Erfahrung mit dem Moonman F9?

Pilot, Sailor, TWSBI, Jinhao, Platinum

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3281
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit dem Moonman F9?

Beitrag von JulieParadise » 22.11.2020 12:06

Den Füller habe ich auch. Vor allem um mir den Rouge & Noir endgültig aus dem Kopf zu schlagen ist er perfekt, denn er ist ziemlich genau wie sein viiiiiiel teureres Vorbild austariert (haben die da Blei an den Konverter hinten gepappt? Wirklich, die Gewichtsverteilung ist genauso seltsam wie beim echten R&N!). Ich sehe ihn immer vor mir an meinem neuen Schreibtisch, finde ihn sehr, sehr hübsch, nehme ihn zur Hand und denke: "Uh, das fällt aber seltsam in die Griffmulde!" Dann schreibe ich einige Zeilen und merke, dass ich ihn lieber ansehe als mit dem zunehmend unbequemen Griffstück herumzuprobieren.

Um den Rouge & Noir bin ich wirklich seit seinem Erscheinen herumgeschlichen, hätte ihn mehrfach fast gekauft, vor allem die Tropic-Version, weil die Proportionen in meinen Augen ausnehmend schön und elegant sind, aber schreiben ... in der Hand haben ... neee, wir passen nicht zusammen. Aus der F/M-Feder habe ich eine schmale Stub gemacht, die Feder ist auch okay, aber die Gewichtung in der Hand passt gar nicht für mich. Das weiß ich jetzt und dafür waren die 16 € gut angelegt.
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
Füchschen
Beiträge: 1166
Registriert: 11.10.2014 12:52

Re: Erfahrung mit dem Moonman F9?

Beitrag von Füchschen » 22.11.2020 12:26

Danke für diese gute Idee, denn genau so ist es bei mir auch. Ich nehme ihn beim Füllerstammtisch immer in die Hand und schmachte ihn an um ihn dann wieder abzugeben.
Vielleicht sollte ich die 16€ auf investieren?
Tintige Grüße von Vanny

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5088
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Erfahrung mit dem Moonman F9?

Beitrag von Tenryu » 22.11.2020 21:38

Inzwischen besitze ich ihn auch. In der roten Version. :)

Ich war zunächst etwas überrascht, daß er so schlank ist. Aber ich finde, er liegt dennoch gut in der Hand und auch die Feder schreibt sehr angenehm glatt.
Das einzige, was ich nicht mag, ist daß sich die Kappe nicht richtig aufstecken läßt. Um die Lackierung nicht zu beschädigen, will ich es auch nicht forcieren.

Angenehm überrascht hat mich die edle Verpackung aus Holz, die man sonst von den Chinesen so gar nicht gewöhnt ist.
Moonman-M9-2.jpg
Moonman-M9-2.jpg (153.66 KiB) 365 mal betrachtet
Moonman-M9-1.jpg
Moonman-M9-1.jpg (75.62 KiB) 365 mal betrachtet
An ihrem Slogan müssen sie aber noch arbeiten: Feel the temperature of writing na ja... :D :lol:

Chia
Beiträge: 93
Registriert: 31.07.2020 15:55

Re: Erfahrung mit dem Moonman F9?

Beitrag von Chia » 22.11.2020 23:47

Tatsächlich überraschend hübsch und schlicht! :) (also die Box mein ich) (vom Nonsens-Text im Inneren mal abgesehen..)


Darf man fragen wo Du bestellt hast (Ali? Ebay? Amazon?) und wie lange es in etwa gedauert hat bis das Packerl angekommen ist?

Benutzeravatar
sanphoemo
Beiträge: 723
Registriert: 18.02.2014 14:08

Re: Erfahrung mit dem Moonman F9?

Beitrag von sanphoemo » 23.11.2020 7:55

Ich hab meinen hier bestellt, und er war nach 1,5 Wochen schon da.
https://www.amazon.de/Lanmei-Füllfederh ... b4f9bb89cd

Was mich freut, ist dass er gut schreibt und genau wie meine anderern Mondmänner absolut unzickig ist. Er trocknet nicht ein bei längerem Nichtgebrauch.

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3281
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit dem Moonman F9?

Beitrag von JulieParadise » 23.11.2020 8:08

Meiner kam auch von Amazon, für schnieke 15,92€; der Preis variiert aber immer etwas, so zwischen 12 und 25 € habe ich die verschiedenen Modelle gesehen.
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Chia
Beiträge: 93
Registriert: 31.07.2020 15:55

Re: Erfahrung mit dem Moonman F9?

Beitrag von Chia » 23.11.2020 8:52

1,5 Wochen hört sich gut an :)
Mal beobachten, ob sich der Preis mal wieder Richtung 12 Euronen bewegt ;)

paul
Beiträge: 128
Registriert: 16.05.2016 20:16
Wohnort: Thüringen

Re: Erfahrung mit dem Moonman F9?

Beitrag von paul » 23.11.2020 13:14

Kann mir jemand sagen aus welchem Material das rote/braune/schwarze Modell ist? Sind die auch aus Metall, und gibt es einen Gewichtsunterschied zu der silbernen Variante?

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5088
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Erfahrung mit dem Moonman F9?

Beitrag von Tenryu » 23.11.2020 21:53

Ich habe meinen auf Ebay bestellt. Es hat ca. 4 Wochen gedauert, bis ich ihn hatte.
Meiner ist ganz aus Metall.

Antworten

Zurück zu „Asiatische Marken“