Gefährliche Verbindung... ;)

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
Benutzeravatar
Angel_or_Devil
Beiträge: 24
Registriert: 27.06.2021 20:00

Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von Angel_or_Devil » 25.07.2021 11:44

... PARKER IM Achromatic Patronenfüller mattschwarz Feder M benutzt mit Parker Quink Schwarz!

Haben uns zwei PARKER IM Achromatic Patronenfüller mattschwarz mit Feder M gekauft (11/2020) sowie die Parker Quink Schwarz und wollten dies in beiden Füllern verwenden, nur leider bremst uns die Kombination ständig aus. Anfänglich verwendeten wir die Füller täglich oder mindestens aller zwei Tage. Ab 03/2021 wurden die Nutzungsabstände größer (bis zu fünf benutzungsfreie Tage) und ab da begannen die Probleme...

... die Füller schrieben nicht mehr. Ein Füller (den ich nutze) habe ich da außerhalb gewesen und er zu Hause lag 13 Tage nicht verwendet - Ergebnis dieser "Aktionen" mein Füller war komplett trocken und die Tinte "fest" & "trocken" und im zweiten Füller war die Tinte auch nicht mehr einsatzbereit da "extrem zäh"!

So und nun meine Frage liegt das am Füller, an der Tinte oder an der Kombination?

Haben noch sehr viele andere Füller vom Pelikan M1000 über diverse Pelikane, Mont Blanc's, Aurora's, Parker's, Jinhaos bis hin zu alten DDR Heiko Schulfüllern und alle laufen... auch bei Pausen von bis zu drei Wochen!

Benutzen auch die unterschiedlichsten Tinten, diverser Hersteller... aber die Parkertinte war "Premiere"...

Allen einen schönen Sonntag noch.
Angel or Devil
"Die politische Freiheit hat das Volk​
nicht vor sozialer Ungerechtigkeit bewahrt."
Rosa Luxemburg (1870-1919) ✊🏻✌🏻🌟
"Leisten wir uns den Luxus,
eine eigene Meinung zu haben."
Fürst Otto von Bismarck (1815- 1898) ✊🏻✌🏻🌟

PPB
Beiträge: 452
Registriert: 19.10.2018 1:44

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von PPB » 25.07.2021 11:56

Die IM-Modelle trocknen leider serienmäßig sehr schnell aus, weswegen manche das Luftloch mit Sekundenkleber verschließen.
Liebe Grüße, Tina

Benutzeravatar
patta
Beiträge: 2875
Registriert: 06.09.2012 15:08

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von patta » 25.07.2021 12:04

Moin Engelchen,

es gibt Stifte, die trocknen sehr schnell ein und andere - wie du beschrieben hast - quasi nie.
Einige Watermans und Parker gehören zu erste Sorte, so wie der IM wohl auch.
Die Parker Quink ist völlig problemlos, an der liegt es nicht. Dennoch kann es helfen, andere Tinten auszuprobieren.
Vermutlich (meine Meinung) ist es erfolgversprechender, einen andere Stift zu wählen ...

Gruß patta

Die Hälfte dessen, was man schreibt, ist schädlich, die andere Hälfte unnütz. - Friedrich Dürrenmatt

Benutzeravatar
Pen-Tagon
Beiträge: 292
Registriert: 09.05.2021 7:46
Wohnort: Großraum Düsseldorf

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von Pen-Tagon » 25.07.2021 12:04

Ja, ein bekanntes Problem, weshalb ich mir auch bisher keinen gekauft habe, obwohl ich sie sehr schön finde. Das Parker da bisher nicht drauf reagiert hat, ist mir ein Rätsel.
Gruß
Knut

Mesonus
Beiträge: 534
Registriert: 11.07.2017 22:34
Wohnort: Hannover

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von Mesonus » 25.07.2021 12:05

