Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Moderatoren: desas, Zollinger, Linceo, Lamynator

Antworten
Benutzeravatar
Woifi
Beiträge: 92
Registriert: 20.03.2018 17:44
Wohnort: Rosenheim
Kontaktdaten:

Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von Woifi » 10.06.2018 17:07

Hallo liebe Forumsfreunde,
ich muss Euch eine kleine Geschichte erzählen, ich bin weder Füller – und noch weniger -Federn-Spezialist.
Auch auf keinen Fall ein alter Hase in der Füllerwelt, auch nicht in diesem Forum, sondern einer der gerade staunend erlebt was für Facetten es hier gibt. Noch vor relativ kurzer Zeit war für mich ein Füller mit einer Goldfeder versehen und diese möglichst breit, ein Pelikan mit Streifen, versteht sich von selbst. Kurzum ich will diese Geschichte nicht unnötig in die Länge ziehen.
Durch die Seiten von Dominic Rothemel www.pelikan-collectibles.de angefixt, auf dieses Forum gekommen und gesehen was es alles so gibt, alte Füller, Flex und Semi-flex, Italic und Stub und so weiter.
Mein haben wollen Wille hat sich breit gemacht.
Ich hab vergessen zu sagen, ich schreibe gerne mit Füller und auch viel.
So hab ich auch gelesen, dass die Fa. Schimpf in Tübingen, Federn anbietet die sonst kaum noch zu bekommen sind, weil die großen Hersteller sie so nicht, oder nicht mehr anbieten. Ein paar Mal darüber geschlafen und dann angerufen und mich beraten lassen. Den M 205 Demonstrator als Träger für dies Feder hatte ich mir schon ausgesucht.
Schon vom ersten Gespräch an, bei der Dame an der Vermittlung das Gefühl, hier ist man gut aufgehoben.
Ich bin gut beraten worden, man ist auf das eingegangen was ich mir wünsche, es wurde Zeit genommen für meine Bestellung , die aber doch rasch erledigt war. Am selben Tag versandt, die Post hat meine Vorfreude etwas in die Länge gezogen, da kam der Füller an. Ausgepackt, Tinte eingefüllt und zum Schreiben angesetzt, was ist das ?? :twisted: Es hat gekratzt was ich auch immer ich versucht habe.
Ich habe schon ein wenig Erfahrung mit Italic gemacht, hier aber lief ich gegen eine Wand. :ugeek:
Kommentarlos zurückschicken ohne Nachfragen, nein das wollte ich auch nicht. Also ans Telefon und mein Anliegen vorgebracht.
Auch jetzt wieder, ein Klima das ich so noch nie erlebt habe. Man hat mir vorgeschlagen, den Füller noch ein paar Tage Zeit geben ums sich an mich, oder umgekehrt, ich mich an ihn zu gewöhnen. :)
Aber leider nichts zu machen, nochmal weiter versucht, nach einigen Tagen habe ich den Füller schweren Herzens zur Post gebracht. Zwei Tage später, klingelt das Telefon, die Fa. Schimpf ist dran, ich hatte um diesen Anruf gebeten. Wieder sehr freundlich und ohne Umschweife wurde ich gefragt ob ich den Betrag zurücküberwiesen haben will, oder ob ich noch einen Versuch starten möchte, dieser Feder, natürlich eine die normal schreibt, nochmal eine Chance geben will. Anhand meiner Unterschrift aber, würde er mir zu einer IB raten und nicht mehr auf eine IM zurück zu greifen. Man hat mich beruhigt, der Fehler lag nicht bei mir, auch in Tübingen hätte die Feder ganz fürchterlich gekratzt.
Ich war erleichtert, irgendwo habe ich ja doch befürchtet, es hätte an mir gelegen. Der Herr am Telefon, äußerst kompetent und wieder bei mir das Gefühl, hier bin ich als Kunde nicht nur der, der möglichst schnell, möglichst viel Geld überweisen soll und wenn er sich wieder meldet, dann bitte nur für eine weitere Bestellung. Ohne Zeitdruck, mit weitgehendem Entgegenkommen „lassen Sie sich ruhig Zeit mit dem Testen und ja selbstverständlich können sie den Füller dann auch noch zurückgeben wenn sie wieder nicht zufrieden sind„ .
In meinem langen Berufsleben habe ich unter anderem lange Verkaufsschulungen gemacht. Diese Belegschaft, obwohl ich sie nur aus Briefen und aus Telefonaten kenne, ist wirklich erste Sahne. Und ja, die Ersatzfeder, eigentlich die Hauptperson, schreibt ganz wunderbar, sanft ohne irgendwelche Anschreibprobleme, beim ersten Strich, mit schönem Schriftbild. Eine mittlerweile seltene IB . Ein Einzelstück, einmalig wie dieses Personal der Fa. Schimpf.
Wer hat dieser Fa. nur ausgerechnet diesen Namen gegeben. 😉

Schöne Grüße und eine klare Empfehlung von mir und aber auch, diese Feder! Fehler macht jeder, wie man damit umgeht, dass ist entscheidend.
Ich komme wieder, das steht fest
Grüße aus Rosenheim Woifi :)

