Parker 75 Kuli gebrochen

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
HCLBrüssel
Beiträge: 4
Registriert: 16.06.2019 20:00

Parker 75 Kuli gebrochen

Beitrag von HCLBrüssel » 16.06.2019 22:12

Hallo,

Bei meinem P75 Sterling Silber Cisele ist das in der Kappe integrierte Gewindestück aus Plastik gebrochen.
Damit kann ich das Oberteil nicht mehr mit dem Unterteil verbinden.

Ich hatte den Kuli zu Parker geschickt, die haben sich aber entschuldigt und ihn unrepariert zurück geschickt, weil der Kuli nicht mehr hergestellt wird.

Hat jemand einen Tip, wie bzw. wo ich den Kuli repariert bekomme.


Vielen Dank im Voraus.

Holger

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2525
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Parker 75 Kuli gebrochen

Beitrag von TomSch » 16.06.2019 22:23

Hallo.

Hast du den mit Druckknopf oder die Variante mit Kappendruck-Mechanik?
Poste doch mal ein Bild.

Abendliche Grüße, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

HCLBrüssel
Beiträge: 4
Registriert: 16.06.2019 20:00

Re: Parker 75 Kuli gebrochen

Beitrag von HCLBrüssel » 17.06.2019 7:30

Hallo Thomas,

Ich habe den mit Druckmechanik.
Da es mein erster Post hier im Forum ist, habe ich noch etwas Probleme mit Bildern.
Ich bekomme immer eine Fehlermeldung, dass die angehängte Datei zu groß sei.

Ich probiere weiter.

Grüße

Holger

Benutzeravatar
duckrider
Beiträge: 610
Registriert: 21.02.2014 11:51
Wohnort: nahe Wiesbaden

Re: Parker 75 Kuli gebrochen

Beitrag von duckrider » 17.06.2019 8:25

Hallo Holger,
mit irfanview oder einer einem anderen Bildbearbeitungsprogramm die Bildbreite auf ca. 500 pixel herunterreduzieren, dann klappt es mit bildern.

viel Erfolg
Thomas
Scribere qui nescit, nullum putat esse laborem.

HCLBrüssel
Beiträge: 4
Registriert: 16.06.2019 20:00

Re: Parker 75 Kuli gebrochen

Beitrag von HCLBrüssel » 17.06.2019 21:59

Hallo Thomas,

danke für deinen Tip.
Ich glaube, ich habe es jetzt hinbekommen.
Im Anhang zwei Fotos, die das Dilemma zeigen.
Das schwarze Kunststoffteil ist am Übergang zwischen Oberteil- und Unterteil abgebrochen. Damit können beide Teile nicht mehr verbunden werden.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee, was ich da machen kann.

Beste Grüße

Holger
Dateianhänge
IMG_0156.jpg
IMG_0156.jpg (123.07 KiB) 425 mal betrachtet
IMG_0157.jpg
IMG_0157.jpg (121.21 KiB) 425 mal betrachtet

Benutzeravatar
duckrider
Beiträge: 610
Registriert: 21.02.2014 11:51
Wohnort: nahe Wiesbaden

Re: Parker 75 Kuli gebrochen

Beitrag von duckrider » 18.06.2019 4:41

Extrem ärgerlich, dass Parker ein so hochwertiges Stück nicht mehr reparieren will!
Ich sehe nur zwei Optionen:
Das Kunststoffteil mit einem Zweikomponentenkleber einkleben, das sollte halten.
Oder einen stählernen Parker 75 "rippen" und den Kunststoffeinsatz einbauen.
Ich habe vor Jahren einen 75er Patronenfüller mit besagtem 2Komponentenkleber geklebt, das hielt ewig.
Aber hier im Forum gibt es sicher handwerklich versiertere Leser, die noch eine bessere Idee haben.

viel Erfolg
Thomas
Scribere qui nescit, nullum putat esse laborem.

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2525
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Parker 75 Kuli gebrochen

Beitrag von TomSch » 18.06.2019 17:43

Hallo Thomas und Holger,

mit dem Kleben (bin ich normalerweise auch recht zügig dabei) wäre ich in diesem Fall äußerst vorsichtig. Das ist das Kappendrücker-Modell, von daher kann das marode Teil nicht "so einfach" fixiert werden, weil dann die Kappe nicht mehr am Plastik-Interieur vorbei bewegt werden kann. :o

Meines Erachtens bleibt in diesem Fall nur die Option, die Kappe vorsichtig zu versuchen, weiter auseinanderzubauen. Dann einen anderen defekten Kandidaten (Ebay) erstehen, bei dem der Mechanik-Einsatz noch funktioniert. Dann aus zwei mach einen. :?

Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

HCLBrüssel
Beiträge: 4
Registriert: 16.06.2019 20:00

Re: Parker 75 Kuli gebrochen

Beitrag von HCLBrüssel » 19.06.2019 7:19

Das ist genau meine Sorge, dass nach dem Kleben der ganze Kuli fest ist und die Druckmechanik sich nicht mehr bewegen lässt.
Ich kann sicherlich versuchen, das Plastikteil aus der Kappe komplett raus zu bekommen.
Wenn ich das gleiche dann bei einem (billigeren) funktionsfähigen P75 von eBay mache stellt sich für mich nur die Frage, ob dann kleben reicht.

Ich bleib dran.

Besten Dank euch.

Holger

Antworten

Zurück zu „Parker“