Moin,

eine ähnliche Erfahrung hatte ich mit 2 Parker Sonett, bei beiden waren teilweise sogar volle Patronen nach 4-5 Tagen ohne Nutzung komplett verdunstet.
Nach Versuchen mit diversen Tinten hatte ich dann irgendwo einen Hinweis auf Luftlöcher in der Kappe gefunden, die wohl daran schuld seien sollen. Mein Versuch, diese mit etwas Kleber zu verschließen, endete leider tödlich für den Sonett. Trotz mehrerer Tage Trockenzeit liefen nach dem Aufsetzen der Kappe Reste des Klebers zwischen Feder und Tintenleiter... :twisted: Da ist mir dann erstmal die Lust auf Parker vergagen und der Sonett ist in der FUBAR-Kiste gelandet. Ein paar ältere Parker haben mich inzwischen allerdings eines Besseren belehrt...

Ein chinesischer Sonett-Klon, den ich mal zur Unterstützung meines lokalen Schreibwaren-Lädchen mitgenommen habe, hat das Problem mit dem Austrocknen allerdings nicht...

FF Jan
Diversity contains as many treasures as those waiting for us on other worlds. We will find it impossible to fear diversity and to enter the future at the same time.
Gene Roddenberry

Benutzeravatar
Angel_or_Devil
Beiträge: 24
Registriert: 27.06.2021 20:00

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von Angel_or_Devil » 25.07.2021 12:06

PPB hat geschrieben:
25.07.2021 11:56
Die IM-Modelle trocknen leider serienmäßig sehr schnell aus, weswegen manche das Luftloch mit Sekundenkleber verschließen.
Danke Tina für die schnelle Antwort! Aber welches Luftloch?
Beim genannten Modell finde ich keins!

Grüße
Angel or Devil
"Die politische Freiheit hat das Volk​
nicht vor sozialer Ungerechtigkeit bewahrt."
Rosa Luxemburg (1870-1919) ✊🏻✌🏻🌟
"Leisten wir uns den Luxus,
eine eigene Meinung zu haben."
Fürst Otto von Bismarck (1815- 1898) ✊🏻✌🏻🌟

PPB
Beiträge: 452
Registriert: 19.10.2018 1:44

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von PPB » 25.07.2021 12:10

Das Luftloch müsstest du unter dem Clip finden.
Liebe Grüße, Tina

Benutzeravatar
Pen-Tagon
Beiträge: 292
Registriert: 09.05.2021 7:46
Wohnort: Großraum Düsseldorf

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von Pen-Tagon » 25.07.2021 12:10

Angel_or_Devil hat geschrieben:
25.07.2021 12:06
Aber welches Luftloch?
Beim genannten Modell finde ich keins!
Das müsste unter dem Clip sein
Gruß
Knut

Benutzeravatar
Angel_or_Devil
Beiträge: 24
Registriert: 27.06.2021 20:00

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von Angel_or_Devil » 25.07.2021 12:14

Mesonus hat geschrieben:
25.07.2021 12:05
Moin,

eine ähnliche Erfahrung hatte ich mit 2 Parker Sonett, bei beiden waren teilweise sogar volle Patronen nach 4-5 Tagen ohne Nutzung komplett verdunstet.
Nach Versuchen mit diversen Tinten hatte ich dann irgendwo einen Hinweis auf Luftlöcher in der Kappe gefunden, die wohl daran schuld seien sollen. Mein Versuch, diese mit etwas Kleber zu verschließen, endete leider tödlich für den Sonett. Trotz mehrerer Tage Trockenzeit liefen nach dem Aufsetzen der Kappe Reste des Klebers zwischen Feder und Tintenleiter... :twisted: Da ist mir dann erstmal die Lust auf Parker vergagen und der Sonett ist in der FUBAR-Kiste gelandet. Ein paar ältere Parker haben mich inzwischen allerdings eines Besseren belehrt...

Ein chinesischer Sonett-Klon, den ich mal zur Unterstützung meines lokalen Schreibwaren-Lädchen mitgenommen habe, hat das Problem mit dem Austrocknen allerdings nicht...

FF Jan
Danke auch dir Jan für diese Erlebnis-Info! Das ist voll krass. Da fragt man sich wer denkt einen solchen Müll sich aus?

