Curidas von Platinum

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Benutzeravatar
Isaac
Beiträge: 183
Registriert: 08.07.2016 23:03
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von Isaac » 02.02.2020 1:25

Bei PenSachi ist er ab jetzt für 62$ zu bekommen. Das ist ein sehr akzeptabler Preis, wie ich finde.
„Dreh Magiezettel um, Amulette zeig am Herd.“ - Spaß mit Palindromen

Instagram: https://www.instagram.com/Oktivator

Gitti007
Beiträge: 13
Registriert: 30.08.2018 20:08

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von Gitti007 » 02.02.2020 8:12

Bei LaCouronneducomte kann man ihn auch schon vorbestellen, für 75 Euro. Mir gefällt er total gut, und es wird wohl der Grüne werden.....

Benutzeravatar
Füchschen
Beiträge: 1095
Registriert: 11.10.2014 12:52

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von Füchschen » 02.02.2020 10:18

Ich finde ihn hässlich. Außerdem soll er dicker sein als ein Capless und der ist schon grenzwertig für mich.
Tintige Grüße

waal
Beiträge: 73
Registriert: 02.01.2020 22:07

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von waal » 03.02.2020 16:56

Zufällig heute veröffentlicht:
https://youtu.be/C117xRwQHjQ

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2394
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von Strombomboli » 03.02.2020 17:31

Füchschen hat geschrieben:
02.02.2020 10:18
Außerdem soll er dicker sein als ein Capless
von der Goulet-Website:
Capless: Diameter - Grip 11.8mm (0.5in)
Curidas: Diameter - Grip 13.3mm (0.52in)

zum Vergleich der Marietta (FC Modell 20):
.51" barrel diameter = 12.95mm
.41" smallest diameter of grip section = 10.41mm

Da bin ich auch raus, das ist mir zuviel. Ich habe gerade einmal meinen Marietta ungedreht in die Hand genommen; das Hinterteil ist sogar noch ein kleines bißchen dünner als der Curidas, aber damit würde ich nicht schreiben wollen.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

buchfan
Beiträge: 2031
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von buchfan » 03.02.2020 21:07

Hm, ich habe mir zu dem Füller das Video angeschaut usw., aber meiner ist er nicht, er ist für mich zu dick vom Umfang her. Aber ich neugierig auf die Berichte derjenigen, die ihn kaufen werden :-)
lg
mecki

Lamy76
Beiträge: 121
Registriert: 07.03.2014 20:21

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von Lamy76 » 05.02.2020 14:18

Je genauer und länger ich mir dieses Modell ansehe, desto unschöner finde ich es.
Das Design ist irgendwie nicht stimmig. Mag daran liegen, das es halt so aussieht wie nur ein Preppy mit besonderer Mechanik.
Der abmontierbare Clip reißt es auch nicht raus.
Ich glaube den Preis auch nicht wert.

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5050
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von Tenryu » 06.02.2020 5:00

Für mich ist so ein kappenloser Füller eher etwas für unterwegs und weniger für auf den Schreibtisch. Aber gerade dafür bevorzuge ich leichte, schlankere Füller, die man gut in die Hemdtasche stecken kann, oder die noch in die Schlaufe eines Kalenders/Notizbuches passen. Und dafür ist mir dieser zu klobig.

kite_smurf
Beiträge: 66
Registriert: 23.09.2017 0:43
Wohnort: rhein-main
Kontaktdaten:

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von kite_smurf » 15.04.2020 21:04

Meine Curidas sind letzte Woche angekommen, danke an Anja von Papier und Stift dafür.
Ich habe den EF und F und muss sagen, die EF-Feder ist die smootheste EF die ich bisher geschrieben habe.
Er ist zwar relativ dick, aber dennoch lässt sich mit ihm bequem schreiben. Längere Sitzungen habe ich noch nicht ausprobiert.
Etwas schwer ist allerdings das Entfernen des Clips, das "Tool" ist doch relativ fragil. Worauf man auch aufpassen muss ist das erneute Befestigen des Clips, der Plastikknubbel ist doch sehr fein und der Clip ist als Hebel relativ lang.
Alles in allen bin ich trotzdem begeistert, die Farben (transparent und blau) gefallen mir, der normale Gebrauch ist einfach und macht Spass.
Toll finde ich dass man die Standard Platinum Konverter benutzen kann :)
ciao
Ralf
"Nothing left to lose" j.j. and k.k.

Benutzeravatar
Nettermann
Beiträge: 85
Registriert: 16.10.2018 17:23
Wohnort: Rheinland

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von Nettermann » 16.04.2020 14:01

Hallo,

Auch bei mir ist der Curidas angekommen....... und er wird sowas von bleiben!
Dateianhänge
IMG_20200414_173751_copy_768x1024.jpg
IMG_20200414_173751_copy_768x1024.jpg (89.39 KiB) 1105 mal betrachtet
IMG_20200414_173824_copy_768x576.jpg
IMG_20200414_173824_copy_768x576.jpg (65.3 KiB) 1105 mal betrachtet
"Grauschleier bedeutet keine Qualitätsminderung"

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5050
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von Tenryu » 16.04.2020 15:00

Der Füller ist zweifellos interessant, doch erschließt sich mir seine Attraktivität nicht.
Im Vergleich zum Pilot Capless ist er zu klobig und schaut mir zu sehr nach Plaste aus. Das einzig Positive ist, daß man den Clip entfernen kann. Aber dann wäre es kein tragbarer mehr, sondern eher ein Schreibtischfüller; und dafür brauche ich die Klickmechanik eigentlich nicht. :|

Benutzeravatar
Nettermann
Beiträge: 85
Registriert: 16.10.2018 17:23
Wohnort: Rheinland

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von Nettermann » 16.04.2020 15:26

