Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Füllerbücher und Materialien; Sammlertreffen;
Börsen; Termine

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
snookerfreund
Beiträge: 169
Registriert: 06.07.2015 21:48
Wohnort: Karlsruhe

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von snookerfreund » 30.08.2019 1:48

Beste Forenmitglieder,
da ich länger nicht mehr im Forum umhergegeistert bin und genau genommen auch nicht mehr so viel wie noch vor Jahresfrist mitgelesen habe, hat mich erst eine kleine Foren interne Brieffreundschaft auf das vorgezogene Treffen in Tübingen aufmerksam gemacht (danke @Grimbart).
Jedenfalls habe ich mich angemeldet und werde Samstag auch dabei sein und freue mich unheimlich auf neue und bekannte Gesichter - und vielleicht sogar auf ein Ende meiner kleinen bis mittleren Forums- und Füllerpause.

Schöne Grüße von Hubert
"Before you play two notes,
learn how to play one note -
and don't play one note
unless you've got a reason to play it."
Mark Hollis (1955-2019)

Benutzeravatar
ebbyashia
Beiträge: 401
Registriert: 19.04.2018 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von ebbyashia » 30.08.2019 12:34

Ich muss leider absagen... :( Mehr dazu in "Was mich heute nicht gefreut hat".
Gruß, Alina

Earth without Art is just "Eh" ♥ | Instagram

MCA
Beiträge: 554
Registriert: 22.10.2014 13:24
Wohnort: Tübingen

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von MCA » 31.08.2019 17:07

Ich muss dieses mal leider auch spontan ausscheiden. Wünsch allen einen wunderschönen Sommertag beim Schimpf, zumindest das Wetter meint es ja mehr als gut mit uns :)
Grüße,
Manuel

Benutzeravatar
Linceo
Beiträge: 2934
Registriert: 14.03.2009 9:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von Linceo » 31.08.2019 19:53

Wir freuen uns natürlich alle über Bilder aus Tübingen... ;)

Donate
"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" (Hilde Domin)

Beitrag in schwarz: Donate als Füllerfreundin - Beitrag in grün: Donate als Moderatorin

Benutzeravatar
sanphoemo
Beiträge: 646
Registriert: 18.02.2014 14:08

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von sanphoemo » 31.08.2019 20:19

Linceo hat geschrieben:
31.08.2019 19:53
Wir freuen uns natürlich alle über Bilder aus Tübingen... ;)

Donate
Ja, bitte! Ich wohne im Ruhrgebiet und werde wohl nie da hin kommen :( Von daher beneide ich euch sehr .

ralph
Beiträge: 452
Registriert: 26.01.2008 20:22
Wohnort: Köln

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von ralph » 31.08.2019 21:11

Hallo,

für mich auch was zu weit, deshalb schließe ich mich der Bitte um Bilder an.

Gruß
Ralph

buchfan
Beiträge: 1974
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von buchfan » 31.08.2019 21:56

Ja, erzählt doch bitte mal, wie es gewesen ist. Ich wohne leider auch zu weit weg ...
lg
mecki

hoppenstedt
Beiträge: 1573
Registriert: 13.10.2013 23:56

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von hoppenstedt » 31.08.2019 23:14

Obwohl ich aus der Nähe von TÜ komme und wirklich seit 1976 beim Schimpf ein und aus gehe, musste ich den Sammlertreffen-Teil aus privaten Gründen leider weitestgehend absagen. :(

Den ersten Teil des Tages, nämlich "The Art of Writing", habe ich dafür volle Breitseite genossen, und ich sage mal, wenn das Sammlertreffen auch nur annähernd so eine gute Atmosphäre hatte wie dieser erste Teil des Tages, war es ein Highlight des Jahres! Wenn es Bilder geben sollte, freue ich mich auch schon darauf ;)

Benutzeravatar
Grimbart
Beiträge: 750
Registriert: 14.03.2016 18:50
Wohnort: Berlin

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von Grimbart » 31.08.2019 23:32

Dies war mein erster Besuch bei Fritz Schimpf, denn Berlin ist doch ziemlich weit weg von Tübingen. Diesmal konnte ich es aber mit einem Urlaub im Schwarzwald kombinieren, so das sich die weite Anfahrt relativiert hat.
Aus Berlin bin ich ja einige gut sortierte Schreibwarengeschäfte gewohnt, aber Fritz Schimpf übertrift sie alle dadurch, daß man dort alles an einem Ort findet, was in Berlin über mehrere Läden verteilt ist.
Nicht zu vergessen die Schimpft-spezifischen Produkte wie das gute Papier und die besonderen Tinten, die es sonst nirgendwo gibt.

