Lamy Persona und Edelstein

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
tangentialkraft
Beiträge: 98
Registriert: 05.03.2010 9:59

Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von tangentialkraft » 26.05.2010 9:18

Ich habe einen schwarzen Lamy Persona und überlege gerade, auf die Gravurplatte einen Edelstein kleben zu lassen.

Nun meine Frage:
Ist das überhaupt möglich oder sinnvoll?
Hält solch ein Kleber auf einer Platte ausreichend?
Hat schon mal jemand was ähnliches gemacht?

Rene
Beiträge: 375
Registriert: 28.02.2009 19:23
Wohnort: Hettstedt

Re: Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von Rene » 26.05.2010 12:04

Hallo,

einen Stein auf einen FH zu kleben kann schon sinnvoll sein. Ob es gefällt hängt aber vom persönlichen Geschmack ab. Es gibt schon einige Füllhalter, die sind mit einem kleinen Schmuckstein verziert und die Steine passen ästhetisch sehr gut zur Optik.
Ich denke, Du möchtest das vorgesehene Gravurfeld mit einem länglichen Sein "abdecken"?
Ich habe zwar noch nie einen Stein auf einen Füllhalter geklebt, aber machbar ist das schon und es sollte auch halten. Nur musst Du einiges beachten: Die Klebeseite vom Stein muss sehr eben und leicht angeraut sein. Das Gravurfeld am Lamy ist bereits eben und wird ebenfalls nur noch aufgeraut. Eine Körnung des Schleifmittels sollte nicht zu grob sein, 500...800 Körnung ist ausreichend. Die Oberflächen werden dadurch nicht sehr tief, dafür aber intensiver aufgeraut als mit einer groben Körnung und bieten eine immens große Oberflächenstrukturen in der sich der Kleber gut "verhaken" kann. Denn das er die Oberfläche, wie vorgesehen, anlöst ist ja bei Stein und Metall nicht gegeben.
Zum Kleben schlage ich einen Zwei-Komponenten-Kleber vor, der aber nur sehr dünn in der Mitte vom Stein aufgetragen wird. Mittels kräftigem Druck den Stein auf das Metall aufdrücken aber nicht mehr viel verschieben. Der erste Versuch muss sitzen! (Vorsicht: der Kleber tritt sonst leicht an den Seiten hervor, verschmiert und kann nicht mehr entfernt werden) Dafür härtet Zwei-Komponenten-Kleber schnell aus, hält sehr sicher und ist flexibel genug um die geringe unterschiedliche Ausdehnung von Metall und Stein bei höheren Temperaturen (z.B. im Hochsommer) zu kompensieren.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen. Vielleicht ist hier im Forum Jemand, der von seinen Erfahrungen berichten kann.

Viele Grüße

René

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5048
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von Tenryu » 26.05.2010 21:02

Stellt sich die Frage, was ihr unter Edelsteinen versteht?
Diamanten und Korunde düften schwer aufzurauhen sein... :D

Nach meiner Auffassung würde an dieser Stelle (wenn überhaupt) ein halbkugelförmiger Stein am besten passen. Es stellt sich die Frage, wo man einen solchen in der passenden Größe und Form überhaupt herbekommt.

2-Komponenten-Kleber scheint mir für den Zweck zwar geeignet aber etwas übertrieben. Normaler Sekundenkleber sollte reichen.
Aufrauhen der Oberfläche ist nicht so wichtig. (Ich würde es auch unterlassen. Die Gefahr, daß man dabei eine sichtbare Stelle zerkrazt, ist groß). Aber sie sollte sauber und absolut fettfrei sein. (Am besten mit Alkohol oder dgl. vorher reinigen.)

Ich würde bei diesem Füller ja lieber ein hübsches Monogramm oder Familienwappen eingravieren lassen (und auf den Stein verzichten).

In Verbindung mit einem entsprechend geschliffenen transparenten Stein (Bergkristall) könnte eine Gravur allerdings sogar einen netten optischen Effekt ergeben.

tangentialkraft
Beiträge: 98
Registriert: 05.03.2010 9:59

Re: Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von tangentialkraft » 27.05.2010 10:02

http://www.carat-online.at/edelstein-schliffe-brillant/

Ich dachte an einen Brillant schliff, Aquamarin oder farbiger Diamant.
Meint Ihr, ein Juwelier macht das auch?