Hoffentlich ist das die richtige Rubrik, ich hab lange überlegt, wenn nicht, dann bitte einfach verschieben ;)
Lieber unartig, als gar keine Art

buchfan
Beiträge: 2024
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von buchfan » 10.06.2018 18:47

Genau so, mit diesem wunderbaren kompetenten Service, erlebe ich die Firma Schimpf auch.
Ich freue mich sehr für dich, dass du zur IB-Feder gefunden hast. Ich habe sie auch und kann sehr gut damit schreiben.
lg
mecki

Tintenklex

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von Tintenklex » 10.06.2018 19:29

Habe dort bislang nur Kleinkram bestellt, aber die Entgegennahme der liebevoll und ressourcenschonend verpackten Pakete mit begleitender handschriftlicher Dankesnotiz ist immer wieder eine Freude. Auch die einmal in Anspruch genommene telefonische Beratung war kompetent, freundlich und ohne auch nur ansatzweise das Gefühl vermittelt zu bekommen, der Beratende stünde irgendwie unter Zeitdruck - auch als klar war, dass sie mir das Objekt des Interesses wohl eher nicht empfehlen würden. Leider wohne ich zu weit weg, um mir auch den persönlichen Service mal zu gönnen.

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3012
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von NicolausPiscator » 10.06.2018 21:53

Die gute Beratung und der freundliche Umgang bei der Firma Schimpf ist sehr hilfreich und einfach wunderbar.

Pumukeline
Beiträge: 487
Registriert: 21.01.2016 18:13
Wohnort:

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von Pumukeline » 11.06.2018 0:44

Auch ich darf mich diesen Erfahrungen anschließen. Ich habe vor meinen ersten Kontakt mit der Firma, wo der Kunde wirklich König ist, schon davon gelesen. Es aber selbst erlebt zu haben, hat mich echt berührt. Auch über Ländergrenzen hinweg funktioniert der Service einmalig. Ich hätte gerne so ein Geschäft vor Ort oder in erreichbarer Nähe.
Danke!
Liebe Grüße
Manuela

Benutzeravatar
sommer
Beiträge: 525
Registriert: 23.09.2017 14:58
Wohnort: Flensburg

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von sommer » 11.06.2018 10:02

Idee: Die Firma Schimpf bitten, den Füller bzw. die Feder vor dem Versand selber auszuprobieren. Ich bin mir sicher, die machen das.

Bei meinem M600 mit EF-Feder haben sie es von sich aus getan, und ich bin sicher, wenn ich sie seinerzeit beim P205 gebeten hätte, das zu tun, wäre mir Ärger erspart geblieben. (Allerdings hätte ich dann vermutlich heute keinen M600, und das wäre schade.)
Axel

Fibi
Beiträge: 142
Registriert: 03.02.2018 23:18

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von Fibi » 11.06.2018 11:40

Das Ladengeschäft ist genauso super. Ich bestelle ja nicht online, sondern mache gleich einen Tagesausflug nach Tübingen. Man darf alle möglichen Federn ausprobieren und dann die mitnehmen, welche einem am besten gefällt. In meinem Fall die von einem anderen Vorführfüller. Ich hätte sie auch noch 2 Wochen lang umtauschen können, wenn ich bei langen Texten gemerkt hätte, dass sie mir doch nicht so liegt. Vor allem bei Ladengeschäften ist das reine Kulanz, rein rechtlich könnten sie sagen "Pech gehabt". Auch hatte ich nie das Gefühl, dass man versucht, mir etwas aufzuschwatzen. Dafür hatte die Verkäuferin vor Ort sehr viel Geduld, bis ich endlich eine Wahl getroffen hatte. Sogar, als sie warten musste, bis ich auch noch das großzügige Tintenregal durchstöbert hatte. In der Zeit hatte sie den Füller einfach für mich zurückgelegt und eine andere Kundin beraten, bis ich mit stöbern fertig war (das wollte ich lieber wieder alleine machen).

Wobei mein Eindruck war, dass die auch vor Ort genügend Kräfte beschäftigen, dass die einzelnen Angestellten Zeit für eine Beratung haben. Das ist ja nicht selbstverständlich.
Demnächst steht wieder ein Kauf an und ich werde wieder beim Schimpf kaufen. Preis-Leistung ist hier einfach top.

Benutzeravatar
Woifi
Beiträge: 92
Registriert: 20.03.2018 17:44
Wohnort: Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von Woifi » 11.06.2018 13:38

Ich hatte auch nicht den Eindruck, dass ich eine Sonderbehandlung erhalte,
auch wenn es sich so angefühlt hat.
Mir war klar, dass das der normale Umgangston mit jedem Kunden ist, das genau aber ist das Besondere daran.
Zum Ladengeschäft, ich war von Kindesbeinen an, immer in Schreibwarengeschäften,
Josef Zauner in Bad Tölz war mein Liebstes, vor weit über 50 Jahren.
Malen und Schriften schreiben, damals noch mit dem Federhalter und Pinsel, gehörten zu meinen Hobbys .
Danach dann zum Beruf geworden, war der Gang zum Schreibwaren Geschäft natürlich immer wieder Obligatorisch.
Der Geruch von Papier und den Tuschen und Farben hat sich dadurch eingeprägt,
Mir wären die 300 KM zu Schimpf nicht zu weit, leider aber bin ich so ziemlich an die Wohnung gefesselt,
also bleibt nur träumen, das aber ist angesagt.

