Conklin Mark Twain Crescent Filler, Reparatur

Conklin, Wahl-Eversharp, Krone, Franklin Christoph

Moderatoren: desas, MarkIV, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
Tintenkiller
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2022 13:13

Conklin Mark Twain Crescent Filler, Reparatur

Beitrag von Tintenkiller » 08.11.2022 17:44

Hallo,

In der Hoffnung hier weiß jemand Rat; mir fiel letztens genannter Füller aus der Hand und direkt auf den Boden. Das Ergebnis ist im Bild erkennbar. :cry: Soweit ich die Sache sehe, ist das abgebrochene Teil Bestandteil des kleinen, schwarzen Griffstückes. Der Kunststoff ist innen ein Stück, an welchem außen das schwarze Metall aufgeschraubt wurde. Conklin kann keine Ersatzteile für diesen Füller liefern, da sie selber keine haben. So hat es mir eine freundliche Dame per EMail von Conklin erläutert.

Das einfachste wäre nun, das kleine schwarze Griffstück zu ersetzen. Tintensäckchen wieder anstecken und alles wäre gut. Geht aber wie gesagt nicht. :(

Zweite Idee ist, etwas selber zu bauen. Das schlägt jetzt fehl, weil ich das Gewinde an dem angebrochenen Teil nicht bestimmen kann. Es hat 10,7mm Außendurchmesser bei einer Steigung von 0,65mm. Das entspricht keinem metrischen (Fein-)Gewinde und hilfreiche Tabellen habe ich darüber hinaus nicht gefunden. Ich stecke in einer Sackgasse. Vollends ärgerlich ist es noch, daß der Füller jetzt nicht unbedingt günstig war und einer meiner Top Lieblingsfüller ist vom Schreiben und der Handhabung her. Ich könnte echt heulen!

Am meisten ärgert es, daß es keine Ersatzteile gibt.
Wie dem auch sei, wenn jemand einen Tipp hat, sei er auch noch so klein, wäre ich euch echt dankbar!

-=( Rainer )=-
Dateianhänge
IMG_20221108_145141.jpg
IMG_20221108_145141.jpg (147.61 KiB) 1066 mal betrachtet
mark_twain_crescent_filler-rainer_wahl.jpg
mark_twain_crescent_filler-rainer_wahl.jpg (214.46 KiB) 1066 mal betrachtet
-=( Rainer )=-

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 3404
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Land der (Ost-)friesischen Freiheit

Re: Conklin Mark Twain Crescent Filler, Reparatur

Beitrag von TomSch » 08.11.2022 17:56

Hallo Rainer,

da du schon bei "DIY" bist, könntest du versuchen, die Reste des abgebrochenen Griffstückes "sauber" zu entfernen, um danach das vorhandene Gewinde des "Sackstückes" bis auf ein weiterhin nutzbares Gewinde zu kürzen. Dann Sekundenkleber-Gel oder Epoxy verwenden und auf eine gute Durchhärtung hoffen. :P

Viel Erfolg, Thomas
Sei nicht so; sei anders.

Tintenkiller
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2022 13:13

Re: Conklin Mark Twain Crescent Filler, Reparatur

Beitrag von Tintenkiller » 08.11.2022 18:17

Hallo,

Ja, bzw. nein. Das ist alles Mist. Da bleiben dann gerade noch 1-2 Gewindegänge übrig zum Einschrauben. Deine Idee ist gut, zündet aber leider nicht durch. Ich bin auch schon die tollsten Ideen durch gegangen, lande aber immer wieder an diesem Mist Gewinde, wenn ich mir das so vor mir liegen ansehe.

Irgendeinen veranzten, gebrauchten Füller mit dem Griffstück finde ich auch nicht. :?
-=( Rainer )=-

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 3404
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Land der (Ost-)friesischen Freiheit

Re: Conklin Mark Twain Crescent Filler, Reparatur

Beitrag von TomSch » 08.11.2022 18:23

Okay.

Kein Witz, ich denke nur einmal weiter.
Könntest du mit Fimo etwas vorformen, so eine Art Schablone, dann mit einer 3D-Software ausmessen und das Negativ dazu drucken?

Benutzeravatar
Kormoranfeder
Beiträge: 529
Registriert: 02.06.2019 18:31
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Conklin Mark Twain Crescent Filler, Reparatur

Beitrag von Kormoranfeder » 08.11.2022 18:32

Ich würde mal probieren die beiden Teile so wie sie sind mit Uhu plus oder ähnlichem Epoxykleber (2 Komplimenten) zusammen zukleben. Wenn das nicht hält kannst du immer noch über andere Lösungen sinnieren.
Carsten

Benutzeravatar
Wurmbunt
Beiträge: 548
Registriert: 19.10.2018 1:42
Wohnort: Mittelfranken

Re: Conklin Mark Twain Crescent Filler, Reparatur

Beitrag von Wurmbunt » 21.11.2022 0:20

Hallo Rainer,
beide Teile vorsichtig aufbohren - besonders am Griffstück nicht zu tief, sonst ist das Gewinde für das Triepel weg...
Passendes Messingrohr einsetzen und anschließend verkleben. Sollte besser halten als vorher (Messingrohr außen aufrauen und gut entfetten). Austretenden Kleber sofort aus dem Gewinde wischen.
Liebe Grüße
Grüße Andi

Antworten

Zurück zu „Sheaffer, Cross und andere amerikanische Marken“