Was meint Ihr, würde Farblich dazu passen?
http://www.carat-online.at/
Bilder (nicht meine) vom Füller:
http://www.fountainpennetwork.com/forum ... ntain-pen/

Rene
Beiträge: 375
Registriert: 28.02.2009 19:23
Wohnort: Hettstedt

Re: Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von Rene » 27.05.2010 10:50

Hallo,

hier stimme ich nicht ganz zu:
Aufrauhen der Oberfläche ist nicht so wichtig. (Ich würde es auch unterlassen. Die Gefahr, daß man dabei eine sichtbare Stelle zerkratzt, ist groß).
Die Oberfläche sollte schon aufgeraut werden (wenigstens beim Metall, ein Diamant bereitet einem da schon gewisse Probleme *grins*), denn auch Sekundenkleber hält schlecht auf glatten Flächen. Man beachte, dass die meisten Kleber die Oberfläche etwas anlösen um dann gut zu haften. Bei Metall und Stein ist das nicht der Fall. Mit "aufrauen" meine ich nicht das schmirgeln mittels Sandpapier. Ich würde hier einen ganz kleinen Schleifstein nehmen, feinste Körnung und ein bis zweimal leicht darüber hinweg gehen, das sollte reichen. Denn, wie tangentialkraft jetzt auch schreibt, möchte er schon einen hochwertigeren Stein nehmen und der kostet schon ein paar EUROnen. Legt man den FH dann hin oder man stößt am Stein an, dann soll er auch halten. Aber einen Aquamarin oder gar farbigen Diamanten aufzukleben - das halte ich aber auch etwas überzogen. Diese Idee ist klasse:
In Verbindung mit einem entsprechend geschliffenen transparenten Stein (Bergkristall) könnte eine Gravur allerdings sogar einen netten optischen Effekt ergeben.
Das wäre auch etwas für mich, wofür ich mich hinreißen ließe. Wobei ich hier tatsächlich Sekundenkleber nehmen würde, denn den 2-Komponenten-Kleber sieht man durch den Kristall durch.

Viele Grüße

René

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5048
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von Tenryu » 27.05.2010 21:08

Brillant-Schliff??? :shock:
Dir ist schon klar, daß man einen solchen Stein nicht aufkleben kann? Der ist bekanntermaßen auf der Unterseite konisch. Da müßte man schon ein Loch bohren. Und dann klebt man einen kostbaren Stein auch nicht, sondern würde ihn einfassen (wie bei einem Ring o.dgl.)
Brillant-Schliff bringt übrigens nur bei einem Diamanten oder Zirkonia (Zirconium-Dioxyd) etwas, weil diese Minerale eine entsprechend hohe Lichtbrechung haben.
(Ein flach oder kugelförmig geschliffener Diamant würde übrigens wie Glas aussehen.)

Ich weiß jetzt nicht genau, wie groß der Durchmesser der Platte ist. Aber ich fürchte, ein Diamant in der passenden Größe müßte schon so an die 5-6ct. haben. Und für den Preis kann man sich gleich den diamantbesetzten Montblanc kaufen. (Der wäre vermutlich sogar billiger.)

tangentialkraft
Beiträge: 98
Registriert: 05.03.2010 9:59

Re: Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von tangentialkraft » 28.05.2010 8:22

http://de.wikipedia.org/wiki/Brillant

Ich dachte mit der flachen Seite aufkleben, sodass die Spitze oder Konus nach oben zeigt.
Durchmesser:
Die Platte selbst ca. 9mm (etwas mehr - kann ich nicht genau messen mit dem lineal)
Der Füllerdurchmesser: 11 mm

pelikaniac
Beiträge: 1046
Registriert: 18.01.2006 11:48

Re: Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von pelikaniac » 28.05.2010 9:05

Hi,
geh mal mit dem Lamy zu einem Goldschmied. Der hat das Hintergrundwissen und wird Dich sicherlich gut beraten. Meine Erfahrung mit diesen Herren und Damen ist sehr positiv, und im Gegensatz zu ihrem Ruf war es bisher auch nie zu teuer.
Gruß,
Jörg der jetzt weiter gärtnert...