Lache weiter und vergiss das Träumen nicht
Woifi grüßt Alle hier :)
Lieber unartig, als gar keine Art

Thomas Baier
Beiträge: 1942
Registriert: 17.10.2003 19:27
Kontaktdaten:

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von Thomas Baier » 12.06.2018 23:16

Ich kann mich den Erfahrungen mit der Fa. Schimpf nur anschließen und mich bedanken für die hohe Vorort-Kompetenz. Ein Aurora Optima fine flex grün schreibt perfekt. Ein Talentum wurde vorher bei Schimpf ausprobiert und mir die richtige Feder EF empfohlen. Und genauso war sie. Das habe ich zuletzt anders erlebt. Auch genaue Lieferzeiten. Chapeau, Fritz Schimpf. Ich werde wieder bei euch kaufen. Viele Grüße Thomas

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1906
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Schimpfeck (oder so)

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von hoppenstedt » 20.12.2018 19:49

Schön zu lesen! Gerade weil "d'r Schimpf" immer bei mir ums Eck war und ist, habe ich ihn beinahe als selbstverständlich wahrgenommen, schon laange vor dem Internet, in (goldenen) Schulzeiten in den 1970er und 1980er Jahren.
Der Schimpf war halt immer einfach da, als meine Eltern in TÜ studierten und später ich...

Es erfüllt mich wirklich mit viel Freude (und auch ein wenig - wenn man das so nennen kann - "Lokalstolz"), dass dieses Geschäft so frisch und motiviert mit der Zeit geht und eben so gar nicht hochnäsig ist, sondern Beratung, Verkauf und Service mit Verstand und Freude macht wie seit weit über hundert Jahren!
Auf die nächsten >100 guten Jahre!

Frohe Weihnachten, Schimpf, Stolz und Team!
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
Pruppi
Beiträge: 1157
Registriert: 21.02.2016 9:55
Wohnort: München

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von Pruppi » 20.12.2018 20:42

Ich schließe mich an. Der Service ist 1A. Ich habe die Mitarbeiter live kennenlernen dürfen beim Forumstreffen im Nobember und war, bzw. bin, nach wie vor hellauf begeistert. Alles durfte ausprobiert werden. Die Beratung war überaus kompetent und dass Herr Stolz den Ocean Swirl mit der genialen EF-Feder extra für mich noch in der Schublade hatte (davon bin ich überzeugt :) ), hat mein Füllerherz höher schlagen lassen. Auch von mir ein frohes Weihnachtsfest an die lieben Mitarbeiter der Fa. Schimpf und weiter gute Geschäfte im Jahr 2019 und viele weitere.
Liebe Grüße
Nicole

Benutzeravatar
Tanjas
Beiträge: 69
Registriert: 30.11.2016 8:53

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von Tanjas » 20.12.2018 21:13

Ich kann die Lobeshymnen nur dick und fett unterstreichen!! Ich bin auch ganz begeistert - Herr Stolz und sein Team zeigen immer vollen Einsatz, sind immer um eine Lösung bemüht und bieten immer wieder traumhafte, besondere Federn an, die man sonst nicht bekommt. Ein herzliches Dankeschön mit den besten Wünschen für 2019!!
Viele Grüße Tanja

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca

il marito di bella
Beiträge: 41
Registriert: 27.11.2018 20:52
Wohnort: Usingen/Taunus
Kontaktdaten:

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von il marito di bella » 20.12.2018 21:16

Das Schimpf-Team liebt Füllhalter und arbeitet mit Leidenschaft für seine Kunden...-so habe ich es dort empfunden! :)
„Leserlichkeit ist die Höflichkeit der Handschriften“
Friedrich Dürrenmatt

thobie
Beiträge: 843
Registriert: 30.10.2005 13:21
Wohnort: Detmold

Re: Umgang mit Kunden bei der Fa. Schimpf und eine besondere Feder

Beitrag von thobie » 20.12.2018 22:30

Ich war vor einigen Jahren dort. D.h. ich bin extra von Bonn nach Thübingen gefahren, um einen Füllhalter zu kaufen. Eigentlich sollte es ein limitiertes Sonderstück von Graf von Faber-Castell werden. War im Preis reduziert und hätte mir gut zu Gesicht gestanden. Leider war mir die OB-Feder viel zu schmal. So etwas gibt es und man kann nichts daran machen. Ich habe dann gleichwohl noch ein paar Halter probiert und einen Platinum mit einer tollen OB-Feder gefunden und mitgenommen.

Das Geschäft ist ein Erlebnis. Schade, dass es so etwas in meiner Heimatstadt nicht mehr gibt. Wer die Gelegenheit hat, dem empfehle ich aus voller Überzeugung einen Besuch bei Fritz Schimpf.

Antworten

Zurück zu „Pelikan“