Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2292
Registriert: 17.07.2015 8:45

Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Beitrag von MarkIV » 13.09.2016 8:53

Wie so oft, nach der Probe, die Bestellung. Zu dieser Tinte habe ich eine Probe von Anja bekommen und nach ein paar Absätzen direkt beschlossen, die passt noch ins Regal. Wie ich finde ein sehr schöner Grünton. Grundsätzlich liegen mir die grünen Grüntöne eher als die gelblichen, aber, wie die anderen Kyo No Oto auch, hat die Tinte an sich, vom reinen Erscheinungsbild, etwas sehr angenehmes.

Bild
Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Ich habe jetzt auch ein Glas hier und direkt noch einmal in einen anderen Füller gefüllt, der eine nciht sooo flüssige Feder hat, das Shading wird da noch einmal ausgeprägter. Sonst ändert sich aber wenig. Eine sehr wohlerzogene TInte, kaum Fransen, kein Durchdrücken, schnelle Trocknungszeit, obwohl die Tinte so gut fließt.

Bild
Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Und der Schimmelreiter wirkt auch in diesem Grünton sehr schön.....

Bild
Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Bild
Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Sehr schöner Farbton, sehr schöne Tinte. Allerdings werde ich auf lange Sicht wohl kein zweites Glas kaufen, ich habe schon genug Tinten in dem Farbbereich, die auch gut finde und doch eigentlich nicht so oft schreibe....

Mark
Fortis Fortuna Adiuvat

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4795
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Beitrag von Killerturnschuh » 13.09.2016 10:45

Lieber Mark,

vielen Dank für deine Mühe.
Ich finde deine Beurteilung dieser Tinte ausgesprochen interessant, sieht man daran doch wieder einmal wie unterschiedlich Wahrnehmungen sein können. Mich spricht diese Tinte nämlich leider so gar nicht an. Bei aller Begeisterung für grüne oder ockerfarbene Tinten, betrachte ich sie als klassischen Fehlkauf, und habe sie nach dem Probeschreiben auch sofort aussortiert.

Damals wie heute drängt sich mir beim betrachten dieser Tinte die Assoziation mit einem zu lange gekochten harten Ei auf, vielleicht daher meine Abneigung zu dieser Tinte bei der für mich der Grünanteil eindeutig zu niedrig, dafür jedoch der Gelbanteil zu hoch ist.

Allerdings muss man dieser Tinte eine ausgeprägte Schattierung zugestehen. Jemand der der Kalligraphie fröhnt dürfte seinen Spaß mit dieser Tinte haben.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Ex Libris
Beiträge: 1898
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Beitrag von Ex Libris » 13.09.2016 13:20

Hallo Mark und Angi,

mir wiederum gefällt diese Tintenfarbe sehr gut. Ich kann es nicht genau sagen, was mich daran anspricht - aber die Tinte 'spricht mit mir'.

Viele Grüße,
Florian

Benutzeravatar
El Capitan
Beiträge: 68
Registriert: 11.05.2016 16:01
Wohnort: Baden-Baden

Re: Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Beitrag von El Capitan » 13.09.2016 14:21

Erinnert mich auf den ersten Blick stark an die R&K Alt-Goldgrün.
Bei vielen Leuten ist die Problemzone nicht Bauch, Beine oder Po. Sondern der Kopf.

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2292
Registriert: 17.07.2015 8:45

Re: Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Beitrag von MarkIV » 13.09.2016 14:44

El Capitan hat geschrieben:Erinnert mich auf den ersten Blick stark an die R&K Alt-Goldgrün.
Grundsätzlich stimmt das, so gut wie alle Tinten in dem Farbspektrum sehen sich irgendwie ähnlich. Im Detail stimmt das aber sicher nicht. Ich habe die R&K Goldgrün und na ja, da bin ich nicht so begeistert. Ich benutze sie nur für Kalligrafien in der Hintergrundgestaltung. Das hier ist etwas anderes, Florian hat das schön beschrieben, die Tinte spricht mich an.

Wie bei so vielen Tinten sind es die Details und Nuancen, die den Unterschied machen. Trotzdem ist diese Art Farbton schon sehr speziell.

Mark
Fortis Fortuna Adiuvat

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)

Blue_Monk
Beiträge: 142
Registriert: 21.02.2017 22:59

Re: Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Beitrag von Blue_Monk » 13.03.2019 21:14

Hallo Mark,
mir gefällt die Tinte sehr, wo kann man sie denn am günstigsten (Deutschland, Europa) kaufen?
Ich habe nur Überseeadressen im Internet gefunden.
Herzliche Grüße, Peter

OK, habe soeben mostwantedpens aus Nürnberg entdeckt. ;)

Tintenfinger
Beiträge: 505
Registriert: 11.02.2016 18:39
Wohnort: Bayern

Re: Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Beitrag von Tintenfinger » 14.03.2019 22:41

Danke für die Tintenvorstellung, Mark. Haben muss ich die aber nicht. So rein als Farbe liebe ich gelbliches Grün, das reicht von Quitschgrün über alle Abstufungen von warmem Gelbgrün bis zu Kaki und Schlammfarben. Aber als Tinte, auf Papier, sind sie mir dann meist doch zu hell für entspanntes Schreiben und Lesen längerer Texte. Ausser zum Markern vielleicht, oder Überschriften mit breiter Stubfeder. Schade.

Susi

Benutzeravatar
PapierundStift
Beiträge: 478
Registriert: 04.09.2015 16:35
Kontaktdaten:

Re: Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Beitrag von PapierundStift » 15.03.2019 6:57

Blue_Monk hat geschrieben:
13.03.2019 21:14
Hallo Mark,
mir gefällt die Tinte sehr, wo kann man sie denn am günstigsten (Deutschland, Europa) kaufen?
Ich habe nur Überseeadressen im Internet gefunden.
Herzliche Grüße, Peter

OK, habe soeben mostwantedpens aus Nürnberg entdeckt. ;)
Ich arbeite auch gerade daran... ;-)

Anja

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4449
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Beitrag von Tenryu » 15.03.2019 15:54

Mich erinnert die Farbe an die Iroshizuku Chiku-rin.

Blue_Monk
Beiträge: 142
Registriert: 21.02.2017 22:59

Re: Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Beitrag von Blue_Monk » 15.03.2019 16:03

Ich hoffe, sie ist etwas dunkler und geht ein bisschen in Richtung R&K Grün Altgold. :)

buchfan
Beiträge: 1656
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Kyo No Oto, Kokeiro (こけいろ)

Beitrag von buchfan » 15.03.2019 23:22

Ich arbeite auch gerade daran... ;-)

Anja
Liebe Anja,
heißt das, dass du vielleicht bald Tinten von kyo no oto in deinem Shop anbieten kannst?
Sie interessieren mich sehr, seitdem mir meine Freundin Heike zwei davon aus Tokio mitgebracht hat.
lg
mecki

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“