Brilliant-Rot - Top oder Flop?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Was haltet Ihr von der Tinte "Pelikan 4001 Brilliant-Rot"?

Eine schöne Farbe, die beibehalten werden sollte
25
52%
Es wäre eine Überlegung wert, diese Farbe gegen ein dunkleres Rot auszutauschen
23
48%
 
Abstimmungen insgesamt: 48

Benutzeravatar
chw9999
Beiträge: 114
Registriert: 06.11.2017 20:07
Wohnort: Hessische Bergstraße

Re: Brilliant-Rot - Top oder Flop?

Beitrag von chw9999 » 30.08.2019 22:39

Es stehen doch noch ein paar Zahlen zur Verfügung, vielleicht wäre es an der Zeit, eine 4002 in dunkleren Rot anzubieten? ;)

Ansonsten denke auch, dass Pelikan hier farbtreu bleiben sollte.

Viele Grüße
Christoph

Benutzeravatar
Robbes
Beiträge: 228
Registriert: 07.09.2018 23:17
Wohnort: Hochrhein

Re: Brilliant-Rot - Top oder Flop?

Beitrag von Robbes » 31.08.2019 9:19

Wer in Deutschland mit Füller schreibt, der landet quasi automatisch bei Pelikan.
Das geht ja schon in der Schule los. Klar, es gibt auch Montblanc und Lamy und es gab Geha.
Aber es beginnt oft mit Pelikan und für gewöhnlich mit Pelikans 4001 Königsblau. Das wird dann rasch langweilig und man geht auf Entdeckungstour. Dabei findet man dann eine Vielzahl an herrlichen Blautönen, bspw. von Diamine.
Also, sollte man Pelikan schön artig Danke sagen für die langweilige, aber grundsolide 4001 Königsblau, die uns zur Suche veranlasst hat. :lol:

Mit der roten Tinte beginnt man oft auch wieder bei Pelikan und dasselbe Spiel wiederholt sich.
Die Brilliant Rot funktioniert einfach nicht als Schreibtinte und man geht auf Entdeckungstour ...
Ein Rot, das für längere Texte funktioniert, ist für mich bspw. Montblanc Burgundy Red.

Die Brilliant Rot habe ich inzwischen wiederentdeckt. Zum Schreiben mag ich Sie nach wie vor nicht, aber sie ist ein ideales Arbeitsmittel, um Textstellen zu markieren. Dafür ist sie unschlagbar gut. :)

Beste Grüße
Robbes
Avatar aus Calvin and Hobbes: "Nothing to do?! You could read a book! Or write a letter! Or take a walk!"

Benutzeravatar
Reformator
Beiträge: 203
Registriert: 31.03.2013 22:11

Re: Brilliant-Rot - Top oder Flop?

Beitrag von Reformator » 31.08.2019 11:33

Robbes hat geschrieben:
31.08.2019 9:19
...sie ist ein ideales Arbeitsmittel, um Textstellen zu markieren. Dafür ist sie unschlagbar gut. :)

Beste Grüße
Robbes
So sieht das aus.
Und so verhielt es sich m.E. auch mit der Brillant-Grün, da sie die richtige Grünheit (Grünigkeit?! - Ich weiß, daß es diese Wörter nicht gibt.) aufwies.
Bis demnächst...
Helge

Benutzeravatar
Eliza Winterborn
Beiträge: 440
Registriert: 16.11.2016 16:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Brilliant-Rot - Top oder Flop?

Beitrag von Eliza Winterborn » 31.08.2019 17:37

Ich mag sie auch nicht sonderlich (sie wirkt einfach lasch), würde sie anderen begeisterten Nutzern aber nicht wegnehmen wollen. Ähnlich denke ich allerdings über Königsblau.

Auch wenn Dunkelgrün sehr gelungen ist! Wobei es mit Edelstein Aventurine bereits eine Traumtine gab, die in diese Richtung ging und m.E. auch genügt hätte. Dafür profitieren Schüler und Studenten, die sich keine Edelstein leisten wollen/können, von dem Wechsel zur praktischeren Dunkelgrün.
Viele Grüße
Eliza

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 596
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Brilliant-Rot - Top oder Flop?

Beitrag von Horsa » 31.08.2019 17:56

Die Tinte ist in meinen Augen etwas zu hell / blass. Ob es sie gibt oder nicht, bleibt so ohne Bedeutung für mich.
Wird eine preiswerte rote Tinte für eine großrahmige Anwendung gesucht, ist sie vielleicht die richtige Wahl.
Daher von meiner Seite, weder Top noch Flopp ....

LG

Horsa

Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 575
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: Brilliant-Rot - Top oder Flop?

Beitrag von Knorzenbach » 31.08.2019 22:21

Die 4001er Tinten habe ich aus dem Regal verbannt, weil sie innerhalb kürzester Zeit verblassen. Nichts für mich.

Gruß,
Tomm

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 805
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Brilliant-Rot - Top oder Flop?

Beitrag von hoppenstedt » 31.08.2019 23:22

Eliza Winterborn hat geschrieben:
31.08.2019 17:37
(...) Wobei es mit Edelstein Aventurine bereits eine Traumtine gab, die in diese Richtung ging und m.E. auch genügt hätte. Dafür profitieren Schüler und Studenten, die sich keine Edelstein leisten wollen/können, von dem Wechsel zur praktischeren Dunkelgrün.
:o Aventurine gibt es doch noch ganz regulär zu kaufen... :?:

BTT:
Zum Brilliant-Rot: ist auch nicht mein Fabrton, insbesondere die Bezeichnung "Brilliant" finde ich euphemistisch. Aber mir gefällt der Gedanke der Nostalgie, und auch deshalb plädiere ich dafür, diese klassisch-blasse Rottontinte auf dem Markt zu lassen.
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Benutzeravatar
Haptograpsus
Beiträge: 96
Registriert: 26.09.2016 19:58
Wohnort: Köln

Re: Brilliant-Rot - Top oder Flop?

Beitrag von Haptograpsus » 01.09.2019 10:47

Brillant Rot ist in meinen Augen weder Brillant noch rot, sondern einfach nur ein historischer Unglücksfall.
Selbst meine Grundschullehrerin, die ich sonst nur als personifiziertes Qualifikationsdefizit in Erinnerung habe, hat diese Tinte nicht verwendet.
Diamine Poppy Red ist nach langer Suche mein Rot der Wahl.

Gruß Helmut

Benutzeravatar
Eliza Winterborn
Beiträge: 440
Registriert: 16.11.2016 16:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Brilliant-Rot - Top oder Flop?

Beitrag von Eliza Winterborn » 11.09.2019 12:00

hoppenstedt hat geschrieben:
31.08.2019 23:22
:o Aventurine gibt es doch noch ganz regulär zu kaufen... :?:
Natürlich! Die Vergangenheitsform bezog sich nur darauf, dass während der Umstellung auf 4001 Dunkelgrün bereits die Aventurine als ähnliches Alternativgrün existierte :)
Viele Grüße
Eliza

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2788
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Brilliant-Rot - Top oder Flop?

Beitrag von NicolausPiscator » 12.09.2019 7:42

Brillant Rot ist für mich ein echter Schulklassiker und meine ersten Korrekturen habe ich auch damit gemacht. Das alles garantiert natürlich keinen Bestandsschutz... nun, wie einige der Beitragenden habe ich mich auch im Fragen des Korrekturrots weiterentwickelt und Brillant Rot ist aus meinem Tintenarsenal verschwunden... obwohl, irgendwo muss da noch eine Patrone herumliegen...

Antworten

Zurück zu „Pelikan“