Unbekannter Sheaffer, Konverter sitzt fest

Conklin, Wahl-Eversharp, Krone, Franklin Christoph

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
Pelikan-Fan
Beiträge: 9
Registriert: 16.10.2020 21:14

Unbekannter Sheaffer, Konverter sitzt fest

Beitrag von Pelikan-Fan » 16.10.2020 21:52

Erst einmal hallo in die Runde! :D

Bislang befinden sich in meiner Sammlung primär deutsche Füller, mit einem Schwerpunkt auf Pelikan. Neulich bin (angeregt durch ein Youtube-Video) auf die Firma Sheaffer aufmerksam geworden und habe einmal bei Ebay folgenden Füller ersteigert:

https://www.ebay.de/itm/133536103584

Der Füller ist heute angekommen, und ich habe jetzt folgendes Problem: In dem Modell sitzt ein Konverter mit so einem kleinen Gummibeutel, der natürlich inzwischen nicht mehr dicht ist, so daß ich einen Standard-Konverter einsetzen wollte. Allerdings sitzt der alte Konverter so fest, als wäre er eingeklebt. Er läßt sich weder rausziehen noch nach links oder rechts drehen. Wässern hat bislang keinen Effekt gehabt.

Hat jemand einen Tip, wie man da am besten vorgehen kann?

Es wäre auch schön, wenn jemand wüßte, was das genau für ein Modell ist. Sheaffer hat ja alle möglichen Füller mit einer solchen "Inlay"-Feder gebaut.

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1783
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Unbekannter Sheaffer, Konverter sitzt fest

Beitrag von vanni52 » 16.10.2020 22:03

Zur Modell-Frage wäre ein Foto der Feder hilfreich.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 946
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: Unbekannter Sheaffer, Konverter sitzt fest

Beitrag von Knorzenbach » 16.10.2020 23:20

Moin!

Das Modell dürfte ein Lady Skripsert mit Kornguilloche und Clip sein.

Der Pumpkonverter ist wohl korrodiert, da muß ein neuer her. Der wird normalweise herausgezogen. Vermutlich ist da alles verkrustet. Weiter wässern, nicht aufgeben!

Gruß,
Tomm

Benutzeravatar
Darwin666
Beiträge: 218
Registriert: 29.01.2019 10:05

Re: Unbekannter Sheaffer, Konverter sitzt fest

Beitrag von Darwin666 » 17.10.2020 0:45

Wenn sich der Konverter nicht mal ein bisschen drehen lässt, dann ist er eventuell sogar verklebt worden.
Wenn es Jemand gut geklebt haben sollte, dann hat er vermutlich Schellack verwendet. In diesem Fall sollte eine moderate Erwärmung mit einem Fön den Schellack lösen können.
Wenn Superkleber verwendet wurde, dann wäre das schon fast eine Katastrophe.

Also vermutlich sitzt er einfach nur fest. Also weiter Ruckeln und ziehen und schauen, ob sich etwas bewegt. Wenn nichts geht, dann würde ich es erst einmal mit Erwärmung versuchen. Auch wenn er nicht verklebt wurde kann das helfen. Erwärmen würde ich von außen den Bereich um den Konverter.

Noch ein kleiner Tipp für das Erwärmen. Ich halte immer einen Finger in der Nähe der Erwärmten Stellen. Wenn es mir dann zu heiß wird, dann wird es auch dem Füller zu heiß. Also nicht übertreiben.