Aber unser Sohn nutzt einen Parker Jotter - Edelstahl mit einem "riesigen" ovalem Loch in der Kappe und hat dieses Problem bei der gleichen Tinte nicht! Selbst wenn er den Jotter mal eine Woche nicht nutzt schreibt das Parker-Billig-Ding ;-) !!!

BG
Angel or Devil
"Die politische Freiheit hat das Volk​
nicht vor sozialer Ungerechtigkeit bewahrt."
Rosa Luxemburg (1870-1919) ✊🏻✌🏻🌟
"Leisten wir uns den Luxus,
eine eigene Meinung zu haben."
Fürst Otto von Bismarck (1815- 1898) ✊🏻✌🏻🌟

Benutzeravatar
Angel_or_Devil
Beiträge: 24
Registriert: 27.06.2021 20:00

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von Angel_or_Devil » 25.07.2021 12:28

Danke für den Tipp, aber irgendwie finde ich kein Loch unter dem Clip vom IM, dafür hat der Parker Jotter ein riesiges Loch! *grinzzzz*

Füge hiermal die Galerie mit den eben erstellten Fotos an!
Das Schwarze ist der IM und das Silberne der Jotter!

https://postimg.cc/gallery/2B7td2X

Bild

Bild

Bild

Bild
"Die politische Freiheit hat das Volk​
nicht vor sozialer Ungerechtigkeit bewahrt."
Rosa Luxemburg (1870-1919) ✊🏻✌🏻🌟
"Leisten wir uns den Luxus,
eine eigene Meinung zu haben."
Fürst Otto von Bismarck (1815- 1898) ✊🏻✌🏻🌟

Mesonus
Beiträge: 534
Registriert: 11.07.2017 22:34
Wohnort: Hannover

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von Mesonus » 25.07.2021 12:52

Angel_or_Devil hat geschrieben:
25.07.2021 12:14
Da fragt man sich wer denkt einen solchen Müll sich aus?
Gerade hab ich noich noch eine interessante Aussage von Richard Binder dazu gefunden, es scheint kein Problem des Designs sondern der Herstellung/Qulaitätssicherung zu sein:

"VERSUCHT NICHT, EINE SONNET-KAPPE MIT WACHS ODER EINEM ANDEREN DICHTUNGSMITTEL ZU VERDICHTEN!
Ist das laut genug?

Der Sonnet hat eine Kunststoff-Innenkappe, die in die Kappe genietet ist. Die Kappe leitet Luft um die Innenkappe und durch die das Endstück umgebenden Schlitze, so dass der Stift keine Tinte spuckt, wenn Sie die Kappe eilig abziehen. Wenn Sie die Kappe mit Wachs versiegeln, verhindern Sie, dass dieses Hemden-rettende Design seine Arbeit verrichtet.

Bei korrekter Montage des Stiftes ist die Innenkappe unbeschädigt und dichtet wie gewünscht ab. Aber ich habe mehrere Sonette gesehen, die nachlässig zusammengesetzt wurden, so dass die Niete die Innenkappe einreißen ließ. Daraus resultiert das schnelle austrocknen, das ist ein Herstellungsfehler, der im Rahmen der Garantie repariert werden muss. Anstatt zu versuchen, das Problem auf Kosten Ihrer Hemden zu beheben, lassen Sie Parker die Kappe durch eine nicht defekte ersetzen."

Quelle: https://www.fountainpennetwork.com/foru ... le-in-cap/

Das erklärt natürlich einiges, keine Ahnung, ob das so auch für den IM zutrifft...

Einen IM hab ich nicht, beim Sonnet hast Du oben ein Plastik-Endstück, die Löcher gehen nach oben zwischen dem Endstück und dem Metallring drumherum...

