Duofold - Feder kratzt

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Quast
Beiträge: 136
Registriert: 28.11.2013 19:35
Wohnort: Weimar/Thür.

Duofold - Feder kratzt

Beitrag von Quast » 28.11.2013 19:39

Hi. Bin neu hier. Habe eine blau marmorierten Duofold aus 1990. Leider kratzt die Feder aus unerklärlichen Umständen und ich möchte sie neu richten evtl. auf schleifen lassen. Selbstschleifen muss ich mich erst durchringen, wenn es keinen Fachmann in Deutschland gibt.
Wohin kann ich mich wenden ich tausche auch. Gruß quast und vielen Dank für die TIpps.

Thema umbenannt. Toni

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2592
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: duofold

Beitrag von TomSch » 28.11.2013 23:02

Hallo.

Ein Foto von der Federspitze (möglichst mit einem Makro) wäre sehr hilfreich.
Dann könnte man z.B. sehen, ob die Iridium-Schreibkörner unbeschädigt sind, die Federschenkel gerade ausgerichtet, die Feder gerade auf dem Tintenleiter sitzt ...

Verregnete und neblige Grüße,
Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

Benutzeravatar
toni
Beiträge: 1883
Registriert: 12.05.2010 22:41
Wohnort: Hannover

Re: duofold

Beitrag von toni » 29.11.2013 16:41

Eventuell wird hierzu auch dieser Thread interessant: http://www.penexchange.de/forum_neu/vie ... f=6&t=7491
Viele Grüße
Toni

Quast
Beiträge: 136
Registriert: 28.11.2013 19:35
Wohnort: Weimar/Thür.

Re: duofold

Beitrag von Quast » 30.11.2013 6:05

Danke :D aber so ne Fotoausrüstung besitze ich leider nicht. Aber ich versuchs mal mit nem normalen Apparat. Die Feder kratzt nur in einer Stellung. Ich denke nicht, dass es viel sein kann. Gerader Sitz und Federschenkelstellung sind absolut in Ordnung.

Benutzeravatar
dirk1503
Beiträge: 142
Registriert: 13.07.2013 22:50
Wohnort: Weserbergland

Re: Duofold - Feder kratzt

Beitrag von dirk1503 » 11.12.2013 21:35

Dachte immer, bei neueren Parker Duofolds wäre ein gewisses kratzen kein Bug, sondern ein Feature.

;-)

Gruß,
Dirk
Grüße aus dem Weserbergland,
Dirk

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3016
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Duofold - Feder kratzt

Beitrag von Andi36 » 11.12.2013 22:42

Die Duofolds aber auch die Sonnets haben ganz ausgezeichnete Federn. Diese Füllhalter sind eher dafür verrufen, dass sie Probleme mit dem Tintenfluss (Anschreib-Aussetzer) haben.

Gruß,
Andreas
Don't feed the troll.

Quast
Beiträge: 136
Registriert: 28.11.2013 19:35
Wohnort: Weimar/Thür.

Re: Duofold - Feder kratzt

Beitrag von Quast » 14.12.2013 2:15

Jo. Hatte die Feder zwischenzeitlich mit dem Tintenleiter herausgezogen und seitdem läuft die Sache wieder. Feder ist neu ausgerichtet. Hab mir dazu extra ne bessere Lupe gekauft und mich an die Anweisungen in der Rubrik Federn gehalten.

So und überhaupt bin ich, Ende 40 :cry: , schon seit 1985 vom Virus Füllhalter befallen. Alles fing mit einem Lamy an, den ich an der Uni gefunden habe. Der schrieb so gut, war aber bald danach kaputt, oder er war es schon vorher :( jedenfalls hab ich den nach zwei Tagen nicht mehr nutzen können. Und dann wurde es ein burgundroter M250 mit 14K B Feder. Der hat dann erst mal viel mitgemacht. Habe ihn jüngst von Frau Pryzbylok auf Vordermann bringen lassen.
Dann folgte der Duofold in blau marmoriert ...... dann habe ich einige in Schließung befindliche Schreibwarengeschäfte, man kann fast sagen, geplündert. Brause, Sonneken, Artus, Lamy 27, Geha Goldschwinge....... meist noch im Originalkarton. Einige souveräne Pelikane und noch einige verschiedenfarbige Duofolds und MBs füllen mittlerweile meine Vitrine.

Nach längere Pause, habe ich nun wieder zur alten Leidenshaft zurückgefunden. Meine Holde erträgt es mit Fassung, schließlich ist das Hobby bekanntermaßen recht kostspielig. 8) 8) .
Als rechtsverdrehender Beamter ist aber ein gutes Schreibgerät mein Handwerkszeug und es bereitet mir immer eine Freude mit meinem MB 146, meinem Duofold oder meinem M250, also meinen täglichen Gebrauchsfüllern im Dreiermäpchen, zu schreiben.

Grüße Thomas

Benutzeravatar
Linceo
Beiträge: 3217
Registriert: 14.03.2009 9:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Duofold - Feder kratzt

Beitrag von Linceo » 14.12.2013 15:44

Hallo Thomas,
schön zu hören, dass Du Deinen Duofold kurieren konntest!

Und überhaupt: Herzlich willkommen im Forum!

Grüße aus Frankfurt/M.
Donate
"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" (Hilde Domin)

Beitrag in schwarz: Donate als Füllerfreundin - Beitrag in grün: Donate als Moderatorin

Ex Libris
Beiträge: 2001
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Duofold - Feder kratzt

Beitrag von Ex Libris » 17.12.2013 10:24

Hallo Thomas,

ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen: Gut zu hören, dass der Füller wieder schreibt, wie er soll. Und: Herzlich willkommen im Forum.

Viele Grüße,
Florian

Quast
Beiträge: 136
Registriert: 28.11.2013 19:35
Wohnort: Weimar/Thür.

Re: Duofold - Feder kratzt

Beitrag von Quast » 25.12.2013 19:40

Danke. Habe heute noch die Rechnung von blauen Duofold gefunden. 24.11.1990, 425 D-Mark. Mittlerweile, also seit zwei Monaten, ist schon wieder ein oranger Duofold und ein Grünmarmorierter hinzu gekommen. Ferner ein M600 in Rot sowie ein schildpattbrauner M 200. Lechz!!! :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
stefan-w-
Beiträge: 3511
Registriert: 23.08.2012 19:24
Wohnort: Wien

Re: Duofold - Feder kratzt

Beitrag von stefan-w- » 25.12.2013 20:33

Quast hat geschrieben:...
Als rechtsverdrehender Beamter ist aber ein gutes Schreibgerät mein Handwerkszeug und es bereitet mir immer eine Freude mit meinem MB 146, meinem Duofold oder meinem M250, also meinen täglichen Gebrauchsfüllern im Dreiermäpchen, zu schreiben.

Grüße Thomas
lieber thomas,

herzlich willkommen hier im forum des schönen schreibens (mit all seinen facetten :wink: ).

völlig klar: ein korrekter staatsdiener muss mit adäquatem "werkzeug" ausgerüstet sein :).
liebe grüße,

stefan.

sollten die hier abwesenden versalien zu unwohlsein führen, empfehle ich, diesen beitrag zu überlesen.

Antworten

Zurück zu „Parker“