Sailor Jentle Oku-Yama

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Silent
Beiträge: 122
Registriert: 11.03.2015 17:30

Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Silent » 07.04.2015 10:49

Eure Tintenbetrachtungen haben mir schon so oft geholfen, dass ich nun auch gerne meinen Teil dazu beitragen möchte.
Es ist meine erste Tintenbetrachtung, insofern bitte ich um Verbesserungsvorschläge. :wink:
Ich hoffe, ihr könnt meine Sauklaue lesen, falls nicht ... ich übersetze gerne. :lol:

Mein großer Dank gebührt an dieser Stelle Tomas Baier, der mir die Photos entsprechend verkleinert hat und es mir so ermöglichte, diese Tintenbetrachtung hier ein zu stellen.

Sailor Jentle Oku-Yama

Die Oku-Yama ist eine der 8 Tinten aus den 4 Seasons Inks von 2014. Allerdings ist die OY keine neue Farbe, sondern nur eine Wiederauflage, der schon früher erschienen Tinte. Sie ist eine Abwandlung der vorherigen Jentle Grenade, wobei sie nicht gleich sind.
Sie kommt in dem typischen 50ml Glas (für13-17€) daher und hat das bekannte Ink Reservoir, um auch die letzten Tropfen aus dem Glas entnehmen zu können, soviel zur Theorie.
In der Praxis ist es nicht ganz so einfach, weil die meisten FH Federn zu lang sind, um bei niedrigem Tintenstand, den Rest entnehmen zu können.

Wie ich während, oder besser gesagt nach dem Bericht, schmerzlich erfahren musste, lässt sich diese rote Tinte nur extrem schwer von Händen (und Gesicht) entfernen. Selbst die Reduran Paste, die sonst super wirkt, konnte hier nur wenig ausrichten. Meinen Pulli muss ich erst noch waschen, dann kann ich euch auch sagen, wie gut sie sich aus einem Stoff auswaschen lässt. :evil:

So ... hier ist nun meine Betrachtung
image1_reduziert.jpg
image1_reduziert.jpg (358.81 KiB) 3946 mal betrachtet
image2_reduziert.jpg
image2_reduziert.jpg (354.48 KiB) 3908 mal betrachtet
Für Fragen und Kritik stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.
LG Silent

P.S. Wie füge ich die Oku-Yama dem Index hinzu?

werner
Beiträge: 2922
Registriert: 10.04.2007 17:26
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von werner » 07.04.2015 11:54

Silent hat geschrieben:Wie füge ich die Oku-Yama dem Index hinzu?
Hallo Silent,

das muss und wird von Moderatorenseite erledigt. Nachträgliche Änderungen an Postings können nur zeitlich begrenzt vorgenommen werden. Siehe hier:
http://www.penexchange.de/forum_neu/vie ... 52#p100452

Viele Grüße
Werner
Leserlichkeit ist die Höflichkeit der Handschrift. (Friedrich Dürrenmatt)

Ex Libris
Beiträge: 1986
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Ex Libris » 07.04.2015 12:07

Hallo Silent,

vielen herzlichen Dank für die Einstellung dieser Vorstellung. Ich finde, Du hast alles richtig gemacht - und Deine Schrift lässt sich auch ganz wunderbar lesen.

Das Rot ist, wie ich finde, ein richtig schönes Weinrot. Mir hat ja auch die Grenade sehr gut gefallen, auch wenn ich sie mir nicht gekauft habe, da mich diese ganze Sondertintenhuberei von Sailor nervt. Alle schönen Farbtöne bei denen sind irgendwelche Sondertinten, die man nicht mehr nachkaufen, wenn (falls) man mal ein Glas leer hat. Trotzdem: Eine wunderbare Farbe.

