Patronen für Waterman

Moderatoren: Lamynator, Zollinger, desas, MarkIV, Linceo

Antworten
der Jens
Beiträge: 44
Registriert: 24.06.2023 14:13
Wohnort: Magdeburg

Patronen für Waterman

Beitrag von der Jens »

Hallo,

ich frage mich gerade: ist das Patronensystem von Waterman nun tatsächlich ein rein proprietäres System?
Hintergrund ist, dass in einem meiner Hémisphère Standardpatronen anscheinend besser passen als originale Watermanpatronen. Beim letzten Versuch solche zu verwenden riss bei dieser die Öffnung, was eine kleine S…..rei verursachte, wenn auch erst einmal unbemerkt.

Jetzt habe ich einmal bei einem Expert(!) „Trockenübungen“ gemacht. Rein optisch unterscheiden sich ja Standard- und Watermanpatronen kaum voneinander.
Hier passen sowohl Watermanpatronen, als auch Pelikanpatronen lang und kurz. 2 kurze Standardpatronen passen längenbedingt aber nicht. Ebenso ONLINE-Kombipatronen, hier aber dickenbedingt.

Watermankonverter habe ich leider nicht – also habe ich mal ein paar andere ausprobiert. Standardkonverter passen zwar i. allg. auf den Dorn, das Problem ist aber bei den mir gerade vorliegenden Modellen das sie - wenn sie vorne passen - hinten zu dick (zumindest für den Expert!) sind.
Am einziges passt ein Parkerkonverter de Luxe. Aber wie gesagt: „Trockenübung“ – ich bin mir nicht sicher ob diese Kombination dann auch dicht ist.

Wie sind Eure Erfahrungen hierzu?

Jens
Benutzeravatar
Reorx
Beiträge: 536
Registriert: 17.01.2020 13:09
Wohnort: Königsbrunn

Re: Patronen für Waterman

Beitrag von Reorx »

Hallo Jens,

früher nutzte Waterman tatsächlich ein proprietäres Patronenformat. Seit rund 20 Jahren passen aber auch die Pelikan Standardpatronen. Bis auf wenige Ausnahmen auch die langen. Beim Sérénité würden die langen Pelikanpatronen allerdings im Schaft stecken bleiben, die Waterman nicht.
Ansonsten steckt zum Beispiel in meinem Exception small eine Pelikan Edelstein Topaz Patrone und im Exception Large eine in Edelstein Aquamarine.

Beste Grüße
Harald

P.S.: Auch die Watermantinten schreiben hervorragend und ich verwende sie in Konverter und Patrone in x Füllern.
Bücher kommen an Stellen, an die Filme nie hinkommen...
Benutzeravatar
Reorx
Beiträge: 536
Registriert: 17.01.2020 13:09
Wohnort: Königsbrunn

Re: Patronen für Waterman

Beitrag von Reorx »

Ach so, noch ne Ergänzung:

Beim Hemisphere könnte es auch an der schlanken Bauform liegen, evtl. passen da keine langen Pelikanpatronen, hab ich im Hemisphere noch nicht getestet.

Beste Grüße
Harald
Bücher kommen an Stellen, an die Filme nie hinkommen...
Benutzeravatar
Entschleuniger
Beiträge: 446
Registriert: 11.03.2021 18:34
Wohnort: Soltau

Re: Patronen für Waterman

Beitrag von Entschleuniger »

Moin, habe gerade mal verglichen. Die Waterman (Mitte) wird hinten dünner...
Dateianhänge
IMG_1004.jpg
IMG_1004.jpg (761.65 KiB) 744 mal betrachtet
Forenmisanthrop! Insta: 1607_martin
Der Zeitreisende
Beiträge: 829
Registriert: 10.12.2017 16:56
Wohnort: in der Galaxis

Re: Patronen für Waterman

Beitrag von Der Zeitreisende »

Entschleuniger hat geschrieben:
04.05.2024 22:54
Moin, habe gerade mal verglichen. Die Waterman (Mitte) wird hinten dünner...
Ähnliches gilt für die Konverter. Aber es hängt auch vom Modell ab: in den meistens braucht man einen wahren Waterman-Konverter (oder einen von Monteverde: die passen ebenfalls), und ein von Schmidt oder Pelikan passt nicht; aber in meinen Waterman Graduate (dem preiswerten Schulfüller) passen auch Nicht-Waterman-Konverter.
Danke, ich bin schon bekehrt – das Schreiben mit Füller ist der Weg ins irdische Paradies.
Leneécrit
Beiträge: 5
Registriert: 01.05.2023 19:09
Wohnort: Bonn

Re: Patronen für Waterman

Beitrag von Leneécrit »

Der Waterman Konverter passt in den Hemisphere ebenso die kleinen Patronen von Pelikan. Mit anderen Konvertern habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass es nicht wirklich passt.
Benutzeravatar
Reorx
Beiträge: 536
Registriert: 17.01.2020 13:09
Wohnort: Königsbrunn

Re: Patronen für Waterman

Beitrag von Reorx »

Entschleuniger hat geschrieben:
04.05.2024 22:54
Moin, habe gerade mal verglichen. Die Waterman (Mitte) wird hinten dünner...
Stimmt genau, und auch wenn es nicht viel ist, es ist genau das Quentchen, weshalb die Pelikan Patronen zwar in meinen Sérénité rainpassen, beim öffnen aber im Schafft stecken bleiben. Ist dann ne ziemliche Sauerei die Patrone zu entfernen.

Beste Grüße
Harald
Bücher kommen an Stellen, an die Filme nie hinkommen...
Benutzeravatar
Reorx
Beiträge: 536
Registriert: 17.01.2020 13:09
Wohnort: Königsbrunn

Re: Patronen für Waterman

Beitrag von Reorx »

Was übrigens auch auffällig ist, ist das Verhalten der Waterman Konverter.
Die früheren Waterman Konverter mit Metallring am vorderen Ende passen hervorragend in Edson und Sérénité, die neuren "Plastikbomber" sitzen etwas zu locker. Ich hatte das Glück schon vor Jahren einen zusätzlichen Edson-Konverter kaufen zu können, der ganz ausgezeichnet in den Sérénité passt, während das neuere Plastikmodell zu locker sitzt (und ist auch farblich schöner, ich habe den blauen Sérénité und den ebenfalls blauen Edson Konverter darin).

Beste Grüße
Harald
Bücher kommen an Stellen, an die Filme nie hinkommen...
G-H-L
Beiträge: 1338
Registriert: 10.03.2005 21:28
Wohnort: Erlangen

Re: Patronen für Waterman

Beitrag von G-H-L »

Apropos Waterman Konverter. Musste vor einiger Zeit einen Waterman Konverter in den Müll werfen, weil er am Mundstück aufgeplatzt war.
Gruß
Gerhard

Nein, das ist keine unleserliche Handschrift!
Der Text ist nur analog verschlüsselt! :)
Benutzeravatar
Reorx
Beiträge: 536
Registriert: 17.01.2020 13:09
Wohnort: Königsbrunn

Re: Patronen für Waterman

Beitrag von Reorx »

Reorx hat geschrieben:
21.05.2024 13:13
...rainpassen
sollte natürlich reinpassen werden ;)
Bücher kommen an Stellen, an die Filme nie hinkommen...
Antworten

Zurück zu „Waterman“