IMG_20200414_174804_copy_768x576.jpg
IMG_20200414_174804_copy_768x576.jpg (55.04 KiB) 1063 mal betrachtet
IMG_20200414_174922_copy_768x576.jpg
IMG_20200414_174922_copy_768x576.jpg (56.78 KiB) 1063 mal betrachtet
Hier der Curidas im Vergleich zum Wing Sung 699, mir sind große Füller sympathisch.
"Grauschleier bedeutet keine Qualitätsminderung"

Freewind1997
Beiträge: 12
Registriert: 17.06.2020 19:41
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von Freewind1997 » 28.07.2020 18:24

Ich Esel – Platinum Curidas durch Fehlbedienung geschrottet

An alle Fans von Click – Pens: Nachdem ich den Lamy Dialog 3 und zwei Pilot Capless (einmal Goldfeder in F, einmal Stahlfeder in M) mein eigen nenne und auf den Platinum Curidas aufmerksam wurde habe ich ihn mit der F Feder bei Papier und Stift gekauft. Die Feder war mir allerdings zu fein, Frau Gebler hat diese kulanter Weise durch eine M Feder ersetzt, danke nochmal an dieser Stelle. Jeder meiner Click-Pens hat seinen eigenen Charakter. Beim Curidas sehe folgende Vorteile: Er liegt dank seines Durchmessers gut in meiner Hand, die Feder ist was Stahlfedern betrifft eine der besseren die ich habe, die durchsichtige Hülle gefällt mir, der Klick-Mechanismus funktioniert gut und ist sehr praktisch und nicht zuletzt gefällt mir die doch deutlich andere Optik dieses Füllers.
Alles war gut bis zu dem Tag als ich dachte er hätte am Mundstück ein Gewinde (Bild1), ich versuchte es aufzuschrauben, was mit einem Knackgeräusch quittiert wurde. Anschließend hielt ich das Mundstück in den Händen (Bild 2) – eigene Blödheit . Bei näherem Hinsehen ist zu erkennen, daß eine kleine ca. 2mm breite Kunststofflasche das gesamte Vorderteil hält (Bild 3). Es beunruhigt mich, daß dieses kleine Teil z.B. auch bei einem Sturz brechen könnte. Die Lösung des Problems wäre einfach: Ein Gewinde an der Stelle wo ich es fälschlicherweise vermutet hatte.
Meinen zweiten Curidas werde auf jeden Fall weiter benutzen und hoffen, daß er möglichst lange hält. An der Stelle freue ich mich dann, daß ich die Lamy und Pilot Alternativen habe, die deutlich höherwertiger verarbeitet sind.
Bild 3.jpg
Bild 3.jpg (76.86 KiB) 555 mal betrachtet
Bild 2.jpg
Bild 2.jpg (70.89 KiB) 555 mal betrachtet
Bild 1.jpg
Bild 1.jpg (57.83 KiB) 555 mal betrachtet

Benutzeravatar
MickMack
Beiträge: 6
Registriert: 10.08.2020 8:13
Wohnort: Nauheim

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von MickMack » 10.08.2020 8:39

Hallo und guten Morgen...
lange war ich ein stiller Mitleser doch nun wird es Zeit dem Forum beizutreten.
Kurz zu meiner Person:
Ich war lange Anhänger des unzivilisierten Schreibens (Kugelschreiber), seit fünf Jahren habe ich meine Liebe zum Handgeschriebenen
wiederentdeckt und dadurch kam ich auch wieder zu Füllern. Ich kann mich noch an zerkauten Pelikane in der Schule erinnern
Ich habe mich gleich in den Pelikan Ductus verliebt. Und so im Laufe der Jahre breitete sich das Fieber immer weiter aus. Zwischenzeitlich beherberge ich einige Pelikane M600/ 800er, einige aus der 200er Reihe, Lamy 200, auch Exemplare aus dem diplomatischen Chor (Aero, Esteem und A+), in meinem Tintenvorrat haben sich einige Gläschen angesammelt (aktuelle Lieblingstinte Asa-Gao).
Einige Japanen haben ebenfalls den Weg zu mir gefunden (Pilot Prera und besagter Curidas)
Ich mag den Curidas sehr, im Moment für mich die beste Feder im Stall. Allerdings flutscht mein Curidas nicht mehr richtig...
Klick, Feder raus... kein Thema, Klick Feder wieder rein... und da ist das Problem, nur sehr langsam und stockend.
Nach längerem Nichtgebrauch läuft er normal, klicke ich öfters... wieder verzögert
Kennt jemand das Problem und wenn ja, wie ist es zu beheben.

Überhitzte Grüße aus dem Rhein-Main-Gebiet
Thomas
Schreiben tut der Seele gut...

Der Zeitreisende
Beiträge: 350
Registriert: 10.12.2017 16:56
Wohnort: in der Galaxis

Re: Curidas von Platinum

Beitrag von Der Zeitreisende » 10.08.2020 12:08

MickMack hat geschrieben:
10.08.2020 8:39
Hallo und guten Morgen...
lange war ich ein stiller Mitleser doch nun wird es Zeit dem Forum beizutreten.
Kurz zu meiner Person:
Ich war lange Anhänger des unzivilisierten Schreibens (Kugelschreiber), […]
Das ist aber ein schöner Beitrag, der eigentlich in einem anderen Faden (Selbstvorstellung eines neuen Forummitglieds) hingehört hätte.
Aktuell hauptsächlich (nur hauptsächlich) mit Cleo Skribent, Waterman, Lindauer, Diplomat und Sheaffer (dem alten Targa, also nicht Made-in-China) schreibend.

Antworten

Zurück zu „Archiv: Schreibgeräte und Zubehör-Angebote (privat)“