Rene
Beiträge: 375
Registriert: 28.02.2009 19:23
Wohnort: Hettstedt

Re: Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von Rene » 28.05.2010 9:31

Hallo,

ich bin davon ausgegangen, dass Du einen rechteckigen und flachen Stein aufkleben wolltest der nur an den Kanten schräg angeschliffen ist. Also, ähnlich denen, die in Siegelringen verarbeitet werden.
Du willst tatsächlich einen Diamanten mit Brillantschliff aufkleben? :shock:
Die sind hinten nicht flach sondern gehen hinten "spitz" zu um den funkelnden Effekt durch einfallendes Licht zu erzielen. Der müsste er dann (in der von Dir angedachten Größe) wenigstens in einer Krabbenfassung befestigt werden um den Lichteinfall zu gewährleisten. Oder der Goldschmied bohrt/formt ein kleines konisches Loch und klebt den Stein ein. Das würde ich mir aber gut überlegen. Hole Dir z.B. einen synthetischen Stein aus dem Bastlerbedarf oder einen "Brilli" von Svarowski, die sind relativ günstig zu erwerben und sehen auch gut aus. Oder möchtest Du einen Lamy Persona im Wert eines Kleinwagens den Du dann im Safe aufbewahren musst? :lol:

Viele Grüße

René

tangentialkraft
Beiträge: 98
Registriert: 05.03.2010 9:59

Re: Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von tangentialkraft » 28.05.2010 9:39

Aber in dem Wiki Link sieht man doch die Rückseite, wie sie glatt ist... :?

http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 1001191333

Rene
Beiträge: 375
Registriert: 28.02.2009 19:23
Wohnort: Hettstedt

Re: Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von Rene » 28.05.2010 14:05

Hallo,

das ist ein Irrtum. Du siehst die Steine von der Seite. Nimm mal den "Dickstein": unten geht er pyramidenförmig zu, das gehört in die Fassung. Oben ist er an den Kanten abgeschrägt und die Spitze flach abgeschliffen. Das schaut aus der Fassung heraus.
Solche teuren Steine sind unten immer pyramidenförmig, durch die Schrägen hat man Flächen geschaffen die das Licht im Stein zurück werfen, das man dann als "funkeln" wahrnimmt.
Du müsstest einen Stein finden der unten flach geschliffen ist, also entweder im Bereich "Modeschmuck" nachsehen oder Dir extra einen fertigen lassen. Die Swarovski-Kristalle müssten auch gehen, Strasssteine oder auch Zirkonia sind günstig. Aber einen echten Brilli einzusetzen das ist sehr teuer, zudem er erst unten umgeschliffen werden muss.

schau mal hier, ob so etwas nicht passender wäre (Habe ich mal wahllos aus dem Netz gegriffen. An solchen Steinen kann man rumschleifen ohne gleich arm zu werden und in verschiedenen Größen gibt es sie auch.)


René

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5048
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von Tenryu » 28.05.2010 19:25

Einen Diamanten kann man nicht flach schleifen. (Kann man theoretisch schon, aber das wäre Verschwendung. Der Diamant sieht nur im Brillantschliff gut aus und auch nur wenn man von oben drauf schaut. Weil sich nur so das Licht darin optimal bricht.)

Ich denke, daß für die beabsichtigte Verwendung ein Halbedelstein im Cabochon-Schliff oder allenfalls ein Opal sehr gut passen würden. Je nach Geldbeutel könnte auch ein synthetischer Rubin in Frage kommen.

Aber das mit dem Diamanten würde ich mir aus dem Kopf schlagen. Ein echter Diamant mit einem Durchmesser von 9 mm dürfte kaum unter 200'000€ zu bekommen sein. Und das wäre doch ein bißchen viel für einen verhältnismäßig billigen Füller. :wink:

Rene
Beiträge: 375
Registriert: 28.02.2009 19:23
Wohnort: Hettstedt

Re: Lamy Persona und Edelstein

Beitrag von Rene » 28.05.2010 20:16

Ein echter Diamant mit einem Durchmesser von 9 mm dürfte kaum unter 200'000€ zu bekommen sein. Und das wäre doch ein bißchen viel für einen verhältnismäßig billigen Füller.
Das würde den Lamy dann aber auch als Einzelstück ungeheuer aufwerten :D

Antworten

Zurück zu „Lamy“