Viele Grüße,
Florian

Silent
Beiträge: 122
Registriert: 11.03.2015 17:30

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Silent » 07.04.2015 12:59

@Werner
Vielen Dank. :D

@Florian
Danke dir. Die Lesbarkeit meiner Handschrift ist abhängig vom Zustand meines Handgelenkes. :wink:

Ich wollte ja ursprünglich die Grenade, aber dann war sie wieder weg.
Daraufhin kaufte ich mir die Oku-Yama, aber ich hätte doch lieber die andere
weiter suchen sollen, da mir die OY zu bräunlich wirkt, obwohl kein Braun
enthalten ist. Die Grenade soll wohl violettstichiger sein, was ich eigentlich wollte. :evil:

Nochmals vielen Dank euch Beiden.
Grüße
Claudia

Tintania
Beiträge: 368
Registriert: 30.06.2014 14:18
Wohnort: Dresden

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Tintania » 07.04.2015 16:47

Hallo Claudia,

schön ist sie geworden, Deine erste Tintenbetrachtung.
Vor allem Deine Handschrift gefällt mir, der Farbton ist nicht so mein Fall…

Interessieren würden mich noch Deine Erfahrungen mit dem Reduran. Wirkt das bei anderen Tintenflecken besser? Dann könnte ich es gebrauchen :D

Deinem Handgelenk und der tintenbeklecksten Kleidung alle Gute,
Anja
Friendship is born at that moment when one person says to another:
What! You too? I thought I was the only one.
C.S. Lewis

Silent
Beiträge: 122
Registriert: 11.03.2015 17:30

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Silent » 07.04.2015 19:19

Tintania hat geschrieben:Hallo Claudia,

schön ist sie geworden, Deine erste Tintenbetrachtung.
Vor allem Deine Handschrift gefällt mir, der Farbton ist nicht so mein Fall…

Interessieren würden mich noch Deine Erfahrungen mit dem Reduran. Wirkt das bei anderen
Tintenflecken besser? Dann könnte ich es gebrauchen :D

Deinem Handgelenk und der tintenbeklecksten Kleidung alle Gute,
Anja
Vielen Dank Anja, das freut mich zu hören. :oops: :D

Reduran ist wirklich klasse. Manche extrem färbende Tinten in Kombination mit extrem hochgesättigt,
wie die Oku-Yama, gehen nicht immer sofort komplett weg. Es ist jetzt nicht wie ein typisches kurzes mit
Seife die Hände waschen, da muss man schon kräftig einreiben, erst nur Paste verreiben,
dann etwas Wasser hinzu und weiter reiben.
Es ist kein Wundermittel, aber ich habe vorher noch nie meine Tintenhände so sauber bekommen,
wie mit der Reduran.

Diese habe ich.
http://www.amazon.de/dp/B0062VBB72/ref= ... ds=reduran

Und das ist die Info Seite des Herstellers.
http://www.stoko-shop.de/hautreinigung/ ... olour.html

Du musst nur darauf achten, dass du die richtige Paste wählst, da es für diverse
Verschmutzungen auch verschiedene Reiniger gibt. Meines ist für bzw gegen Farben auf
Anilinbasis und Reduktionsfarbstoffverschmutzungen.

Grüße - Claudia

Thomas Baier
Beiträge: 1942
Registriert: 17.10.2003 19:27
Kontaktdaten:

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Thomas Baier » 07.04.2015 19:59

Hast Du sehr gut gemacht, Claudia.

Viele Grüße
Thomas

Silent
Beiträge: 122
Registriert: 11.03.2015 17:30

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Silent » 07.04.2015 21:34

Thomas Baier hat geschrieben:Hast Du sehr gut gemacht, Claudia.

Viele Grüße
Thomas
Nur dank deiner Hilfe. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4338
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Killerturnschuh » 15.04.2015 11:05

Vielen Dank für die sehr ansprechende Tintenbesprechung, Claudia.

diese Tinte wandert mal direkt auf meine Einkaufsliste. Ich nutzt voller Begeisterung die Grenade. Die Oku-Yama hat was....was genau muss ich im Selbstversuch herausfinden.

Ach, es beruhigt doch immer wieder festzustellen das nicht nur ich unter dem "Trilsyndrom" (kunstvolle Tintenspritzer auf Händen und Gesicht) leide. :wink:
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Silent
Beiträge: 122
Registriert: 11.03.2015 17:30

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Silent » 15.04.2015 12:43

Killerturnschuh hat geschrieben:Vielen Dank für die sehr ansprechende Tintenbesprechung, Claudia.

diese Tinte wandert mal direkt auf meine Einkaufsliste. Ich nutzt voller Begeisterung die Grenade. Die Oku-Yama hat was....was genau muss ich im Selbstversuch herausfinden.

