbestand, der ging leider schon über Ebay an einen Interessenten :(
Habe leider nur noch die Fotos....
Es gab bzw. gibt ihn tatsächlich!

Gruß
Axel
Hallo Axel

Danke für die Bestätigung, dass ich mich recht entsinne. :) Bin übrigens mal vor Wochen das Risiko eingegangen, den Jotter bei einem Amerikaner zu kaufen, der steif und fest behauptet, der hätte eine B-Feder. Mal sehr gespannt, wenn das endlich aus dem Zoll raus ist, ob der legit war oder mir einen vom Pferd erzählt hatte.

Grüße!

Benutzeravatar
Axel63
Beiträge: 877
Registriert: 31.08.2014 12:47
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von Axel63 » 12.08.2018 22:32

Heute wieder einen mit B Feder gefunden.
Auf der Unterseite der Feder steht auch tatsächlich "B".
"Die Qualität bleibt, wenn der Preis längst vergessen ist." Henry Royce

Kritzelchen
Beiträge: 4
Registriert: 03.07.2018 15:10

Re: Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von Kritzelchen » 02.09.2018 17:33

Ist ja cool, dass dir die Dinger so zufliegen. :) Meinen habe ich mittlerweile auch, und ich hänge mal Fotos dran. Das "B" war auf dem Griffstück, nicht unter der Feder. Konnte man mit dem Fingernagel leicht abkratzen und wurde angeblich von Parker aufgebracht. Unter der Feder steht bei mir nur die Zahl "4", es sei denn, du meinst unter der abgezogenen Feder, da habe ich noch nicht geschaut. :) Die Federbreite konnte ich nicht wirklich gut messen mit meinem Maßband, aber schätze so auf einen knappen Millimeter und es schreibt sich genau so schön, wie ich das in Erinnerung hatte.

https://imgur.com/a/eJWfftu

ovahead
Beiträge: 31
Registriert: 30.08.2018 12:32

Re: Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von ovahead » 07.09.2018 23:15

Also das dies B von Parker sein soll, wage ich aber zu bezweifeln. Kein Hersteller bringt bringt eine Markierung auf dem Griff an, die man auch abkratzen kann. Mein alter in die Brüche gegangener Stainless Steel Jotter hat nur eine 3 ;)

Benutzeravatar
Axel63
Beiträge: 877
Registriert: 31.08.2014 12:47
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gab es je den Parker Füller Jotter mit breiter oder extrabreiter Feder?

Beitrag von Axel63 » 31.03.2019 19:57

Dem letzten Post muss ich widersprechen.
Ich habe hier bei mir ein altes unbenutztes Parker 15 / Jotter Schreibsets liegen, bei dem auf dem Griffstück des Füllers mit einer kreideähnlichen Farbe ein "M" aufgetragen ist.

Und um zur Ausgangsfrage zurück zu kommen, ich habe auch einen Parker Jotter mit B Feder hier rumliegen. Auf der Unterseite steht zudem "B".

Liebe Grüße Axel
"Die Qualität bleibt, wenn der Preis längst vergessen ist." Henry Royce

Antworten

Zurück zu „Parker“