FF Jan
Diversity contains as many treasures as those waiting for us on other worlds. We will find it impossible to fear diversity and to enter the future at the same time.
Gene Roddenberry

Benutzeravatar
Angel_or_Devil
Beiträge: 24
Registriert: 27.06.2021 20:00

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von Angel_or_Devil » 25.07.2021 19:34

Mesonus hat geschrieben:
25.07.2021 12:52
Angel_or_Devil hat geschrieben:
25.07.2021 12:14
Da fragt man sich wer denkt einen solchen Müll sich aus?
Gerade hab ich noich noch eine interessante Aussage von Richard Binder dazu gefunden, es scheint kein Problem des Designs sondern der Herstellung/Qulaitätssicherung zu sein:

"VERSUCHT NICHT, EINE SONNET-KAPPE MIT WACHS ODER EINEM ANDEREN DICHTUNGSMITTEL ZU VERDICHTEN!
Ist das laut genug?

Der Sonnet hat eine Kunststoff-Innenkappe, die in die Kappe genietet ist. Die Kappe leitet Luft um die Innenkappe und durch die das Endstück umgebenden Schlitze, so dass der Stift keine Tinte spuckt, wenn Sie die Kappe eilig abziehen. Wenn Sie die Kappe mit Wachs versiegeln, verhindern Sie, dass dieses Hemden-rettende Design seine Arbeit verrichtet.

Bei korrekter Montage des Stiftes ist die Innenkappe unbeschädigt und dichtet wie gewünscht ab. Aber ich habe mehrere Sonette gesehen, die nachlässig zusammengesetzt wurden, so dass die Niete die Innenkappe einreißen ließ. Daraus resultiert das schnelle austrocknen, das ist ein Herstellungsfehler, der im Rahmen der Garantie repariert werden muss. Anstatt zu versuchen, das Problem auf Kosten Ihrer Hemden zu beheben, lassen Sie Parker die Kappe durch eine nicht defekte ersetzen."

Quelle: https://www.fountainpennetwork.com/foru ... le-in-cap/

Das erklärt natürlich einiges, keine Ahnung, ob das so auch für den IM zutrifft...

Einen IM hab ich nicht, beim Sonnet hast Du oben ein Plastik-Endstück, die Löcher gehen nach oben zwischen dem Endstück und dem Metallring drumherum...

FF Jan
Danke Jan, für diesen Tipp, ich habe mich eh für den Weg der möglichen Konfrontation mit Parker entschieden. Da kommt halt wieder das Teufelchen in mir durch!

Habe heute erstmal vorsichtig, dominant aber höflich Kontakt zu Parker/Sterion in Polen aufgenommen... mal sehen wie man da auf die Wünsche aus Deutschland reagiert.

Bei Interesse halte ich Euch hier gerne auf den Laufenden.

Mit besten Grüßen an alle Mitleser...
Angel or Devil
"Die politische Freiheit hat das Volk​
nicht vor sozialer Ungerechtigkeit bewahrt."
Rosa Luxemburg (1870-1919) ✊🏻✌🏻🌟
"Leisten wir uns den Luxus,
eine eigene Meinung zu haben."
Fürst Otto von Bismarck (1815- 1898) ✊🏻✌🏻🌟

Benutzeravatar
Pen-Tagon
Beiträge: 292
Registriert: 09.05.2021 7:46
Wohnort: Großraum Düsseldorf

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von Pen-Tagon » 25.07.2021 20:48

Angel_or_Devil hat geschrieben:
25.07.2021 19:34
Bei Interesse halte ich Euch hier gerne auf den Laufenden.
Ja bitte, denn gefallen tut er mir ja schon.
Gruß
Knut

Benutzeravatar
Angel_or_Devil
Beiträge: 24
Registriert: 27.06.2021 20:00

Re: Gefährliche Verbindung... ;)

Beitrag von Angel_or_Devil » 20.10.2021 11:51

An alle die es interessiert!

Habe es jetzt geschafft die beiden IM Achromatic per DHL zurück nach Warschau zu schicken...

... mal sehen was als nächstes passiert!
"Die politische Freiheit hat das Volk​
nicht vor sozialer Ungerechtigkeit bewahrt."
Rosa Luxemburg (1870-1919) ✊🏻✌🏻🌟
"Leisten wir uns den Luxus,
eine eigene Meinung zu haben."
Fürst Otto von Bismarck (1815- 1898) ✊🏻✌🏻🌟

Antworten

Zurück zu „Parker“