Ach, es beruhigt doch immer wieder festzustellen das nicht nur ich unter dem "Trilsyndrom" (kunstvolle Tintenspritzer auf Händen und Gesicht) leide. :wink:
Servus Killerturnschuh ... was für ein Name. :lol:

Die Oku-Yama hat viele Gesichter, je nach Füllhalter und Papier, kommt sie anders rüber
und der Schimmer ist (Sailortypisch) fantastisch.

Wie ich schon schrieb, habe ich keinen direkten Vergleich zur Grenade. Thomas meinte,
dass die Grenade violett-stichiger sei. Wenn du also wieder dieses violett-stichige suchst,
solltest du dir erst mal eine Probe besorgen, denn die OY ist weicher, wärmer (Farbtemperatur)
und ist ein tieferes Dunkelrot. Alles natürlich unter Vorbehalt, da ich eben keinen direkten Vergleich habe,
dafür aber stundenlang recherchiert habe. 8)
Falls du Zweifel haben solltest, ob sie das richtige für dich ist, dann PN mich, ich kann dir eine Probe schicken.

OT
So ... und nun bitte ich noch um Aufklärung des Wortes » Trilsyndrom. Syndrom ist klar, Tri oder Nitril wäre auch klar, aber nur Tril? Bitte lass mich nicht unter den Ahnungslosen verweilen? :?:

C Yar

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4338
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Killerturnschuh » 15.04.2015 14:45

Tja, du musst zugeben er klingt gefährlich 8) :wink:

Diesem Anngebot kann ich doch auf keinem Fall widerstehen.
Wilfried würde jetzt schreiben: " Du hast eine PN" :wink:

Das Trillsyndrom:Jadzia Dax, ein vereinigter Trill (Star Treck) hat wunderbare, höchst dekorative Flecken am Körper. :mrgreen:
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Silent
Beiträge: 122
Registriert: 11.03.2015 17:30

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Silent » 15.04.2015 15:00

Aaaaahhhhh :idea: Danke.
PN zurück.

Ex Libris
Beiträge: 1986
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Ex Libris » 15.04.2015 21:41

Off Topic:

Aber auch die spätere Wirtin Ezri Dax. :wink:

Viele Grüße,
Florian

Silent
Beiträge: 122
Registriert: 11.03.2015 17:30

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Silent » 16.04.2015 10:25

Ex Libris hat geschrieben:Off Topic:

Aber auch die spätere Wirtin Ezri Dax. :wink:

Viele Grüße,
Florian
Ja ja, die Tintenkleckse sind also auch extraterrestrisch sehr beliebt. :roll:
Ex Libris hat geschrieben: Das Rot ist, wie ich finde, ein richtig schönes Weinrot. Mir hat ja auch die Grenade sehr gut gefallen, auch wenn ich sie mir nicht gekauft habe, da mich diese ganze Sondertintenhuberei von Sailor nervt. Alle schönen Farbtöne bei denen sind irgendwelche Sondertinten, die man nicht mehr nachkaufen, wenn (falls) man mal ein Glas leer hat. Trotzdem: Eine wunderbare Farbe.
Viele Grüße,
Florian
Zum Glück sind die Sailor LE Tinten wiederkehrer, somit hat man immer wieder die Chance sie zu kaufen. Auch die OY gab es ja schon mal. Die Sailor-Philosophie kann ich trotzdem nicht nachvollziehen. Zumal sie dann zwischendurch eine ähnliche Farbe raus bringen. Ob Oku-Yama und Grenade, Souten und Sky-High, Tokiwa-Matsu und Epinard und so weiter und so fort. Da sind oft nur Nuancen dazwischen, aber es scheint sich zu rentieren. Bei den Ami's hört liest man nur noch, wieviel Gläser auf Reserve gekauft werden (ich rede jetzt aber nicht von 2-3 ... nein ... die kaufen immer gleich 5-6 Gläser. :shock:

Viele Grüße zurück
Claudia

Ex Libris
Beiträge: 1986
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Sailor Jentle Oku-Yama

Beitrag von Ex Libris » 21.04.2015 11:39

Hallo Claudia,

"die kaufen immer gleich 5-6 Gläser."

Das fehlte mir ja gerade noch, dass ich mir gleich solche Tintenlager anlege. Ich habe ohnehin genug (mit der Tendenz zu zuviel) Tinte. 8)

Viele Grüße,
Florian

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“