Liebe Grüße
Peter
_____________________________________________________________
Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.
Charles Darwin (1809 - 1882), englischer Naturforscher

Der Zeitreisende
Beiträge: 359
Registriert: 10.12.2017 16:56
Wohnort: in der Galaxis

Re: Unbekannter Sheaffer, Konverter sitzt fest

Beitrag von Der Zeitreisende » 17.10.2020 11:22

Knorzenbach hat geschrieben:
16.10.2020 23:20
Das Modell dürfte ein Lady Skripsert mit Kornguilloche und Clip sein.
Für ein 'Lady' sieht das schöne Stück auf dem Foto ein bisschen zu groß aus. Ich tippe eher auf einen Sheaffer Imperial (die gab es in 4 verschiedenen Versionen, und vielen Ausführungen). Die 'inlaid nibs' sind ähnlich wie im Sheaffer Targa. Nicht aufgeben!
Aktuell hauptsächlich (nur hauptsächlich) mit Cleo Skribent, Waterman, Lindauer, Diplomat und Sheaffer (dem alten Targa, also nicht Made-in-China) schreibend.

Pelikan-Fan
Beiträge: 9
Registriert: 16.10.2020 21:14

Re: Unbekannter Sheaffer, Konverter sitzt fest

Beitrag von Pelikan-Fan » 17.10.2020 13:03

Erst einmal vielen Dank für die Hinweise.

Der Füller war jetzt seit gestern nachmittag "eingeweicht" (auch immer mal wieder mit heißem Wasser), und bislang hat das nichts gebracht. Macht es Sinn, weiter abzuwarten?

Ich könnte es vielleicht auch einmal mit einem Ultraschall-Reiniger versuchen.

P.S. Bei Modell helfen vielleicht die Maße. Mit Kappe ist der Füller ca. 13 cm lang, ohne ca. 11,5 cm.

Nitschewo
Beiträge: 481
Registriert: 24.08.2008 15:05
Wohnort: Münsterland

Re: Unbekannter Sheaffer, Konverter sitzt fest

Beitrag von Nitschewo » 17.10.2020 14:04

Es macht auf jeden Fall Sinn, weiter zu warten. Wenn ich etwas nach 24 Stunden Wasserbad nicht demontieren kann, bleibt es eine Woche darin (sofern es nicht aus Ebonit ist). Dann kommt der Fön zum Einsatz. In den meisten Fällen macht sich die Geduld bezahlt, eingeweicht und angewärmt geben Tintenschmodder und Klebstoffreste in der Regel auf.

Beim Modell tippe ich auf den Sheaffer Imperial 827, Barley Corn Pattern.
Viele Grüße

Bianka

Pelikan-Fan
Beiträge: 9
Registriert: 16.10.2020 21:14

Re: Unbekannter Sheaffer, Konverter sitzt fest

Beitrag von Pelikan-Fan » 17.10.2020 14:51

Nitschewo hat geschrieben:
17.10.2020 14:04
Beim Modell tippe ich auf den Sheaffer Imperial 827, Barley Corn Pattern.
Genau das scheint er zu sein. Vielen Dank. :D

https://www.etsy.com/de/listing/7327895 ... ycorn-gold

Und dann werde ich dem Wasser wohl noch ein paar Tage Zeit geben.

Pelikan-Fan
Beiträge: 9
Registriert: 16.10.2020 21:14

Re: Unbekannter Sheaffer, Konverter sitzt fest

Beitrag von Pelikan-Fan » 19.10.2020 21:11

Nach ein paar Tagen Wässern konnte ich heute tatsächlich den alten Konverter entfernen.

Noch einmal herzlichen Dank für eure Tips. :D

greatorg
Beiträge: 167
Registriert: 23.12.2013 22:15

Re: Unbekannter Sheaffer, Konverter sitzt fest

Beitrag von greatorg » 19.10.2020 21:48

Sehr schönes Stück und offenbar ein Schnäppchen.
Viel Spaß damit.

Gero

Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 946
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: Unbekannter Sheaffer, Konverter sitzt fest

Beitrag von Knorzenbach » 19.10.2020 22:41

Pelikan-Fan hat geschrieben:
19.10.2020 21:11
Nach ein paar Tagen Wässern konnte ich heute tatsächlich den alten Konverter entfernen.
Na siehste! Das freut uns doch alle! Bei diesen alten Goldstücken ist manchmal viel Geduld vonnöten.

Gruß,
Tomm

Antworten

Zurück zu „Sheaffer, Cross und andere amerikanische Marken“