Ein Highlight der Veranstaltung war die Anwesenheit zweier Fachmänner von Montblanc (was die guten Beziehungen des Hauses zu MB dokumentiert), die die gesamte Palette der aktuellen Produktion incl. der neuen Flexfeder vorstellten und an mitgebrachten Schreibgeräten kleinere Korrekturen durchführten. So fluchten jetzt die beiden Schenkel meiner OM-Feder im 146 wieder. Auch einer Mitforistin konnte geholfen werden; ein von ihr schon fast abgeschriebener MB hat jetzt Chancen, zum Lieblingsfüller zu avancieren.

Insbesondere hat mich gefreut, daß ich so viele Foristen persönlich kennenlernen und andere, die mir bereits bekannt sind, wiedersehen konnte.

Und morgen geht das weiter, da nach dem Frühstück im Hotel ein kleiner Stammtisch geplant ist.

Bilder kann ich leider nicht beisteuern, da ich urlaubsbedingt nicht im Vollbesitz meiner digitalen Möglichkeiten bin. Aber ich kann versichern, daß es ein gelungenes Treffen war!
Gruß von Gernot

SpurAufPapier
Beiträge: 1593
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von SpurAufPapier » 01.09.2019 1:23

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Teilnehmer und besonders das Team von Fritz Schimpf für den tollen Nachmittag und Abend! Es war mir eine große Freude, Euch kennenzulernen!
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Benutzeravatar
snookerfreund
Beiträge: 169
Registriert: 06.07.2015 21:48
Wohnort: Karlsruhe

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von snookerfreund » 01.09.2019 2:06

Auch von mir den allerbesten Dank an Sebastian 'Fritz Schimpf', sein gesamtes wie immer überaus nettes Team und die beiden Federmeister von Montblanc.

Wiederum ein sehr freundliches, gelungenes und überaus interessantes Treffen in Tübingen. Was hat mich außer der schönen Atmosphäre besonders gefallen?
Wieder einige bekannte Forumsmitglieder getroffen zu haben, andere zum ersten Mal persönlich kennenlernen zu dürfen, fachlichen Austausch über Schreibgeräte und andere (Laster) Hobbies. Klar, die wie immer gute Rundumbetreuung vom Fritz-Schimpf-Team (hatte ich das schon erwähnt) und die Vorstellung der Neuheiten von den Montblanc Federmeistern Herrn Krohn und Herrn "Nib".
Was hat außer den vielen netten Foristen noch gefallen - zumindest eine der Montblanc Neuheiten, das Meisterstück 149 mit der Flex- oder wie sie von Herrn Krohn genannt wurde, mit der 'Emotions-Feder'. Hat mir dann ein bisschen zuuuu gut gefallen :-)

Habe leider nicht daran gedacht Fotos zu machen.
Viel Freude morgen beim Frühstücks Stammtisch und

Schöne Grüße,
Hubert
"Before you play two notes,
learn how to play one note -
and don't play one note
unless you've got a reason to play it."
Mark Hollis (1955-2019)

Benutzeravatar
reduziert
Beiträge: 2712
Registriert: 19.10.2012 16:17
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von reduziert » 01.09.2019 10:33

Nach einer klimatisierten Anreise hat uns der Hochsommer in Tübingen mit heißer Luft und hellem Sonnenschein empfangen. Einige Bücher durften bei einem Stadtbummel in zwei Buchhandlungen in unseren lesehungrigen Besitz übergehen, bevor wir in einer Eisdiele sehr sehr leckeres Eis auf die Waffeln bekamen. Zu dritt saßen wir dann noch schleckend vor dem "Schimpfschen Eingang" und wurden leicht verspätet vom immer freundlichen Personal des Hauses hereingebeten. Sebastian hatte angerichtet: leckeres Fingerfood spanischer Herkunft, geschmacklich und angerichtet auf den Tisch auf hohem Niveau. Neben den "gewohnten" Schreibgeräten, die "zum Inventar des Ladens" gehören waren dieses Mal zwei Herren von Montblanc mit Stücken angereist, die Füllerliebhaberherzen höher schlagen lassen. Die neuen Flexfedern, Bespoke-Federn und die ganze "normale Bandbreite" der Federn aus dem Hause Montblanc. Aber das Besondere waren die beiden "Federmeister" aus Hamburg. Die Flexfedern habe ich selbst erkundet, aber das Bespoke-Programm wurde mir geduldig erklärt, ebenso meine Handschrift und Federhaltung analysiert, Tipps gegeben und "geschnackt". Ganz nebenbei wurden zwei meiner OBB-Federn mit ruhiger Hand unter der Lupe nur mit den Fingern gerichtet (sie schreiben absolut klasse jetzt) und bei einem Starwalker wurde der Clip "gepostet" wieder zur Feder ausgerichtet, war wohl überdreht.

