Das Ende der Handschrift

Füllerbücher und Materialien; Sammlertreffen;
Börsen; Termine

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Larswars
Beiträge: 64
Registriert: 11.06.2016 18:37

Das Ende der Handschrift

Beitrag von Larswars » 13.03.2019 23:22

Schöner Beitrag in der SZ zum Ende der Handschrift

https://sz-magazin.sueddeutsche.de/spra ... rift-78780

Guten Abend
Larswars

agathon
Beiträge: 2269
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Das Ende der Handschr

Beitrag von agathon » 13.03.2019 23:39

Bei diesem ganzen Feuilletongequatsche weiß ich oft nie, worauf die (oft nur vorgegaukelte) Argumentation eigentlich hinauslaufen soll. Mich beruhig aber immer wieder die Beobachtung, dass nach wie vor verdammt viele Menschen, sogar jüngere, problemlos wie eh und je mit der Hand flüssig schreiben und man es, mal mehr und mal weniger schön, aber eigentlich immer ganz gut lesen kann. Und wie ein Kleinkind krakelt eigentlich auch niemand rum - die Kleinkinder und I-Dötzchen mal ausgenommen.

Grüße

agathon

V-Li
Beiträge: 412
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Das Ende der Handschrift

Beitrag von V-Li » 14.03.2019 0:38

Larswars hat geschrieben:
13.03.2019 23:22
Schöner Beitrag in der SZ zum Ende der Handschrift

https://sz-magazin.sueddeutsche.de/spra ... rift-78780
Der ist aber auch schon gut abgehangen. Ein Kind in Hessen kenne ich, dass zu den Versuchskaninchen gehörte und keine Schreibschrift mehr lernte an Ihrer Schule. Das wurde zwei Jahrgänge gemacht und dann wieder versenkt, leider kann sie jetzt beim Übergang in die weiterführende Schule nicht so wirklich mit Tempo beim Schreiben glänzen und nimmt private Nachhilfe....für das Erlernen der Schreibschrift.

Antworten

Zurück zu „Literatur und Infos (Fachbücher, Zeitungsartikel, Sammlertreffen, Börsen)“