Viele ältere Forenteilnehmer waren wieder da, aber auch zahlreiche "neue Gesichter". Leider hatte ich nicht die Muse, und die Ruhe, mich mit "neuen Gesichtern" zu unterhalten. Es werden Gelegenheiten kommen.

Sebastian, da ist Dir gestern ein großer Wurf gelungen mit dieser Veranstaltung. Du setzt jeder Jahr "noch eine Messlatte höher". Und "Oma Schimpf", unser Kleiner hatte so eine Freude, dass er mit ihr auf den Spielplatz durfte, O-Ton:" Ich gehe mit der Oma alleine, Mama, Papa, ihr bleibt da", Oma Schimpf ist so eine Seele von Mensch. Und unser Kleiner war begeistert vom "Geheimgang" durch den Keller des Hauses :-) Ebenso vielen Dank für die schnell und spontan eingerichtete Spiel- und Mal-Ecke.

Das "Schimpfsche Treffen" ist ein fester Termin in unserem Jahreskalender, aber wie wir gestern sagten, wir kommen "auch mal in Ruhe unter der Zeit vorbei"..... Danke für die Einladung. Ein Schreibwarenladen mit Herz geführt, von Menschen mit Herz!

il marito di bella
Beiträge: 41
Registriert: 27.11.2018 20:52
Wohnort: Usingen/Taunus
Kontaktdaten:

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von il marito di bella » 01.09.2019 12:49

Liebe Freunde,

lange war ich im Forum, zuletzt auch wegen ernsteren gesundheitlichen Problemen nicht online. Umso wichtiger ist es mir allen Teilnehmern beim diesjährigen „Schimpf-Event“ ein ganz herzliches Dankeschön zu sagen, es war wie „nach Hause kommen“ als wir in Tübingen eintrafen.
Meine besondere Anerkennung dem gesamten Schimpf-Team für die tadellose Planung und Durchführung, Speis‘ und Trank waren vorzüglich und neben einem neuen Meisterstück durften auch wieder Ideen für den heimischen Weinkeller mit in die Heimat zurückkehren.

Liebe Grüße an alle

Il marito
„Leserlichkeit ist die Höflichkeit der Handschriften“
Friedrich Dürrenmatt

Benutzeravatar
Pruppi
Beiträge: 1152
Registriert: 21.02.2016 9:55
Wohnort: München

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von Pruppi » 01.09.2019 14:30

Auch ich möchte mich herzlich bedanken beim gesamten Fritz Schimpf-Team für den tollen Service, die Bewirtung, die Geduld und Freundlichkeit trotz tropischer Temperaturen.
Danke, Herr Stolz für die netten Gespräche und die gute Beratung.
Meine Freude gilt auch meinen lieben Brieffreunden („alten“ und einer neuen) und dem lieben il marito (drück dich) sowie den neu kennengelernten Gernot mit Frau, Vikka, und Anke.
Schön war es euch kennengelernt zu haben.
Ich bin nächstes Jahr gerne auch wieder dabei.
Liebe Grüße
Nicole

Benutzeravatar
70er-Fan
Beiträge: 777
Registriert: 14.01.2018 19:41

Re: Sammlertreffen bei Fritz Schimpf im Spätsommer

Beitrag von 70er-Fan » 01.09.2019 16:14

Auch ich möchte mich von ganzem Herzen für das schöne Wochenende bei der Familie Schimpf und allen Mitarbeitern bedanken. Leute, Ihr wurdet so belagert und bestürmt und habt das trotz der Hitze cool und gelassen runtergespielt und trotzdem ein Feuerwerk an Begeisterung ausgestrahlt und verbreitet. Und dann noch das echte Feuerwerk am Abend als Dank an alle Käufer ;) , das soll Euch mal einer nachmachen.
Danke auch an all die wunderbaren Menschen, die ich neu oder in live kennenlernen durfte, an ebensolche, die ich schon kannte: Ihr alle habt mir ein unvergessliches und traumhaftes Wochenende bereitet. Auf einer Dating App wärt Ihr alle matches gewesen.

So, und jetzt muss ich einen kleinen Prinzen wachküssen.
Gruß Claudia

Wozu hat man Tinte? Zum Verdunkeln seiner Flucht sagt der Tintenfisch. (Adolf Muschg)

Antworten

Zurück zu „Literatur und Infos (Fachbücher, Zeitungsartikel, Sammlertreffen, Börsen)“